Welcher Laptop & (software)sequenzer für live


B
brodo
Well-known member
Mitglied seit
29 Mrz 2003
Beiträge
72
Reaktionen
0
moin, ich spiele schon länger mit dem gedanken mir nen laptop zu kaufen. ich möchte ihn sowohl für die schule/uni als auch als sequenzer für live sets nutzen.
ich könnte für das ding so ~1000€ ausgeben. (weniger währ natürlich besser)
man sieht ja oft das die leute für sowas ibooks benutzen, aber was für ne soundkarte brauch ich damit ein sequenzer anstendig auf so nem teil läuft?
und apopo sequnezer: weleche seq. sind besonders für den live-einsatz geeignet?

edit:
oh *******e, falsches forum. (tab-browsing macht mich manchmal konfus)
bitte verschieben...
 
Zuletzt bearbeitet:
S
SChrauber
Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.426
Reaktionen
207
Ort
Hinter den Bergen
Ich hab das Gefühl, dass dieses Thema vor gar nicht so langer Zeit bis zum erbrechen durchdiskutiert wurde.
 
F
Freakquenzy
Banned
Mitglied seit
2 Feb 2004
Beiträge
323
Reaktionen
0
Ort
Magdeburg
@ brodo

Also einen Sequenzer für Live Act´s wäre Ableton Live ist das einzigste was speziell zum Live produzieren entwickelt wurde
ne passende Soundkarte kann ich dir nicht empfehlen da ich mich damit nicht ganz so gut auskenne und es auch auf dem Markt eine zu große Auswahl gibt!

Hoffe dir etwas weitergeholfen zu haben!
 
silver
silver
!!! Astronavigatrice !!!
Mitglied seit
11 Jun 2003
Beiträge
137
Reaktionen
0
Ort
k-pax
also ein paar infos was ich berücksichtigen würde......

der laptop sollte von thoshiba/sony/dell sein. die ganzen billigteile
überhitzen im club/livebetrieb viel zu schnell weil sie zu eng
verbaut sind

soundcard würd ich ne usb nehmen, ich selber hab die m-audio
quattro (4in/4out)

sorftware wurde schon gesagt, ablethon live ist schon sehr geeignet für live....

silv.
 
G
Gast68
Guest
mit maxdata gabs bei mir auch noch nie probleme. das teil ist auf arbeit dabei(inbetriebnahmen auf baustellen) das teil läuft jetzt seit 6 jahren ohne macke, und wird nur ausrangiert, weil es halt jetzt mit den jahren zu klein und langsam ist.
zum musikmachen hatte ich es aber nie dabei(save the vinyl), aber wenns den baustellenalltag übersteht, dann auch den club
 
B
brodo
Well-known member
Mitglied seit
29 Mrz 2003
Beiträge
72
Reaktionen
0
erstmal danke für eure antworten. ich hab mich auch noch ein bissel schlau gemacht und mir mal die demo von ableton gezogen. (scheint ja wirklich das beste am markt zu sein...) allerdings ist das ganze mit 400€ nicht ganz billig....

zum thema soundkarte: was für voreile hat so ein usb-teil im vergleich zu ner "normalen" soundkarte?

/edit:
ich werd mir wohl das Quattro oder das Audiophile USB interface von midiman zulegen. da ist schon einiges an software dabei (Reason, Ableton...)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

 

Neue Themen


Oben