Welche HiFi-Nadel zum Digitalisieren (100 - 300€)

Chrisssss

Chrisssss

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2004
Beiträge
197
Reaktionen
5
Ort
bei Hannover
Guten Morgen,

Ich möchte mir gerne eine HiFi Nadel zum Digitalisieren meiner Platten (für SSL) kaufen.

Ich habe des öfteren hier im Forum von der 'AT95E' gelesen. Was gibt es sonst noch für gute möglichkeiten.

Hat einer mal die Clearaudio 'Aurum Classic Wood' oder die 'Aurum Alpha Wood' getestet?

Oder wie sieht es mit dem "Denon DL-103R" aus? Das wird ja häufig von der Fachpresse gelobt.

Wär cool, wenn ihr mir da was empfehlen könntet.

Beste Grüße,
Chris
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.903
Reaktionen
446
Ort
Oberhausen
Goldring 1022GX, bzw. 1042GX.

Ist ein MM System und paßt daher an jedes Pult. Ich nutze es selber und bin super zufrieden. Kostenpunkt ca. 220,-Euro
 
G

Gast14221

Guest
Guten Morgen,

Ich möchte mir gerne eine HiFi Nadel zum Digitalisieren meiner Platten (für SSL) kaufen.

Ich habe des öfteren hier im Forum von der 'AT95E' gelesen. Was gibt es sonst noch für gute möglichkeiten.

Hat einer mal die Clearaudio 'Aurum Classic Wood' oder die 'Aurum Alpha Wood' getestet?

Oder wie sieht es mit dem "Denon DL-103R" aus? Das wird ja häufig von der Fachpresse gelobt.

Wär cool, wenn ihr mir da was empfehlen könntet.

Beste Grüße,
Chris
Hi
Das kommt drauf an wieviel Du ausgeben willst, ich z.B. benutze seit kurzen die von Dir angesprochene AT95E und bion voll zufrieden, allerdings digitalisiere ich auch immer nur kurze Stücke von Platte (zum Samplen für HipHop-Produktionen) ansonsten hab ich Dir hier mal nen Link angefügt:

http://www.phonophono.de/YPreiswert__gut2.php3?Kennung=


Der Laden ist etwas teuer, da würde ich mich eher bei Ebay oderso nach den Nadeln/Systemen umschauen (habe mein At95E bei Ebay neu für 15 Euro bekommen) jedoch kann man auf der Seite sich gut etwas anlesen und rumstöbern!
Hoffe ich konnte helfen!
MfG
Strategy
 
Chrisssss

Chrisssss

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2004
Beiträge
197
Reaktionen
5
Ort
bei Hannover
Goldring 1022GX, bzw. 1042GX.

Ist ein MM System und paßt daher an jedes Pult. Ich nutze es selber und bin super zufrieden. Kostenpunkt ca. 220,-Euro
Konnte die 1042GX leider nicht finden, oder meintest du die G1042, weil GX steht denk ich mal fuer "Gyger S", und soweit ich weiss gibt es die 1042 nur mit Gyger Schliff. Ist das so?

Auf jedenfall finden sich im Internet auch viele gute Bewertungen darueber, danke fuer den Tipp.

@Strategy: Wuerde 100 bis 300 ausgeben wollen (steht im Topic Titel ;-) )
 
Chimmy

Chimmy

PORN 2 ROCK !
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
1.117
Reaktionen
78
Ort
Ulm
AW: Welche HiFi-Nadel zum Digitalisieren (100 - 300€)

Hi!

Also ich bin auch gerade am suchen nach einer guten HiFi Nadel die noch im bezahlbaren Rahmen liegt für die Digitalisierung von Klassik/Opern Platten.


Das System wird erstmal an einem 1210er betrieben werden, ich habe zwar die Option ein Transrotor zu benutzen, das ist mir allerdings etwas zu heikel, da das Teil bei lockeren 15.000€ liegt...

Ich hab ein Budget von maximal 350€ und mir wurde im Heimischen HiFi Laden zu einer Denon 103R geraten oder Alternativ zum Goldring Eroica LX .


Der 1210er hat Brandneue OFC-F7(99.99999% Reinheit) Kabel bekommen und ist an einem Edlem Phono-Entzerrer angeschlossen, welcher wiederum an einer RME Hammerfall Soundkarte eingespeißt wird. Ich hab Wavelabs und Samplitude zur Nachbearbeitung zur Verfügung und guten Freund der Soundtechniker und Mastering-Freak ist, steht mir auch zur Seite...


Was könntet ihr mir noch empfehlen, was ihr schon selbst gehört oder ausprobiert habt?


Herzlichen Dank schonmal...


Liebe & Grüße
maximo
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.903
Reaktionen
446
Ort
Oberhausen
Was könntet ihr mir noch empfehlen, was ihr schon selbst gehört oder ausprobiert habt?
Ich habe ja auch immer Nadeln empfohlen, jedoch hat sich dieses mit dem Lesen diverser Zeitschriften widerlegt. Es gibt kein Allround System. Man muss immer Abstriche machen.

Jede Nadel klingt anders, daher kann man nie den Originalsound der Vinyl erreichen. Es gibt keine Nadel, die linear arbeitet.

Ben Liebrand digitalisiert seine Vinyls für die Grand Inches (sofern er kein Mastertape bekommt) mit dem Denon 304 Moving Coil System und nimmt direkt mit 16bit in 44,1kHz auf, um spätere Rundungsfehler zu vermeiden. Die Grand-Inches klingen sehr gut.
 
brietzmann

brietzmann

dubba
Mitglied seit
Sep 2008
Beiträge
44
Reaktionen
0
Ort
Stuttgart
ich habe von meinem vater gerade den hifi-plattenspieler bei mir stehen. is ein thorens td280 mk II (falls es jemand interessiert) mit nem grado prestige gold. das ding klingt sehr gut. ich bin gerade dabei einige platten (vor allem basslastigeres house und techno) zu digitalisieren und die dinger klingen mit ein bisschen nachbearbeitung (minimale rauschentfernung) um einiges dynamischer sowohl in den höhen als auch im bass.
kann das grado nur empfehlen. und kosten tuts auch nur 200€

guckst du hier:

click
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.903
Reaktionen
446
Ort
Oberhausen
kann das grado nur empfehlen. und kosten tuts auch nur 200€
Das werde ich mir mal näher ansehen, da ich mein Goldring evtl. abgebe. Der nächste Favorit wäre evtl. das Denon, aber leider habe ich keine MC Vorstufe.
 
brietzmann

brietzmann

dubba
Mitglied seit
Sep 2008
Beiträge
44
Reaktionen
0
Ort
Stuttgart
die grado gold läuft mit mm-vorverstärkern.

ich kann dir mal ein unbearbeitetes soundbeispiel hochladen wenn du willst.
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.903
Reaktionen
446
Ort
Oberhausen
die grado gold läuft mit mm-vorverstärkern.

ich kann dir mal ein unbearbeitetes soundbeispiel hochladen wenn du willst.
Das ist ein Maßnahme. Was hast Du denn da, was jeder kennt? Dann kann ich mal vergleichen. Wie sieht denn die Kette aus?
 
brietzmann

brietzmann

dubba
Mitglied seit
Sep 2008
Beiträge
44
Reaktionen
0
Ort
Stuttgart
meinste mit kette meine signal-kette?

ich lass den plattenspieler über den phono-preamp von nem technics su-vz320 hifi-verstärker laufen. das geht dann über den tape-ausgang in meine soundkarte und die speist das dann über den tape-kanal wieder in den verstärker ein.
is also relativ einfach gelöst. der phono-preamp klingt ganz gut und der verstärker hat mich 60€ bei ebay gekostet.^^

an bekanntem vinyl hätte ich folgende anzubieten:

herbie hancock - rockit
gregor tresher - a thousand nights
oliver koletzki - der mückenschwarm
the qemists - join the q (180g version)
gebrüder teichmann - the number of the beat.

das sieht jetzt alles sehr durcheinandergewürfelt aus, aber ich hab halt nen vielfältigen musikgeschmack :D
was willste?
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.903
Reaktionen
446
Ort
Oberhausen
Ganz ehrlich? Wenn ich mir das durchlese,
ich lass den plattenspieler über den phono-preamp von nem technics su-vz320 hifi-verstärker laufen.
dann lassen wir es lieber.

Den Verstärker hatte ich selber mal, der Vorverstärker klingt nicht linear und färbt das Signal zu stark ein.
 
M

marc1980

Active member
Mitglied seit
Sep 2007
Beiträge
29
Reaktionen
0
Hi!

Ich klink mich hier mal ein.

Mein TT (Denon DP-DJ 150) hat einen digitalen Ausgang. Spricht irgendwas dagegen, den zu benutzen und dafür auf den (eingebauten) PreAmp zu verzichten? Oder lieber gleich einen anderen TT nehmen?
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.903
Reaktionen
446
Ort
Oberhausen
Mein TT (Denon DP-DJ 150) hat einen digitalen Ausgang. Spricht irgendwas dagegen, den zu benutzen und dafür auf den (eingebauten) PreAmp zu verzichten? Oder lieber gleich einen anderen TT nehmen?
Den Wandler würde ich mir schon selber aussuchen wollen, denn auch da gibt es Unterschiede.
 
M

marc1980

Active member
Mitglied seit
Sep 2007
Beiträge
29
Reaktionen
0
Das ist halt wirklich so ein Ding. Wenn ich die ersten 200 Platten digitalisiert hab und feststelle, dass es ohnen großen Mehraufwand besser geht, dann hat man erstmal die Schnauze voll.

Ich denk halt darüber nach, die zwei Denon mit den DJ-S zu verkloppen und mir dann einen Technics mit Pre-Amp und eine neue Nadel zu besorgen. Digitalsieren kann ich ja dann auch mit der Soundkarte. M-Audio Fast Track Pro. Altenativ habe ich noch einen Technics Ps770 da. Die dürften doch eigentlich ganz gut sein???
 
Bunse

Bunse

Was soll hier stehen?
Mitglied seit
Jul 2008
Beiträge
973
Reaktionen
3
Ort
Darmstadt
Hallo Leute,
ich hab mal den Hifi-Plattenspieler von meinem alten Herrn ausgegraben, um damit meine kleine Vinyl Sammlung zu Digitalisieren.
Leider musste ich feststellen, dass an dem System (Yamaha MC-9) der Nadelträger verbogen ist:(
Wirkt sich das negativ auf den Ton aus :confused:
Wenn ja (wo ich schwer von ausgehe), welches neue System würdet ihr mir empfehlen ?
Preisklasse bis max. 200 Euro !!
Der Plattenspieler ist ein Yamaha PF 800.
Ich hatte mir als untere Preisklasse das Denon DL-110 und das Benz Micro MC 20 E 2 L angeschaut.

Ich freue mich schon aus die Antworten.
 
 
Oben