Win98 Treiber/IDE-Controller-Problem

Argon

Argon

Klangspion
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
2.235
Reaktionen
196
Ort
Berlin
Hallo,
vielleicht erinnert sich ja noch wer an das olle Win98.

Ich habe folgendes Problem: ich habe auf eine neue Festplatte Win2k istalliert. Da das Win nicht auf einer bootfähigen CD geliefert wird, habe ich die Platte in einen anderen Rechner (mit Floppy) eingebaut. Das 'eigentliche' System dadrauf ist Win98. Hardwaremässig sieht es so aus, das 3HDs und ein CD-Brenner auf den beiden Standard-IDE Strängen angeschlossen sind.
Um die Platte zu Formatieren habe ich die drei anderen Platten aus dem System entfernt und erfolgreich Win2k installiert. Da ich testweise gerne das 2k-System auf dem Rechner gehabt hätte, habe ich nach der Installation die beiden Platten aus dem 1. IDE-Strang wieder angeschlossen und die neue Platte im 2. Strang mit dem CD-Brenner gelassen.
Leider habe ich aus versehen vom alten System gebootet. Das konnte mit der neuen Platte nix anfangen (NTFS), brach den Bootvorgang ab und startete im abgesicherten Modus.
Danach befanden sich die beiden alten Platten im Kompatibilitätsmodus, die neue Platte und der Brenner tauchen im Gerätemanager nicht auf. Dafür meldet Win98 ein Treiberproblem bei den beiden IDE-Controllern, bzw. behauptet die beiden Controller wären defekt. Ich habe die neue Platte wieder durch die dort ursprünglich eingebaute alte Platte ersetzt, doch der Fehler war nicht behoben. Kompatibiltitätsmodus und beide Geräte auf dem 2. IDE-Strang unter Win nicht sichtbar.
Das BIOS dagegen erkennt alle IDE-Geräte korrekt und meldet keinen Fehler. In Systemcheck (irgend eine alte c't-CD) meldet auch keine Fehler und hat auf allen Platten anstandslos einen Geschwindigkeitstest durchgeführt, auch auf der, die unter Win nicht sichbar ist. Also sollte die Hardware eigentlich in Ordnung sein.

Ich nehme an, es hat irgendwo die Win98-Konfiguration zerschossen. Aber wo?
Hat jemand einen Vorschlag, was ich tun könnte um das System nach Möglichkeit nicht neu aufzusetzen? Ich muss wegen bestimmter Anwendungssoftware bei Win98 bleiben. Gibt es bein Win98 irgendeinen Reparier- oder Systemherstellungsmodus oder entsprechende Tools?

Grüße, Georg
 
Stich

Stich

27 und kein bißchen leise
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
856
Reaktionen
56
Ort
Steiermark, Österreich
Ich hab mein altes Win98 mal gestartet, und bin grad am suchen.

Im Gerätemanager kann man beim IDE Controller die Kanaleinstellungen auf "both" stellen. Vielleicht hilft das?

Ansonsten noch 2 Tipps: Wenn du dein Win98 nicht noch weiter beschädigen willst mach schnell mal ein Backup und experimentier erst dann herum.

Und hast du schon mal an einen virtuellen PC für deine ausgefallene Uralt-SW gedacht? Die meisten alten Programme kann man auch im Kompatibilitätsmodus unter XP laufen lassen, kann man bei der EXE in den Eigenschaften umstellen, dann glaubt das Prog, es laufe unter Win98.

P.S. im IE4 sieht die Site hier auch gut aus...
 
Argon

Argon

Klangspion
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
2.235
Reaktionen
196
Ort
Berlin
Hallo,
danke für die Tips und Antworten! Ich musste mich am Wochenende aber um andere Dinge kümmern... Der aktuelle Stand ist leider unverändert. Die Hardware ist 100% in Ordnung, sowohl ein Knoppix hat keine Probleme die Platten zu erkennen, nein auch ein zweites Win98 das auf der 3. Platte installiert war, läuft ohne Probleme. parted unter Knoppix erkennt zudem alle Partitions korrekt.

Nur das blöde Win98 mit dem fehlenden IDE-Strang und den Platten im Kom(p)atibilitätsmodus weigert sich vernünftig zu laufen. Es gibt die Fehlermeldung aus: Erster IDE-Controller (Single FIFO) Das Gerät ist nicht vorhanden, funktioniert nicht richtig oder es sind nicht alle Treiber installiert. (Code 10)
Aktualisieren Sie die Gerätetreiber.

Wenn ich versuche den Treiber zu aktualisieren, dann sucht das System in dem angebotenen Verzeichnis (ausgepackte Win98-Installations-CD) und behaupted dann, das der beste Treiber (MSHDC.INF) bereits installiert ist und ändert nix.
Es gibt keine Fehlermeldung im Bootlog.txt.

Wie kann ich eine Treiberaktualisierung erzwingen?

Grüße, Georg
 
Argon

Argon

Klangspion
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
2.235
Reaktionen
196
Ort
Berlin
DDD schrieb:
1. Datei (Endung) MSHDC.INF auf MSHDC.000
2. Verzeichnis mit den INTEL Treibern (PIIXIDE ?) umbennen und ein solches leeres erzeugen.
3. IDEATAPI.MPD im Verzeichnis WINDOWS\SYSTEM\IOSUBSYS umbennen in IDEATAPI.000
4. Bevor Du WIN98 beendest aus dem Gerätemanager die Einträge des IDE-Adapters löschen. (Entfernen)
5. Nach dem Neustart sollten die Standardtreiber von WIN98 installiert werden können.

Alle Schritte sind reversibel.
Danke für die Anleitung.
Alles bis auf 2. verstehe ich. Aber INTEL-Treiber? Das ist ein Abit NF7-S Board mit einem Athlon drauf. Das hat einen nvidia-Chipsatz. Auf der Treiber-CD zum Board sind allerdings keine expliziten IDE-Treiber drauf.

Edit: das hat so einen Fasttrack-Raid-Kram. Deshalb finde ich unter IOSUBSYS wohl nur den Fasttrack.mpd

Grüße, Georg
 
Zuletzt bearbeitet:
Argon

Argon

Klangspion
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
2.235
Reaktionen
196
Ort
Berlin
Hmm,
beim Hochfahren behauptet es zwar, neue Hardware gefunden zu haben (PCI IDE Controller), will dann die entsprechenden Treiber installieren, nochmal Neustart und die Situation ist unverändert: CDROM nicht gefunden, Fehlermeldung, Kompatibilitätsmodus.

Und beim Booten von der anderen Installation aus läuft alles. Mit exakt den gleichen Treibern. Verstehe ich nicht.

Grüße, Georg
 
Stich

Stich

27 und kein bißchen leise
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
856
Reaktionen
56
Ort
Steiermark, Österreich
Was ich noch im Netz gefunden habe:

Zitat:
Hierzu in der Registrierung unter:

HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\VxD\IOS

den Eintrag NOIDE entfernen falls vorhanden. Danach das System neu starten.



Und dann noch das hier: Zitat:
Frage/Symptom :
Einige Geräte im Gerätemanager werden mit einem (!) angezeigt.Die IDE/SCSI Festplatte läuft im Kompatibilitätsmodus und das IDE/SCSI CD-ROM ist nicht vorhanden.Der SCSI Hostadapter hat ein (!) im Gerätemanager.Parallelport ZIP Laufwerk hat ein (!) oder wird nicht gefunden.Windows 95 funktionierte gut, aber Windows 98 nicht mehr.

Ursache :
Wenn Sie ein Bootmenu in der CONFIG.SYS haben( [Menu] Abschnitt, mit Einträgen wie MENUITEM=... usw.), was Ihnen ermöglicht, Windows 98 oder DOS 7.x durch Auswahl des entsprechenden Menüeintrag auszuwählen, so müssen Sie die DOS-Treiber nur aus dem Zweig entfernen, der Windows startet, Wenn Sie Windows 98 updaten oder überinstallieren, kann es passieren, daß Windows 98 diese Treiber in der Config.sys wieder ganz nach oben verschiebt, und dann kann obiger Effekt wieder auftreten. Daher unser Tip: Vor dem Updaten / Überinstallieren von Windows 98 die CONFIG.SYS und AUTOEXEC.BAT in ein Unterverzeichnis sichern und später anpassen und zurück kopieren.

Antwort/Lösung :
Wir haben diese Effekte hier in unserem Hardwarelabor meistens nachbauen können. Die Analyse der Konfiguration des jeweiligen PCs ergab immer, daß in der CONFIG.SYS oder in der AUTOEXEC.BAT für irgendwelche Massenspeicher (Laufwerke aller Art) oder Erweiterungskarten ein MS-DOS-Realmodus-Treiber installiert war, die dieses Problem verursachen. Diese Effekte treten zum Beispiel auf, wenn sich in der CONFIG.SYS eine Zeile mit DEVICE=[PATH]\ASPI4DOS.SYS (für Adaptec 1542) oder etwas ähnliches befindet. Da Windows 98 seine eigenen Treiber für viele Geräte hat, und für die meisten anderen Geräte, die Windows 98 nicht von sich aus unterstützt vom jeweiligen Gerätehersteller bereits passende Treiber vorhanden sind, ist es nicht notwendig (und sogar fatal!) DOS-Treiber einzusetzen. Auch andere Treiber in der CONFIG.SYS wie CD-ROM-, IDE-Treiber, GUEST.EXE (IOMEGA ZIP/JAZ Laufwerke), MSCDEX.EXE, usw., in der AUTOEXEC.BAT, können zu solchen Problemen führen.. Wenn Sie diese entfernen und durch Windows 9x Treiber ersetzen, wird Windows 98 wieder mit voller Performance laufen.


Du hast zwar nicht alle Probleme davon, aber zumindest mal eins. Und in den entsprechenden Dateien nachschauen kann nicht schaden.
 
Stich

Stich

27 und kein bißchen leise
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
856
Reaktionen
56
Ort
Steiermark, Österreich
Wenn du eh noch ein funktionierendes Win98 hast: Vergleich die config.sys und autoexec.bat einfach.
 
Argon

Argon

Klangspion
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
2.235
Reaktionen
196
Ort
Berlin
HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Servic es\VxD\IOS

den Eintrag NOIDE entfernen falls vorhanden. Danach das System neu starten.
Den Eintrag habe ich tatsächlich gefunden. NOIDE 01.
Gelöscht, und es läuft. :)
Wo hast Du das denn gefunden? Ich habe ja auch schon gegoogelt, aber habe nicht allzuviel gefunden.
Und wie kommt der Mist in die Registry? Weil es das NTFS beim Booten nicht erkannt hat? Aber das war doch 'nur' auf IDE-Platte 3?
Ganz grosses Danke! von mir jedenfalls. Es tut wieder.

Grüße, Georg
 
Stich

Stich

27 und kein bißchen leise
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
856
Reaktionen
56
Ort
Steiermark, Österreich
Argon schrieb:
...
Wo hast Du das denn gefunden? Ich habe ja auch schon gegoogelt, aber habe nicht allzuviel gefunden.
...
Das wo ist ja nicht so wichtig, wenn es wieder geht. :D

Aber wenn du schon fragst: der Link (Google-Suche)

edit: ja, das von DDD gelinkte hab ich dann reinkopiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Argon

Argon

Klangspion
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
2.235
Reaktionen
196
Ort
Berlin
klar, TELEFON-TREFF, da schaue ich immer zuerst nach ;)

Aber Tatsache, das hört sich so an wie meine Problemschilderung. Na jetzt werde ich der Kiste mal was zu Rechnen geben. Mal schauen, obs im 'Belastungstest' immer noch funktioniert. (4h Mixset vom DAT kopieren)

Grüße, Georg
 
 
Oben