Wie stelle ich das Gegengewicht ein?


stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
So Leute, weil ich keine Lust mehr habe das Ganze in regelmäßigen Abständen immer wieder zu schreiben oder die Bitte zu formulieren in der Bedienungsanleitung nachzusehen, dachte ich, man könnte das mal als eine Art FAQ behandeln. Ich bin mir bezüglich des Forums nicht ganz sicher, weil es zwar um Turntables geht, aber ja eigentlich hauptsächlich auf Newbies abzielt.

Also, denn man los!


Theorie

Grundsätzlich: Wir reden im physikalischen Sinn nicht vom Auflagegewicht sondern von der Auflagekraft. Gewicht ist kein physikalisch relevanter Begriff, sondern nur eine umgangssprachliche Beschreibung des Phänomens der Gravitation. Die Gravitation beschreibt eine Kraft, die bewirkt, dass sich Masseteilchen gegenseitig anziehen. Auf der Erde beträgt sie 9,81 m/s². Der Einfachheit halber rechnet man i.d.R. mit 10m/s².
Hat ein Körper (z.B. ein Tonabnehmer) eine Masse von 18g so wirkt auf ihn eine Gewichtskraft von 18g*10m/s² = 180 mN [mN=Milli-Newton].
Das nur am Rande, weil sich in der Praxis, wenn man es nicht so genau nimmt, die Angaben mit dem Anfügen bzw. Weglassen einer Null in einander umrechenen lassen.

Diese Kraft von 180mN entspricht also der Kraft, mit der die Nadel auf die Platte drückt. Das würde innerhalb kürzester Zeit sowohl die Platte als auch die Nadel in die ewigen DJ-Gründe befördern.
Nun bedient man sich um diese Kraft abzuschwächen einer der ältesten der Menschheit bekannten Mechanismen: Die Hebelwirkung. Durch eine auf der anderen Seite der Tonarmaufhängung aufgeschraubten Masse (Gegengewicht), erzeugt man am Nadelende des Tonarm eine der Gewichtskraft der Nadel entgegengesetze Kraft. Die Gravitation zieht sowohl die Nadel als auch das Gegengewicht nach unten und wird so neutralisiert. Die Nadel wird so also schwerelos, auch wenn sie immer noch eine Masse von 18g hat. Verschiebt man nun das Gegengewicht auf dem Tonarm, so ändert sich die Kräfteverteilung und die Nadel wird entweder nach oben oder günstigerweise nach unten gezogen.


Praxis

Ausganssituation:
Ein Concorde-System kann direkt auf den Tonarm geschraubt werden, während ein OM-System zuvor unter der Headshell montiert werden muss. Man hat nun also das System am Tonarm dran und das Gegengewicht in der Hand. Man sollte die Schutzkappe der Nadel erst hinterher abnehmen, um die Nadel vor Beschädigung zu schützen.
Achtung! Anti-Skating auf Null. Sonst wird es schwer mit dem Einpendeln.

1. Schritt
Das Gegengewicht wird leicht auf den Tonarm geschraubt. Man beobachtet, wie das System gen Himmel gezogen wird.

2. Schritt
Mit dem Fortfahren des Draufschraubens sänkt sich das Sytem langsam wieder. Sollte es bis auf den Teller bzw. den turntable absinken, so muss man das Gegengewicht wieder langsam zurückdrehen. Diese Prozedur wiederholt man so lange, bis der Tonarm waagerecht und frei in der Luft schwebt.

3. Schritt
Hat man diese Position gefunden, wird die Skala (Achtung! nur die Skala) auf "0" gedreht. Normalerweise ist die Nullmarkierung auf der Oberseite des Tonarms.

4. Schritt
Dreht man jetzt das ganze Gewicht weiter auf den Tonarm, so dreht sich die Skala mit und zeigt den Wert der Auflagekraft an. Hier wieder meistens als Gewicht angegeben, da es wie gesagt in der Praxis keine Rolle spielt. Sollte man aber eines Tages auf dem Mond oder gar dem Mars auflegen, wird es an dieser Stelle etwas komplizierter. Welcher Wert optimal ist, lässt sich einerseits im Datenblatt des Systems nachlesen, ist aber auch vom eigenen Mix- und Scratch-Stil abhängig. Wird der Sound aber dumpft und verliert an Brillanz, ist der Wert eindeutig zu hoch.

Um es also noch einmal zu verdeutlichen, weil mir dieser Trugschluss schon öfters begegnet ist: Die Auflagekraft wird nicht durch das Drehen der Skala, sondern durch die Position des Gegengewichts beinflusst.


Ich hoffe also ich konnte dem einen oder anderen helfen und wünsche viel Spaß beim Auflegen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

DjDaylight
Antworten
304
Aufrufe
33K
non profit
non profit
J
Antworten
8
Aufrufe
3K
Meurgly
M
T
Antworten
8
Aufrufe
3K
torquemaster
T
Badtrans
Antworten
0
Aufrufe
13K
Badtrans
Badtrans
 

Neue Themen


Oben