Was macht der Jeff Mills da? Kennst Ihr die schon?

bassline8

bassline8

DJ Rentner
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
2.612
Reaktionen
131
Ja kennst ich schon lange ;)
Jeff Mills geht halt mit seinen 3 Turntables ab wie Eichhörnchen auf XTC.:)
Allerdings muss man auch sagen, daß man selbst bei einem so erfahrenen DJ hört, wie man mit 3 TTs schnell an die Grenzen kommt in Bezug auf Beatmatching. Einiges läuft vom Sync her arg aus dem Ruder (wie gesagt für einen Profi).
Aber er hat es immer schnell wieder unter Kontrolle.

Auf jeden Fall sehr gute Videos.
 
F

Floh Baerlin

Bezirksbezirzer
Mitglied seit
Apr 2007
Beiträge
3.103
Reaktionen
131
Ort
01099
Aber er hat es immer schnell wieder unter Kontrolle.
Und ich denke, genau DA liegt das Können! 3 Quellen zu synchen ist nicht unbedingt sehr schwer. Dies aber innerhalb kürzester Zeit zu betreiben und dann auch noch die zu schnelle/langsame Platte ebenfalls innerhalb kürzester Zeit zu lokalisieren, bedarf imo viel Übung und auch Talent. Und hier trennen sich die Wege derer, die's können und die's halt mal probieren.
Bei Mills sind auch oft EFX und Drummachines dabei, was sein Setup nochmal um einiges komplizierter macht - vom Handling her gesehen.

Wenn man sich Umek anschaut, so ist dieser mittlerweile bei 4 Decks angekommen und alles, was er damit fabriziert scheint wie aus einem Guß. Schon damals mit "nur" 2 oder später dann 3 TTs war es unheimlich faszinierend zu sehen, wie bei ihm eine Vinyl nach der anderen auf die Teller flattert und er sich eben genau das aus den Scheiben filtert, was er für essentiell hält. Und alles paßt zusammen, läuft synchron, und rockt!
Nicht vorzustellen, was er mit einem Setup à là Liebing anstellen könnte!? :eek:
 
EXP

EXP

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2004
Beiträge
357
Reaktionen
12
Ort
Berlin
na ein umek oder ein liebing mit jeff zu vergleichen halte ich für quatsch. Jeff mills ist einer der alten schule und das was er macht ist grandios -mixtechnisch gesehen. gibt wohl kein besseren und auch niemanden der so schnell an die fähigkeiten rankommt.

und normal das die junge genration dazu sagt es rumpelt ab und zu mal oder ist ja absolut hektik. der unterschied ist einfach jeff mills spielt in einer stunde ca 30 tracks - jemand von der neuen generation maximal 15. es hat sich da schon mixtechnisch was entwickelt. der eine mag es der andere nicht.
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
das ist teil der DVD "exhibitionist" die bei ebay und amazon mitlerweile nicht selten für über 100EUr weggeht ;)
der jef is ja auch mein persönliches vorbild. ick hab viel von seinem mixstil gelernt und mache einiges denke ich ähnlich...spiel ja auch gern auf 3tellern, allerdings komm ick auch an die klasse von ihm nichtmal annähernd ran, is klar :)
man kann bei der DVD übrigens selbstständig zwischen drei kamera perspektiven wählen, von vorne, von oben und vonner seite...das ist mal absolut großes heimkino :)
 
Zuletzt bearbeitet:
bassline8

bassline8

DJ Rentner
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
2.612
Reaktionen
131
und normal das die junge genration dazu sagt es rumpelt ab und zu mal oder ist ja absolut hektik.
LOL, wenn du damit auf meinen Post anspielst danke für das Kompliment.
Junge Generation, wie geil ist das denn.

Der Jeff Mills ist ein großer, da für kein Weg dran vorbei.
 
Z

Zen5656

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2007
Beiträge
185
Reaktionen
9
Hab das video ich auch in den Favoriten. Habe aber nie mehr als die Hälfte von Part 1/5 geschaut. Der Sound ist mir einfach zu langweilig :p

Frage: warum tippt er immer so die Fader an? Hat er Parkinson oder ist das einfach sein style? :D
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
damit kannst du einfach rhytmischer und instrumenteller mit dem fader umgehen beim raus und reinfaden ;)
 
Z

Zen5656

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2007
Beiträge
185
Reaktionen
9
Ok aber fünf mal zittrig von oben drauf tippen sieht trotzdem lustig aus :D
 
Byzantine

Byzantine

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
144
Reaktionen
2
Ort
Wien
sehr schönes video, da verschwimmen schön langsam die grenzen zwischen auflegen und produzieren :D
 
EXP

EXP

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2004
Beiträge
357
Reaktionen
12
Ort
Berlin
LOL, wenn du damit auf meinen Post anspielst danke für das Kompliment.
Junge Generation, wie geil ist das denn.

Der Jeff Mills ist ein großer, da für kein Weg dran vorbei.
ne aber wer kennt denn heute von den partygängern noch jeff mills? werden doch immer weniger die ihn kennen und auch nciht wissen was er überhaupt für ein sound spielt.

alle haben ihre eigenen welt und sind glücklich.

..."Hab das video ich auch in den Favoriten. Habe aber nie mehr als die Hälfte von Part 1/5 geschaut. Der Sound ist mir einfach zu langweilig"

das minimalgeplänker ist langweiliig das aber defintiv nicht !!!
 
  • Danke
Reaktionen: ZIG
Byzantine

Byzantine

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
144
Reaktionen
2
Ort
Wien
ne aber wer kennt denn heute von den partygängern noch jeff mills? werden doch immer weniger die ihn kennen und auch nciht wissen was er überhaupt für ein sound spielt.
man könnte auch sagen, wer kennt von den partygängern überhaupt star djs? ich denke es gibt nur wenige die den meisten ein begriff sind. tiesto ist wohl einer davon...

alle haben ihre eigenen welt und sind glücklich.
Da hast du vollkommen recht, aber das gilt leider auch in ganz anderen dingen heutzutage ;)
 
Z

Zen5656

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2007
Beiträge
185
Reaktionen
9
..."Hab das video ich auch in den Favoriten. Habe aber nie mehr als die Hälfte von Part 1/5 geschaut. Der Sound ist mir einfach zu langweilig"

das minimalgeplänker ist langweiliig das aber defintiv nicht !!!
Hey warum greifst du mich jetzt gleich an ;) Zur Beruhigung: ich mag auch kein Minimal.

Auf nen Gig von Jeff Mills würde ich trotzdem gehen :D Haste mal ein gutes Set von ihm da?
 
Acoustic Armageddon

Acoustic Armageddon

50% of Wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
476
Reaktionen
42
Ort
Kevelaer
Der is voll getickt. Der klopft auch immer auf die EQs,auch wenn der die nicht dreht. *g*
Das mach ich immer beim Pitch vom TT :p

Ps: Aber cool was der da so macht.
 
LordCobra

LordCobra

...lange verschollen...
Mitglied seit
Jun 2006
Beiträge
3.005
Reaktionen
225
Ort
74523 SHA
man könnte auch sagen, wer kennt von den partygängern überhaupt star djs?
DJ bobo kennen sie alle...
...und DJ ötzi...

viele suchen sich die events immer noch nach den headlinern aus,
also müssen zumindest einige die namen kennen.
und voll sind die events auch bei den alten choryphäen,
es gibt also noch genügend, bei denen die namen ziehen.

aber das mehr leute dann wegen geilem sound hin gehen,
nicht wegen technischer fähigkeiten des DJs, ist doch klar.
witte und natus können mit mills technisch nicht mithalten,
brettern aber schöner.
otto-normalraver kann doch die technik gar nicht beurteilen...
wie sollte er denn danach entscheiden? nur vom hörensagen?
 
EXP

EXP

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2004
Beiträge
357
Reaktionen
12
Ort
Berlin
ja aber so ist der lauf der dinge. aber wen man mal schaut wo die "Großen Detroiter " ihre Gigs haben, ziehn sie mittlerweile ein Bogen um Deutschland. Ganz selten mal ein Detroiter in Deutschland und wen dann im berghain oder in der Axe Berlin-Detroit im tresor.

Die zeiten haben sie geändert gerade in zeiten von Minimal-Techno. Und ich denke auch das viele einfach nur hingehen betreffs der Veranstaltungsreihe. Sprich der Nme Cocoon gällt und jeder geht weil es cocoon ist und nciht weil da ein DJ XY spielt. Oder I love Techno hat so ein Namen das viele da einfach nur hinfahren weil es i love techno ist und sie vllt in ihrem autoradio von ihrem kumpel eine mix cd bekommen haben wo drauf steht adam beyer live @ i love techno und sie dann gleich schwärem Adam beyer ist der Größte. Aber so ist das mit dem Generationswechsel. Es interessiert nur noch die party aber die Musik anscheinend nicht mehr so was ich ein bissel für Respektlos halte.
 
bassline8

bassline8

DJ Rentner
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
2.612
Reaktionen
131
Es interessiert nur noch die party aber die Musik anscheinend nicht mehr so was ich ein bissel für Respektlos halte.
Wird jetzt mal wieder ein wenig off Topic hier, aber ich für meine Erfahrung kann sagen, daß es in meinem Umfeld schon immer so war.
Es gibt / gab 2-3 Personen, die wirklich richtig tief in der Sache drinstecken und quasi vorschlagen, wo man hinfährt. Und die anderen sind dann halt mitgekommen. Da sehe ich persönlich gar nicht so eine großen Unterschied.
Das einzige wäre halt, daß es damals alles relativ jung war und sich manche Stile halt noch in den Kinderschuhen befanden. Da war dann auch der Mix etwas bunter, soll heißen, im Kölner Warehouse / Space Club hörte man an einem Abend Techno, Acid, Trance, Hardcore etc.

Das die ganzen Personen, die ich damals da gesehen habe nur wegen eines bestimmten DJs da waren, glaube ich eher weniger. Nur der Väth hat damals schon seinen "Fanclub" mit dabei gehabt. Und so wahnsinnig oft habe ich Leute wie den Jeff Mills, Blake Baxter etc. nicht in Köln zu Gesicht bekommen.
 
EXP

EXP

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2004
Beiträge
357
Reaktionen
12
Ort
Berlin
ja eben selten zu gesicht bekommen aber sie waren früher wesentlich mehr in Deutschland. Gerade Tresor Berlin hatte sie fast jeden Monat ein bis 2 solcher leute.

heute sieht man siein Deutshclkand so gut wie gar nicht mehr.

Ich weiß nur Theo Parrish auf der der Coke Tour und dann halt berghain oder tresen.
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Schon sozusagen das Gegenteil vom mixen mit Rotaryfadern.
bockt, sound bockt mich aber @home nicht in a nighclub with proper system?
Dann ist es nicht mehr Kool DJ Snaip sondern Rave DJ Snaip!
:D


Ich finde auch interessant das er ähnlich rough mixt wie viele NY House DJs, wenn da mal was nicht passt ist das eben wie beim Funk, das muss so!
 
 
Oben