WLan-Router gesucht

Wastl

Wastl

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2006
Beiträge
257
Reaktionen
23
Ort
Freiburg
Hallo,

da ich mir neulich ein Notebook angeschafft habe, bin ich auf der Suche nach einem WLAN-Router. Wäre also nett, wenn jemand ein Gerät empfehlen könnte. Ich kenne mich leider nicht besonders gut aus. Vorzugsweise sollte die Konfiguration einfach sein und die Anschaffungskosten nicht allzu hoch. Besitze bisher einen stinknormal LAN-Router (irgendein D-Link), an dem zwei PCs hängen. Diese sollen auch weiterhin mit Kabel zum neuen Router verbunden sein. Das Notebook verfügt übrigens schon über eine WLAN-Schnittstelle.

Danke für eure Hilfe :)

MfG
 
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
Da sollte eine FRITZ!Box WLAN 3170 schon reichen. Wird perspektivisch auch an Voip gedacht, dann sollte eine FRITZ!Box Fon WLAN 7170 langen.
 
Kosty

Kosty

vinylistiker
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
4.243
Reaktionen
177
Ort
Vienna [Austria]
Linksys WRT54G

http://de.wikipedia.org/wiki/WRT54G


Am besten das Modell wo du die Firmware durch andere ersetzen kannst.

Kostet ca. 40-50 Euro und um einiges besser als D-link, netgear usw. (mir sind schon einige dlink und netgear router eingegangen)

Bin sehr zufrieden damit !
 
zoeck

zoeck

Housemeister
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
941
Reaktionen
24
Ort
Bamberg, Oberfranken
Da sollte eine FRITZ!Box WLAN 3170 schon reichen. Wird perspektivisch auch an Voip gedacht, dann sollte eine FRITZ!Box Fon WLAN 7170 langen.
also ich kann die die 7170 empfehlen, habe ich selbst zuhause...
ich sag nur das Wlan klappt wirklich super damit, man hat wirklich ne super Reichweite!
 
Club Machine

Club Machine

The Warp-Factor
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
1.464
Reaktionen
74
Ort
Zürich
wenn du problemloses W-Lan willst, definitiv netgear router... habe so ziemlich alles durch, und der netgear machte bisher am wenigsten(nämlich garkeine) probleme!

besonders friggelig, sind die d-link teile, schlechtes signal, wenn im haus viele w-lan haben, kackt die kiste manchmal komplett ab, weil die frequenzen überlagert werden.

ausserdem sind die netgear vom menü her, am idiotensichersten.
 
Moses

Moses

**** you, you ****in ****
Mitglied seit
Mai 2005
Beiträge
720
Reaktionen
63
Ort
Solingen/Köln/Hamburg
Das Netgear Menü ist traumhaft, das ist richtig. Leider ist mein Netgear Router (kein WLAN) regelmässig fratze, muss resetet und neu eingerichtet werden. Habe jetzt noch nen D-Link WLAN Router hier herumfliegen zu dem mir allerdings die Software fehlt. Mal schauen ob ich den mal einrichte und es sich lohnt (zumal ich den Kabelsalat von meiner WII dann mal entfernen könnte)
 
ForrestFunk

ForrestFunk

Dancefloorfiller
Mitglied seit
Mai 2007
Beiträge
370
Reaktionen
31
Ort
Stuggie Buggie Benztown
Einfache Konfiguration: Netgear WRG614

Ist wirklich recht easy zum konfigurieren und hat ein recht übersichtliches Webinterface für die Konfiguration.
Recht günstig und ordentliches Signal! Vorallem kann man dort auch mal das ein oder andere an Erweiterter Konfiguration einstellen (Ports für Remote Desktop oder ähnliches)

Eigentlich kann man da auch so ein Speedport-Router von der T-Com oder ne Fritz-Box nehmen. Aber mir Persönlich sind die Dinger einfach zu Simpel was die spezielle Konfiguration angeht ( Eher für Fortgeschrittene ;) )

Die ultimative Killermaschine und im moment mein W-Lan Router, allerdings auch eher für Fortgeschrittene ;): Linksys WRT54GL (Wichtig ist das L) Weil sonnst nix Firmware Flashen....
Aber wenn du ne alternative Firmware hast, kann das ding alles.
Habe mir ne SD-Karte rein gebastelt und einen kleinen FTP-Server drauf laufen. So kann ich mir ausm Geschäft schon Files hin und her schieben. Du kannst dann Sogar die Sendeleistung des W-Lans einstellen und zur not bis auf 260 mW aufdrehen, wenn du ein zu schwache Signal hast (Massig Stahlbetonwände, ect. )
(In Deutschland sind allerdings nur 100 zulässig, muss man aufpassen, nicht das se mit nem Peilwagen irgendwann ma vorm Haus stehen :D)

Bloß nicht kaufen: D-Link Router.... hatte ich nur Probleme. Meistens eine Uralte Firmware auf dem Gerät und dadurch je nach Version nur Probleme! Sei es mit Verschlüsselungen oder mit dem Signal

@Moses

Für einen Router brauch man keine Software, die sollten alle über ein Webinterface (IP des Routers in den Browser eintippen) zu konfigurieren sein.
Lad dir bei D-Link die BDA und schau nach der Standart IP vom Router. Zur not mal auf Werkseinstellungen zurücksetzen.
Das der Netgear so abscpackt kann dir auch mit nem anderen Router passieren. Kommt drauf an wie viele Verbindungen der so Handeln kann.
Nur mal so als Tipp.... Filesharing bringt sehr viele Router zum zicken, weil oft hunderte von Verbindungen paralell gemanaged werden müssen....

Und bei meinem Netgear hat da immer Stecker ziehen gereicht. Neu einrichten musste ich da nix mehr wenn er mal hing!

Soooo, für alle die es mal genau wissen wollten ;):p
 
Zuletzt bearbeitet:
Club Machine

Club Machine

The Warp-Factor
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
1.464
Reaktionen
74
Ort
Zürich
also die wlan geschichten von netgear machten bisher noch keinerlei mucken bei mir... ok, habe nie nen normalen router genutzt, war pre-wlan immer direkt am dsl-modem...
 
ForrestFunk

ForrestFunk

Dancefloorfiller
Mitglied seit
Mai 2007
Beiträge
370
Reaktionen
31
Ort
Stuggie Buggie Benztown
Netgear ist eigentlich wirklich Idiotensicher, sämtliche Mittelstandskunden bekommen von uns eigentlich Netgear Geräte, auch wir in unserer Firma haben nur Netgear Acces-Points.

Pre-Prof ist dann Linksys. bzw auch Netgear teilweise (Dicke Switches oder VPN-Gateways). Und das Non-Plus-Ultra ist dann halt Cisco.... aber der Preis halt auch. :D
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Der Vorteil, bei Linksys bzw. Cisco ist ja das die Einstellungsmöglichkeiten weit über die eines netgear oder gar eines Speedport hinaus gehen, nur brauchen tun das (geschätzte) 95% aller Endverbraucher wohl kaum :p
 
S

Steve

Elektro-Technologiker
Mitglied seit
Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
107
Ort
255.255.0.0
Mit FritzBox und Netgear (wobei ich da eine FritzBox bevorzugen würde) ist - für das gewünschte Anwendungsgebiet - soweit alles gesagt.

[...]
Pre-Prof ist dann Linksys. bzw auch Netgear teilweise (Dicke Switches oder VPN-Gateways). Und das Non-Plus-Ultra ist dann halt Cisco.... aber der Preis halt auch. :D
Das ist korrekt, allerdings gibt es hier dazwischen ebenfalls noch einen quasi "Geheimtipp", nämlich DrayTek. Für den gewünschten Anwendungszweck (für zuhause, nicht zu teuer, einfache Konfiguration) wäre solch ein Gerät allerdings sehr überzogen. Der Vollständigkeit zuliebe sollte diese Marke allerdings genannt werden; wie gesagt - relativ unbekannt, aber hochqualitativ und stabil im Betrieb.

In diesem Falle sollte der Threadersteller mit einer der genannten FritzBoxen sehr gut bedient sein - auch aus Sicht der gewünschten "Features" wie "nicht zu teuer", "einfache Konfiguration",... u.s.w.
 
Technoid-Freak

Technoid-Freak

So mixte man damals
Mitglied seit
Jul 2005
Beiträge
1.964
Reaktionen
101
Ort
suburbs of Kiel
Also ich hab hier den Netgear RP614GR - Identisch m it dem WGR bloss die kabelversion. Leistet hervorragende Dienste seit 12/05.
Seit November hängt hinter dem Netgear noch der WRT54G.
Habe mich vorher immer gegen WLAN gesträubt , weil die Netgear WLAN nicht wirklich mein vertrauen genießen. Der Linksys hat dies ohne Einschränkung.
Sicher muss sich der normale User nen paar Minuten länger mit dem Setup auseinander setzen. Als firmware ist dort der Pinguin heimisch geworden.
 
S

synth

New member
Mitglied seit
Jan 2008
Beiträge
4
Reaktionen
1
Hallo.

Ich würde Dir auch einen FRITZ!Box Fon WLAN 7170 Empfehlen. Vielleicht ein Modell darunter (weiß grad nicht die Bezeichnung - gibts auch ohne Fon).

Hat eine große Reichweite, läuft superstabil und hat eine gute Bedienoberfläche. Und noch einen Clou gibt es: auf der Box läuft ein Linux zu dem man problemlos Kontakt aufnehmen kann und allen möglichen Schweinekram damit betreiben kann :D Man kann die LEDs ansteuern, das Telefon klingeln lassen etc.. Aber das Thema driftet grad in die Linux-Ecke ab.

Mein Kauftipp!
 
grimm

grimm

stopreading.startmixing
Mitglied seit
Jan 2008
Beiträge
72
Reaktionen
10
Ort
dedorph
Lustig, ich hatte auch ständig Probleme mit zwei D-Link Routern. Kann ich ebenfalls nur von abraten.

Netgear top, Fritz.Box ebenfalls. Das ist die erste Equipment-Frage bei der sich wohl alle hier einig sind. :)

Edit: Vergiss nicht das Wlan zu verschlüsseln (absolute Untergrenze sollte WEP sein), desweiteren MAC-Adressen Kontrolle und lass deine SSID unsichtbar. Beschreibung der Standards
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Brain2k

Well-known member
Mitglied seit
Apr 2007
Beiträge
92
Reaktionen
1
am besten einen von D-Link Gaming router auch wenn man kein gamer ist
 
Hammy

Hammy

digital understatement
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
1.065
Reaktionen
11
Ort
Augsburg Land
Speedport W900V

gibt es glaub au in schwarz von congstar.

wlan, dect, 4 lan anschlüsse und kann mit isdn und analog telefon und kann noch voip verwalten.

fritzbox ist nicht schlecht allerdings gibt es modelle die die leitungsdämpfung noch um 3 dB runterdrücken und wenn du Grenzwertig wohnst kanns sein das es mit der net geht. Aber die Fritzbox ist schon gut.
 
alexxus

alexxus

Ideal Standard™
Mitglied seit
Okt 2004
Beiträge
950
Reaktionen
124
Ort
Berlin
Da sollte eine FRITZ!Box WLAN 3170 schon reichen. Wird perspektivisch auch an Voip gedacht, dann sollte eine FRITZ!Box Fon WLAN 7170 langen.
Die Fritz! Box WLAN 3070 ist der Vorgänger und bis auf optische Veränderung (der USB-Port ist nun quer und nicht längs) und einen Preisunterschied von gut 30 € konnt ich kein Unterschied feststellen... Und der Verkäufer vom MediMax sagte auch, die sind identisch...

Find das Ding klasse, hatte ich auch schonmal... Vor allem, weil Modem integriert (PPPoE), ziemlich simpel zu bedienen... IP Masquerading, WDS-Repeater, WLAN auf Knopfdruck abschaltbar (sehr sinnvoll!) sind nur einige praktische Einzelheiten.. Außerdem war er nicht wirklich teuer... Hab knapp 90 € bezahlt...
 
grimm

grimm

stopreading.startmixing
Mitglied seit
Jan 2008
Beiträge
72
Reaktionen
10
Ort
dedorph
Die Fritz! Box WLAN 3070............ WLAN auf Knopfdruck abschaltbar (sehr sinnvoll!)
Das finde ich auch sehr praktisch bei meiner. Ebenfalls nett ist die Möglichkeit die Signalstärke zu senken. Ich habe von allen Ecken meiner Wohnung max. 7 Meter bis zur Box, da brauch ich nur 50%. Gibts aber auch bei anderen Herstellern, siehe Vorposter.
 
Zuletzt bearbeitet:
alexxus

alexxus

Ideal Standard™
Mitglied seit
Okt 2004
Beiträge
950
Reaktionen
124
Ort
Berlin
Das finde ich auch sehr praktisch bei meiner. Ebenfalls nett ist die Möglichkeit die Signalstärke zu senken. Ich habe von allen Ecken meiner Wohnung max. 7 Meter bis zur Box, da brauch ich nur 50%. Gibts aber auch bei anderen Herstellern, siehe Vorposter.
Da reichen auch 15 oder so... Musste mal austesten... ;)

In meiner alten Whg haben soviel auch gereicht, in der neuen, muss das Signal ab und zu durch ein paar Wände, deshalb bleibts bei 100 %... :)

Jetzt will ich das Ding nur noch irgendwie an die Wand machen... Ist auch alles dabei, nur bin ich nich so der Al Borland... Eher der Tim Taylor *grunz*... :rolleyes: :D
 
 
Oben