Wieviel Geld sollte man für Promoaktion nehmen?

7

7NER

Active member
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
32
Reaktionen
0
Hi,

wieviel Geld würdet ihr bzw. eine beauftragte Firma für die Promo einer Party bzw. einem Konzert mit ca. 800 - 1200 Besuchern nehmen?
Die Promo bezieht sich nicht nur auf die eigene Stadt, sondern auch auf Städte in 50 KM umkreis.
Es müssen 20000 bis 30000 Flyer verteilt werden und ca 150 bis 250 Plakate geklebt werden.
Das ganze bezieht sich auf einen Zeitraum von 4 - 8 Wochen.
Zudem habt ihr noch 5 Leute die euch helfen, wieviel würdet ihr ihnen für ihre Hilfe bezahlen? bzw. wieviel würde jemand bei einer Firma angestellt, bei so etwas verdienen?
 
marvis

marvis

Musikschwein
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
19 Sep 2003
Beiträge
2.131
Reaktionen
135
Ort
Köln
Also Flyer verteilen würde ich auf Stundenbasis bezahlen. Hier machen das öfter Studenten, dürfte so 8-10 € Netto die Stunde geben (genau weiss ich es aber nicht).

Die Frage ist halt, wie viele Locations ihr wie intensiv beflyern wollt.
 
P

Pow|Wow

Well-known member
Mitglied seit
20 Jul 2005
Beiträge
1.123
Reaktionen
49
Ort
STGT
Nehm außer den flyern auch noch aufkleber und kleb sie an verteilerkästen usw. und verteil sie an passanten die
 
tossit

tossit

(w)Altmeister
Mitglied seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.171
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
ADJ schrieb:
(...) und verteil sie an passanten die
Fehlt da nicht noch etwas?? :p

Zum Thema: Bei uns ist es ueblich, die Jungens pro Runde zu bezahlen. Die meisten haben ihre Route mit Laeden und fahren die systematisch ab. In der Regel geht's ab 150 Euro los.
Beim Posterkleben sieht das wieder anders aus. Hier kommt zum Teil ein gewisses Risiko im Zusammenhang mit Genehmigungen etc.. hinzu. Nicht jede Stadt freut sich ueber illegal aufgeklebte Poster.
Abhilfe schafft fuer den Veranstalter sogenanntes "Guerilla-Marketing", das sind Betriebe / Einzelpersonen, die ueber Handy angerufen die Aufgabe uebernehmen, fuer einen Poster zu kleben. Preise variieren je nach Auftragsvolumen und Bezahlungsart (Schwarz oder auf Rechnung, dann wird's aber teurer da auch die Genehmigungen etc.. eingeholt werden).

Den Stundenlohn von 8-10 Euro Netto finde ich persoenlich schon recht happig um ehrlich zu sein, zumal sich das auch schwer nachvollziehen laesst, wieviele Stunden wirklich geleistet werden.

Ein guter Tipp aus der Praxis: Wenn du / ihr eine Route anfertigt und andere Leute, gerade Stundenten, diese fuer euch absolvieren, lasst euch Unterschriften und Stempel der jeweiligen besuchten Laeden geben oder verschickt Flyer per Post.
Bei uns im Laden sind uebrigens immer Organisationen gerne gesehen, die fuer's Posteraufhaengen und gutes PR-Backup 2-4 Freikarten fuer die Mitarbeiter bereithalten. :D
Kein Witz uebrigens...

Cheerio
 
Haschmann

Haschmann

Well-known member
Mitglied seit
31 Jul 2005
Beiträge
102
Reaktionen
6
nur 150-250 plakate .....????? das ist ja a bissi wenig oder? letzten samstag bei unserem clubbing haben wir 2000plakate gehabt und auch so ca 5000flyer und das war nur für 500 leute..... also ich würde bei dir das plakat kontingent aufstocken!
 
G

Gast3840

Guest
2000 Plakatte :) nicht schlecht!!

Ich brauche zum beispiel nie Plakatte.

Kommt halt sehr auf die Region und das Angebot an.

Ich gebe das Geld lieber für Acts aus die mir die Bude garantiert
voll machen und betreibe viel Internetwerbung.

greetz
 
DJ Fris B.

DJ Fris B.

keeps it spinning
Mitglied seit
18 Jul 2005
Beiträge
261
Reaktionen
10
Ort
Paderborn
flyern:5-6 € + Sprit.
Route ca festlegen, und wieviele stellen die wo legen sollen.

Plakate.. mhh denke nicht die menge machts sodnern das placement.
wir haben immer so 2000 flyer + 300 plakat für 700-1700 gäste gebraucht..
 
Technoid-Freak

Technoid-Freak

So mixte man damals
Mitglied seit
8 Jul 2005
Beiträge
1.977
Reaktionen
101
Ort
suburbs of Kiel
Das mit den Routen ab klappern machen wir meist selber oder geben Sie Freunden mit - Die geben den treuen Auslegefillial-Angestellen dann auch immer Freikarten und ne Aktuelle Mix-CD - Wenn sich kunden sich für die Musik interessieren gibt es gleich den Flyer ...


Bei uns in Kiel hat die Stadt sich dies bezüglich was ein fallen lassen:
Die haben eine Firma damit beauftragt, die alleine Poster kleben darf.
Die entfernen aber auch alle, die schwarz geklebt sind und Stellen dies den Veranstalter in Rechnung oder es kommt zur Anzeige...
Schlauer währe es, durch Sponsoren finanziert( der sein Logo auf den plakat plaziert ) an den Haupt Ein und Ausfallstraßen der Städte auf zu stellen.


tossit schrieb:
Hier kommt zum Teil ein gewisses Risiko im Zusammenhang mit Genehmigungen etc.. hinzu. Nicht jede Stadt freut sich ueber illegal aufgeklebte Poster.
Abhilfe schafft fuer den Veranstalter sogenanntes "Guerilla-Marketing", das sind Betriebe / Einzelpersonen, die ueber Handy angerufen die Aufgabe uebernehmen, fuer einen Poster zu kleben. Preise variieren je nach Auftragsvolumen und Bezahlungsart (Schwarz oder auf Rechnung, dann wird's aber teurer da auch die Genehmigungen etc.. eingeholt werden).
 
lolo

lolo

Housetier
Mitglied seit
21 Aug 2004
Beiträge
4.561
Reaktionen
352
Ort
Offenburg
2000 poster??? ist da nicht vielleicht einen "0" zuviel??
wo willst du denn bitte in einer stadt 2000 plakate aufhängen
 
BassTi

BassTi

Kann auch anders
Mitglied seit
9 Mrz 2004
Beiträge
2.330
Reaktionen
155
Ort
Breisgaumetropole
Vor allem was kosten 2000 Poster... :rolleyes:

Soviel Kohle kann man ja fast nicht gewinnbringend finanzieren, wenn man nicht mindestens ein paar tausend Gäste hat.
 
milan8888

milan8888

Well-known member
Mitglied seit
30 Sep 2005
Beiträge
207
Reaktionen
1
Ort
München
lolo schrieb:
2000 poster??? ist da nicht vielleicht einen "0" zuviel??
wo willst du denn bitte in einer stadt 2000 plakate aufhängen

Wenn nicht digital gedruckt wird ist der Preisunterschied zwischen 200 und 2000 Postern sehr gering, da das teuerste die Plattenerstellung und Einrichtung der Druckmaschine ist.
 
lolo

lolo

Housetier
Mitglied seit
21 Aug 2004
Beiträge
4.561
Reaktionen
352
Ort
Offenburg
???
wer redet hier vom preis? es ging nur darum, wo man 2000 plakate aufhängt.
 
7

7NER

Active member
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
32
Reaktionen
0
Also 2000 Poster ohne Genehmigung zu kleben, ist glaube ich für die betroffene stadt nicht zu übersehen, und wird bestimmt Ärger geben, was wir nicht unbedingt wollen.

Was mich erstaunt das die meisten nur so wenig Flyer verteilt haben. Mich würde interessieren, wie viele Leute bei 5000 Flyern wirklich durch die Flyer gekommen sind?

Waren die Preisangaben eigendlich auf eine Person, oder auf eine Gruppe bezogen, die sich dieses Geld dann teilt?

Die Idee mit ner Mix CD für die einzelnen Läden ist echt fresh! Hat das ein gutes Feedback gegeben von den Läden?
 
V

Vater Unser

Unser Sandmännchen
Mitglied seit
4 Sep 2005
Beiträge
924
Reaktionen
47
Ort
Tech-Hausen
es kommt wohl auf die Größe der Stadt an, wieviele Plakate man aufhängen soll...
2000 Plakate in ner normalen Stadt mit 50.000 Einwohnern aufzuhängen macht wenig Sinn, wenn man die aber z.B. in ganz Köln aufhängen würde, macht das schon eher Sinn

aber wenn nur 500 Leute kommen sollen isses auch wieder sinnlos ;)
 
7

7NER

Active member
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
32
Reaktionen
0
Klar wären 2000 Plakate sinnvoll in Köln, aber meinste nich das die Stadt nen Unterschied macht zwischen, alle 10 Meter nen illegal geklebtes Poster, oder an üblichen Stellen ein Paar Poster geklebt?
 
 
Oben