Was sind "Stimmen" bei einem Synthesizer?

G

Gast30

Guest
Hallo zusammen,

bin absoluter Newbi im Synthesizer Bereich und will mir demnächst einen kaufen, doch bei jeder Synthesizerbeschreibung stell ich mir die Frage, 'was sind Stimmen'...? Der eine Synthesizer hat 25, der andere wiederum 100, aber was sind Stimmen genau? Sind das werksfertige Sounds, die im Synthesizer schon integriert sind?

Ich schäm mich das fast schon zu fragen, da das sich die Frage bestimmt genauso blöd anhört wie: "Was ist ein Auto?" ;D

Wäre trotzdem lieb, wenn ihr mir weiterhelfen könntet...

Gruß Spy
 
S

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
1.427
Reaktionen
207
Ort
Hinter den Bergen
Im Gegensatz zu Sounds oder Instrumenten gibt die Zahl der Stimmen darüber Auskunft, wie viele ..naja Stimmen oder Töne am Ende maximal gleichzeitig wiedergegeben werden können. Drücke ich eine Taste, so kann z.B. für den erzeugten Klang eine Stimme benötigt werden – bei einem Dreiklang dementsprechend dann 3 Stimmen, usw...
Doch kann ein Instrument/Sound auch aus mehreren Bestandteilen bestehen und dadurch mehr Stimmen benötigen – wenn z.B. ein Klavier mit einem Streichersound gedoppelt wird, so kann dieses Layer bei einem Dreiklang vielleicht schon 6 Stimmen verbrauchen. Gerade besonders fette Sounds verbrauchen so oft sehr viele Stimmen.
Die meisten Geräte verfügen auch noch über einen Multi-Mode: sprich es lassen sich verschiedene Sounds/Instrumente gleichzeitig und unabhängig ansteuern: Je mehr Stimmen vorhanden sind desto flexibler und unabhängiger lassen sich dann natürlich die einzelnen Instrumente spielen, ohne das plötzlich Töne verschluckt werden.
Zu Erwähnen wäre noch, dass die meisten Bezeichnungen meist sehr Herstellerspezifisch benutzt werden: Instruments, Sounds, Tones, performances, etc....
Stimmen = Polyfonie, Anzahl
Monofon: nur eine einzige Stimme

Unabhängig von der Anzahl der Stimmen:
Sounds/Instruments/Timbres, etc...: Anzahl der Klangfarben
Multimode / Multitimbralität: Mehrere Sounds Gleichzeitig
Monomode: nur ein Sound zur Zeit

Analoge Subtraktive oder virtuelle haben meist weniger Stimmen: 1-32
Sampler Rompler sollten möglichst viele haben – meist ab 32 aufwärts.
 
G

Gast30

Guest
Jap .....ne grobrechnung kann man sagen ...Ein Gerät mit 30sig Stimmen gibt dir im Multimode 3 fette Synthisounds (d.h. 3 Spuren) optimal wieder.

Man sollte sich gut überlegen ob man sich teure Geräte mit vielen Stimmen kauft ,die Datenmenge die über midi gesendet werden kann, kann nicht bei so vielen Spuren mit noch mehr Controller-Einstellungen verzögerungsfrei funktionieren !
Gute teure Synthis haben meistens einen Multimode ,auch wenn es kaum möglich ist alle 16 Kanäle Effektiv zu nutzen !
Dank midi !

Monofone Geräte sind mit 8 Stimmen absolut genial und es kommt zu keinem Mididatenstau da man eh nur eine Spur hat !

Der Mix aus beidem machts ! ;)

Mfg Luis ... :)
 
 
Oben