Wie man Dinge NICHT verpackt / Teufelszeug EBay


Danny Who
Danny Who
Danny Wer?
Mitglied seit
9 Jan 2004
Beiträge
7.785
Reaktionen
244
Ort
Berlin
DJHotride schrieb:
Ich habe schon knapp 15Jahre eBay Erfahrung!

das versuch mal einem zu verkaufen. unter einem anderen namen wurde die bude erst 1995 in den staaten gegründet. ganz zu schweigen von deutschland ende der 90er
 
Missb4
Missb4
♫ Turntable Artist ♫
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.605
Reaktionen
122
Ort
Köln
DJHotride schrieb:
Ich habe schon knapp 15Jahre eBay Erfahrung!

so so du hast also im alter von 7 jahren, schon beim nicht existierenden ebay gehandelt ?!
:eek: :confused: :rolleyes: :mad:

ne ne wat für ne hupe.


aber zum thema...bei mir war gott sei dank bisher alles ok mit den verpackungen wenn ich was gekauft habe.
 
B
benq
Member
Mitglied seit
31 Mrz 2006
Beiträge
7
Reaktionen
0
Ort
Bamberg
ich finds auch ne ziehmliche unverschämtheit von dem Verkäufer so uneinsichtig zu sein jeder mit eim bischen normalem Menschen verstand sieht sofort auf den Bildern was der Grund für die Beschädigung war

zum Glück hatte ich bis jetzt nur wirklich gute Erfahrungen bei Ebay

z.b. zwei neue Reloop 4000 M3D s billig ersteigert

kammen Orginal verpackt und in Perfektem zustand

=)

ich hoff nun für dich das das deine letzte üble Erfahrung mit Ebay war ;)

lg
 
Stich
Stich
27 und kein bißchen leise
Mitglied seit
23 Aug 2005
Beiträge
856
Reaktionen
56
Ort
Steiermark, Österreich
Also ich hab mit EBAY auch gemischte Erfahrungen gemacht: Was ich vor allem an Handy-Kabeln, Ladern und Covern gekauft hab war alles in Ordnung, auch elektronische Sachen (Kleinteile) bisher immer ok. Selbst ein Handy samt Zubehör hab ich mal billig ergattert.
Besonders toll war der EPROM Brenner, mit dem man BIOS Steine schreiben kann, falls da mal was schief ging. Kostet neu 400 Euro, bei EBAY gebraucht 110, für einmal "repariern" hab ich einen 10er genommen und nach 2 Monaten war der refinanziert. Ansonsten geb ich bei EBAY eher Peanuts aus, wos nicht so weh tut, wenn man dann auf Probleme stößt.
Bei meinen Verkäufen gabs bisher erst einmal Probleme, das allererste Paket von mir ist verschollen. Zum Glück war das versichert, die 40 Euro, die es wert war sind von der Post nach einiger Zeit erstattet worden. Alle anderen Artikel sind problemlos weggegangen.
Da ich an der Uni arbeite stelle ich höherwertige Artikel wie Handies auch gern dort zum Verkauf, da entfällt dann der ganze EBAY Schwachsinn.
Zum Räumen der Abstellkammer ist aber EBAY immer noch ungeschlagen, meine Computerteile, die noch gehn geb ich da alle ab.
 
D
Dewitt
Well-known member
Mitglied seit
2 Feb 2004
Beiträge
1.470
Reaktionen
106
Ich muss zugeben, dass ich bez. Ebay bisher komischerweise auch immer Glück hatte. Ein guter Freund meinerseits hat allerdings beim Versand schon oft Probleme gehabt. Speziell, wenn es da um DVDs oder Konsolen-Games ging. Oftmals wurden die Sachen von Ebay-Händlern/Shops geschickt und sich trotzdem nicht angekommen. Auch Ersatzsendungen sind zum Teil nicht angekommen. Wahrscheinlich gibt es bei seiner Post wohl den einen oder anderen Langfinger. Und dann kommen solche Ausreden wie "Hat nicht in den Briefkasten gepasst", obwohl man dort seinen ganzen Arm reinstecken kann. Nur Ärger mit denen...

Wobei man beim DPD auch aufpassen muss. Ich verschicke in meiner Firma auch etliche Pakete und wenn man die nicht bis zum Abwinken polstert, kann das arg in die Hose gehen. Teilweise habe ich da schon übel gefolterte Pakete wieder bekommen.
Aber für den Schutz braucht man nun nicht immer Styropor. Bei mir kommen immer diese kleinen Luftkissen, die man von Versandhäusern bekommt, rein. Und zur Not tuns auch Erdnüsse oder einfaches geknülltes Zeitungspapier.

Wenn ich seltenerweise mal fehlgelieferte Platten erhalte, versteigere ich die auch. Und da bin ich sogar so kleinlich, dass ich die Ecken der Schutzhülle nochmal so mit Zeitungspapier polstere, dass diese nicht knicken, falls ein Trottel beim DPD oder der Post das Päkel genau auf die Kante fallen lässt. ;)
 
ArkoN
ArkoN
ehemaliges Vinylkind ;-)
Mitglied seit
21 Mrz 2006
Beiträge
146
Reaktionen
10
Ort
Basel
Ich habe im Schweizer Ebay, einen Technics mk2 mit Nightclub E System für umgerechnet 242.272 Euro geholt! Das Gerät abgeholt und es war in absolutem TOP Zustand. Der Typ stellte halt keine Orginalbilder rein und machte nur eine sperrliche Beschreibung, zudem musste man ihn abholen. Aber trozdem, das war ein absolutes Schnäppchen und da ich ihn abholte, hatte ich nichts zu verlieren.
 
 

Neue Themen


Oben