Welches Recording-Medium ist am besten????

Welches Recording-Medium benutzt Ihr?

  • CD

    Stimmen: 4 40,0%
  • DAT

    Stimmen: 0 0,0%
  • Mini-Disc

    Stimmen: 6 60,0%
  • Kassette

    Stimmen: 1 10,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    10
  • Umfrage geschlossen .

G
Guest
Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.119
Reaktionen
894
Hallo Members of Deejayforum,

möchte mir zum recorden meiner Mix-Sessions ein neues Aufnahmegerät zulegen. Bin aber sehr unentschlossen:

Kassette????

Compact Disc ???????

Mini-Disk?????

DAT????????

Mein Favourit wäre ja die DAT, weil es Klangmäßig wohl nichts vergleichbares gibt. Gegen CD hatte ich schon immer eine Abneigung, aber bei guten Argumenten, mal schauen. Mit der Mini-Disc bin ich persönlich auch nicht 100% glücklich, tja und die Kassette ist top, aber nutzt sich zu schnell ab.

Was machen sprach Zeus????
 
dynamike
dynamike
TSPro on MBPro
Mitglied seit
27 Jan 2004
Beiträge
2.145
Reaktionen
136
Ort
Salzburg/Austria
kommt drauf an wofür du´s brauchst...wenn du es nur selbst so zum hören nverwendest, würd ich dir MD empfeheln, is echt genial, kannst einfach bearbeiten, ohne irgendein Programm, Quali is auch gut und der kabelsalat bleibt dir auch erspart.

geschweige denn das geld für ne ordentliche soundcard....wie´s bei mir is....

ich probier grad mit clean. 5.0 herum, und das is a bissal complicated...oder ich biinzu blöd dafür ;) was natürlicha uch sein kann...
 
T
Thomas K.
+1600 Beiträge
Mitglied seit
6 Sep 2003
Beiträge
6.638
Reaktionen
288
Ich kann Dir eigentlich auch die MD empfehlen. Ich nutze sie persönlich auch schon seit Jahre und kann mir nicht wirklich eine flexibleres Medium mit gleicher Soundquali vorstellen. Kann sein, dass das DAT vom Sound her einen Tick besser ist, aber das kann ich mir auch nicht vorstellen. Letztendlich hat auch das DAT verschleiß, wohin gegen der Verschleiß bei der MD 0 ist. Der Preisvorteil ist auch enorm. Und bei einer Aufnahmezeit von bis zu 5h in Stereo (natürlich bei stärker werdenden Qualiverlust) hat auch das DAT es schwer sich da zu behaupten. Bei der MD klingt auch die 1.000.000 Kopie noch so wie die erste. Da kommt das DAT nicht mit.
 
Overhead
Overhead
iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.319
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
was machst du mit einer dat? die kann dann ausser dir keiner anhören.
wie wärs ganz anders: wav oder gutes MP3 auf dem rechner?
Also ich bin für CD..
 
G
Guest
Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.119
Reaktionen
894
Und wenn CD oder MD, WAS für Hardware ist da zu beachten. Will in was anständiges investieren!!!
 
T
Thomas K.
+1600 Beiträge
Mitglied seit
6 Sep 2003
Beiträge
6.638
Reaktionen
288
Wav oder Mp3? Schön und gut,aber dazu muss man doch den "sound" erstmal auf einem Rechner haben und ich glaub nicht,das man sich antuen will,mit einem Rechner (auch Laptop)zu einer Party zu gehen,nur um es aufnehmen zu können.Da gibt es meiner Meinung nach bessere Lösungen.Wobei wir wieder bei der MD wären.

Da ich nur von MD reden kann,folgendes: Willst du was flexibles dann nimm einen tragbaren Recorder.Gutes Handling und dadurch kein Problem.Willst du was hochwertiges,kommst an einer stationären Einzelkomponente nicht vorbei.Ist zwar nicht ganz so praktisch,allerdings läßt sich die MD besser aussteuerung.Auch die Wiedergabe ist druckvoller.Hat dazu auch mehr Optionen was die Nachbearbeitung anbetrifft.
 
Zuletzt bearbeitet:
SuperBrill
SuperBrill
Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.421
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
MD: Kauf dir nen Portablen Recorder. den kannste zu jeder Party mitnehmen und da aufnehmen. Und hören kannste unterwegs auch.
Marken: Sharp, Sony
Achte drauf, dass das Gerät "longplay" kann!

CD: Nimm einfach auf den PC auf! und brenn dir nen Mix
 
G
Guest
Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.119
Reaktionen
894
Mit dem PC hab ich keinen Bock große Anstalten zu machen.
 
M
Mandragor
Psychedelischer Mohikaner
Mitglied seit
13 Nov 2001
Beiträge
660
Reaktionen
3
Ort
Frankfurt/Deutschland
Wenn Du Dich für die CD entscheiden solltest, kann ich Tascam
wärmstens empfehlen. Die stellen einige sehr hochwertige Rekorder her. Sind zwar nicht ganz billig, aber wenn ich mich recht erinnere haben die auch eine Einsteigerversion im Programm.

http://www.tascam.de/index.html
 
G
Guest
Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.119
Reaktionen
894
Ich fand diesen hier sehr ansprechend:

cd-rw700.jpg


Hier noch die Daten dazu:

Der CD-RW700 ist ein preisgünstiger CD-Recorder im 19-Zoll-Gehäuse, der sowohl CD-Rs als auch CD-RWs verarbeiten kann. Im Gegensatz zu anderen CD-Recordern seiner Preisklasse hat er einen RAM-Buffer für sicheres und zügiges Kopieren und bietet zudem die Möglichkeit, den Signalpegel an den Eingängen digital anzugleichen. Obendrein lassen sich Titel digital ein- und ausblenden, wobei die Zeit zwischen drei und 30 Sekunden eingestellt werden kann. Der nur 2 Höheneinheiten messende CD-RW700 ist mit unsymmetrischen Analogeingängen und -ausgängen ausgestattet (Cinch) und verfügt zudem über einen optischen und einen koaxialen SPDIF-Anschluss. Hochwertige A/D- und D/A-Wandler mit einer Auflösung von 24 Bit sorgen für ungetrübten Musikgenuss.

*Dieses Gerät wurde entwickelt, um Ihnen die Vervielfältigung von Werken zu ermöglichen, für die Sie die Nutzungsrechte oder eine entsprechende Erlaubnis des Urhebers oder des Nutzungsberechtigten besitzen. Wenn Sie ein Werk ohne Einwilligung des Urhebers oder des Nutzungsberechtigten vervielfältigen, verbreiten oder öffentlich wiedergeben, verletzen Sie das deutsche Urheberrechtsgesetz sowie verschiedene internationale Schutzabkommen und können mit Freiheitsentzug bis zu fünf Jahren bestraft werden. Wenn Sie nicht sicher sind, über welche Rechte Sie verfügen, fragen Sie einen kompetenten Rechtsberater. TEAC Corporation haftet unter keinen Umständen für die Folgen unberechtigter Kopien mit diesem Gerät.




Ausstattungsmerkmale

24-Bit-A/D- und -D/A-Wandler
beschreibt und spielt sowohl CD-Rs als auch CD-RWs

Samplingratenkonverter

Pegelregler (digital) am Digitaleingang

unsymmetrische Analogeingänge und -ausgänge (Cinch)

koaxiale und optische Digitaleingänge und -ausgänge (SPDIF)

Ein-/Ausblenden: 1-24 s in 1-Sekunden-Schritten (nur Aufnahme)

automatische, pegelgesteuerte Titelerzeugung (-24, -30, -36, -42, -54, -60, -66 oder -72 dB wählbar)



Sync-Start

Löschfunktion (nur CD RW)

wiederholte Wiedergabe

Wiedergabe in zufälliger Reihenfolge

Wiedergabe programmierter Titel (bis zu 25)

eingebaute Uhr mit Timerfunktion

Kopfhörerausgang

drahtlose Fernbedienung im Lieferumfang enthalten

19-Zoll-Gehäuse mit 2 HE







Technische Daten

Allgemein
Aufnahmemedien CD-R, CD-RW
Auflösung (Aufnahme) 16 Bit linear
Samplingfrequenz (Aufnahme) 44,1 kHz
zulässige Samplingfrequenz am Eingang des Samplingfrequenz-Konverters 32 kHz - 48 kHz
Frequenzbereich 20 Hz - 20 kHz (Wiedergabe ±0,5 dB, Aufnahme ±1 dB)
Fremdspannungsabstand >98 dB (Wiedergabe)
>92 dB (Aufnahme)
Dynamikbereich >94 dB (Wiedergabe)
>92 dB (Aufnahme)
Verzerrung (THD) <0,004% (Wiedergabe)
<0,005% (Aufnahme)
Kanaltrennung >90 dB (Wiedergabe: 1 kHz)
>80 dB (Aufnahme: 1 kHz)
Gleichlaufschwankungen nicht messbar (<0,001%)




Analogeingänge und -ausgänge
Analogeingang
Nominalpegel
Maximalpegel
Impedanz Cinch-Buchsen, unsymmetrisch
-10 dBV (-16 dBFS)
+6 dBV
33 kOhm (unsymmetrisch)
Analogausgang
Nominalpegel
Maximalpegel
Impedanz Cinch-Buchsen, unsymmetrisch
-10 dBV (-16 dBFS)
+6 dBV
800 Ohm (unsymmetrisch)
Kopfhörerausgang
Ausgangsleistung 6,3-mm-Klinkenbuchse, stereo
35 mW + 35 mW (an 32 Ohm)




Digitaleingänge und -ausgänge
Digitaleingänge
Koaxial
Optisch
Cinch-Buchse, IEC60958 TYP II (SPDIF)
TOSLINK , IEC60958 TYP II
Digitalausgänge
Koaxial
Optisch
Cinch-Buchse, IEC60958 TYP II (SPDIF)
TOSLINK , IEC60958 TYP II




Stromversorgung und sonstige Daten
Netzspannung 230 VAC, 50 Hz
Leistungsaufnahme 27 W
Abmessungen (B x H x T) 483 mm x 98 mm x 312 mm
Gewicht 6,3 kg
zulässige Umgebungstemperatur 5 °C bis 35 °C
Zubehör (im Lieferumfang enthalten) RC-RW700 Fernbedienung
2 Mignon-Batterien (AA)
 
S
Steve Rotate
Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.174
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
MD Player für unterwegs.
PC in Verbindung mit einer guten Recording Lösung für daheim.

@DJhyline
Ob du nun n 19" Klumpen mit dir rumziehst oder n kleines Subnotebook nimmst kommt wohl aufs Gleiche raus.
Solche Lösungen sind absolut nicht mehr zeitgemäß!
 
G
Guest
Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.119
Reaktionen
894
@Steve Rotate:

Ich habe gar kein Auto........... ähm PC zu Hause.

Einen portablen MD-Recorder besitze ich schon. Suche deswegen eine Lösung die ich @home nutzen kann außer PC-Lösungen.
 
M
Mandragor
Psychedelischer Mohikaner
Mitglied seit
13 Nov 2001
Beiträge
660
Reaktionen
3
Ort
Frankfurt/Deutschland
@hyline: Genau den meinte ich. Kostenpunkt um die 500 €.
Früher gab es auch noch eine günstigere Variante
in einem silberfarbenen Gehäuse. Das Modell wird
aber offenbar nicht mehr hergestellt.
 
G
Guest
Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.119
Reaktionen
894
@Mandragor

Sieht ziemlich fett aus, die Daten erscheinen auch recht vielversprechend, eigentlich richtig nett um ihn an den Rec-Out mein Mischpultes anzuschließen.
 
M
Mandragor
Psychedelischer Mohikaner
Mitglied seit
13 Nov 2001
Beiträge
660
Reaktionen
3
Ort
Frankfurt/Deutschland
Dafür ist er auch gedacht. Im übrigen ist Tascam absoluter Spezialist für professionelles Recording. Die stellen wirklich hochwertiges Gerät her. Und mehr als den CD - RW 700 braucht man für zuhause auch nicht.
 
 

Neue Themen


Oben