Was ist die perfekte Bitrate beim aufnehmen von Audio Cd"s?

S

Starbuck23

Starbuck23
Mitglied seit
16 Sep 2005
Beiträge
1
Reaktionen
0
Ort
Köln
Hi" Ich bins mal wieder, euer angehender Party Dj. Erstmal danke für eure letzte anteilnahme an meinen Thema( Wer kann mir helfen ein guter Dj zu werden). Jetzt habe ich da ein Problem, und zwar bin ich gerade dabei meine ganzen Audio Cd"s in mp3 s umzuwandeln,so das ich wirklich nur mit dem Laptop arbeiten kann. jetzt steht da immer ,geben sie die Bitrate an" Was ist die Optimale Bitrate zum Auflegen mit dem Laptop??
Bin gespannt auf eure Antworten.

Danke euch

Starbuck 23
 
S

Samoht

Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.118
Reaktionen
50
Also ich sag mal so...alles ab 192 KBit ist brauchbar. Wenn ich meine Vinyls zum Auflegen digitalisiere, dann in 320 KBit auf langsamster Stufe.

Aber ab 192 Kbit merkt man als Normalsterblicher keinen Unterschied mehr zu höheren Bitraten. Trotzdem würde ich dir empfehlen, wenn du nicht auf Speicherplatz achten musst in 320 Kbit zu encodieren.
 
G

Gast 8575

Guest
Ich persönlich rippe alle meine MP3s mit 192, da ich finde dass dies eine gute Balance zwischen Speicherplatz sparen und guter Qualität. 192 sind eigentlich auch standard...
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
12 Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
unterschied bei alles über 128 hört im club sowieso kein mensch...
und ich denke auch keiner auf ner normalen anlage zuhause ;)
 
laurin

laurin

Well-known member
Mitglied seit
28 Aug 2003
Beiträge
1.439
Reaktionen
30
Ort
Langenfeld
s-tek schrieb:
unterschied bei alles über 128 hört im club sowieso kein mensch...
und ich denke auch keiner auf ner normalen anlage zuhause ;)


ohh doch, den unterschied hörst du zu hause;)
 
Ripper

Ripper

Rock-DJ
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
846
Reaktionen
11
ohh doch, den unterschied hörst du zu hause
Jep, total richtig. Kommt aber auch darauf an welche Anlage man hat. Eine vom Spermüll dürfte wohl kaum einen Unterschied machen. Aber bei gutem Equipment hört man es 100 %.
Zum Topic: Also 192 kpps ist echt gut, besser finde ich eine variable Bitrate mit Durchschnittlich 240 kpps, da man da echt eine spitzen Qualität hat und das ganze nicht wirklich mehr Platz braucht.
 
V

Vater Unser

Unser Sandmännchen
Mitglied seit
4 Sep 2005
Beiträge
924
Reaktionen
47
Ort
Tech-Hausen
ich würde 192kbps nehmen, da es so zum Einen nicht so lange zum Kodieren braucht wie bei 320kbps, und du Speicherplatz sparst...den Unterschied hört man kaum, dat wird keiner Sau auf der Party auffallen, ob deine Lieder mit 192kbps oder 320kbps kodiert sind...ist deine Festplatte groß genug (i würd sagen so ab 200gb), kannste auch ruhig 320kbps nehmen, da kommt's dann ja net auf den Speicherplatz an

und je höher die Bitrate, desto mehr Rechenleistung erfordert deine DJ Software (in deinem Fall halt BPM Studio oder Traktor, wenn ich mich recht entsinne), desto eher kann es passieren, dass die mal stockt, was natürlich net so angenehm ist, besonders im Übergang, da die Tracks danach meistens neu synchronisiert werden müssen...
 
DJHotride

DJHotride

Silver-League
Mitglied seit
3 Aug 2005
Beiträge
753
Reaktionen
18
Ort
Essen
Wie wärs einfach mal die Möglichkeiten der Zeit zu nutzen und VBR zu nehmen??? Ist es nicht gerade das, wenn man die perfekte Balance zwischen Qulität und Speicherplatz sucht???
 
G

Gast7745

Guest
DJHotride schrieb:
Wie wärs einfach mal die Möglichkeiten der Zeit zu nutzen und VBR zu nehmen??? Ist es nicht gerade das, wenn man die perfekte Balance zwischen Qulität und Speicherplatz sucht???

Wenn wir schon mal bei den Möglichkeiten der Zeit sind:

BPM Studio 5 unterstützt OggVorbis.

Und was MP3 anbetrifft, so kann ich nur DJ Hotride zustimmen.
Die verlinkten Threads sind auch nicht so der Hammer... Bitrates anhand weißem Rauschens zu vergleichen, ist sinnlos. Einzig und alleine Blindhörtests mit richtigem Musikmaterial helfen da weiter.

@Threadstarter: wenn du es ernst meinst mit deinem Party DJing, empfehle ich dir dich unbedingt mal auf www.audiohq.de durchzulesen und dann neu anzufangen. Nur dann ist auch Archivqualität gegeben.
 
tom beltor

tom beltor

living in a digital world
Mitglied seit
12 Mai 2005
Beiträge
1.472
Reaktionen
105
Ort
Berlin
am besten, wenn mp3... vbr 192 - 224 kb in 48.000khz.
 
U

uebl

klickklack.klingklang
Mitglied seit
9 Jul 2005
Beiträge
189
Reaktionen
19
standart (wave) ist aber 16bit stereo 44khz. mit 48khz duerfte's hier und da schwierigkeiten geben.
 
M

mfshva

Well-known member
Mitglied seit
25 Jun 2004
Beiträge
507
Reaktionen
8
Ort
Halle-Neustadt
48khz macht in einigen programmen probleme oder besser machte es und ist sinnlos wenn man wie 90% der djsoftware user seine soundkarte auf 44khz laufen hat.
Mixvibes unterstützt auch ogg . BPM Studio5 wird wohl leider nicht vor nächstes Jahr erscheinen..........
Ich selber nehme EAC zum CD Rippen mit VBR 192-256kb bzw. Digiscratch mit Fraunhofer Encoder bei 192kbit um vom vinyl zu überspielen.
 
tom beltor

tom beltor

living in a digital world
Mitglied seit
12 Mai 2005
Beiträge
1.472
Reaktionen
105
Ort
Berlin
wenns sinnlos ist wozu gibt es das dann.
ausserdem glaube ich das eine vinyl 48.000 khz hat.
bei einer audio cd wurden die infach nur weggeschnitten.
ich glabe ein MD recorder unterstuetzt das auch.
 
M

mfshva

Well-known member
Mitglied seit
25 Jun 2004
Beiträge
507
Reaktionen
8
Ort
Halle-Neustadt
So ein Blödsinn man kann auch cds bzw. mp3 mit 96khz erzeugen ist aber totaler nonsens weil so ein Schwachfug spielt selbst meine Hammerfall nicht mehr fehlerfrei ab bei 3ms latenz in der DJsoftware. So bringst du jedes programm bzw. soundkarte an´s limit und das total sinnlos weil 44khz sind nunmal CD qualität. Und da eine Vinyl Analog ist braucht man dort auch keine Codierung und schon ganricht mit digitalen 48khz *lol*
 
G

Gast7745

Guest
tom beltor schrieb:
am besten, wenn mp3... vbr 192 - 224 kb

Falsch

tom beltor schrieb:

auch falsch.


Am besten, wenn man MP3 verwenden will:
LAME 3.96.1 mit insane preset (CBR 320kbps).
In der Regel absolut nicht hörbar schlechter (in Blindtest aufgezeigt):
LAME 3.96.1 mit extreme (VBR ~250kbps) und standard (VBR ~180kbps).

Das sind optimierte Einstellungen, besser geht's mit der MP3 Technologie zur Zeit nicht.
Wem das nicht reicht, der hat unter den lossy codecs mit Musepack und Vorbis sehr gute (bessere) Alternativen. Lediglich die Kompatibilität lässt oft zu wünschen übrig (auf Hardwareseite).

Eine CD liegt in 44KHz vor. Es macht absolut keinen Sinn, die auf 48KHz hochzurechnen. Im Gegenteil, der Klang leidet durch Rundungsfehler.
 
G

Gast7745

Guest
mfshva schrieb:
BPM Studio5 wird wohl leider nicht vor nächstes Jahr erscheinen..........

Über das genaue Erscheinungsdatum habe ich mich leider nicht informiert, ich habe nur von Vorbissupport gelesen. Ich dachte, der Release steht unmittelbar bevor, sorry!
 

Ähnliche Themen

Templeton Peck
Antworten
6
Aufrufe
1K
Danny Who
Danny Who
slisystem
Antworten
0
Aufrufe
13K
slisystem
slisystem
J
Antworten
0
Aufrufe
834
jok'R
J
 
Oben