Welcher Sub bei mir in Raum ?

G

Gast12049

Guest
Also ich hab jetzt mich mal wieder durchs Forum gewühlt konnte dazu aber leider nichts finden.

Mein Anliegen :

Mein Equipment besteht bis jetzt aus 2x dns-1000 und 1xdnx 100. abhören tu ich im moment über nen alten onkyo verstärker und zwei 120 watt (rms) "heco" boxen. das ist auch soweit ganz gut, bloß irgendwie haben die beiden boxen kein bass... vll so nen bisschen aber nicht so das man sagen kann "dat haut rein" :D

deswegen bin ich auf ner suche nach nem aktiven subwoofer, den ich per 6,35mm klinke an mein pult hängen kann, so dass mir die beiden anderen boxen als sateliten dienen.

habe bis jetzt den ESI SW10K und den Reveal Sub 1.5 ins auge gefasst. könnt ihr zu den geräten was sagen ? sind die "gut" ?

Mit freundlichen Grüßen Slaven :)
 
G

Gast12049

Guest
Hmm also die sind ja sogar recht Preiswert.... denkste das der Teufel da nicht nen bissel mehr druck machen würde ?
 
SirSvenMiles

SirSvenMiles

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2006
Beiträge
390
Reaktionen
34
Ort
Zwischen dem Crossfader und den Isolatoren also Ha
slaven schrieb:
Hmm also die sind ja sogar recht Preiswert.... denkste das der Teufel da nicht nen bissel mehr druck machen würde ?


Also erstens , immer anhören immer !

Dann mach ma die Suche Klar und tipp was ein .


So:

Kenne nur den von Samson und der geht gut ab :D

ich persöhnlich werde mir den Sub von Fostex gönnen weil dann alles einheitlich mit den Monitoren klingt .

Hoffe dir geholfen zu haben .


gruß
Sven
 
G

Gast12049

Guest
ok problem hier bei ist, das ich nicht an teufel ran kommen , da ich bei haburg wohne.... teuel hat seine vorführ räume nur in berlin glaube ich :(

aber danke !

Hat noch jemand anderes nen Vorschlag ?
 
Technoid-Freak

Technoid-Freak

So mixte man damals
Mitglied seit
Jul 2005
Beiträge
1.964
Reaktionen
101
Ort
suburbs of Kiel
Der Samson wird den Edel DVD Sub von Teufel weg pusten :D
Schätze mal, das dem Teufel bei 105 DB die Puste weg bleibt - Beim Samson sind fast 10 DB DB mehr drinne.
Ich hab selber den Tannoy Vorgänger - Haben den mal gegen den Samson laufen lassen - der tannoy hatte manchmal ein Tick mehr Präzision , der Samson klang aber wärmer - Kopf an kopf rennen mit keinen klaren Sieger.
Den ESi kenne ich nicht - Ist aber auch ein renomierterer Hersteller.
Ein besserer Sub sollte ohne schwächeln die 110 Db grenze schaffen.
Prinzipiell würde ich darauf achten, das der Sub eine regelbare Frequenzweiche hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Wenn du ordentlich Bass willst hilft auch der Behringer Sub.
Von der Präzision zwar nicht so gut wie sein Vorbild aber immer noch besser als alle günstigen Heimkino Subs zusammen.
 
Missb4

Missb4

♫ Turntable Artist ♫
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
1.605
Reaktionen
122
Ort
Köln
Bei dir in der Stadt sollte es doch irgendwo möglich sein, sich mal ein paar Subwoofer im Vergleich anzuhören !?
Wenn du nicht gerade so auf Teufel versteift bist (hörst dich an wie ein Werbefritze vom Shopping Channel) wirst du wohl was finden was dir zusagt.
Der letzte Sub der mir positiv aufgefallen ist, war einer von Yamaha.
Aber wie gesagt, selber anhören ist sowieso Pflicht.
 
G

Gast12049

Guest
Gut also scheint Samson zu empfehlen ?
habe leider nicht so recht verstanden , wieso der SAMSON RESOLV SUB 88A SUBWOOFER soviel teurer ist als der SAMSON RESOLV SUB 120A SUBWOOFER ? der eine hat doch mehr leistung und so einen aufpreis aufgrund einer fernbedinung ? zu mal habe ich leider keine angaben übder die lautstärke der beiden subs gefunden. :( die samson website hilft auch nicht weiter... genauso wenig wie beim teufel . Gibt es denn sonst noch firmen die man bedenkenlos laufen kann ?

@ snaip : hast du den hier gemeint ? klick !

Edit : Ja habe die möglichkeit mir wleche anzuhören, wollte nur vorerst mal wissen welche firmen so gut sind und ob ihr subs empfehlen könnt.

den von yamaha habe ich schoh gehört ist aber leider mit 419€ etwas teuer. klingt aber bombe das teil :)

MFG
 
G

Gast12049

Guest
ist die nubox nicht auch ein sogenannter "Edel DVD Sub" :) `?

habe davon schon gelesen, soll ganz dufte bangen das teil !
 
G

Gast2776

Guest
Jo dat schon awer warum sollt der näd für Mukke funzen? Auf jedenfall is des eine meiner nächsten Anschaffungen :D
 
Technoid-Freak

Technoid-Freak

So mixte man damals
Mitglied seit
Jul 2005
Beiträge
1.964
Reaktionen
101
Ort
suburbs of Kiel
Den Behringer hab ich bis jetzt absichtlich nicht erwähnt - Hat keine regelbare fequenzweiche inside. Und Slaven hat noch nicht erwähnt,. was für Heco-Boxen das jetzt genau sind.
Ein besseren Monitor 16 Tief-Mittenbetückung schafft die 80 HZ Trennfrequenz des behringer schon - Bei manch Hifilautsprecher hab ich da aber schwere bedenken.
Der Unterschied der Resolv Subs besteht in der Bestückung - Der 88 er hat nur einen 8 er Tieftöner, der hart auf gehängt ist.
Beide haben aber den gleichen SPL - Also rein Lautstärkemäßig kaum ein Unterschied, bloss eben in der Wiedergabe der Subfrequenzen.
 
G

Gast12049

Guest
Also ich muss mich erstmal verbessern, die haben nur 80 watt rms. ich habe mal ein zwei bilder angehängt, um sich mal ne vorstellung zu bilden wo von ich rede :D

also ich hab ka in welchen frequenz bereich die reichen , aufer heco seite hab ich nichts gefunden...als die dinger gekauft wurden gabs das inet auch noch net :D :cool:
 

Anhänge

G

Gast12049

Guest
ich habe mal ein zwei bilder angehängt, um sich mal ne vorstellung zu bilden wo von ich rede
wollte damit nur zeigen, um was für boxen es sich handelt. frequenz steht ja, wie du sicher auch gesehen hast, nicht aufem aufkleber :(

und im inet hab ich wie gesagt nichts gefunden drüber...
 
G

Gast12049

Guest
Danke.

Also quasi Signal ausem Mixer -> Sub -> Verstärker -> 2x heco Boxen ?
 
Technoid-Freak

Technoid-Freak

So mixte man damals
Mitglied seit
Jul 2005
Beiträge
1.964
Reaktionen
101
Ort
suburbs of Kiel
Also dem Foto nach sind die ja mindestens 25 jahre Alt :D .
Ich würde vorschlagen, das Du mal den Durchmesser des großen Lautsprechers ermittelst. Das alleine sollte schon viele Rückschlüsse über die zu erwartende Trennfequenz geben.
Ich Tippe auf einen 16 oder 13 cm Lautsprecher
Für einen 16 wüde ich in dem Falle um die 100 Hz, für einen 13 er um die 140 Hz Trennfequenz vor schlagen - Gerade bei Basslastiger Musik.
So eine Hifi-Box ist einfach nicht in der lage, Impulse in dem Bereich noch sauber wieder zu geben.
Ich geh erst mal Platten packen und schlafen damit ich mich heute Nacht nicht andauernd an den Grifren des Rodecs abstützen muss um das ein pennen zu verhindern :D
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast12049

Guest
ja das mit den 25 jahren kommt sehr gut hin, aber die laufen noch und hören sich auch net schlecht an :)

viel erfolg beim gig ;-)

der durchmesser beträgt übrigens : knapp 21 cm ...

MFG
 
 
Oben