Xone42->Enttäuschung:-( Welcher Mixer nun????

Puempelmaier

Puempelmaier

Wemser
Mitglied seit
Nov 2006
Beiträge
646
Reaktionen
17
Ort
---
Hallo,

jaja Leute, ich weiss das ich bis zudem Zeitpunkt der Lieferung des Xone42er absolut überzeugt war ....


Nunja umsomehr war ich entäuscht, als ich das Ding richtig testete.


Aber hier erstmal was mich an dem Teil störrt:


Eins Vorweg, die "Mängel"(<-Nach meiner Ansicht) sind schwer zubeschreiben, falls es unklarheiten geben sollte würde ich das ein oder andere Problem mal filmen oder so.....

1. Die Vorhörsektion: Das Problem ist, das wenn man den CUE aktiviert, dieser vvvvviiiieeeelllll lauter ist, als das MASTER-Signal im Heady.
Ich muss erst den Gainregler herunterdrehen, um eine gusunde Lautstärkebalance zwischen MASTER-&CUE-Signal herzustellen.
Aber natürlich ist dann die Kanallautstärke, des geCUTen Kanals dann verstellt. D.h. wenn ich einmixe muss ich den Gainregler wieder richtig einstellen. DAS NERVT und kann doch nicht sein?!:mad:

2. Der EQ: Also da finde ich das Problem, der Bass wird von der Frequenz zu weit unten abgeschnitten, d.h.man hört noch einen knackigen Kickbass.
Beim einmixen störrt MICH das , weil das einzumixende Lied dann lauter klingt [wegen dem stak wahrnehmbaren Kickbass](man muss es hören/jetzt zu beschreiben ist relativ schwierig).Es hört sich auch nach nichts an, wenn man mal kutz den Bass killt, da immer der Kickbass da ist...

3. Effektschleife: Das Thema habe ich schon angesprochen siehe

HIER(ziemlich weit unten bitte schauen) und HIER

Das Problem mit den nicht funktionierenden Filtern usw....



Nunja, das sind so Sachen die mich voll aufregen und deswegen möchte ich den Mixer gegen einen anderen eintauschen...

Da ich die 30 Tage Money-Back-Garantie beim großen T. habe, wollte ich einen anderen dort wieder bestellen!!!


Jetzt bin ich als am überlegen, da ich schon ein KP3 habe, muss es ja kein DJM 800 werden(ist mir auch zuteuer..) Also ich möchte nicht viel mehr jetzt noch ausgeben...Oder würde es sich lohnen?



Ich schwanke nun zwischen diesen Mixern:

Denon DN-X1500

Pioneer DJM 700 (ja ich weiss bin kein Pioneerfreund, aber ich denke die Pulte werden fast überall eingesetzt, dann müssen die ja was taugen:))

Ecler NUO 5

DATEQ VIBE

Vieleicht könnt ihr mir bissl helfen
 
Kosty

Kosty

vinylistiker
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
4.243
Reaktionen
177
Ort
Vienna [Austria]
Willst du jetzt unsere Meinung zum Xone oder einen Kaufvorschlag ? Wenn zweiteres, dann gibts ja die Suchfunktion :D

Ich finde den Xone 42 und den DJM 700 unnötig.
Sind nur halbe Sachen, wenn du schon was investieren willst dann gleich den großen Bruder (XONE 92 + DJM 800)
 
Puempelmaier

Puempelmaier

Wemser
Mitglied seit
Nov 2006
Beiträge
646
Reaktionen
17
Ort
---
Willst du jetzt unsere Meinung zum Xone oder einen Kaufvorschlag ? Wenn zweiteres, dann gibts ja die Suchfunktion :D

Ich finde den Xone 42 und den DJM 700 unnötig.
Sind nur halbe Sachen, wenn du schon was investieren willst dann gleich den großen Bruder (XONE 92 + DJM 800)

Also tendiere jetzt eher zu dem DJM 800, also A&H hat mich schon entäuscht....

Und ne Meinung zum 42er, die habe ich schon...
 
G

Gast18699

Guest
Wenn man mit so einem Mixer nicht umgehen kann, sollte man evtl. einen Reloop kaufen. Spart Zeit, Geld und Nerven!
 
Puempelmaier

Puempelmaier

Wemser
Mitglied seit
Nov 2006
Beiträge
646
Reaktionen
17
Ort
---
Wenn man mit so einem Mixer nicht umgehen kann, sollte man evtl. einen Reloop kaufen. Spart Zeit, Geld und Nerven!
Was soll das denn?

Ich habe ein paar Sachen , die mir nicht an diesem Mixer gefallen!!!

Wenn ich schon soviel Geld ausgebe, dann möchte ich auch das alles zu meiner Zufriedenheit ist!!!
 
G

Gast18699

Guest
Zum Thema GAIN:

Einfach beide Kanäle auf Cue, dann sind sie auch gleich laut.

Zum Thema EQ:

Mal den Mittenregler bewegen!

Zum Thema Effektschleife:

Das liegt an der Einstellung am KP, nicht am Mixer!

:rolleyes:
 
Serkan

Serkan

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2002
Beiträge
3.398
Reaktionen
202
Ort
Wilhelmshaven, NI
Vielleicht einfach Geld zurück nehmen und deinen alten IMG weiter benutzen. Wenn der Mackie d.4 Pro dann endlich mal da ist diesen ausprobieren. Schließlich unterscheidet der sich vom Mixer-Layout und der Zielgruppe nicht viel vom Xone:42. Könnte eine gute Alternative werden.

Zu den Mixern, die du dir angesehen hast kann ich nicht viel sagen. Ich hatte mal einen Dateq Apollo unter den Fingern und war von der Haptik und den Linefadern begeistert. Ansonsten wären die aber nix für mich.
Der DJM-800 ist wirklich nicht schlecht, aber irgendwo auch Geschmackssache...
Beim Ecler hättest du das Problem, dass die Effektschleife das Originalsignal nicht ersetzt (Insert), sondern das Effektsignal nur mit dem Originalsignal gemischt (S/R) wird, was bei den Kaoss Pads nicht der Sinn der Sache ist.
 
Puempelmaier

Puempelmaier

Wemser
Mitglied seit
Nov 2006
Beiträge
646
Reaktionen
17
Ort
---
Zum Thema GAIN:

Einfach beide Kanäle auf Cue, dann sind sie auch gleich laut.

Zum Thema EQ:

Mal den Mittenregler bewegen!

Zum Thema Effektschleife:

Das liegt an der Einstellung am KP, nicht am Mixer!

:rolleyes:
Das gefällt mir ganz und garnicht, mit den CUEs!!!!
Ne also damit immer arbeiten, für diesen Preis nicht!!!

Vielleicht einfach Geld zurück nehmen und deinen alten IMG weiter benutzen. Wenn der Mackie d.4 Pro dann endlich mal da ist diesen ausprobieren. Schließlich unterscheidet der sich vom Mixer-Layout und der Zielgruppe nicht viel vom Xone:42. Könnte eine gute Alternative werden.

Zu den Mixern, die du dir angesehen hast kann ich nicht viel sagen. Ich hatte mal einen Dateq Apollo unter den Fingern und war von der Haptik und den Linefadern begeistert. Ansonsten wären die aber nix für mich.
Der DJM-800 ist wirklich nicht schlecht, aber irgendwo auch Geschmackssache...
Beim Ecler hättest du das Problem, dass die Effektschleife das Originalsignal nicht ersetzt (Insert), sondern das Effektsignal nur mit dem Originalsignal gemischt (S/R) wird, was bei den Kaoss Pads nicht der Sinn der Sache ist.
Das wird eventuell, erstmal die beste Lösung sein...
Aber bin echt voll entäuscht...
 
Zuletzt bearbeitet:
aut.t.n

aut.t.n

drumcomputer
Mitglied seit
Jun 2006
Beiträge
93
Reaktionen
15
Ort
Berlin
Wenn man mit so einem Mixer nicht umgehen kann, sollte man evtl. einen Reloop kaufen. Spart Zeit, Geld und Nerven!
Ohne das so drastisch wie mein vorredner ausdrücken zu wollen.... Ich habe einen xone:32 und ich würde sagen, ich habe ca. 1Jahr gebraucht, um mit den EQs _wirklich_ klar zu kommen. Bis dahin hab ich manchmal so ähnlich gedacht wie Du. Jetzt weiss ich's besser. Ich finde, man kann die EQs nicht einzeln bewerten, es kommt darauf an, wie man sie zusammen mit allen anderen Features des Mixers benutzt. Ich sehe den xone als ein Instrument, und genauso muss er gelernt werden. Vielleicht ist es schwieriger als bei anderen Mixern, aber es lohnt sich im Ergebnis.
Über die anderen Mängel kann ich nichts sagen, weil ich den 42er nicht kenne, hab die Probleme mit dem 32er nicht.
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Das mit dem BassEQ kann aber nicht so wirklich passen, da er bei 420HZ arbeitet. Also deutlich über dem was man als Bass bezeichnet.
 
Puempelmaier

Puempelmaier

Wemser
Mitglied seit
Nov 2006
Beiträge
646
Reaktionen
17
Ort
---
Glaub mir das Cuen am A&H ist um einiges besser als an nem Pioneer ;)
Joar, ich denke das hat mit der Musik die ich auflege zu tun.

Ich lege Hartechno auf, welche eigentlich immer recht "dreckig" klingt.

Und wenn ich beide Kanale CUE`je hör ich mir Mischmasch!

Ich habe es mir so angewöhnt, das das Master-Signal etwas leiser im Gegensatz zum CUE-Signal am Heady ist, damit man besser angleichen kann.
 
aut.t.n

aut.t.n

drumcomputer
Mitglied seit
Jun 2006
Beiträge
93
Reaktionen
15
Ort
Berlin
1. Die Vorhörsektion: Das Problem ist, das wenn man den CUE aktiviert, dieser vvvvviiiieeeelllll lauter ist, als das MASTER-Signal im Heady.
Ich muss erst den Gainregler herunterdrehen, um eine gusunde Lautstärkebalance zwischen MASTER-&CUE-Signal herzustellen.
Aber natürlich ist dann die Kanallautstärke, des geCUTen Kanals dann verstellt. D.h. wenn ich einmixe muss ich den Gainregler wieder richtig einstellen. DAS NERVT und kann doch nicht sein?!:mad:
Ich weiss ja nicht, ob ich Dich falsch verstehe, aber.... Ein kurzer Blick auf ein hochaufgelöstes Foto des xone:42 zeigt mir in der Vorhörsektion vorne links einen Drehregler, der am linken Ende "Cue" und am rechten Ende "Mix" zu stehen hat. Hast Du mal daran gedreht? "Cue" = Cue und "Mix" = Master (jedenfalls ist es so beim 32er). Wenn "Cue" zu laut, drehe Knopf nach rechts. Wenn "Cue" zu leise, drehe Knopf nach links. EH?
 
Puempelmaier

Puempelmaier

Wemser
Mitglied seit
Nov 2006
Beiträge
646
Reaktionen
17
Ort
---
Ich weiss ja nicht, ob ich Dich falsch verstehe, aber.... Ein kurzer Blick auf ein hochaufgelöstes Foto des xone:42 zeigt mir in der Vorhörsektion vorne links einen Drehregler, der am linken Ende "Cue" und am rechten Ende "Mix" zu stehen hat. Hast Du mal daran gedreht? "Cue" = Cue und "Mix" = Master (jedenfalls ist es so beim 32er). Wenn "Cue" zu laut, drehe Knopf nach rechts. Wenn "Cue" zu leise, drehe Knopf nach links. EH?

Das Problem ist dann, wenn ich es auf MASTER/MIX drehe ist es meist immernoch zu laut im den Beat richtig anzugleichen...Das find ich nicht so gut, eher schlecht.
Beim 42er ist es auch so das der CUE, wenn er aktiviert ist, immer über den Heady zuhören ist und das MIX-Signal kann ich via Poti "dazudrehen".

Ich denke es liegt an der Musik, da bei mir kaum ruhige Stellen zum Beat angleichen sind wie z.B. bei Minimal oder so....
Ich denke nämlich mixen kann ich schon....
 
Zuletzt bearbeitet:
aut.t.n

aut.t.n

drumcomputer
Mitglied seit
Jun 2006
Beiträge
93
Reaktionen
15
Ort
Berlin
Also wenn ich beim 32er den entsprechenden Regler ganz auf "Mix" drehe, dann höre ich _nix_ mehr von der vorgehörten Platte. Gleiches umgekehrt, Regler ganz auf "Cue" und ich höre nichts mehr vom Master. Dazwischen ist jede Einstellung möglich. Wurde das beim 42er geändert, oder vielleicht ein echter Mangel (ergo kaputt)?

Edit: Sorry, das:

"Beim 42er ist es auch so das der CUE, wenn er aktiviert ist, immer über den Heady zuhören ist und das MIX-Signal kann ich via Poti "dazudrehen"."

...hatte ich überlesen. Also nicht kaputt, sondern neues Feature?
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Redface

Vinylist
Mitglied seit
Jul 2003
Beiträge
1.419
Reaktionen
83
Ort
Berlin
Und tue dir einen gefallen und kaufe keinen X-1500 ...
 
Puempelmaier

Puempelmaier

Wemser
Mitglied seit
Nov 2006
Beiträge
646
Reaktionen
17
Ort
---
Also wenn ich beim 32er den entsprechenden Regler ganz auf "Mix" drehe, dann höre ich _nix_ mehr von der vorgehörten Platte. Gleiches umgekehrt, Regler ganz auf "Cue" und ich höre nichts mehr vom Master. Dazwischen ist jede Einstellung möglich. Wurde das beim 42er geändert, oder vielleicht ein echter Mangel (ergo kaputt)?
Ne,soviel ich weiss hat der 92er da auch..

So wie der 32er das hat, hat mein alter IMG das auch, so hätte ich es auch gern wieder...quasi wie ein CF als Poti. auf CUE gedreht hört man nur den CUE. In der Mitte hört man MIX & CUE und auf MIX gestellt, hört man nur MIX..

Ich dachte zunächst es störrt mich nicht, aber es ist voll Misst!!


Und tue dir einen gefallen und kaufe keinen X-1500 ...
Ich schwanke eh schwer zum DJM 700 bzw. 800....

Ich hoffe, das ich da nicht falsch mache.
Wie gesagt bin eig. net so der Pioneerfreund, aber wenn es doch fat jeder Club usw.. hat und auch schon die Vorgänger,
dann können die ja nicht so schlecht sein...
 
Zuletzt bearbeitet:
DJ Meedo

DJ Meedo

is goin' craaazy
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
1.022
Reaktionen
148
Ort
Münsterland
Dann scheint das Pio-Marketing ja zu fruchten ;)
So denken nämlich viele....naja.

Hol dir doch den Xone 92er oder den 62er mit cue-mod und werd glücklich...das teil macht laune :)

Grüße
 
R

Redface

Vinylist
Mitglied seit
Jul 2003
Beiträge
1.419
Reaktionen
83
Ort
Berlin
Dann scheint das Pio-Marketing ja zu fruchten ;)
So denken nämlich viele....naja.

Hol dir doch den Xone 92er oder den 62er mit cue-mod und werd glücklich...das teil macht laune :)

Grüße

Hat weniger mit Marketing, als viel mehr mit Vernunft zu tun ;)

MFG RED

BTW: Allen & Heath macht auch Marketing :p
 
 
Oben