Wie Bekomme ich am Besten Die Übhergange hin ohne Beatcounter?

D

Dj Darkrav3r

Member
Mitglied seit
7 Okt 2005
Beiträge
6
Reaktionen
0
Wie Bekomme ich am Besten Die Übergänge hin ohne Beatcounter?

HI,
habe mir nen mischpult ohne Beatcounter zugelegt und jetze habe ich das problem das die übergänge net so gut hinhauen!

Könntet ihr mir nen paar tipps und trix geben

Dj Darkrav3r :confused:


****
Überschrift verbessert; Gruß Steve
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
6 Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
wie wäre es mit üben? ohne counter ist eh besser. du kannst so nur gewinnen.
 
E

evershine

Member
Mitglied seit
24 Okt 2005
Beiträge
14
Reaktionen
0
Ort
graz
sei dein eigene beatcounter und zähl den takt im kopf mit!
und dann: übenübenübenübenübenübenübenüben!

viel spass!
 
V

Vater Unser

Unser Sandmännchen
Mitglied seit
4 Sep 2005
Beiträge
924
Reaktionen
47
Ort
Tech-Hausen
na, Takte zählen ist net wirklich sinnvoll
hör dir einfach beide Tracks über den Kopfhörer an, und dann passt du halt die Geschwindigkeit des Tracks mit dem Pitchregler an...
du musst dich halt "Prozent für Prozent" an die richtige Geschwindigkeit herantasten...du veränderst den Pitch, und falls die Tracks wieder auseinanderlaufen, korrigierst du den Pitch wieder (und schiebst die neue Platte so weit an, dass beide wieder synchron laufen)

dürfte aber genug Threads über's Pitchen und Beatmatching geben, benutz mal die Suchfunktion (mit den Suchbegriffen pitch oder beatmatch)

du darfst net damit rechnen, dass das bei den ersten Versuchen auf Anhieb klappt...versuchs zuerst immer mit 2 Platten...
wenn die erste Platte zuende läuft, tust du die Nadel einfach wieder an den Anfang...so hast du genug Zeit um einzupitchen

bei den ersten Versuchen hab ich gute 15 Minuten gebraucht damit die Platten halbwegs synchron liefen, natürlich wär beim Mixen in der Zeit der Track schon drei mal zuende ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
vanL

vanL

flying dutchman
Mitglied seit
23 Jun 2005
Beiträge
108
Reaktionen
2
Ort
Düsseldorf
du brauchst eigentlich noch nicht einmal den beat mitzuzählen, einfach versuchen die beats übereinander zu legen. aber das dauert schon so einige übstunden!!!
 
D

d´birch

Master of ceremonies
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
505
Reaktionen
26
aber ich kann Dich beruhigen - das hat man generell ziemlich schnell raus und wenn Du dann erst einmal 15 Jahre lang auflegst dann schaffst Du es in 10-20sec. den Beat anzugleichen.
 
DJ FOXhound

DJ FOXhound

Well-known member
Mitglied seit
25 Jun 2005
Beiträge
52
Reaktionen
3
Ort
NRW/Hagen
d´birch schrieb:
aber ich kann Dich beruhigen - das hat man generell ziemlich schnell raus und wenn Du dann erst einmal 15 Jahre lang auflegst dann schaffst Du es in 10-20sec. den Beat anzugleichen.


sehr ermutigend ;) hättes net 15 monate sagen können *fg*
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Langsam häuft sich die Anzahl total bescheuerter Threads... :rolleyes:
 
tom beltor

tom beltor

living in a digital world
Mitglied seit
12 Mai 2005
Beiträge
1.472
Reaktionen
105
Ort
Berlin
aber ich kann Dich beruhigen - das hat man generell ziemlich schnell raus und wenn Du dann erst einmal 15 Jahre lang auflegst dann schaffst Du es in 10-20sec. den Beat anzugleichen.

das kann mann auch schneller lernen. ;)
 
S

Steve

Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
107
Ort
255.255.0.0
Wie Bekomme ich am Besten Die Übhergange hin ohne Beatcounter?

Mit viel Übung, Erfahrung und einer Menge Eigenengagement.
Erfolg hat 3 Buchstaben: T U N ;)
 
Deckfreak

Deckfreak

DeckSurfer
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
963
Reaktionen
121
Ort
Calgary / Blue River, Canada
Plan A)
2Platten nehmen, die du mixen willst, Ofen vorheizen 200 °C übernander in den Ofen legen, sobald komplett ineinander Verschmolzen rausnehmen Abschrecken und fertig und das ganz ohne beatcounter ! :D

dumme is halt geht nur einmal den das auseinanderfriemeln ist ziehmlich schwer....

Plan (B) nimm den ersten beat im TAkt und leg ihn auf den Ersten im laufenden lied.... je nach dem ob er + - wegläuft dementsprechend pitchen.. übe am besten mit scheiben die wenig inhalt und flächen haben, denn solltest du dein Gehör bis jetzt noch nicht trainiert haben würde dich das arg stören. Dein bester freund dabei ist dein Kopfhörer... spiel solange mit den Lautstärken im Kopfhörer bis du die beiden Beats klar von einander unterscheiden kannst optimales Kopfhörer einsetzen ist das a und o. um ganz genau zu matchen spiel dir beide Tracks ziehmlich gleich laut rein und benutze den Kophörer mit beiden ohren. :cool:
 
MusicNonStop

MusicNonStop

.
Mitglied seit
24 Nov 2004
Beiträge
1.335
Reaktionen
89
Was bitte sind Übhergange :confused:
 
PostScript

PostScript

------------
Mitglied seit
2 Mai 2004
Beiträge
830
Reaktionen
61
Ort
Berlin
Na das ist der Hergang (Mehrzahl:Hergange), bei dem man übergeht. :p
 
G

Gast7352

Guest
Ich würde den Sound von TT 1 auf den linken Hörer geben, den TT 2 auf den rechten, dann musst du mittanzen mit dem linken Fuss zum TT 1 und mit dem rechten Fuss zu TT 2, wenn die Tempos stimmen schaut das ganze nach einem Hüpfen aus, falls nicht kann es sein das du das Gleichgewicht verlierst und umkippst.
 
Ag3nt

Ag3nt

DJ Fastturn
Mitglied seit
6 Okt 2005
Beiträge
89
Reaktionen
4
Ort
Hamburg
Ihr gebt dem armen aber Tipps :)

Tipp A von Deckfreak solltest du lieber nicht machen und das mit dem gehüpfe ist eine nicht ganz so schlechte Idee. Wenn du probleme hast einzupitchen. Mach folgendes: Wackel einfach mit dem Fuß beim Takt der TT1 und den zweiten hauste dir in die Headphones und nun versuch einzupitchen.

Stell TT2 ganz schnell und dann einfach langsam runter bis es passt. Anfangs wirst du auch über 10-20 Minuten für 2 Platten brauche aber so trainierst du dein gehör und irgendwann lachst du drüber da brauchste auch nur noch 10-30 Sekunden wie die Profies und auch einige hier im Forum!

Das wichtigste ist Geduld und Training. Welche Musikrichtig haste denn vor? Da gibts evtl. auch paar Tricks. Ich würd auch nicht immer nach den Beats (Drums) einpitchen. Versuch wenns geht auch mit HiHats einzupitchen, ist meistens einfacher da diese meist immer gleich laufen.

Bei einem Patern von 4 sind meist 1 Hihat 1 Pause 1 Hihat 1 Pause und so kannste es einfacher einpitchen dank der Pausen :)

Ich sag mal so es gibt glaub ich 100 Theorien, jeder sollte seine Theorie für sich finden und das gelingt mit übung übung übung ...

PS: Und nicht aufgeben, immer weitermachen.

Achja noch ein Tipp. NIE KOMPLETT DEN KOPFHÖHRER AUFSETZEN. Was ist wenn du Live auflegst. Hörst im Kopfhöhrer Musik und draußen läuft keine Mukke, was dann? Also immer am besten ein Ohr für benutzen. Das Lied von TT1 hörst laut über PA und TT2 per Kopfhöhrer ist besser, ganz erlich. Lieber diese Form anlernen, sonst kriegste evtl. naher Probleme mit Live Auflegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
misterb

misterb

Schallverdreher delüchs
Mitglied seit
30 Sep 2005
Beiträge
812
Reaktionen
19
Ort
Bremen (Umland)
Snafic schrieb:
Ich würde den Sound von TT 1 auf den linken Hörer geben, den TT 2 auf den rechten, dann musst du mittanzen mit dem linken Fuss zum TT 1 und mit dem rechten Fuss zu TT 2, wenn die Tempos stimmen schaut das ganze nach einem Hüpfen aus, falls nicht kann es sein das du das Gleichgewicht verlierst und umkippst.


Also ich würde Dir ja mal gerne beim auflegen zusehen. :D


@ Ag3nt: Ich würde mal gerne Live sehen, wenn der DJ unter seinen Kopfhörern voll am abgehen ist und dabei vergessen hat den Regler für den dancefloor hochzuziehen. :D
 
Ag3nt

Ag3nt

DJ Fastturn
Mitglied seit
6 Okt 2005
Beiträge
89
Reaktionen
4
Ort
Hamburg
@Misterb
Das wär auf jedenfall ein gelungener Reinfall @Misterb erlich. Zum Glück wurde es mir abders beigebracht. Naja aber sowas kann passieren bei Newcommern. Aber wurde ja schon mehrmals auf die Theorie mit dem einem Ohr hingewiesen, hätt ich eigentlich nicht schreiben müssen :)

@Snafic
Ich glaub seine Technik kann auch funktionieren, wenn man die Kopfhöhrer halt leise hält, aber naja es ist eine Art des Gehörs, die einen könen wenn es Laut ist besser einpitchen als wenns Leise ist. Ich denke Snafic pitcht leise ein so hört er noch die PA. Schwer wirds nur wenn per PA halt ne leise Melodie läuft, oder gar nichts :)
 
eno

eno

Gernot Hassknecht des DJF
Mitglied seit
5 Jan 2005
Beiträge
1.932
Reaktionen
94
misterb schrieb:
Ich würde mal gerne Live sehen, wenn der DJ unter seinen Kopfhörern voll am abgehen ist und dabei vergessen hat den Regler für den dancefloor hochzuziehen.

Ich glaub, so ist es Paul van Dyk mal ergangen. :D Aber ehrlich. Man merkt doch bei großen Live-Events wenn die PA aus ist. Allein schon, weil man das Wummern der Bässe nicht mehr in der Magengegend spürt. Man kann durchaus zum Einpitchen den Hörer ganz aufsetzen und beide Lieder drauf legen. Wenn man öffentlich spielt, sollte man schon soweit sein, dass man relativ schnell beatmatchen kann. Und wenn man damit fertig ist, kann man den Heady ja ruhig abnehmen.

Edit: Das mit Paul van Dyk hab ich hier mal irgendwo gelesen. Ich finds nur net mehr. :confused: :mad:
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
6 Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
NIE KOMPLETT DEN KOPFHÖHRER AUFSETZEN.
wieso das? bekommt man da beim @home-mixen herpes von? und im club dann faule eier? ;). nee, das ist mal quark. das kann man alles halten wie man will. soll das jeder machen, wie er es für sich persönlich am besten hält. ein allg. aussage, wie es nun am besten, oder gar richtig ist, gibt es so nicht.
 
MattVenture

MattVenture

voll auf Rille
Mitglied seit
1 Apr 2005
Beiträge
420
Reaktionen
67
Ort
Dortmund/Siegen
Oder ist der DJ uncooler wenn er den Kopfhörer nicht einseitig trägt!?

...Jeder wie er mag würd ich auch sagen;)

Ausserdem kann man sich ja für den Übergang den Master auf den Heady legen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

G
Antworten
4
Aufrufe
723
Gast72926
G
H
Antworten
24
Aufrufe
3K
Gast45284
G
D
Antworten
102
Aufrufe
30K
DreamBeats
D
 
Oben