"Zeck"-Verstärker -> Ein Kanal ausgefallen?

triple D

triple D

Frequenzumrichter
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
890
Reaktionen
96
Ort
Halle/S.
Hi,

am Freitag ist bei unserer PA ein Verstärker kaputt gegangen. Es handelt sich um eine Endstufe der Firma Zeck. Die genaue Produktbezeichnung hab ich jetzt nicht parat, es handelt sich jedoch um einen etwas älteren Verstärker mit max. 2x600 W an 4 Ohm.

Bei dem Gerät ist aus unerklärlichen Gründen ein Kanal ausgefallen. Das Problem sieht folgendermaßen aus:

- Endstufe einschalten -> Kontrolllampen beider Kanäle gehen an und wieder aus -> Test also positiv -> wenn eine rot leuchten würde, wäre ein Fehler angezeigt.
- Eingangssignal wird auf beiden Kanälen angezeigt
- Ausgangssignal bei einem Kanal -> kein Ausschlag

Es sieht nun also so aus: Das Signal kommt an, wird jedoch nicht ausgegeben bzw. Verstärkt. Die interne Fehleranalyse der Enstufe erkennt keinen Fehler. Wenn die Sicherung des Kanals gekommen wäre, würde die Endstufe den Fehler anzeigen.

Nun zur Frage:

Hat einer von euch schonmal so ein ähnliches Problem gehabt? Woran kann das liegen? Welche Fehler einer Endstufe können von der internen Fehleranalyse nicht erkannt werden?

Achso ... als der Fehler auftrat, war nichts zu bemerken. Kein Knacken oder Kratzen ... der Kanal war nur auf einmal stumm.
 
triple D

triple D

Frequenzumrichter
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
890
Reaktionen
96
Ort
Halle/S.
Meinste die Relais, die kurz nach dem Einschalten klicken?

Aber wenn das Relais kaputt ist, dann müsste das die Fehleranalyse doch anzeigen ... oder? Die checkt doch nacheinander durch ob 1. Spannung anliegt, 2. Signal kommt und 3. Signalfluss funktioniert. Wenn jetzt das Relais kaput ist, dürfte ja garnichts bei der Fehleranalyse ankommen. Kann natürlich sein, das die Fehleranalyse vor dem Relais liegt. Muss mal morgen rein schaun. Hab den Verstärker noch nicht bei mir zu Hause.

Danke für den Tip :)
 
triple D

triple D

Frequenzumrichter
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
890
Reaktionen
96
Ort
Halle/S.
Soo ... ich hab nochmal die Bedienungsanleitungen durchgeguckt und nen Kumpel angerufen. Ich hab mich bei der Watt-Angabe geirrt ... die Endstufe hat nur 2x400W an 4 Ohm :rolleyes: . Es handelt sich um die Zeck CA 800.

Ich such jetzt mal den Schaltplan raus und schau mal wo die Relais sitzen. Morgen ruf ich mal bei SAM an, mal sehen was die dazu sagen.

Danke nochmal für deine Hilfe :)
 
 
Oben