xone:92 vs. Vestax PMC-CX

Basti L

Basti L

Mitternachtstraum
Mitglied seit
2 Dez 2005
Beiträge
22
Reaktionen
0
Also leute es gibt ja eine ganze Reihe gute Mixer.
Aber wenn ihr nicht auf Geld achten müsstet welchen Mixer währe dann eure
Nummber One?

Ich habe ja schon oft gelesen das sehr viele Kollegen zum hoch verehrten xone92 greifen würden. Also meine Nummer eins währe der PMC-CX.

Nun wollte ich mal von euch wissen welchen Mixer ihr besser findet oder ob ihr
einen anderen favoriten habt.
 

Anhänge

  • CX2.jpg
    CX2.jpg
    17,3 KB · Aufrufe: 220
  • PICTURE28871.jpg
    PICTURE28871.jpg
    26,4 KB · Aufrufe: 173
spheer

spheer

Well-known member
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
155
Reaktionen
8
Ort
Karlsruhe
Also wenn ich wirklich nicht aufs Geld achten müsste,
dann ein "Jaytec DJM 1 V2".
Hat nur das, was man auch wirklich braucht! Keine unnötigen spielereien, die das Pult unübersichtlich machen. Meine Meinung.
 
laurin

laurin

Well-known member
Mitglied seit
28 Aug 2003
Beiträge
1.439
Reaktionen
30
Ort
Langenfeld
spheer schrieb:
Also wenn ich wirklich nicht aufs Geld achten müsste,
dann ein "Jaytec DJM 1 V2".
Hat nur das, was man auch wirklich braucht! Keine unnötigen spielereien, die das Pult unübersichtlich machen. Meine Meinung.

Was soll n das jetzt?
Ich würde wahrscheinlich zum Xone 92 greifen, obwohl ich zugeben muss das mir die Carl Cox Version gut gefällt.
Aber leider kann ich nicht viel zu dem Mixer sagen.
Aber wie gesagt, mit dem Xone 92 machst du nichts falsch! Super Klang und alles tip top verarbeitet.
 
Flynn

Flynn

Audiomogul
Mitglied seit
29 Mrz 2003
Beiträge
1.119
Reaktionen
34
Ort
Borken / NRW
um mal wieder ernst zu werden...

der pmc ist zweifelohne ein guter mixer - hatte ihn selbst mal - aber, da ich ein verfechter allen & heath's bin, rate ich dir zum engländer.
allerdings ist dieses pult meines erachtens ein wenig zu verspielt und überfrachtet und daher würde ich persönlich in deinem falle zum xone62 tendieren - gleich guter sound und, meiner meinung nach, übersichtlicher. außerdem sparst du auch noch mindestens 300,-€.

was ich komisch finde, ist, daß dieser a&h hype überhaupt erst nach dem erscheinen des 92'ers aufgetreten ist - davor fristeten die übrigen eher ein underground-dasein und machten, mehr oder weniger, durch mund zu mund propaganda von sich reden, obwohl die qualtität stets auf gleich gutem niveau lag...

mein tipp wäre also, überlege dir genau (mit der entsprechenden weitsicht), welche features du benötigst und entscheide dann - am besten ist natürlich immer ein ausführlicher test, den dir ein kompetenter händler mit sicherheit offerieren wird.
 
laurin

laurin

Well-known member
Mitglied seit
28 Aug 2003
Beiträge
1.439
Reaktionen
30
Ort
Langenfeld
;)

Ich besitze seit 2 Jahren ein Xone 62 und bin vollkommen zufrieden.
Und ich muss sagen selbst wenn ich das Geld für ein 92er hätte, ich würde mein 62er wieder nehmen, da wie Flynn es schon erwähnte mir ebenfalls besser gefällt, nicht so verspielt. Zudem werde ich niemals "Midi" nutzen.
Und ausserdem liebe diese Studiofader :)
Ich denke das du ca 350-400 EUR sparst, wenn du dir ein 62er kaufst.
Und nochwas. Zwar wird seit kurzem der 62er in China gebaut, jedoch gibt es keine Unterschiede zum "Made in UK" Produkt.
Die Teile im Mixer bleiben gleich, es wurde jedoch nur die Fertigung verlegt.

Die Entscheidung liegt bei dir, es sind beides super Mischer!
 
Dstroy

Dstroy

Monopolist
Mitglied seit
23 Dez 2004
Beiträge
589
Reaktionen
10
Ort
Jena
ich würd das Vestax PMC-CX nehmen, OLDSCHOOL !
Aber das Xone 92 würd ich auch nehmen, odeer auch das Xone 3d.
Schönes Teil, PMC-CX hab ich auch schon bissel mit gespielt, nur leider ist der Preis bissel übertrieben.

Grüße
 
Technoid-Freak

Technoid-Freak

So mixte man damals
Mitglied seit
8 Jul 2005
Beiträge
1.977
Reaktionen
101
Ort
suburbs of Kiel
Bin selber nen Zone 62 Besitzer und bin mit der Kiste relativ zu frieden.
Der PMc-CX hat sehr innovative Features - Kennt wer sonst noch nen Mixer mit 3-Kanal EQ für den Monitor ? Ist einfach nur :cool: .
Finde aber, das der PMC wirklich stark auf die bedürfnisse eines Turntables-Wizzards ala Carl Cox zu geschnitten ist - Für so welche Leute ist der Mixer Interssant.
Wer Carl schon mal beim Mixen über die Schulter geguckt hat - Der reißt die Fader einfach nur Brachial hoch ( Schon fast Grobmotorisch :D ).
Wenn Du mehr smooothmixt würde ich den Xone nahe legen - Mit dessen fantastischen Crossfader sind Cuts vom Feinsten möglich.
Und ob nun Isolatoren oder Resonanzfilter ist meiner Meinung nach Ansichtssache.
 
Technoid-Freak

Technoid-Freak

So mixte man damals
Mitglied seit
8 Jul 2005
Beiträge
1.977
Reaktionen
101
Ort
suburbs of Kiel
Mag ja sein, das der PMC-CX optimal auf seine Bedürfnisse zu geschnitten ist, aber er arbeitet des öfteren auch an einen Xone 92 . Wie immer man das auch deuten will ;) - Ist vermutlich auch sehr viel PR-Gehype.

 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Technoid-Freak schrieb:
Mag ja sein, das der PMC-CX optimal auf seine Bedürfnisse zu geschnitten ist, aber er arbeitet des öfteren auch an einen Xone 92 . Wie immer man das auch deuten will ;)


:rolleyes:

Wie soll man das schon deuten? Carl Cox wird sicherlich nicht immer mit Mixer um die Welt fliegen. Also nimmt er das, was eben gerade da steht. Im 3001 war das eben ein DJM-1000, auf dem Bild ein :92'er.

Auf Videos vom Space im Ibiza steht er aber immer hinter einem "seiner" Vestax-Mixer. Ich persölich habe auch schonmal an einem gestanden und muss sagen, dass es wirklich ein guter Mixer mit guten Filtern ist.

Ist letztendlich Geschmacks- sowie Platzangelegenheit, weil der Mixer schon sehr breit ist!
 
Da Freek

Da Freek

Staubmagnet
Mitglied seit
31 Mrz 2004
Beiträge
174
Reaktionen
13
Ort
Hamburg
Finde den Vestax-Mischer auch ein bissl zu breit...

Aber die Master VU-Meter sind der Hammer! Sowas braucht man wirklich! Ich weiß nicht warum 99% aller Mischpulte nur PPM-LED-Ketten haben? Die Lautstärke kann man da nicht dran "ablesen"... Dafür bietet sich ja das träge analoge VU-Meter an. Wahrscheinlich wegen den ganzen DJ-Torfköppen, die immer alles im roten Bereich haben müssen, da sind Peaks im roten Bereich ja was anderes als ein RMS-Pegel in diesen Gefilden...

Also ich hab mich ja schon öfters zuhause drüber aufgeregt, daß die Kanal-LED-Ketten meist für die Katz sind, wenn man einen "gleichlauten" Mix aufnehmen will...

Geil würde ich ja einen Mischer finden, der pro Kanal jeweils ne PPM-LED-Kette und ein analoges VU-Meter hätte... Aber sowas hab ich bis jetzt noch nicht gesehen, selbst das A&H V6 hat für die Kanäle nur LEDs.

Greetz,
DaFreek
 
J

Junior

Well-known member
Mitglied seit
14 Apr 2004
Beiträge
547
Reaktionen
12
es soll schon DJ´s gegeben haben, die beim Vestax PMC 46 MK II die Zeigerinstrumente abgeklebt haben, weil ihnen das Gezapppel so auf den Geist gegangen ist;
der PMC CX hat doch keinen zuweisbaren FX-Send/Return, oder?
 

Ähnliche Themen

A
  • Gesperrt
Antworten
0
Aufrufe
1K
al_bushinski
A
P
Antworten
0
Aufrufe
552
Prometheus
P
SonicCochino
Antworten
100
Aufrufe
28K
SilliBeat
SilliBeat
 
Oben