Welchen Mixer mit integriertem o. zusätzlichen Sampler

Selector

Selector

KingSpin
Mitglied seit
7 Feb 2006
Beiträge
779
Reaktionen
50
Ort
Cologne
Hallo zusammen!

Ich hoffe, dass ich mit meiner Frage hier richtig bin.
Also, ich lege Reggae und Dancehall auf. Scratchen ist mir auch ziemlich wichtig. Ich möchte mir jetzt einen neuen sehr guten Battleixer bis 1000€ zulegen. Wichtig sind mir auch vernünftige EQs.
Weiterhin möchte ich auf jeden Fall die Möglichkeit haben Samples abzuspielen um Übergänge zu verfeinern etc. (Tröte ;) ) Ich lege auch Wert darauf Samples über ein Mic aufnehmen zu können. Ca. 5-6 würden mir reichen.
Ich habe mich für den VESTAX Mixer PMC-05ProSL interessiert, wegend der integrierten Sampler Einheit. Habe aber nicht rausfinden können, wie viele Samples man aufnehmen kann, und ob der Mixer sonst was taugt.
Ich bin auch bereit mir eine Doppellösung zuzulegen. Einen sehr guten Battle-Mixer und "irgendwas" für die samples... aber was? und welchen Mixer dazu? reicht dann überhaubt noch ein 2-Kanal-Mixer?

Tappe momentan etwas im dunkeln... über Tipps, Ratschläge (gerne auch Subjektive) würde ich mich sehr freuen!

Danke und Gruß

Select it!
 
Zuletzt bearbeitet:
eistee

eistee

Dr. House
Mitglied seit
12 Feb 2004
Beiträge
651
Reaktionen
26
Ort
Sauerland
Hört sich irgendwie so an als bräuchtest du unbedingt den Urei 1602-S!! ;)
 
Zechone

Zechone

radio controlled
Mitglied seit
5 Feb 2005
Beiträge
338
Reaktionen
7
Ort
Karlsruhe
Denke ein Ecler Nuo5 würde es auch tun. Der hat sogar eternal Fader, die absolut der Hammer sind.

Für genauere Angaben zu dem Ding, kannst du ja mal die Suchfunktion benutzen, oder dich hier schlauer machen:

http://www.eclerdjdivision.com/instruments/nuo/index.htm

Eine ander Möglichkeit wäre auch der Pioneer DJM 600, allerdings glaube ich nicht, das der so toll ist zum Scratchen (da ich mit Scratchen nichts zu tun hab).
 
Deckfreak

Deckfreak

DeckSurfer
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
963
Reaktionen
121
Ort
Calgary / Blue River, Canada
eistee schrieb:
Hört sich irgendwie so an als bräuchtest du unbedingt den Urei 1602-S!! ;)


Urei 1602 ??? gibts den überhaubt??
Also Urei 1601S der hat 2 Sampler... jedoch ist der Mixer noch nicht übren Berg was seine Bewährtheit und Tuaglichkeit angeht.... Mussma noch abwarten
 
eistee

eistee

Dr. House
Mitglied seit
12 Feb 2004
Beiträge
651
Reaktionen
26
Ort
Sauerland
Meinte natürlich den 1601 - wo war ich nur mit meinen Gedanken... :rolleyes: ;)
Naja, er sucht nen guten Battle-Mixer mit Sampler und vernünftigen EQs - gerade letztere werden doch neben der vorbildlichen Verarbeitung in den höchsten Tönen gelobt.
Ich würd da zumindest mal einen Blick riskieren.
DJM600 und Nuo5 würde ich bei seinen Kriterien mal ausser Acht lassen...
 
Lunchbox

Lunchbox

Fritz Herzrasen
Mitglied seit
1 Jan 2006
Beiträge
158
Reaktionen
5
Ort
Witzenhausen & Magdeburg
--> ?
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Also ich sehe da mehrere Möglichkeiten.

Für das was du vorhast ist nen externer Sampler am besten (Boss DR 303) und dazu nen Rane TTM 56.

Oder du wartest aus den neuen Rane TTM 57 mit SSL.
Der hat auch Sampler etc an Board die du sogar über die TTs steuern kannst.

Von Mixer wie dem Vestax oder Urei würd ich dir eher abraten, da die Sampler dafür gedacht sind Beatloops aufzunehmen. Soll bedeuten die Samples müssten immer wieder neu aufgenommen werden und du hättest auch nur zwei kurze Samples zu verfügung.

Ein externer Sampler der über den AUX-In in den Mixer geht sollte besser sein.
 
SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
nimm doch nen guten 3 Kanal Mixer, der für Scratches gut geeignet ist + Redsound Soundbite!

Wenn du auch on the fly loops aufnehmen und abfeuern willst, ist das Teil super!
 
diefenwald

diefenwald

klangspion
Mitglied seit
20 Jul 2004
Beiträge
2.220
Reaktionen
231
WORD SuperBrill !

vergeßt die ganze Effekte Kacke in den Mixern , lang nicht so gut wie externe Geräte ....

Soundbite kommt demnächst ; Yeah !!
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Ja aber er will ja Soundeffekte benutzen und keine Drumloops...
 
Selector

Selector

KingSpin
Mitglied seit
7 Feb 2006
Beiträge
779
Reaktionen
50
Ort
Cologne
Hallo zusammen!

Erstmal vielen Dank für die Antworten! Hilft mir schonmal sehr!

Zum Rane-Mixer:
Über den habe ich hier schon viel gutes gelesen. Íst kein Vestax Mixer zu diesem eine Alternative? ich denke an den neuen VESTAX Mixer PMC-007 :cool:

zum Boss-Sampler:
wie viele Samples kann ich dort aufnehmen? auch über mic?
sowohl von vinyl als auch von pc? (usb?)

Danke nochmal bis hier hin!

Selector
 
SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
der Boss 303 kann im Prinzip von jeder Klangquelle aufnehmen. Soweit ich weiß ich sogar schon ein Mic mit drin.
Anzahl der Samples hängt von deren Größe ab. Der interne Speicher ist aber durch Smartmedias erweiterbar. Für mehr Infos einfach mal googlen, bzw. Bedienungsanleitung des Herstellers checken.
 
Ripper

Ripper

Rock-DJ
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
846
Reaktionen
11
Genrerell würde ich auch einen guten Mixer und eine seperaten Sampler vorziehen, hat man mehr Möglichkeiten (auch in Hinsicht auf Erweitern,Aufrüsten).
Für dich wäre wohl auch etwas in die Richtung Rane TM 56 und dazu Roland sp 404 (ist der neue) zu empfehlen.
Der hat ein Micro, Platz für so 96 Samples, kannst ne 2 GB Karte reinstecken, ist zugleich ein Effektgerät und erstklassig. Kannst um die 200 Minuten Samples reinstecken glaub ich.
Aufnehmen kannst per cinch (also von tt,cd) oder du stecks Compact Cards vom Pc rein.

Alternativ wenn du viel mit Samples und Sequenzen arbeiten willst könnte ich auch Akai MPC1000 empfehlen. Da wäre man mit ca.750 Euro dabei.
Alternativ kannste an den Roland sp 404 den Akai MPD hinhängen, dann haste ne Mini MPC und ist auch echt Top!
 
Deckfreak

Deckfreak

DeckSurfer
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
963
Reaktionen
121
Ort
Calgary / Blue River, Canada
Also ... ich glaube ich habe die endlößung... eigendlich wäre der Urei 1601S genau das ding was du brauchst... Jedoch routed der die Eqs nicht in den Headphone ausgang. Somit habe ich den 1601 E bestellt und im Sommer kommt dann noch ein 606 Roland sampler dazu.... da der Urei eine genialste Effekt Sent return Wahl möglichkeit besitzt kann man den super mit dem Powersampler von Roland ergänzen!.... So ließt man wahlweise von channel 1 und channel 2 pre oder post fader die Sampels ein und spielt sie entweder master oder Post Ch1 post ch2 wieder ein.... Alles in allem meine Endlößung ... da ich so ziehmlich der Erste sein werde mit einem Urei Mixer hier im Forum Stelle ich dann einen testbericht rein....

Zum Thema Urei 1601 E Kopfhörer EQ probleme:

"However it is a matter of personal preference and the split seems to be 50:50. Therefore with the NEW Urei 1601E the EQ monitoring is post EQ so you can monitor your EQ settings in the headphones. Perhaps you would prefer the effects version?"
 
potz!

potz!

alternativo
Mitglied seit
19 Mrz 2005
Beiträge
425
Reaktionen
17
Ort
Wuppertal
ich bringe als mixer den rane empath ins spiel. das ding ist als mixer eigentlich über quasi jeden zweifel erhaben, gerade was reggae angeht. du hättest hier auch die möglichkeit das signal des mics das im mischer steckt durch den sampler zu jagen, das sollte sinniger sein als eingebaute mics zu nutzen. bei samplern kenn ich mich nicht allzugut aus. ich hab an interessanten geräten bisher auch nur den boss 303 und den roland 404 gefunden. ob dir der boss reicht oder du den roland vorziehst musst du selber wissen. ich denke die combo rane+einer der sampler ist am sinnvollsten. du hast zwar nicht den "übercrossfader" aus dem rane ttm56, aber ein penny und giles ist wohl auch verdammt gut^^ der mischer steht hier im club und ich hab ca 2std damit aufgelegt. also mir gefällt er sehr. werde im feb und märz jeweils noch einmal etwas länger dran stehen. mal sehen, aber ich denke meine meinung wird sich nicht ändern
 
 
Oben