Welcher Synthesizer für Hip Hop

C

Camouflage

Welcome 2 the Hood
Mitglied seit
Okt 2001
Beiträge
1.226
Reaktionen
35
Ich überlege mir zur Zeit einen Synthesizer zuzulegen aber ich weis noch nicht welchen. Welchen kann man da empfehlen?
 
C

Camouflage

Welcome 2 the Hood
Mitglied seit
Okt 2001
Beiträge
1.226
Reaktionen
35
also ich bekomme in ca einer Woche einen MPC 2000 und dann kann ich ja drummachine ausschließen. Ich denke mal mit Tastatur wäre besser. Preislich gesehen sollte nicht unbedingt der teuerste sein.

Cya Camou
 
C

Camouflage

Welcome 2 the Hood
Mitglied seit
Okt 2001
Beiträge
1.226
Reaktionen
35
ich möchte damit sound´s damit "pitchen", verlängern, verändern,...

als Beispiel habe ich mal einen Sound hochgeladen den ich mit dem Software Synthesizer Mystereon gemacht hab.

http://people.freenet.de/grandroyal/sound.mp3
 
C

Camouflage

Welcome 2 the Hood
Mitglied seit
Okt 2001
Beiträge
1.226
Reaktionen
35
Vielen vielen Dank hast mir sehr geholfen :) :)

THX from Camou
 
N

neuroshock

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
485
Reaktionen
0
hmm... ich würde für Hip Hop lieber einen Sampler bzw. Rompler verwenden. Der EMU-Mo`Phatt bietet neben zahlreichen HipHop / Black Music Standardsounds auch eine 64 stimmige Polyphonie, die z.B. der MicroQ nicht bieten kann.
 
C

Camouflage

Welcome 2 the Hood
Mitglied seit
Okt 2001
Beiträge
1.226
Reaktionen
35
gibt es den auch als Keyboard Version ? Ich habe den bis jetzt nur als Rack Version gesehen, und da ich noch kein Keyboard hab´ wär das ganz praktisch

cya Camou
 
N

neuroshock

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
485
Reaktionen
0
ja, erst neulich ist eine Keyboard Variante rausgekommen, der EMU MK-6.
http://www.emu.com/products/mk6/index.html

Allerdings ist es kostengünstiger die Rackvariante mit einem günstigen Masterkeyboard (z.B. von Miditech) zu holen.
 
C

Camouflage

Welcome 2 the Hood
Mitglied seit
Okt 2001
Beiträge
1.226
Reaktionen
35
"ich würde für Hip Hop lieber einen Sampler bzw. Rompler verwenden"

dass hat mich jetzt ein bischen verwirrt. Mit der MPC kann man doch nur von Platten Samples ziehen und in einer bestimmten Rheienfolge wieder geben (halt Stepsequenzer) oder ?

Ich wollte eigentlich mit einem Synthesizer selber Töne erstellen dass kann ich mit ner MPC nicht oder ?

CYA Camou
 
C

Camouflage

Welcome 2 the Hood
Mitglied seit
Okt 2001
Beiträge
1.226
Reaktionen
35
"ich würde für Hip Hop lieber einen Sampler bzw. Rompler verwenden"

das hat mich nämlich verwirrt, weil ich will ja selber Töne erzeugen
 
N

neuroshock

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
485
Reaktionen
0
mit jedem Synthesizer(auch mit Rompler, oder modernem Sampler) kann man aufgrund der unendlichen Modulationsmöglichkeiten, Filtereinstellungen und Hüllkurven eigenständige "Töne erzeugen". Wobei die Phrase "Töne erzeugen" sehr weit definiert ist. Was meinst du damit genau?
 
C

Camouflage

Welcome 2 the Hood
Mitglied seit
Okt 2001
Beiträge
1.226
Reaktionen
35
also könnte ich dann mit der MPC nichts "anfangen" ?
 
N

neuroshock

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
485
Reaktionen
0
Diskussionsthema-Zusammenfassung
Autor: camouflage Datum/Zeit: Heute um 19:34:15
also könnte ich dann mit der MPC nichts "anfangen" ?

Hmm... lese nochmal mein letzes Posting und informier dich im Netz über das Gerät. Viel Erfolg, ich klink mich hier aus...
 
S

sChiZoo

Active member
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
44
Reaktionen
0
Kenn die MPC noch nicht persönlich, aber mit der kannste
verdammt viel anfangen. Ist ein geniales Live-Gerät.
(Hab da mal einen Act gesehen, da war eine dabei, fett...)
Ist jedoch eher für Percussion, Drums, Loops und solche Dinge geeignet. Das liegt den Samplern mehr als
Synthesizer Sounds (können die auch... aber halt net so toll.
Ich arbeite auch hauptsächlich mit Samplern)
Ich würde sagen das ein Kombination aus MPC einem ROMpler
und dem PC dir am Anfang reichen. Du brauchst im HipHop mehr klassische Elemente. Das heist Bläser und Gittaren.
Da sind die ROMpler einfach besser geeignet, da sie eine
höhere Auswahl an klassischen Soundz bieten und einfach
zu bedienen sind. ROMpler sind auch Sampler nur mit
festen Samples. Die sind aber meist sehr gut. Roland hat
ein paar so teile, da gibts auch Soundboards dazu.
Eine Synthesizer brauchst du für etwas eindrucksvoller Soundz.
Aber die sind ja beim HipHop nicht so gefragt, man soll ja
noch auf den MC hören, und nicht auf Ultra-Aufgeblasene
Synth-Sounds. Also ich glaube das du vorerst auf eine
virtuell analogen Synth verzichten kannst. Das ist für
den Anfang rausgeschmissenes Geld. Lerne erst mal
die MPC auszureizen, damit machste am Anfang schon die
fetten Beatz. Und für das bißerl Bass und Brass und Piano
taugt ein durchschnitts ROMpler.
 
C

Camouflage

Welcome 2 the Hood
Mitglied seit
Okt 2001
Beiträge
1.226
Reaktionen
35
Ich habe in letzter Zeit ein bischen mit Synthesizer Plug-ins gearbeitet und muss sagen ich bin überrascht was man damit machen kann. Dadurch habe ich festgestellt dass ich auf einen Hardware Synthesizer die nächste Zeit verzichten kann.
Dafür gibt es ein neues Probelm :'(
Wie oben geschrieben habe ich kein Keyboard, und ich glaube mit einem Keyboard kommt man schneller und bestimmt auch besser zurecht. Was kann man in meinem Fall empfehlen ? Ich habe an das Roland PC180A, Roland PC300 oder Yamaha CBX K1 gedacht.
Preisliche Schmerzgrenze 150-200€

THX für die Antworten

CYA Camou
 
 
Oben