Xone:42 mit NI A10 über Traktor 3 pro extern aufnehmen


D
dkurb
New member
Mitglied seit
24 Aug 2021
Beiträge
4
Reaktionen
1
Hallo an alle, bin neu hier im Forum und würde mich sehr über eure Hilfe freuen.

Ich habe das Internet durchsucht und bin auf niemanden gestoßen, der diese Problematik beschreibt bzw. wenn, dann fehlten meist die passenden Antworten. Falls das Thema bereits woanders in diesem Forum beschrieben wurde, so bitte ich bereits jetzt um Entschuldigung.

Ich betreibe einen Xone:42 und möchte über mein MacBook Pro mid2012 (OSX Catalina) mittels NI A10 in Traktor 3 pro "extern" aufnehmen.

Über den USB Ausgang des Xone:42 funktioniert die Aufnahme "extern" mit Audacity zwar ganz gut, die Aufnahmequalität ist aber wirklich schlecht (ich kenne mich mit Audacity auch nicht so aus und muss mich da erst einfuchsen).
Hier ist der Weg ja wie folgt: mit dem recording Ausgang des Mixers per Chinch-Kabel in den USB Audio-in zu gehen und dann das USB Kabel mit dem Laptop zu verbinden. So weit, so gut.
Da mich das aber qualitativ überhaupt nicht überzeugt, suche ich einen direkten Weg, um das Signal vom Recording-Ausgang des Mixers in die A10 zu schleusen (z.B. input Ch.: D), sodass ich im Mix Recorder nur Ch.: D auswählen muss, und die Traktor-eigene Aufnahme starten kann.

Unter Traktor pro 2 hatte dies mit meinem alten Behringer DJX pro 750 problemlos funktioniert. Nun ist es so, dass egal wie ich das Input/Output Routing anpasse, ich kein Signal in der Recording-Sektion in Traktor erhalte.
Schalte ich auf "internal", dann funktioniert die Aufnahme normal.

Ich bin mir sicher, dass ich was übersehe.

Hat eventuell jemand von euch genau das gleiche Setup und weiß, was ich meine bzw. hat die selbe Problematik bereits gelöst?
Es wäre großartig, wenn ich eine Schritt-für-Schritt Anleitung für "dummies" erhalten könnte.

Ich danke im Voraus und bin für Rückfragen seeeehr gerne zu haben.

Viele Grüße

dkurb
 
Lösung
D
Edit:

Ich habe das Problem gefunden. Es liegt daran, dass ab OSX Mojave (und höher) für das Mikrofon eine separate Freigabe in den Einstellungen unter Sicherheit / Mikrofon für Traktor erteilt werden muss.
Auf diese Idee muss man erstmal kommen. Das Problem lag also nicht am Xone:42, sondern an den Einstellungen im OSX.o_O
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.655
Reaktionen
348
Hast du mal den fünften Kanal der A10 versucht?
Gibt es keine Möglichkeit die D/A & A/D Wandlungen zu sparen und direkt digital aufzunehmen?
Also der Mixer kann es nicht, aber wenn du mit Traktor auflegst könntest du evtl. intern mixen und gleich aufnehmen bevor das Signal überhaupt nach analog gewandelt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
D
dkurb
New member
Mitglied seit
24 Aug 2021
Beiträge
4
Reaktionen
1
Hallo Netwizard,

danke für die schnelle Reaktion.
Also intern mixen ist zwar keine Option für mich, habe es aber ausprobiert, es funktioniert.


Habe gestern durch Zufall in einem Youtube Video gesehen, dass die externe USB-Aufnahme via Chinch vom Booth in den USB Audio-in ebenfalls funktioniert. Hier kann dann die Aufnahmelautstärke über den Booth-Regler gesteuert werden, was zumindest das Problem der schlechten Aufnahme reduziert.
 
D
dkurb
New member
Mitglied seit
24 Aug 2021
Beiträge
4
Reaktionen
1
Edit:

Ich habe das Problem gefunden. Es liegt daran, dass ab OSX Mojave (und höher) für das Mikrofon eine separate Freigabe in den Einstellungen unter Sicherheit / Mikrofon für Traktor erteilt werden muss.
Auf diese Idee muss man erstmal kommen. Das Problem lag also nicht am Xone:42, sondern an den Einstellungen im OSX.o_O
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.655
Reaktionen
348
Ja, das mit der Mikrofonfreigabe / Datenschutzeinstellungen haben wir seit ca. einem Jahr verstärkt auch im Forum immer wieder als Ursache identifiziert bei verschiedenen Problemen und zwar bei Windows 10 und Mac iOS.
Die Qualität wird durch Lautstärkeregelung nicht besser, durch sauberes Pegeln kann man die Nebengeräusche aber wirkungsvoll "übertönen".
Dem Aufnahme Input (USB-In) ist es egal was du da anschließt, du kannst da auch dein Handy anschließen und YT-Sound aufnehmen während du mixt. Wenn du den Booth so nicht brauchst ist der natürlich praktisch. Es könnte aber sein, dass das Mikro da dann nciht mit drauf ist.
Es gibt einige Mixer die routen das Mikrosignal nicht über den Booth-Out um Rückkopplungen zu verhindern, was im Prinzip schon Sinn macht.
 
 

Neue Themen


Oben