Wie immer: Der richtige Mixer

N
NailTheBass
Member
Mitglied seit
7 Mrz 2002
Beiträge
23
Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Hallo DJs,

auch ich stehe vor der Entscheidung: Neuer Mixer. Naja eigentlich hatte ich den DJX-700 gestern erhalten, aber seit eben ist er nicht mehr so wirklich funktionsfähig und ich habe ihn umgetauscht (Crossfader defekt). Ich habe mir dann gründlich gedanken gemacht und gesagt: Zack, ich kauf mir einen anständigen, damit ich endlich zufrieden bin.

Rahmenbedingungen:
- Maximal 800€, keinen Cent mehr!
- Mind 3 Kanäle, 3 reichen auch wirklich, wenns nen 4 ist, ists auch net wild (aber 3 echte, nicht dass einer für's mic draufgeht =)
- guter EQ, sprich: Bass auf 0, will ich auch nichts mehr davon hören.
- Guter Klang: Möglichst keine Verzerrung!
- Grippige Potis
- Natürlich gute Fader!

Ich habe folgende Modelle ins Auge gefasst:

1) Allen & Heath Xone 32 für 725 €. Sieht geil aus, gute Quali und geile fader (stehe auf etwas härtere Fader ;). Das einzige, was mich stört, ist der Gain-Regler hinten! Und wozu dient der AUX-Poti?

2) Dateq XTC - soll top EQs haben, sieht aber für meinen Geschmack nicht sooo prall aus, hat aber tolle 10 mm-Fader und soll nen sehr geiles Handling haben!

3) ECLER MAC 70v - sieht gut aus, hab aber noch keinen Erfahrungsbericht darüber gelesen ;) Also her damit!

4) DJM 600 - gefällt mir, hat viel Spielerei, ist der Standard, aber zu teuer -

5) DJM 500: Lohnt es sich den kleinen bruder zu kaufen? Weiß nich, hab dabei nen ungutes Gefühl!

6) Tascam X-17 - noch keine Infos drüber

So, welches hat sich bewährt ;-) Ok, also nochmal Welches würdet ihr mir am meisten empfehlen? Mein favorit ist derzeit der Xone32 von A&H :)

Gruß - NTB
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
Über das Xone wirst du hier seeeehr viel lesen... vor allem von mir, hehe da ich ja kurz davor war mir das Pult zu schnappen...

Die Preise sind ja auch dermaßen gesunken, wenn ich überlege, dass man vor nem halben ja noch über 900 Euro für das Pult bezahlt hat...

Jo 725 Euro ist geil, aber mich stört da was ganz derbe...

DIE FADERKURVE... Der redface hatte ja für ne Woche den Mixer und er meint die ist einfach scheiße... Bis 2/3 öffnet die normal ab dann volle Power... und sowas kann ich persönlich net haben... auch der darki hat mir das mit der Kurve bestätigt...

Hätte der Mixer ne gute Kurve für die Lines und wären die Gains oben angebracht, dann würde der Mixer schon längst bei mir stehen, weil Klanglich und Verarbeitungsmäßig ist der einfach geil... auch die Optik ist ja mal sooo geil...

Die Mixersuche hat bei mir jetzt fast über nen Monat gedauert...
Am Montag wird bei mir auf dem Tisch aber ein Vestax 275er stehen, danben wird dann noch ein Korg Kaoss Pad II stehen... Hab das ganze im Set gekauft und finde ich bin preislich sowie Qualitativ gut dabei...

Hab mich am Schluss noch sehr gut über den Vestax Mixer informiert und denke ich werde @HOME sehr zufrieden sein... Ein Verbesserungsvorschlag hätte ich noch: REC OUT, das wäre geil... Aber da ich zwei Masterausgänge hab passt das schon... muss ich halt beim Recorden an der Endstufe leiser machen... (würde ich am Masterregler rummachen, würde man das ja in der Aufnahme hören)...

Das Kaoss Pad II ist net ganz billig, geb ich zu, aber ich finde es ist einfach geil mit so einem Teil rumzuspielen... der superbrill und der Stocky haben das Teil und sind begeistert... (müssten noch mehr Member haben, also das Pad)

Also nochmals zum Xone...

Ich stand in Griechenland vor einem Xone 62 und mir ist sofort aufgefallen, wie überladen der Mixer ist... würde für mich auch wegfallen... Aber der kommt ja sowieso net in Frage, also bei dir...

Dann:

Ein Dateq ist sicher auch sehr geil... Der tossit kann dir sicher mehr drüber erzählen... Aber irgendwie gefällt mir der Mixer von der Optik nicht und ich finde der Faktor OPTIK zählt schon...

Wenn ich mir so deine Anforderungen an einen Mixer anschaue, dann überleg ich mir grad: WARUM KEIN PCV 275?

Der Mixer hat 3 Kanäle und ist mit PCV Fadern ausgestattet... Diese sind von der Qualität sehr geil...

Auch die Potis sind geil, kenne die vom 175er und da kam ich eigentlich klar... am Anfang gefiel mir der 175er wirklich net (hat mein Kumpel) hab auch gepostet, dass ich net so klar gekommen bin... Aber das lag daran, dass ich auf einmal davor stand und net wusste was geht...

Wenn ich am Montag vor meinem 275er stehe dann wird erstmal richtig getestet, jeder Poti einzeln... jeder Fader und jeder Schalter... *freu*

Zu deiner Frage, wegen dem Aux beim Xone 32...

Du könntest ein Effektgerät über den Aux einschleifen, müsstest dafür aber einen Kanal opfern... Das Thema haben wir im Thread (Link kommt unten) sehr genau besprochen...

Wie gesagt der Mixer ist schon geil, haben mir viele Leutz bestätigt, aber für mich hat er ein paar Fehler... Das mit der Faderkurve stinkt mir am meisten... Aber der Vestax hat dieses Problem ja nicht...

Jo zu den Ecler Mixer kann ich dir nichts sagen... Da müssten dir die anderen User helfen... ;)

Jo der Vestax liegt bei ca. 560 Euro, aber man bekommt ihn schon für 500...

Zu den Djm´s:

Finde das PREIS/Leistungsverhältnis stimmt nicht... das Handling ist sehr geil, geb ich zu, aber geiles HANDLING HABEN AUCH ANDERE MIXER... mein Umx 7 ist vom Handling auch geil... hehe

Also frag ruhig noch ein bissel nach...

Hoffe ich konnte dir ein bissele helfen...

Hier der Link mit dem Aux...

https://www.deejayforum.de/yabb_se/index.php?board=13;action=display;threadid=7553;start=0

Ab Seite 3 ist das mit der Aux Sache, musste bissel suchen...

Also
Greetz
Slex
 
A
aljoe
Member
Mitglied seit
19 Aug 2003
Beiträge
20
Reaktionen
0
ganz klar Allen&Heath Xone32... brauch man nicht viel zu sagen, mit Abstand das beste für den Preis wenn du nur 3 Kanäle brauchst.

nothin' more to say...
 
N
NailTheBass
Member
Mitglied seit
7 Mrz 2002
Beiträge
23
Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Danke für deine äusserst ausführliche Antwort, Slex!

Also, ich war noch sehr lange online gestern und in der ganz nahen Auswahl stehen jetzt:

- Pioneer DJM 500
- A&H Xone 32
- Ecler Mac 70 V

Raus aus dem Rennen ist Dateq, wg. dem optischen Faktor (zählt meiner Meinung nach aus besonders!)

Die Vorteile vom Pioneer liegen wohl ganz klar auf der hand:

Hoher verbreitungsgrad, gute Quali, gleich 4 Kanäle, langlebige Fader, aber die Nachteile in meinen Augen: ich mag die dünnen Fader nicht, lieber was, wo man den finger voll raufpatschen kann (A&H, Rodec =), viel Schnickschnack (die effekte sind in meinen Augen langweilig).

Der A&H: Top Quali, einzigartiger Sound soll er rausbringen, geile Fader. Nachteil: 3 Kanäle *g*

Über den Ecler M 70 V hab ich hier noch nichts gelesen.

Was mich interessieren würde:

Wie trennen die EQs beim A&H ab? Haben die ein breites Spektrum? Ich mags nicht, wenn die Frequenzen noch zu hören sind, obwohl die rausgenommen wurden! Ausserdem sollte der Kopfhörerausgang gut klingen.

Wenn ich noch ein Effektgerät anschließen wollte, müßte ich also einen Kanal opfern, oder wie? das wäre ja schade, denn angeschlossen werden soll:

2 x TT
1 x xDoppel-CD-Player
PC und später Effektgerät (Kaoss pad)

Also wenn das alles dann so zutrifft, is meine Entscheidung gefallen.

Aber was meinst du mit dem Crossfader:

Stört dich, dass er schon nach 2/3 des Weges volles Volume hat oder die Crossfadercurve? Achso, was mir noch auffällt, kann man die Crossfader-Curves selber einstellen (wie beim pio?).

So, das wars jetzt weiterhin.... Gruß NTB
 
N
NailTheBass
Member
Mitglied seit
7 Mrz 2002
Beiträge
23
Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Und was mir noch auffällt: Der Switch zw. Line / Phono liegt ja auch hinten... das finde ichj äusserst oof. Mit den Gains konnte ich mich noch abfinden, aber das... hmmmm
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
Ich meine die LINEFADER nicht den Crossfader...

Die Linefader öffnen normal bis zu 2/3 des Weges... ab dann mit richtig viel Power...

Wenn du wirklich die Geräte anschließen möchtest wo du aufgezählt hast... dann kannst du später leider kein Kaoss Pad II anschließen...

Da du ja für den Send/Return einen Kanal opfern müsstest...

Jo wie gesagt... hätte der Xone 32 nicht diese "Nachteile" (gain, phono/line umschalter hinten, fadercurvce, kein wirklichen Send/return) dann würde der schon längst bei mir zu Hause stehen...

Ich würde es mir gut überlegen... der Preis von 725 Euro ist sehr gut, aber wenn der Mixer deinen Anforderungen nicht gerecht wird, dann bringt das auch nichts...

Ach zum Eq... Der ist wirklich seeeehr sauber, soweit ich vom Redface mitbekommen hab... -26 db... Sehr sauber...

Cu Slex
 
Flynn
Flynn
Audiomogul
Mitglied seit
29 Mrz 2003
Beiträge
1.119
Reaktionen
34
Ort
Borken / NRW
Wenn ich noch ein Effektgerät anschließen wollte, müßte ich also einen Kanal opfern, oder wie? das wäre ja schade, denn angeschlossen werden soll:


dafür gibt's doch die send / return kanäle...
du musst also nichts 'opfern'!

gruss,
dan
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
[quote author=danji link=board=13;threadid=8307;start=0#83510 date=1062152395]
Wenn ich noch ein Effektgerät anschließen wollte, müßte ich also einen Kanal opfern, oder wie? das wäre ja schade, denn angeschlossen werden soll:


dafür gibt's doch die send / return kanäle...
du musst also nichts 'opfern'!

gruss,
dan
[/quote]

Jo aber der Xone 32 hat KEINEN SEND/RETURN...!
Du musst, wenn du einen Effekt Send Return haben willst, einen Kanal als Return verwenden...Der Aux Out ist dann dein Send... der Kanal dann der Return...
 
G
Gast1490
Guest
Also ich kann ne Menge zum Mac 70v sagen, bin da fast jede 3. Woche hinter.

Optik : Genial, sehr aufgeräumt, man findet sich sofort zurecht

Handling : Halt 19 Zoll Pult, anderes Handling als bei 10 Zoll Battlemixern, ist schon anders zum Mixen da die TTs weiter auseinander stehen aber man gwöhnt sich daran, da du ja auch noch einen Doppel CD Player und PC anschließen willst kommst du wohl nicht an einem großen Pult vorbei, bei dem Pult hast du den Vorteil, dass du jedes Gerät auf einen eigenen Kanal legen kannst was ich persönlich im Ernstfall sicherer finde als Doppelbelegungen.

Line-Fader : Sehr leichtgängig und das ist ein Begriff, fast noch leichtgängiger als die UMX Fader von Gemini, man kann also super schnell ein- und ausfaden, sogar Cuts sind mit den Linefadern möglich, allerdings sind diese sehr griffig und somit auch gut dosierbar

X-Fader : Ist der neue Ecler Fader aus dem Hak 310, nicht weltbewegend und das tollste ist, dass er abschaltbat ist, allerdings können die Kanäle immer nur einer festen Seite des Faders zu geordnet werden, also nicht sehr flexibel, man muss schon beim anschliessen etwas planen damit nicht beide TTs auf der A Seite sind und die CD Player auf der B :) .

EQs : Sehr gut, sind die EQs aus den Smac Pro 30 Pulten, sehr sauber und killen vollständig, nichts zu meckern, der EQ Gang ist aber nicht linear, also bei der Hälfte des Weges ist nicht der Frequenzgang um 50% abgesenkt, muss man nen bissl experimentieren, komme aber damit gut klar.

Klang : Wie alle Ecler Pulte sehr gut, verzerren nicht und für mich immer noch besserer Klang als Vestax, ist aber auch zum Teil Geschmackssache.

LED-Kette : Bei mir im "Club" (Tanzschule) sind die LEDs sehr ungenau, kann daran liegen dass das Pult ein wenig kaputt ist, aber halt nicht sehr klar ablesbar, musst dich vielleicht nochmal in diesem Punkt schlau machen, ich kann auch mal in nächster Zeit gucken ob das bei allen Pulten so ist, haben dort nämlich noch irgendwo nen 2. stehen und das kann ich mir mal genauer angucken.
Also in diesem Zustand unbrauchbar.

Ansonsten gutews Pult, wer viele Kanäle braucht wird zufrieden sein, musst das nur mit den LEDs halt nochmal angucken, sonst einwandfrei nen gutes Pult, vorher solltest du es allerdings (wie bei jedem Kauf) es dir angucken ob dir das Handling gefällt.
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
[quote author=RubyDub link=board=13;threadid=8307;start=0#83535 date=1062162245]

Line-Fader : Sehr leichtgängig und das ist ein Begriff, fast noch leichtgängiger als die UMX Fader von Gemini, man kann also super schnell ein- und ausfaden, sogar Cuts sind mit den Linefadern möglich, allerdings sind diese sehr griffig und somit auch gut dosierbar

[/quote]

Noch leichter wie die Fader von meinem Umx... wooow...
 
G
Gast1490
Guest
Jo, konnt es auch kaum glauben wie die beim ersten Griff weggeflutscht sind, denk mir aber das die vielleicht getuned wurden, denn ist schon komisch so leichtgängige Fader in einem 19 Zoll Pult zu haben.

Wie gesagt ein super Pult, man muss halt nur mit diesem anderen Handling klarkommen deswegen werde ich mir kein Mac zulegen, da ich ganz andere Ansprüche an das Handling eines Mixers habe, aber andere DJs mögen diese Leichtgängigkeit, nicht das man die Fader nicht kontrollieren kann :) , sondern man kann dadurch super smoove einfaden und das zählt halt.

Wie schon gesagt, man muss den Mac mal in den Fingern gehabt haben um ihn zu schätzen :) .
 
N
NailTheBass
Member
Mitglied seit
7 Mrz 2002
Beiträge
23
Reaktionen
0
Ort
Hamburg
So, danke für Eure hilfen. Also, wenn ihr jetzt noch die frage mit einem klaren JA beantwortet, dann hol ich ihn mir:

Trennt der EQ beim Pioneer DJm 600 die Frequenzen ordentlich ab? Also richtig ab?

Gruß - NTB
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
[quote author=NailTheBass link=board=13;threadid=8307;start=0#83747 date=1062353252]
So, danke für Eure hilfen. Also, wenn ihr jetzt noch die frage mit einem klaren JA beantwortet, dann hol ich ihn mir:

Trennt der EQ beim Pioneer DJm 600 die Frequenzen ordentlich ab? Also richtig ab?

Gruß - NTB
[/quote]

Also da ich ja gestern an nem 600er stand...

Ich finde der Eq trennt schon sehr gut... Aber das man NICHTS MEHR HÖRT, stimmt nicht...

Also Antwort... NEIN

Aber ich kenne echt keinen Mixer, bei dem das geht...
 
N
NailTheBass
Member
Mitglied seit
7 Mrz 2002
Beiträge
23
Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Gut, dann wird der 600er gekauft. Der Xone32 war zwar so ne Art kleiner Traum, aber der 600er passt besser zu mir.

Danke für Eure Geduld+Hilfe - NTB
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
[quote author=NailTheBass link=board=13;threadid=8307;start=0#83753 date=1062355673]
Gut, dann wird der 600er gekauft. Der Xone32 war zwar so ne Art kleiner Traum, aber der 600er passt besser zu mir.

Danke für Eure Geduld+Hilfe - NTB
[/quote]

Kleiner Tipp: Teste das DJM vorm Kauf...

Man kommt damit sehr gut klar, aber man muss es mögen...

War ja kurz davor ein Xone 32 zu kaufen... dann wollte ich ein Djm 500 aber ich finde das Preis/Leistungsverhältnis ist net gut... net beim 600er und net beim 500er...

Handling ist ein Argument... Aber das hat auch mein UMX 7... der kostet nur ca. 170 Euro...

Also überleg dir gut, in welchen Mixer du dein Geld investierst... Wirst ja net jeden Jahr jetzt einen kaufen...

Und ich denke ich hab meine 850 Euro gut investiert... (Vestax Pcv 275 und ein Korg Kaoss Pad II)

Greetz Slex

PS: Aber am besten testen gehen... wenn du die Möglichkeit hast...
 
N
NailTheBass
Member
Mitglied seit
7 Mrz 2002
Beiträge
23
Reaktionen
0
Ort
Hamburg
amptown iss ja gleich um die ecke - die beraten ganz gut, auch wenn sie sehr teuer sind.
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
[quote author=NailTheBass link=board=13;threadid=8307;start=0#83764 date=1062359314]
amptown iss ja gleich um die ecke - die beraten ganz gut, auch wenn sie sehr teuer sind.
[/quote]

Teste alles was du testen kannst... ;)

Mein Meinung... Wer sehr viel mit Effekten rumspielt, der wird an einem Korg Kaoss Pad I bzw. II net vorbeikommen... Also testen gehen und bescheid sagen... ;)
 

Ähnliche Themen

keinerkenntmich
Antworten
1
Aufrufe
5K
bertoltbricht
B
Frank Cellar
Antworten
0
Aufrufe
3K
Frank Cellar
Frank Cellar
AnDee
Antworten
310
Aufrufe
16K
Tekpoint
Tekpoint
L
Antworten
13
Aufrufe
1K
lv-chiller
L
 

Neue Themen


Oben