Wie an gute bookings kommen ?

Marow71

Active member
Mitglied seit
2 Jul 2017
Beiträge
29
Hallo , ich bin nun schon sehr lange als mobiler DJ unterwegs , nebenberuflich . Ich bemühe mich das ganze über sehr an Aufträge zu generieren , aber mehr al Max 7 werden es leider nicht .. bin auf FB , instergram und eigener Webseite präsent.
woran liegt’s ! Bekomme immer bestätigt das ich nen guten Jib mache .. wie komme ich an mehr Aufträge ? Würde es gerne als Hauptberuf ausüben ! Dachte schon es liegt am Alter bin 48 Jahre .

Danke für Eure Anregungen!
 

Chris Le Bear

Well-known member
Mitglied seit
17 Apr 2017
Beiträge
224
Bitte nicht persönlich nehmen, das ist ein ernst gemeinter Hinweis:) Da das Feedback der bisherigen Kunden ja anscheinend passt, muss es ja eher daran liegen NEUE Personen auf dich aufmerksam zu machen. Daher mein erster Gedanke:
Wenn du deine Werbung oder Posts auf FB, Insta oder auch deiner Website in der selben Art und Weise wie diesen Thread hier verfasst, würde mich das von vornherein abschrecken. Rechtschreibfehler, falsche Kommasetzung und generell falscher Gebrauch von Satzzeichen (niemals Leerzeichen VOR den Zeichen) - generell der Eindruck, dass der Beitrag sehr schnell und hudelig verfasst wurde. Das wirkt nicht professionell, ließe sich aber leicht beheben, indem man den Duden nutzt, Google fragt oder Texte vorm Veröffentlichen immer erst gegenlesen lässt von anderen Personen.
 

Marow71

Active member
Mitglied seit
2 Jul 2017
Beiträge
29
Bitte nicht persönlich nehmen, das ist ein ernst gemeinter Hinweis:) Da das Feedback der bisherigen Kunden ja anscheinend passt, muss es ja eher daran liegen NEUE Personen auf dich aufmerksam zu machen. Daher mein erster Gedanke:
Wenn du deine Werbung oder Posts auf FB, Insta oder auch deiner Website in der selben Art und Weise wie diesen Thread hier verfasst, würde mich das von vornherein abschrecken. Rechtschreibfehler, falsche Kommasetzung und generell falscher Gebrauch von Satzzeichen (niemals Leerzeichen VOR den Zeichen) - generell der Eindruck, dass der Beitrag sehr schnell und hudelig verfasst wurde. Das wirkt nicht professionell, ließe sich aber leicht beheben, indem man den Duden nutzt, Google fragt oder Texte vorm Veröffentlichen immer erst gegenlesen lässt von anderen Personen.
Oh Gott, sehe die Fehler erst jetzt ..... tolle iPad Tastatur.
Alles gut ! Nein ! Die Texte und Postings sind durchdacht . Ich habe hier in der Tat ohne Aufwand geschrieben, auf meinem Tablet, aber trotzdem Danke für den Hinweis.
 

Netwizard

Well-known member
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
1.663
There is no second chance for a first impression.
Gerade im Internet ist das umso mehr zutreffend, wenn man innerhalb von wenigen Sekunden beurteilt wird, da der nächste DJ nur einen weiteren Klick entfernt ist.
Ein großes Problem sind auch die vielen "Blender", die online die tollsten Versprechungen machen und hinterher nicht liefern können.
Trotzdem bekommen die immer wieder Jobs.
Das liegt wohl auch einfach daran, dass z.B. Brautpaare oft von "0" her kommen und gar nicht wissen, dass der Kollege die letzte Hochzeit total vergeigt hat, woher denn auch?
Es hat ja keine Konsequenzen, wenn ein Brautpaar hinterher weiß, dass es diesen DJ nie wieder für seine Hochzeit buchen würde, denn in der Regel ist das ja eine einmalige Sache.
Im Zweifelsfall postet der betreffende DJ sogar noch ein tolles Foto von der "Party" (welches meist überhaupt nichts mit dem DJ und seinem Job zu tun hat) und schreibt dazu wie geil doch die Feier war.

An Deiner Stelle würde ich mir anschauen, was für Veranstaltungen Deine sieben Aufträge sind und ob Dir diese Art Spaß macht.
Wenn ja, dann kannst Du versuchen Dich darauf zu spezialisieren und in diesem Teilbereich entsprechend Fuß zu fassen.
Versuche aus den Veranstaltungen, die Du hast neue zu generieren, idealerweise sind es solche, die regelmäßig stattfinden,
bei denen Du dann jedes Mal gebucht wirst. Auf diese Weise kannst Du Deine Bookings ausweiten und zu Deiner sicheren Basis dann noch
"Einzelaufträge" dazuholen.
Das geht leider nicht von Heute auf Morgen ist langfristig aber relativ stabil und das braucht man wenn das DJing der Hauptberuf sein soll.
 

Patrick

ganz der alte
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
12.743
Ort
Oberhausen
Es hat ja keine Konsequenzen, wenn ein Brautpaar hinterher weiß, dass es diesen DJ nie wieder für seine Hochzeit buchen würde, denn in der Regel ist das ja eine einmalige Sache.
Es sind aber noch Gäste anwesend. Diese sorgen schon dafür, dass er keine Aufträge mehr bekommt. So etwas spricht sich schnell herum.
 

oetZi

Nicht der mit "DJ" davor!
Mitglied seit
21 Jul 2008
Beiträge
494
Ort
Coesfeld
(...) So etwas spricht sich schnell herum.
Prinzipiell sollte das so sein, allerdings sehe ich viel zu oft die gleichen schlechten DJs auf unterschiedlichsten Hochzeiten. Selbst mein bester Kumpel und seine Frau haben sich da blenden lassen und sind an nicht gerade die besten DJs geraten.

Zudem ist es ja für viele Paare auch immer eine Kostenfrage. Hochzeiten und das ganze Drumherum sind seit dem letzten 10-20 Jahren so am boomen, dass mittlerweile DJ Horst mit seinem Doppel-CD-Playern und einer Musikauswahl die das letzte mal vor 2006 aktualisiert wurde (subjektiv und überspitzt gesagt) an die 1000€ verlangt.
Klar, Qualität hat ihren Preis und die Nachfrage bestimmt diesen zusätzlich. Trotzdem ist da einiges ziemlich aus dem Ruder gelaufen...

Zum Thema:
Mach deinen Job gut und es wird sich einiges von selbst klären. Auch gute Abende sprechen sich herum. Natürlich ist das auch immer eine Frage wer diesen Abend als "gut" empfunden hat. Onkel Herm mit seinen 65 Jahren fand 80% Synthie-Pop aus den 70ern und 80ern sicherlich ganz dufte, aber das Brautpaar Ende 20 wollte vielleicht ein wenig "aktueller" hören. Wer kann also schon mit Gewissheit sagen ob der einem unbekannte DJ wirklich der passende ist wenn man ihn/sie vorher noch nicht gehört hat?
 

Mick Bellator

Active member
Mitglied seit
30 Sep 2019
Beiträge
32
Wer kann also schon mit Gewissheit sagen ob der einem unbekannte DJ wirklich der passende ist wenn man ihn/sie vorher noch nicht gehört hat?
Die Frage müsste sich eig. leicht beantworten lassen, sofern der entsprechende DJ ach Mixes bspw. auf Mixcloud anzubieten hat. Macht das keiner?
 

BØRJE

Pitch it!
Mitglied seit
29 Dez 2015
Beiträge
760
Ort
Hannover
Bei Hochzeits DJs? Kann ich mir kaum vorstellen.

Hier würde ich als Buchender eher auf ein kostenloses Vorgespräch setzen, da sollte man schon einen ersten Eindruck bekommen, ob der-/diejenige ein echtes Konzept hat und weiß, wovon er/sie spricht.
 

Netwizard

Well-known member
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
1.663
Bei Hochzeiten bestehe ich sogar auf ein persönliches Vorgespräch, am besten in der Location (gerade wenn ich dort noch nicht war).
Hier kann man schon mal abchecken, was das Brautpaar (eigentlich) will und kann ihnen Tipps und Hinweise geben wie sie ihre Feier am besten organisieren, denn
schon hier kann der Hase dermaßen in den Pfeffer geraten, dass selbst der beste DJ nichts mehr reißen kann...
 

Marow71

Active member
Mitglied seit
2 Jul 2017
Beiträge
29
Ich danke euch für die Beiträge... es ist so, dass ich den Job schon gewissenhaft ausübe auch mit den Brautpaaren vorher gehend Gespräche führe.
Meine Musikauswahl trifft den Geschmack eines jeden, von den 60er bis aktuelle Charts, ausgenommen aktueller Deutsch Rap .
Mit den Gigs sprich die 5-7 sind aus eigener Gewinnung oder Empfehlung, bin ja kein Anfänger !!
Ich habe auch zusätzlich meine Veranstaltungen die ich Jährlich seit 6 Jahren bediene.

Das nur so mal am Rande.
 

Stephen Nawlins

Well-known member
Mitglied seit
21 Aug 2015
Beiträge
141
Ort
Basel Schweiz
Ich sehe das so, dass Hochmut vor dem Fall kommt.
Ach mein Gott ich ware Ewigkeiten weg und der Patrick ist immer noch derselbe.

@Marow71: Kleine Tipps von mir:
- wenn dir Hochzeiten gefallen, dann versuch es mal mit einem Auftritt an einer Hochzeitsmesse in deiner Umgebung, das kann durchaus neue Kunden bringen.
- Gefallen dir Firmenevents (Weihnachtsfeiern, Kundenanlässe, usw...) dann verfasse doch mal einen Serienbrief und sende ihn den KMU's aus deiner Nachbarschaft (Gelbe Seiten können helfen)
- Organisiere doch mit einem Lokal in deiner Umgebung einen regelmässigen Tanz/Party-Abend, muss ja keinen Club sein, kann eine Dorfkneipe, ein Kaffee od. eine Bar sein.
Damit öffnest dud ich einem breiteren Publikum und bietest einen "Showroom" wo sich deine potentielle Kunden ein Bild von dir und deinem Handwerk machen können.

Eins ist klar Geld und/od. Zeit musst du schon investieren damit was zurückfliest.

Ich wünsche dir viel Erfolg
 

marvis

Musikschwein
Mitglied seit
19 Sep 2003
Beiträge
2.131
Ort
Köln
Hast du es mal bei gigmit.de versucht? Ich hatte mich da mal angemeldet und da kamen immer mal Anfragen für private Feiern rein. Ist nicht meine Baustelle, aber vielleicht was für dich?
 

NOCO

Well-known member
Mitglied seit
22 Aug 2017
Beiträge
223
Ort
Partenheim bei Mainz
Nungut konstruktive Kritik für Ihre unprofessionellen Ausrutscher hier haben Sie ja genug gefangen. 😉

Ich würde es mit Kaltaquise und jeder Menge auch teuer bezahlter Werbung versuchen. Ansonsten ganz viel Vitamin B was sonst?!

Ich würde auf Gala Events, Firmenveranstaltungen und sowas setzen.
Suchen Sie sich Nischen. Jede größere Kreisstadt macht inzwischen „Oktoberfest„ - Partys teilweise wochenlang immer an den WEs. Anschreiben, Faschingspartys. Anschreiben. Wie ich schon sagte, Kaltaquise.
Alter ist ziemlich wurscht wenn Sie bei der Performance souverän rüberkommen.
Machen Sie Zuhause Live Sets und nehmen Sie Ihre Performance auf Video auf und online stellen.

Ich würde die Finger von „Hochzeits DJ„ lassen.

Ich selbst z. B. werde bundesweit größere Vergnügungsetablissements und auch entsprechende Agenturen anschreiben ob die für Martial Arts / Fetisch Partys Jemanden brauchen für Licht, Video und eben auch Musik. Gut, das ist mein Genre und es würde mir wurscht sein zu einem Gig 600km anzureisen, nicht zuletzt weil ich nicht vor habe mein Hobby zum Beruf zu machen.
 

Stephen Nawlins

Well-known member
Mitglied seit
21 Aug 2015
Beiträge
141
Ort
Basel Schweiz
Bevor Du hier so einen unqualifizierten Kommentar abgibst, lese erst einmal, worauf sie meine Aussage bezieht!
Na ja, in einem Zeitalter in dem die Menschen Meinung und Haltung öfters wechseln als Unterwäsche, sollte ja mein Kommentar nicht zwingend negativ interpretiert werden können, ausser du kannst Gedanken lesen.
Und ich habe deine Aussage gelesen und diese unterstützt sogar meine Aussage.
Lieben Gruss und bleib doch so wie du bist, es hat den Vorteil unterhaltsam zu sein.
 
Oben