Welchen Stil der Elektr. Musik...verwenden

Lucca

Lucca

schi yung yon
Mitglied seit
Okt 2002
Beiträge
108
Reaktionen
1
Ort
Southampton
Hab mir vor kurzem zwei billig Plattenspieler ersteigert, aber für meinen Zweck reichen auch die erstmal. *Punkt* an 1210-Generation
Mein eigentlich Problem liegt aber ganz woanders. Ich hab schon immer alle Arten von elektronidcher Musik gehört und mag sie auch. (sprich house bis Gabba)
Nun wo ich selber Dj bin mach ich natürlich den''Fehler'' und lege auch alle unterschiedl. Facetten auf, es ist halt eben so wie Bock habe. Wenn man nun aber auf Partys so auflegt habe ich bis jetzt nur negative Erfahrungen gemacht
 
S

Samoht

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2001
Beiträge
2.118
Reaktionen
50
Ähm wie meinen?

Du weißt also nicht, was du für einen Stil spielen sollst? Würde mich auf jeden Fall auf nicht zuviele Stile spezialisieren, kommt einfach zu teuer.

Ich halte es z. B. so, dass mein Hauptaugenmerk auf Trance liegt, aber in ein Trance-Set kann man auch wunderbar House- oder Technoplatten einbauen, solange das nicht Überhand nimmt.

Und welchen Stil du bevorzugt spielen willst, kann dir wohl niemand außer dir selber sagen...

ScAsH
 
FlouXooom

FlouXooom

alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
2.038
Reaktionen
51
Ort
Berlin
Jo also ich würd mich auch etwas auf die musik konzentrieren die du am meisten liebst. Bis jetzt hab ich den Eindruck gehabt dass du sehr auf Electro stehst oder?
 
Badtrans

Badtrans

N00b
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
Mit allem zwischen 130 und 140 BPm macht man nichts falsch.
Ich hatte dasselbe Problem mit den Stilen. Hab mich auf House und Elektro spezialisiert, höre (und mixe) aber auf selbigen Plattenspielern auch manchmal andere Musik.

Du solltest schauen, welche Stile Du am liebsten hörst, denn man kann nur mit Stilen mixen, an denen man selbst Gefallen hat.
Ich habe es natürlich einfach mit den 130 BPM - ich kann eigentlich fast alles einbauen, House, elektro, Technoelectro, langsamer Techno, Breakbeat, etcetc.

Gruzz, BAdtrans
 
F

FunkyMonkey

Well-known member
Mitglied seit
Nov 2002
Beiträge
86
Reaktionen
0
Ort
Stutt-guard
Das mit dem "nicht gefallen" könnte mich durchaus bekannt vorkommen in ferner zukunft, sollte ich selbst mal auflegen.

Ich persönlich werde das aber so handhaben, dass ich "meine" Musik spiele (french, funky house) ... schliesslich ist es MEIN Hobby und MEIN Engagenemt.
Sollten sämtliche Leute Black hören, ist das nicht mein Problem. Ich habe das vorher (besser ist das) abgeklärt, dass ich eigentlich nur House lege. Sollte das den Betreibern der Party nicht passen oder merken, dass die Leute nicht abgehen, haben sie pech gehabt!

Ich werde mich auf jedenfall nicht verrenken, geschweigenden Vinyls odern, von einer Richtung, die mir persönlich keinen Spass macht aufzulegen.

Das möchten hier einige vielleicht anders sehen - ich für meinen Teil werde aber wohl nie für viel Geld auflegen. Dazu werde ich wohl nie gut genug sein.

Gruß,
FM
 
D

D.E.E.N

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
90
Reaktionen
0
Ort
Heidelberg
Ich handhabe das so:

An erster Stelle kommt ganz klar DRUM&BASS/JUNGLE
und dann leg ich nebenbei noch ein bissl techno(KEIN ;) Trance)auf.
Und ab und zu hol ich mir auch ein paar Downbeat-Scheiben.
Die restliche Mucke die mir gefällt zieh ich ausm Netz.
 
C

chip1000

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2002
Beiträge
211
Reaktionen
0
Hi

Also ich hab auch das prob das ich verdammt viel Musik mag ...
Teilweise Sogar chartmusik und kommerzige Dance music ..
für diese Sparte hab ich mir jetz extra nen cd player geholt
da man sich aus kostengründe auch mal was von net ziehen kann ;)

Aber wenn um turn's geht möcht mich mich auf Sachen zwischen 130 - 150 bpm Speziallisieren
Zur zeit hab ich relativ viel Trance ... möchte aber auch Schranzige elemente einbauen und für den Anfang vieleicht sogar noch ein bisschen Vocal house ...

Ist halt hauptsächlich eine Frage des Geldes ...

mfg
 
F

FunkyMonkey

Well-known member
Mitglied seit
Nov 2002
Beiträge
86
Reaktionen
0
Ort
Stutt-guard
Sorry, aber wenn ich Schranz und Vocal House in einem Saz höre, läufft es mir kalt den rücken runter! :)

Release einfach mal 'nen Set, wenns geht. Würde mich interessieren, wie du das unter einen Hut bekommst.
 
Arb

Arb

Zuhouseplayer
Mitglied seit
Feb 2001
Beiträge
2.076
Reaktionen
56
Ort
Zwischenraum
@chip1000
Also, wenn du ein Set mit Trance, "Schranz" und Vocal-House machst würde ich das gern mal hören.

Das ist ungefähr so, als wenn du Dieter Bohlen, Aphex Twin und Mariah Carey auf eine Mix-CD quetschst.

Du solltest dich da lieber etwas einschränken und höchstens 2 Styles verbinden. Gerade, wenn du noch am Anfang stehst.
 
C

chip1000

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2002
Beiträge
211
Reaktionen
0
Nejia

Zur zeit bin ich noch bedroomer ...

Ne das dürft ihr jetz auch nicht falsch verstehen
House Track's würd ich nur für's warmup nehmen ...

Also ich möcht nicht alles umbedingt in ein set quetschen ...
würde halt immer auf die Stimmung die vorherrscht ankommen ..

mfg
 
Arb

Arb

Zuhouseplayer
Mitglied seit
Feb 2001
Beiträge
2.076
Reaktionen
56
Ort
Zwischenraum
Was bedeutet für dich Warm-Up?

Also, zum Aufwärmen benutze ich schon den Style, den ich auflege, nur nehme ich am Anfang halt sehr beatbetonte Platten.

...würde halt immer auf die Stimmung die vorherrscht ankommen ..
Was meinst du damit? Welche Stimmung wo?
 
Z

zweidimensional

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
185
Reaktionen
9
Du kannst doch nicht die anderen Leute fragen welchen Style Du spielen sollst! Musik kommt von Herzen und aus dem Bauch: Lass dich von Deinem Gefühl leiten und stell Dein Fähnchen nicht nach dem Wind! :)
 
Arb

Arb

Zuhouseplayer
Mitglied seit
Feb 2001
Beiträge
2.076
Reaktionen
56
Ort
Zwischenraum
Naja, wenn das Gefühl sagt:"Mach ein Set mit Vocal-House, Schranz und Trance!" ist das für einen selber vieleicht das richtige, aber professionell kann man so was nich machen, ausser man fusioniert die Gene von Jeff Mills mit denen von Sven Väth, gibt ein wenig John Acquaviva dazu und noch eine Priese Emmanuel Top.

Eventuell klappts dann :)
 
C

chip1000

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2002
Beiträge
211
Reaktionen
0
Alles ist möglich leutz ;)

Vor allem wenn man mal in einer disco bei uns in der gegend auflegen würde ...

da kannst ohne probleme anfang's irgendwas gemütliches spielen (house ect) weil eh keine sau interessiert und sich die leute erstmal ansaufen ...
Im hautpteil sprich 23-02 uhr trance und kommerz und für die hargesottenen gibts dan ab 03 noch ein bisschen techno auf die ohren ....

Bei uns in Österreich ist das sowieso irgendwie anders kommt mir vor ...

mfg
 
N

NetVampir

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2002
Beiträge
107
Reaktionen
1
also grundsätzlich kann man denke ich jeden stil mixen, ich selber leg hauptsächlich Trance auf, lass aber auch ein zwei techno platten und sogar n bisschen weichen hardcore einfließen, und es kommt gut an!
 
Lucca

Lucca

schi yung yon
Mitglied seit
Okt 2002
Beiträge
108
Reaktionen
1
Ort
Southampton
Danke danke.
Klar spiel ich die Musik, die ich mag, aber die ädert sich halt.
z.B: vorgestern hab ich nen wunderschönes houseset gemixt, gestern nen Techno-Elektro- Trance (Jeff, Tresor mit Paule)
und heute zieh ich mir so nen Dancehallzeug rein(eher so nen oldieversiooooon die meine Eltern schon gehört haben)

1) würd mich auch mal interessieren wie du house mit schranz mixt?
2)habe jetzt schonmal überlegt ob ich mir nicht noch pitchbaren cdplayer holen soll- hat jemand damit noch irgendwoe Erfahrungen gemacht?

@ chip1000 bisher waren die Östereicher hier in Berlin immer ganz lustig drauf
 
Badtrans

Badtrans

N00b
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
zum Thema >House mit "Schranz" mixen<... das geht schon - ob es sinnvoll ist, is eine andere Frage.

Man muss eben an die Platte des offenen Kanals gehn und unauffällig laaaaangsam den Pitchfader hochziehn (so langsam, dass es keienr merkt). Man kann diesen Vorgang auch auf mehrere Platten verteilen, dann wird's noch unauffälliger.
So ca. 10 BPM mehr (mehr ist das nicht zwischen House und "Schranz") kann man damit durchfummeln.
 
SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
[quote author=Arbraxas link=board=6;threadid=5132;start=0#47600 date=1037013290]
@chip1000
Also, wenn du ein Set mit Trance, "Schranz" und Vocal-House machst würde ich das gern mal hören.

[/quote]

Im Prinzip passt sowas nicht, aber ich mixe gerne mal ganz krasse Gegenteile miteinander. Aber nicht als Übergang, sondern eher als ne Art live Remix. Hab z.B. ne sehr monotone Techno Platte laufen, und hau mitm Sampler z.B. nen Refrain aus nem Hiphop-Song als Loop mit drauf. Kommt sehr geil! Hab mal bei nem Kumpel ne alte Platte mit deutschem Schlager und Volksmusik im Heinostyle gefunden. Hab dann das gleiche probiert. Das Ergebniss war ein Live-Techno-Mix von "Wenn die Rosen erblühen in Malaga"

Aber Musikstile mischen im Sinne von richtigen Übergängen, würde ich nicht empfelen. Man kann zwar langsamer Anfangen und die Mukke nach und nach schneller und Härter werden lassen, aber so Sachen, wie von Liebing nen Übergang zu Bob Sinclair kommt glaube ich nicht sehr gut. ;D

MfG Brill
 
C

chip1000

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2002
Beiträge
211
Reaktionen
0
Klar

hab ich nicht vor von von einer schranz platte nen übergangn auf ne house paltte einfach so "rüberzuziehen"

sondern anfang's house und dan halt hoch arbeiten ...

mfg
 
Arb

Arb

Zuhouseplayer
Mitglied seit
Feb 2001
Beiträge
2.076
Reaktionen
56
Ort
Zwischenraum
Hör dir mal ein Set von Toni Rios an. Am Anfang Tech-House und dann immer höher.
Aber wenn du am Anfang Vocal-House spielst kannst du am Ende keinen "Schranz" spielen. Das Set ergibt dann keine Einheit. Leute, die Techno hören hören meist auch Tech-House, aber Vocal-Houser und Schranzer kann man glaube ich nicht fusionieren.
 
 
Oben