Wenn BPM zuungleich ?!

L

Life

Well-known member
Mitglied seit
25 Dez 2002
Beiträge
65
Reaktionen
0
also ich lege ausschliesslich reggae dancehall auf und naja wenn zwei riddims/lieder von der geschwindigkeit passen dann gleich ich an und passt dann !

Aber wenn nu zwei sachen zu unterschiedelich schnell sind z.B Military Riddim ca. 120 BPM und Relaese von Seeed ca. 180BPM. Nu kann man sagen arbeite dich halt von unten nach oben durch ! Aber das will ich eigentlich nicht immer ! Also wer kennt sich bei der Musik aus und kann mir einfach mal seine Erfahrung sagen wie er/sie das macht ..... danke !
 
S

strika

Well-known member
Mitglied seit
7 Jan 2003
Beiträge
110
Reaktionen
0
Life schrieb:
also ich lege ausschliesslich reggae dancehall auf und naja wenn zwei riddims/lieder von der geschwindigkeit passen dann gleich ich an und passt dann !

Aber wenn nu zwei sachen zu unterschiedelich schnell sind z.B Military Riddim ca. 120 BPM und Relaese von Seeed ca. 180BPM. Nu kann man sagen arbeite dich halt von unten nach oben durch ! Aber das will ich eigentlich nicht immer ! Also wer kennt sich bei der Musik aus und kann mir einfach mal seine Erfahrung sagen wie er/sie das macht ..... danke !


hmmm, du spielst nur platten, die schon von den bpm gleich sind? hmm
naja auf jedenfall solltest du nicht versuchen wenn eine platte mit 120 bpm läuft, eine mit 180 bpm reinzumixen. das geht doch vom pitch garnicht, oder?? :confused:

oder verstehe ich die frage falsch?
 
dj trachno

dj trachno

Glühlampen Anmaler
Mitglied seit
24 Jul 2004
Beiträge
154
Reaktionen
6
Ort
Gera
Life schrieb:
Aber wenn nu zwei sachen zu unterschiedelich schnell sind z.B Military Riddim ca. 120 BPM und Relaese von Seeed ca. 180BPM.

dann kannst du sie halt nich miteinander mixen.
du könntest ja versuchen reinzuscratchen aber damit kenn ich mich nich aus.... :eek: ;)
 
L

Life

Well-known member
Mitglied seit
25 Dez 2002
Beiträge
65
Reaktionen
0
ich denke wer selber reggae/dancehall spielt wird schon wissen was ich meine !!! =)

es geht mir beim angleichen net um gleich schnell aber so gleich schnell das sie anpitchbar sind !!!
 
XunnD

XunnD

Party-Komponente
Mitglied seit
29 Jul 2003
Beiträge
1.974
Reaktionen
70
Ort
Magdeburg
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Release von Seeed 180 BPM hat!!!

Hat das Dein Beatcounter ergeben!? Vielleicht sinds auch nur 90 BPM.
 
PostScript

PostScript

------------
Mitglied seit
2 Mai 2004
Beiträge
830
Reaktionen
61
Ort
Berlin
XunnD schrieb:
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Release von Seeed 180 BPM hat!!!

Hat das Dein Beatcounter ergeben!? Vielleicht sinds auch nur 90 BPM.

Das ist doch das gleiche. Vielleicht sind's auch 360 oder 45 BPM
 
L

Life

Well-known member
Mitglied seit
25 Dez 2002
Beiträge
65
Reaktionen
0
@DDD ja klar so kann mans machen aber irgendwie denke ich es muss noch irgendwas anderes geben !

ansonsten, hey selbst wenn es nicht 180 BPM sind ist doch auch egal geht hier nur ums beispiel und net das lied an sich.
 
L

Life

Well-known member
Mitglied seit
25 Dez 2002
Beiträge
65
Reaktionen
0
also ich denke im moment an die möglichkeiten

cut (z.b laufendes lied schon auf 4 abwürgen dann 1 zählzeit nix vielleicht nen effekt rein und dann auf die richtige 1 das neue teil rein ! wäre dann ok denke ich)

oder backspin vor dem cut !

ansonsten ende auslaufen dann anfang wie du gesagt hast. Problem ist einfach aus meiner sicht das man sich nicht immer im gleichen bereich von BPM bewegen kann also muss man das doch irgendwie machen !
 
L

Life

Well-known member
Mitglied seit
25 Dez 2002
Beiträge
65
Reaktionen
0
was für ein gerät meinst du ? wäre nett wenn du mal nen link schreibst, damit ich mir des mal anschauen kann was du meinst =)

also weiss ja net was du genau meinst aber ich habe nen kleinen sampler direkt hintern mixer hängen wo alles durch geht !!

ansonsten muss ich halt mal nen paar sounds auf die finger schauen wie die des da genau machen !
 
C

callboykami

Active member
Mitglied seit
10 Apr 2005
Beiträge
29
Reaktionen
0
life, wenn du raggae/dancehall auflegst müsstest du doch wissen dass man fast immer ein effektgerät oder sampler benutzt! z.b. pow pow lässt diesen dancehalltypisch sound(hört sich etwas futuristisch an, kombiniert mit ein echo) zwischen jeden track spielen. ich denk mal, du hast viele 7" platten, damit ist es sogar schwer ein backspin zumachen ohne das die nadel springt, dann muss du dir aufjedenfall ein effektgerät holen. so ein krassen bpm wechsel kannst du auch gut machen wenn du ein hypeman hast, ist eigentlich auch pflicht! giiiiiiid theeeeeeeem on the raaaaaan!

ist eigentlich auch deine sache aber wie willst ein track mit 180 bpm´s auf ne dancehallparty spielen? hast du schon mal gesehen wie locker im takt man eigentlich dazu tanzt? stell ich mir witzig vor, im dancehall takt zu techno artige tracks zu tanzen.
 
L

Life

Well-known member
Mitglied seit
25 Dez 2002
Beiträge
65
Reaktionen
0
naja wie oben schon gesagt ob 90bpm (wie du vielleicht dancehall zählst) oder 180 macht keinen unterschied oder ? ich zähle glaube ich anders als die meisten andern.


naja das mit den effekten ist schon richtig (wie oben geschrieben) aber denke halt immer es könnte noch elleganter gehen, naja ist ja auch egal glaube das des hier so zu nix wirklich führt und werde einfach weiter rumprobieren !


danke @DDD =)
 
D

djay_bazz

Active member
Mitglied seit
26 Apr 2005
Beiträge
41
Reaktionen
1
bpm angleichen geht logischer weise nur in einem bereich von 10 bpm's, oder halt das doppelte ^^ cut diese platte so das sich die samples vom anderen lied bekannt anhören. dann krigste schon jeden club zum rocken.
 
Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
wie wärs mit lied stoppen/auslaufen lassen, dann am ende nen langes delay rein, das immer schneller machen und dann neue platte rein?

bum__||__bum_____bum_____bum____bum___bum__bum__bum||bum_bum_bum_bum

|| : Delay anfang und Ende
 
Zuletzt bearbeitet:
Mando

Mando

bin mal zigaretten holen
Mitglied seit
26 Nov 2004
Beiträge
3.050
Reaktionen
484
Wenn solche großen Sprünge darin liegen, gibt es verschiedene Alternativen:

Breaks ausnützen und andere Platten dann entweder per Cut oder Einfaden reinspielen.

Beatlose Parts ausnutzen, um auf den anderen Song zu mixen.

Platte einfach auslaufen lassen und einen guten Moment abwarten, ab wann man einen Cut oder Übergang zelebrieren kann.

Im Grund genommen überall an den Stellen, die sich beatlos bewegen oder die Möglichkeit für einen schnellen Wechsel bieten.

Das bleibt unabhängig, um welches Genre es sich nun handelt, wenn man solche großen BPM Sprünge umsetzen möchte.
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
52
Aufrufe
4K
Paul Axthelm
Paul Axthelm
D
Antworten
0
Aufrufe
4K
DJ L-BitD
D
Jan.S
Antworten
1
Aufrufe
6K
MrPopmusik
MrPopmusik
G
Antworten
1
Aufrufe
16K
Gast1443
G
 
Oben