Wie denkt Ihr darüber

S
Stormsplash
Active member
Mitglied seit
2 Sep 2003
Beiträge
32
Reaktionen
0
Ort
Hessen
Also,

da ich jetzt nicht so genau weiß - meine Ausbildung endet zum Mitte Februar hin und ich muss mir jetzt gedanken über die Zukunft machen.

In meiner Ausbildung habe ich gut 6 Monate eine kleine "Disco" betreut, Werbestrategie, Planung von Events, Einkauf, Preiskalkulation usw... komplette Geschäftsumstrukturierung und der Laden war damals kurz vorm Ende.

Jetzt fährt der Laden wenigstens wieder auf + - 0. Ich bin da jetzt aus privaten Gründen ausgeschieden, weil der neue Geschäftsführer eher der Meinung ist, lieber weniger Gäste, dafür höhere Preise = angenehmeres Arbeiten.

So, gestern habe ich mit einer Pub-Besitzerin geredet, Sie hat sich von Ihren Mann getrennt und möchte jetzt den Pub (die Einrichtung verkaufen) für 9000 € dafür das Sie da halt raus geht.

So mal direkt zum Laden, direkt in der City - 180 m². + 2 Laden nebenan, der als Küche verwendet wurde 80 m² + 40 m² Lagerfläche. Zusammen 300 m². Wenn ich beide Läden miteinander verbinde (was sie sind nur noch in einer bescheidenen form) - dann hätte ich ein großes "L". Eingang ist vorne auf der Ecke vom L.

So, ich habe mir soetwas wie ein Multiclub vorgestellt,
Direkt nach dem Eingang eine Theke - vorne stylische Pubfeeling, viel Metall, Glas, Acryl - der in den "Discobereich" von ca. 120 m² über geht. Im kleinereren Bereich auf dem "L" also quasi hinten. Wollte ich sowas haben wie nen kleine Bar für Cocktails und TexX - Max, also Mixikanisch-Americanisches-Futter. Bissel leiser und aufjendenfall Chilliger...

Bis auf den "Club" möchte ich das 5 Tage die Woche betreiben. Eintritt natürlich komplett immer frei - am Wochenende halt mit Türstehern :)

So jetzt mal zu den Kosten: Abkauf der jetzigen Ladeninneinrichtung übernahme Kundenstamm (ist eh fürn Arsch) € 9.000.

Umbaukosten mit Anlage, Licht usw.. € 24.000 (wird viel mit Freunden und Bekannten selber gemacht)

So das sind die Fixkosten die ich am Anfang hätte.
Die investitionskosten kann ich so decken, nur die laufenende Kosten, ich weiß nicht ob ich alles einberechnet habe.

Laufende Kosten:
Miete: 1800 €
Gema: habe ich keine Ahnung.
Strom: ist nicht so ganz sicher.
Personal:
Monatlich Ich + 4 Minijobler = 2400 €

Am Wochenende /Tag:
DJ = 200
LJ = 100
2 Thekenkräfte vorne = 150
2 Thekenkraft Disco = 150
1 Thekenkraft Bar = 75
2 Abräumer und Saubermacher = 150
= 825 _ machen wir mal 1000 draus.
Also 2000 auf ein Wochenende.

Es ergeben sich dabei 12 200 € an laufenden Kosten + Gema + Strom. Ich rechne dafür jetzt mal einfach so 2000 € dazu. bin ich auf 14200 + Paar Plakate + Flyer = 15 000 voll.

Das würde heißen ich muss in der Woche ein Umsatz von 3750 € machen ohne davon Leben zu können und ohne Lager aufgefüllt zu haben.

Sollte machbar sein oder? :) Was haltet Ihr davon?
 
S.Hauser
S.Hauser
Well-known member
Mitglied seit
1 Nov 2002
Beiträge
719
Reaktionen
4
Ort
04319 Leipzig
mh.. die lage ist sicher gut aber du hast ein problem

der laden muss sich erst etablieren und dafür musst du am anfang was tuen was sicher ins geld geht (promo, evtl. großen DJ und und und)
sonst wird jeder vorbei gehen und sagen schau mal der alte pub ach nix für uns.... weil ihc glaube das DEINE zeilgruppe vorher net reingegangen ist.......

für gema gebüren musst du mal auf deren seite schauen (http://www.gema.de/) da gibts tabellen wo du dir das ausrechnen kannst

mh.. und du solltest sicher auch schauen das du am anfang noch rücklagen hast wenn der start doch schwerer wird........

trozdem viel erfolg
 
S
Stormsplash
Active member
Mitglied seit
2 Sep 2003
Beiträge
32
Reaktionen
0
Ort
Hessen
Also,

da ich ja meine Ausbildung bei einer Werbeagentur mache, weiß ich schon wie ich das mache, unter der Woche ist mir jeder Gast fast recht.

Am Wochenende, dafür wird es ein Monatsprogramm geben, wo immer etwas anderes stattfindet. Da ich weiß das Preisgünstig immer zieht, wird es ein Opening in Verbindung mit einer 50 cent Party geben. Damit habe ich den ein Laden auch wieder aufgepeppelt... Ich will als Publikum alle haben die Heranwachsenden und die älteren Gäste für den Bar bereich. Die jetzige Zielgruppe ist auch Jung bis alt - aber eher die alternative schiene :)

Will eher auf Party gehen :)
 
S
Stormsplash
Active member
Mitglied seit
2 Sep 2003
Beiträge
32
Reaktionen
0
Ort
Hessen
Ok,

noch zur Ortsinfo - es gibt in den Ort nur eine "Disco" (150m² - als Lights einfache Funs und paar DiscoKugeln - scheiß Sound, habe da öfters Aufgelegt) dort gehen die Leute hin, wenn die Pubs und Kneipen dicht gemacht haben.

Also ist die Ortslage nahezu optimal :)
 
IloveTechno
IloveTechno
Gimme a funky groove
Mitglied seit
29 Okt 2002
Beiträge
1.173
Reaktionen
5
Ort
Darmstadt
Hi Stormsplash!

Von welcher City reden wir hier eigentlich??

Was mir gerade so spontan einfällt...

Du willst einen coolen Club machen, der etwas undergroundiger ist, habe ich das richtig verstanden?

Vielleicht solltest für den Anfang erstmal nur den Club am Wochenende aufmachen.
Da Dich dann erstmal ins Gespräch bringen, etablieren, coole Parties machen die sich mit der Zeit rumsprechen werden.

Ist halt die Frage wie gross die Stadt ist und wieviele Feierleutz man da ziehen kann. Das wird sich auf jeden Fall zeigen.

Nach einer Zeit wenn Du merkst das die Leute den Laden cool finden, das Ding gut läuft, könnte man an die Öffnng unter der Woche denken.
Ich meine: Du hast weniger Stress am Anfang und die Leute fragen sich nicht, "ist das jetzt ne kneipe oder n cooler Club wo geile Djs kommen, coole leute (kein "spiessiges" Kneipenpublikum) und richtig gut gefeiert werden kann.

z.B. Sachen wie "after work" Parties,
dann Mittwochs öffnen und so weiter und so fort.

Ich würde in der Anfangszeit auch nicht sofort auf die Mega DJs setzten. Liebe erstmal günstigere, die ihre Sache gutmachen. Dann eine Steigerung vornhemen, und die Leute merken das der Club sich weitereintwickelt.

Weiterentwickeln ist ein gutes Stichwort.
Wieso gleich mit "TexMex" und co. an den Start gehen.

Mach lieber erstmal klein und fein!

Und wenns soweit ist, such Dir n coolen namen für das Ding!! ;-)
Kurz und prägnant.

Ich hoffe Du wirst dir deinen Traum vom eigenen Club erfüllen können, aber Du weisst das sowas auch ganz leich nach hinten losgehen kann...

Gruss Dennis
 
G
Gast2436
Guest
Nette Idee!! aber willst das nich bei mir in Freiburg machen wir bräuchten auch mal sowas :)

musst schaun dass du spielst was die leute hören wollen also so ne reine technodisse kannst eigendlich nur in größeren städten machen weil sonst fehlt das publikum...

das sowas auch nach hinten losgehen ist klar aber wenn man einigermaßen abgesichert ist ...
ohne risiko gibts auch kein erfolg
also hau rein :)
 
D
DJ-F.M.G.
Active member
Mitglied seit
4 Sep 2003
Beiträge
30
Reaktionen
0
Ort
Freiburg
Hi!

Also Lex.. wegen Freiburg würde ich mir mal keine Sorgen machen.. NPG ist doch dran ;-))

Aber zum Hauptposting ;-)
Also meiner Meinung nach hört sich das ja recht gut an und du scheinst ja auch Erfahrung in dem Bereich zu haben..
Ist halt nur die Frage, ob soetwas in deiner Stadt überhaupt ankommt und pb es Probleme mit Anwohnern etc. geben kann... So ging es nämlich einem "Club" hier in Freiburg.
Aber auf jeden Fall eine sehr gute Idee :)

Grüße
F.M.G.
 
C
crus-t
Member
Mitglied seit
17 Sep 2003
Beiträge
18
Reaktionen
0
Ort
am plattenrand 26
[quote author=Lex Lectro link=board=17;threadid=8580;start=0#86473 date=1064491861]
Nette Idee!! aber willst das nich bei mir in Freiburg machen wir bräuchten auch mal sowas :)

@ lex.. ist ja cool... bin aus lö.. fr ist ja nicht weit weg :)
meld dich mal.

zum namen vom club.. also wenn es ne kneiper werden soll wüsste ich auf anhib nichts, doch wenns ein club werden soll wie wäre es denn mit "DEZIBEL" logo wäre auch cool einfach einehn kreis und danin dann " db "

wat meinste? :)[/quote]
 
jenz
jenz
.....:::::.....
Mitglied seit
18 Aug 2003
Beiträge
2.098
Reaktionen
108
Ort
KH/AZ/MZ
Check erst mal bei deiner Stadt ab, wie die Auflagen für diesen Bezirk aussehen, wann Sperrstunde ist (wochenende, unter der Woche) und ob man überhaupt laute Musik spielen darf. Nicht umsonst stehen die meisten Discos in Industriegebieten. Das wäre das, womit ich anfangen würde. Dann ist sicher ein Fruend oder Verwandte hilfreich die Ahnung mit Finanzamt, BWL etc haben. Außerdem unbedingt schauen, was es für Fördermöglichkeiten für dich gibt. Gibt dir ne Bank als ??jähriger überhaupt nen Kredit. Oder kannst Du sogar in Förderprogramme für Jungunternehmer, Selbstständige kommen?? Ich würde nix überstürzen, so ne Gelengenheit bekommt man immer wieder, wenn auch net unbedingt in Deiner Stadt aber überleg DIr sehr sehr genau ob Du in deinem Alter shcon soviel Schulden machen willst. Und wenns nicht läuft und Du musst den Offnbarungseid abgeben, dann gute Nacht, das wars dann mit Deinem Leben. Deshalb sehr vorsichtig an sowas rangehen, nix von Leuten erzählen lassen, die selber nicht im gastro-Gewerbe sind. Hilfe suchen bei Leuten die es sind!!!
 
jenz
jenz
.....:::::.....
Mitglied seit
18 Aug 2003
Beiträge
2.098
Reaktionen
108
Ort
KH/AZ/MZ
mit Förderprogramme meine ich sowas wie Existenzgründerkredite, "Ich-AG" (dazu muss man aber glaub ich arbeitslos sein).
Mit den Öffnungstagen würde ich es anders rum machen. am Anfang will es jeder sehen, danach wird der Zustrom weniger, dann würde ich die Öffnungstage abschaffen, die "nicht gehen"
 
S
Stormsplash
Active member
Mitglied seit
2 Sep 2003
Beiträge
32
Reaktionen
0
Ort
Hessen
Also,

noch ein paar Randinfos - der Laden liegt direkt in der City 23.ooo Leute (gesamt) - das heißt rechts & links bewohnte Häuser, da in Niedersachen eh um 3 überall schluss sein muss, wo Leute wohnen ist das eh egal.

Allerdings kann man auch ein Antrag stellen, das dieses aufgehoben wird, solange die Beschwerden sich im Rahmen halten und der Besitzer sauber ist :) und das bin ich *G* außerdem kenn ich paar Leute beim Ordnungsamt :)

So unter der Woche soll der Laden aufhaben, weil er dort so als Art Bistro laufen soll - kein Live DJ usw... der CLUB-Bereich (das Ding für Feierleute) soll nur Freitag und Sonntag aufhaben. Daher halt Multiclub. Pub & Club in einem :) daher auch bissel was zu futtern :)

Das ganze soll natürlich kein Techno-Laden werden, obwohl mir das auch eher zusagen würde, eine gute Mischung aus allem. Im prinzip sauge ich nur das ganze Publikum von der einen bestehende Disse weg, weil ich werde kein Eintritt nehmen und das Publikum am Eingang gezielt ausselektieren lassen. Hm Top-DJs? Wozu?

Große Namen kosten großes Geld und das kann ich auch in Promotiongirls stecken, die mit Flyern für ne Party im Winter in Fell-Unterwäsche durch die City laufen :)

Glaubt mir einfach, man muss echt nicht viel tun um diese Dorfdeppen zu begeistern <fg> entweder zieht billig oder das gute alte sex sells :)
 
S
Stormsplash
Active member
Mitglied seit
2 Sep 2003
Beiträge
32
Reaktionen
0
Ort
Hessen
[quote author=jenz link=board=17;threadid=8580;start=0#86481 date=1064494116]
Gibt dir ne Bank als ??jähriger überhaupt nen Kredit. Oder kannst Du sogar in Förderprogramme für Jungunternehmer, Selbstständige kommen?? [/quote]

Also mal ganz im ernst ich habe damals mit 18 meiner Bank selbst nen Kredit abgeschwatzt... :) und das in der Ausbildung - und das haben die noch nie gemacht :)

So jetzt mit 20 bin ich so gut wie fertig, Kredit brauch ich von der Bank nicht wirklich weil ich mir das über andere Quelle reinholen werde (Brauerei, Trendgetränkehersteller).

Außerdem habe ich die hälfte der Summe auf ein Sparkonto von mir, ansonsten hilft sicher auch meine Familie aus wenn es sein muss, möchte es aber eigentlich alleine schaffen.
 
U
Uncle S.A.M.
Well-known member
Mitglied seit
13 Sep 2002
Beiträge
45
Reaktionen
1
Ich denke die Frage ist, gibt es in der Ecke das Publikum für so einen Club?

Bei mir in der Stadt lief ne Zeit lang ein Club namens "Velvet Club".
Location, Innenausstattung etc. alles super.
Aber das Publikum war einfach nicht da, so hat sich das ganze einfach nicht gelohnt...

Wenn Du die Möglichkeit hast, probiers erstmal mit Partys in der Ecke, wenn die gut gehen..., warum nicht.
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
1
Aufrufe
16K
Gast1443
G
R
Antworten
12
Aufrufe
2K
Gast8586
G
 

Neue Themen


Oben