Ausstattung beim Gemini PS-676i?

M

matt

relaunched
Mitglied seit
7 Jun 2004
Beiträge
1.297
Reaktionen
126
Ort
Berlin
Hi Leutz,

bin totaler Newbie in dem Ressort, nur dachte ich mir nun vor einigen Wochen: "Du hörst die Musik, du lebst die Musik - warum solltest du nicht auch versuchen, die Musik selber zu machen". Also erstmal informiert und die grundlegensten Sachen geklärt/mitbekommen. Vielleicht nicht die beste einstellung: Ich kaufte erstmal einen billigen TT, unzwar den Gemini XL-200 :D ... ok, war jetzt nicht so der glückstreffer, aber ich habe daraus gelernt (hoffe ich zumindestens). Wobei der fürn Anfänger zum testen eigentlich ganz gut geeignet ist ... aber naja, das Geld fehlte halt! Wie dem auch sei, das nächste was am Start ist: ein Mixer! Ich habe mich für den Gemini PS-676i entschieden. Hat jemand erfahrungen mit dem Teil? Kostet immerhin schlappe 230,- Euro! Vielleicht kennt von euch ja jemand das Teil und kann mir gleich sagen ob ich mist gekauft habe, oder nicht - denn bestellt ist er schon :D
Danach kauf ich mir dann den Gemini XL-500 II, als zweiten Turntable. Kennt den jemadn?

Der erste Gemini wird dann irgendwann mal ersetzt....

greetz,
martin
 
Neonic

Neonic

Behringer Hater
Mitglied seit
30 Mrz 2003
Beiträge
307
Reaktionen
0
Ort
Haselünne
erstmal glückwunsch das du kein reloop oder omnitronic geholt hast! :D

hmm der gemini 200er turntable ist riemenangetrieben oder? oO wenn ja - müll!
der 500er ist scho nen besseres einstiegsgerät kostet aber auch was mehr .

der mixer ist okey :)


grüße
 
M

matt

relaunched
Mitglied seit
7 Jun 2004
Beiträge
1.297
Reaktionen
126
Ort
Berlin
Den Gemini XL-500II hab ich glaub ich für etwas über 200 Euro gesichtet. hat auch deutlich mehr Features als der 200er hier... unter anderem auch direktantrieb, anstatt riemen ;)

Wie sieht es eigentlich mit den Systemen aus? Würde mir gerne elliptische Nadeln zulegen, da ich gehört/gelesen habe das die für Techno/Trance/Dance/House besser geeignet sind (man hört mehr Höhen/Tiefen !?), aber ich bin nicht sicher welche Systeme auf meinen TT passen. Hat da jemand ein Tipp? Am besten wäre auch ein Link zum Online-Shop, quasi zum Direkt-Bestellen :D
 
Goblino

Goblino

Well-known member
Mitglied seit
19 Mai 2004
Beiträge
354
Reaktionen
2
Ort
Berlin
Den 676er Mixer kenne ich nicht.
Laut Tests soll aber der 500er für Einsteiger ziemlich gut sein. ist dann halt ein 2 Kanal-Mixer und hat auch keine Kill-Switches.....
Schau mal in der Suchmaschine.... Es gibt dazu mit Sicherheit einen Test hier im Forum..... (testgelände)
 
M

matt

relaunched
Mitglied seit
7 Jun 2004
Beiträge
1.297
Reaktionen
126
Ort
Berlin
Ein paar Infos zum 676er:

- 3 Kanal Stereo Mixer
- 3 Phono, 3 Line und 1 Mikro-Eingang
- 3-Band Cut-Equalizer (- 32 / +12dB) für jeden Kanal
- 12 Sekunden Digitalsampler mit Pitch-, Single- & Repeat-Funktion
- "Roboplay"-Taste für automatische Signaleinblendung
- Vorpegelregler pro Kanal
- Kopfhörer Crossfader zwischen Cue & Programm
- Zuschaltbarer Talkover für DJ-Mikro
- Neuer „RAIL-GLIDE™“ Crossfader
- Umschaltbares VU-Meter für Kanalanzeige oder Master
- Beat-Sync-Anzeigen per LEDs
- Regelbarer Masterausgang mit Balance-Regler
- Symmetrische Masterausgänge
- Regelbarer Monitorausgang (Booth)
- 10" Rackeinbauformat
 
D

Dj-Mukke-L

Muschi Freunde Hamburg
Mitglied seit
23 Mrz 2004
Beiträge
112
Reaktionen
1
Ort
near HH
@ martin forward
Hol dir bloß keine Elliptischen schliff!!!
Gerade als anfänger hat man noch nicht so das feingefühl für die Nadel , du machst dir damit nur die Platten kaputt und außerdem liegt sie nicht ganz optimal in der Rille ... aber der Klang ist auf jeden fall besser!!!
Als einsteiger systhem kann ich dir ganz einfach nur das Ortophon pro DJ S empfehlen ... Es hält lang klingt gut und sieht spitze aus ; )

guck einfach mal bei www.deejayladen.de oder die www.dienadel.de

Aber unterstüze auf keinen Fall shops Wie Elevator oder SLM
die probieren nur Schrott an unerfahrene zu verkaufen ; )
 
M

matt

relaunched
Mitglied seit
7 Jun 2004
Beiträge
1.297
Reaktionen
126
Ort
Berlin
Also ich muss gestehen, von den Tonabnehmern/Systemen/Nadeln hab ich echt keinen Plan... wollte mir folgende kaufen:

Ortofon Nadel Gold


... hatte dann den Admin vom deejayladen mal gefragt und der meinte die passt nicht auf dem Gemini XL-200. Gibts da unterschiede bei den TTs? Woran erkenne ich die? :confused:

Die Nadel, die bereits bei meinem TT dabei war sieht fast genau so aus:

 
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
6 Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
Da hat dir der Verkäufer Mist erzählt. Die Nadel passt auf den Tonarm. Nur wird dir die Nadel alleine nichts nützen, da du noch den Nadelträger (System) brauchst. Die Tonarme von DJ-Laufwerken sind grundsätzlich für Systeme mit SME-Befestigung ausgelegt. Allerdings denke ich, daß das günsigere DJ-S System von Ortofon besser für den einstieg wäre. Om-Version bzw. Unterdecksysteme (Abb. 2) halte ich für nicht sinnvoll für den Einstieg, da man bei den Systemen die Nadel so gut wie nicht sieht und man sich doch erstmal an die ganze Materie vom Gefühl her gewöhnen muß. Der PS 676i ist so kein schlechter Mixer, allerdings ist der doch schon etwas in die Jahre gekommen und wird nicht mehr produziert. Somit könnte es mal mit Ersatzteilen schlecht aussehen.
 
M

matt

relaunched
Mitglied seit
7 Jun 2004
Beiträge
1.297
Reaktionen
126
Ort
Berlin
Ok also jetzt check ich nix mehr... ich bräuchte also zusätzlich zu der Ortofon Nadel Gold noch ein System? Wo bekomm ich denn jetzt sowas her :confused:
 
Irwin Leschet

Irwin Leschet

www.leschet.de
Mitglied seit
24 Feb 2004
Beiträge
189
Reaktionen
8
Ort
Seit 2005 mit Serato, mittlerweile fast ganz ohne
In der Regel werden die Nadeln mit System angeboten - man kann aber auch die Nadeln einzeln kaufen.

Ich würde Dir auch zu Concorde Pro Systemem raten. Gib nicht allzuviel Geld für bessere Systeme aus.

Wenn Du gerade erst anfängst mit dem Mixen, würde ich Dir auch raten, einen Mixer zu kaufen der nicht viel Schnickschnack hat.

Je mehr Du daran rumspielen kannst, desto eher lenkt Diich das vom "Eigentlichem" ab, dem mischen.

Wenn Du mit einem kleinen Battlemixer "richtig gut" bist... dann kannst Du anfangen mit EQs, Effekten usw. .. zu arbeiten.
Das macht zwar am Anfang weniger spass - ist aber eine super-Grundlage.

viel spass!

i.l.
 
 
Oben