Welcher Mixer? Empfehlungen?!

D

daRiiien

Member
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo!
Ich möchte mir einen neuen Mixer zulegen, aber am besten nicht mehr als 200 € ausgeben. Ich weiß, dass das nicht genug ist für das beste vom besten, aber mehr kann ich mir nicht leisten.
Mehr als 2 Kanäle sollte er haben, am besten 2 Mic Eingänge, guten Klang versteht sich, Kill-Funktion, vielleicht n paar Effekte...
Ich lege hin und wieder auf Partys auf und mache bissel Internetradio und sonst nur Hausgebrauch.
Habe mich schon ein bißchen umgeguckt und den Behringer DJX 700 pro und den Reloop Club als einigermaßen passend befunden.
Ich bin aber offen für andere Vorschläge.
Was könnte ich denn sonst noch gebrauchen, an der Ausstattung?

Danke für eure Hilfe
daRiiien
 
FDW

FDW

Now on the dark side!
Mitglied seit
6 Feb 2005
Beiträge
5.218
Reaktionen
100
Ort
KS
für 200€ bekommste nix in der Richtung mit 2Mics, Kills, Effekten usw... :(
 
D

daRiiien

Member
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
9
Reaktionen
0
und was is mit den beiden, die ich angesprochen habe? Gut, der Behringer hat zwar nur einen Mic, aber das soll mal nicht so wichtig sein.
Und theoretisch hat doch der Reloop Club alles was ich will. Ob der nun zu empfehlen is, weiß ich nicht...

Effekte finde ich eine Spielerei, muss erstmal nicht sein. Kann man sich ja gegebenfalls ein entsprechendes Gerät nachkaufen...

Ich hab jetzt einen Stanton SMX201... naja der hat ja nun wirklich nix, außer dem Standard(so behaupte ich einfach mal :) )
Und der neue sollte doch ein bissel mehr können.
 
FDW

FDW

Now on the dark side!
Mitglied seit
6 Feb 2005
Beiträge
5.218
Reaktionen
100
Ort
KS
Also nach meinem Wissen sind beide Marken Schrott! Aber da sollen mal andere was sagen!

Zudem gibts doch hier noch nen anderes Topic um nen Mixer für 200€... Einfach mal gucken! ;)
 
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
6 Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
wenn du mehr brauchst, aber nicht mehr hast, dann mußt du wohl zum 700er greifen. hat auch den vorteil, das man sich in ca. 6 monaten auf dem marktplatz wiedersieht.
 
D

daRiiien

Member
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
9
Reaktionen
0
Jaaa, isch weiß, den Thread hab ich ja schon gesehen, aber irgendwie hat der mir nicht weitergeholfen.

Aber das habe ich befürchtet, dass ihr sagt, dass das alles schrott ist. Aber krieg ich denn für maximal 200 € überhaupt irgendein Gerät, was ihr nicht als schrott bezeichnet?
 
V

Vater Unser

Unser Sandmännchen
Mitglied seit
4 Sep 2005
Beiträge
924
Reaktionen
47
Ort
Tech-Hausen
das Reloop Effex.2 passt da recht gut, jedoch hat der sicher keine 2 Mic Eingänge...
wie's mit der Soundqualität aussieht weiß ich auch net, aber ich denk net, dass die schlechter ist als bei anderen 200€ Mischpulten auch...
ansonsten passt das auf alles was du aufgezählt hast...
allerdings denke ich dass beim Effex.2 solche unnötigen Sachen wie der Beatcounter den Preis hochtreiben, und dementsprechend der Rest niedrigere Qualität hat
 
potz!

potz!

alternativo
Mitglied seit
19 Mrz 2005
Beiträge
425
Reaktionen
17
Ort
Wuppertal
sicher gibt es irgentein gerät für 200€ dass ich dir empfehlen kann, aber keins dass deinen anforderungen in irgenteiner weise gerecht wird. der denon dn-x100 ist meiner meinung nach gut, aber hat keine killerswitches keine effekte und auch keine möglichkeit ein externes gerät anzuschließen. mal davon abgesehen dass er auch nur ein microfon eingang hat (ich hätte lieber keinen) im vergleich zu deinem stanton smx 201 ist er einfach nur geil, ich kenne beide im vergleich, aber bringt ja auch nix, wenn du nach kurzer zeit damit auch nicht mehr zufrieden bist.
 
D

daRiiien

Member
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
9
Reaktionen
0
Ich dachte mir schon, dass meine Wünsche bei dem Preis etwas übertrieben sind, aber man kann es ja mal versuchen.

Irgendwie deprimiert mich das hier ziemlich... (aber damit habe ich gerechnet)

Will mir keiner den Behringer empfehlen :D
 
G

Gast7745

Guest
Stanton SMX-401

- hat 2x Mic In
- 3 Kanäle
- keine Effekte, aber mit Send/Return
- 260€
 
D

daRiiien

Member
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
9
Reaktionen
0
au ja!
Den hab ich mir vorher auch mal angeguckt...
Stanton is doch eine ordentliche Marke, oder? Mal vergleichend mit Behringer und Reloop?

Vielleicht investiere ich doch bissel mehr Geld...
 
potz!

potz!

alternativo
Mitglied seit
19 Mrz 2005
Beiträge
425
Reaktionen
17
Ort
Wuppertal
daRiiien schrieb:
au ja!
Den hab ich mir vorher auch mal angeguckt...
Stanton is doch eine ordentliche Marke, oder? Mal vergleichend mit Behringer und Reloop?

Vielleicht investiere ich doch bissel mehr Geld...


zu 1: ja besser als behringer und reloop aber immernoch nicht top.
zu 2: das währe der richtige ansatz!
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Kann dir noch das Reloop RMX 40 DSP empfehlen.
Gutes Pult und hat nichts mit der restlichen Reloopbande zu tun...
 
P

Pow|Wow

Well-known member
Mitglied seit
20 Jul 2005
Beiträge
1.123
Reaktionen
49
Ort
STGT
Denon X-100 ist zu empfehlen oder Stanton Sk2-F der kostet zwar 250 hat aber nen sauguten crossfader
 
D

daRiiien

Member
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
9
Reaktionen
0
Also ich denke es wird eher der SMX 401...
die zuletzt genannten Mixer sind nix für mich.
 
jilt

jilt

ehemals ShooK
Mitglied seit
15 Dez 2004
Beiträge
486
Reaktionen
30
ich würd auch zum stanton greifen... aber der reloop ist tatsächlich recht gut.

und was mich immer wundert, bei ebay gehn immer wieder dateq mixer recht günstig übern tisch. da würd ich, wenn ich nen mixer suche würde, sofort zuschlagen....
 
R

Roland01

Well-known member
Mitglied seit
30 Aug 2005
Beiträge
55
Reaktionen
4
Ganz einfach,kein Reloop.Ich hatte den RMX 50,anstelle meines Behringer DX 1000 gekauft,weil ich mit 2 Doppel CD Spielern arbeite.Das Teil war sowas von schlecht für 289 Euro und hat nur einen Rauschabstand von 75 dB.Dann habe ich mir das Stanton 404 für 349 Euro gekauft.Erstklassiger Sound,guter parametischer EQ Rauschabstand 110 dB.Vorher hatte ich noch einen Extra-EQ zur Klangverbesserung.Brauche ich nun nicht mehr,ohne ist der Sound besser.Gutes Mischpult,gute Endstufe,gute Lautsprecher ist das A&O.Das Behringer DX 1000 verkaufe ich für 90 Euro.
Es ist wesentlich besser als das Behringer 700 und ist technisch und optisch in sehr guten Zustand.Hatte nie Probleme damit.

www.rolands-mobildisco.de

Gönn Dir den besseren Sound
 
R

Roland01

Well-known member
Mitglied seit
30 Aug 2005
Beiträge
55
Reaktionen
4
potz! schrieb:
zu 1: ja besser als behringer und reloop aber immernoch nicht top.
zu 2: das währe der richtige ansatz!

Das Stanton 404 hat einen Rauschabstand von 110 dB,das Signal kommt so raus,wie es reinkommt.Das Pioneer 3000 hat nur 97 dB und ist doppelt so teuer und nicht besser verarbeitet.Das heißt,von einer Endstufe 105 dB,klaut dir ein Pult mit 97 dB,8 dB vom Sound.Bisher ist es das beste Pult,das ich je im Einsatz hatte.Endstufe voll auf,Master-Regler am Mischpult voll auf und nichts rauscht in den Lautsprechern.Ich habe den reinen digitalen Sound.
Endstufe: Dynacord CL 1600

Bei einigen Teilen zahlt man halt Prestige-Zuschlag ( Pioneer ,BMW,Mercedes,Audi).

www.rolands-mobildisco.de
 
potz!

potz!

alternativo
Mitglied seit
19 Mrz 2005
Beiträge
425
Reaktionen
17
Ort
Wuppertal
ich halte von pioneer sehr wenig... das die pulte überteuert sind weiß doch nun wirklich jeder. mal abgesehen davon ist der rausch abstand nun wirklich nicht das einzige argument bei einem dj mixer....
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Ich habe den reinen digitalen Sound.
Wie grausam. :D

Mein Xone hat zwar laut Manual 90dB Rauschabstand, aber der muss ja auch nur den Vinylsound mit seinen ca. 60dB durchlassen. ;)

Naja, ist offtopic, aber bei der Penetranz des 110dB-Arguments...
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
12
Aufrufe
1K
bossa
bossa
C
Antworten
35
Aufrufe
4K
Leo.Honig
L
N
Antworten
15
Aufrufe
3K
Nikki_Nonsense
N
L
Antworten
3
Aufrufe
1K
rykert
rykert
 
Oben