Buch " Electrochoc " von Laurent Garnier

klimbim
klimbim
Clubgeist
Mitglied seit
6 Okt 2002
Beiträge
807
Reaktionen
38
Ort
Hamburg
Laurent Garnier hat jetzt seine Autobiographie mit dem Titel "Electrochoc" veröffentlicht.
Er hat viel dazu beigetragen elektronische Musik und eine Clubszene in Frankreich zu etablieren. Aber auch über die diversen Clubszenen in Europa und der Welt wird berichtet sowie von den Anfängen der elektronischen Tanzmusik.
Auch negative Seiten des Geschäfts werden beschrieben, wörtlich: Die Blitze der Stroboskope haben meine Netzhäute ruiniert, meine Trommelfelle haben die schlimmsten Misshandlungen erfahren, Zigarettenrauch und Staub haben meine Lungen verklebt !
Das Buch soll interessant sein , enthalten auch ein Exkurs über Detroit, mit Textpassagen von Jeff Mills und Mike Banks.
Seine Mission sieht er mit der Akzeptanz von Techno in der breiten Massen als erfüllt. Er sucht nach Weiterentwicklung, deren Notwendigkeit er begreift und fordert. Dem Ausverkauf hat er sich nicht higegeben.
Es war eine Versuchung, sich in die schon geöffnete Bresche zu schlagen und den Lockrufen des schnell verdienten Geldes zu folgen (die Majors stellen mit verwirrender Einfachheit dicke Schecks aus). Ich verstehe sehr gut, dass sich viele verführen ließen, ich aber hielt mich abseits und konzentriere mich auf andere Ziele.
Vorerst ist das Buch nur in französisch erschienen, deutsche und englische Versionen werden aber folgen.

Große " Stars " der Szene scheinen sich gerne auch als Schriftsteller zu betätigen.

Laurent Garnier / David Brun-Lambert
Electrochok
Flammarion 2003, 290 Seiten
19,90 Euro

Artikel zusammengefaßt aus DE:BUG 01/2004
 
G
Guest
Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.124
Reaktionen
894
Hi Folks,

habe gerade bei LIBRI, das hier gefunden:

Laurent Garnier

Das ist die deutsche Übersetzung. Ich habe mir gleich eins vorbestellt.

Gruß djhyline
 
Oliver Aquarius
Oliver Aquarius
Wassermann
Mitglied seit
26 Nov 2003
Beiträge
183
Reaktionen
12
Ort
Baden-Baden :zZz:
wenns nicht so teuer wäre, würde ich mir auch eins holen
 
Overhead
Overhead
iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
3 platten kostets. net viel...
wenn ichs mir hol... dann auf franz.
 
grizto
grizto
is bored
Mitglied seit
7 Jun 2002
Beiträge
3.766
Reaktionen
138
Ort
Hunsrück, RhP
iiih, französisch :D

sorry ovi, aber der musste ;)
 
S
Schaffelfieber
Active member
Mitglied seit
14 Mai 2004
Beiträge
36
Reaktionen
0
Klingt sehr, sehr interessant. Lohnt es sich doch mal wieder zu lesen.
Ich werde mal kurz reinschauen und es mir sicherlich kaufen.

Peacen
Schaffelfieber
 
klimbim
klimbim
Clubgeist
Mitglied seit
6 Okt 2002
Beiträge
807
Reaktionen
38
Ort
Hamburg
Bin auch recht lesefaul oder worauf war es bezogen, daß es sich wieder zu lesen lohnt ? ;)

Werde mir das Buch mit Sicherheit kaufen. Im Dezember soll es angeblich und endlich die Neuauflage von Deep in Techno geben.
Andere Bücher sind wohl nicht so vergleichbar ?
Es geht oft auch um DJing oder Techno in Verbindung mit Drogen, als primär um die Entwicklung der Musik.
Habe bisher nur ein Cover- und Flyer Art Album.
 
G
Guest
Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.124
Reaktionen
894
@saber-rider: kannste gegen einen Obulus haben. Neuwertig natürlich.
 
klimbim
klimbim
Clubgeist
Mitglied seit
6 Okt 2002
Beiträge
807
Reaktionen
38
Ort
Hamburg
@ hyline
Wow, das wäre gut. Hast du es doppelt ?
Die neue Ausgabe ist wahrscheinlich um ein paar Jahre aktualisiert, deswegen würde ich eventuell noch warten bis zur Veröffentlichung im Dezember.

Interview mit Laurent Garnier über Elektroschock auf der Radio Sputnik Seite:

Sputnik
 
G
Guest
Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.124
Reaktionen
894
Nein. Wurden vom Verlag Aktualisierungen angekündigt?
 
G
Guest
Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.124
Reaktionen
894
News von der Bücherfront:

Hier das Cover:
2908211_3854452527_xl.jpg


Hier der Link zum Buch zwecks Bestellung:
Electrochoc


Sehr geil das Artwork. Was meint Ihr?
djhyline :)
 
Bruce
Bruce
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.607
Reaktionen
156
Ort
vom Dorf
Soeben bei Amazon vorbestellt ...
In Deutsch heißt es übrigens: "Elektroschock"

edit: Hat sich sehr schön gelesen und war (ist) äußerst interessant: Absolute Empfehlung! :)

mfG Bruce
 
Zuletzt bearbeitet:
Z
zweidimensional
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
185
Reaktionen
9
hab das buch innerhalb der letzten woche gelesen und kann es nur weiterempfehlen. daumen hoch! :)
 
SirSvenMiles
SirSvenMiles
Well-known member
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
390
Reaktionen
34
Ort
Zwischen dem Crossfader und den Isolatoren also Ha
Absolut zu empfehlen .

Hintergründe zu den Anfängen von Acid-House , Detroit-Techno ,Deutscher Trance ( Sven Väth , Hell wird auch kurz erwähnt ) , Nen bißchen Hip Hop ist auch dabei .

Was noch sehr cool ist auf ca. jeder 20 -25 Seite erscheint eine Tracklist mit titeln die gerade ( also stelle des Buches/Zeit) in den Clubs liefen . Die Kann man sich im Internet anhören auf http://www.pedrobroadcast.com/ ( Electrochoc !!!!!!!!!!!!!!


auch mal nur so zum anhören geeignet alles was Das HErz begehrt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Selecta_Bence
Selecta_Bence
oddtimer
Mitglied seit
19 Feb 2009
Beiträge
15
Reaktionen
0
Es hat einige Zeit gedauert, dieses Buch zu lesen- ist mit 290 Seiten auch ein ziemlicher Schinken - jetzt bin ich aber endlich durch und kann dazu ein paar Worte sagen. Aaalso:

Lernen kann man hier schon was! Keine Frage. Laurent Garnier hat seine Memoiren nämlich mit Playlists bestückt, die (je nach Geschmack) mehr oder weniger gute - aber auf jeden Fall denkwürdige und historisch interessante Titel enthalten. Zu so gut wie jedem wichtigen Club, zu jeder Location in der Garnier resident DJ war hat er eine Playlist erstellt.

Garnier bedient sich einer einfachen Umgangssprache. Er hat schön herausgearbeitet, wo House und Techno für ihn seine Anfänge hatten. Es ist interessant, sich die tracks anzuhören, nachzuvollziehen, wie sich seine frühen New Wave Sets immer mehr in die Richtung der elektronischen Musik entwickelt und verändert haben. Man findet Beschreibungen von Tanzstilen und Szene-Sitten, Fashionberichte, witzige Party-Beobachtungen und Augenzeugenberichte von gigantischen Outdoor Raves und Indoor Clubbings aus DJ Sicht.

Natürlich spricht Garnier auch davon, wie er selbst schließlich damit anfing, tracks zu basteln. Er beschönigt nichts und bildet sich nichts Falsches über sein Schaffen und Produzieren ein. Seine Selbstbetrachtungen sind relativ bescheiden - keinesfalls abgehoben und oft recht witzig. Man kann sich richtig vorstellen, mit ihm im Auto zu sitzen (in seinem “Technomobil” wie er das nennt) irgendwo auf dem Weg von Paris nach Manchester und seinen Erzählungen zu lauschen.

Und dann gibt es da auch noch seine späteren Bekanntschaften mit den Techno-Vätern Jeff Mills und Mike Banks (den Gurus der Underground Resistence Riege). Auch die Schattenseiten des professionellen DJ-Lebens werden ausgeleuchtet. Da ist nicht nur Glamour im Spiel!

Das Buch ist mit kleinen Illustrationen, Event Plakaten, T-Shirt Aufdrucken und Plattencovers gespickt. Alles in allem recht unterhaltsam. Es gibt eine Menge Name-Dropping, massenweise Erwähnungen diverser Labels, Veranstalter, Producer, DJs, die Garnier im Laufe seiner Karriere kennengelernt hat. Das Buch kann also auch als Nachschlagewerk dienen.

Als ich angefangen habe darin zu lesen, gab es auf www.pedropodcast.com noch alle Playlists zum Anhören!! Diese Seite wurde aber wenige Wochen später leider geschlossen. Scheinbar gab es hierfür nur eine zeitlich begrenzte Lizenz. Jammerschade, denn das waren ja laut Garnier die echten “Ur-tracks” und “Anthems” der House und Techno-Geschichte! Immerhin kann man sie aber im Buch ja alle nachlesen - man muss sich dann halt bei Interesse selbst auf die Suche danach machen, wenn man sie auch hören will.

Ich fand es hervorragend, dass zum Schluß auch noch von den neuesten technologischen Errungenschaften auf dem Gebiet des Timecode-Vinyl DJing gesprochen wurde. Das hat mich dann wohl auch noch in meiner Entscheidung auf Traktor Scratch Pro umzusteigen bestärkt.

Alles in allem: Für House- und Techno-Fans, Raver und Clubbing-Geher, DJs oder einfach nur Musikbegeisterte ein sehr unterhaltsames Buch!
 
hoozn
hoozn
driving a f**kin BICYCLE!
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
2.552
Reaktionen
33
Ort
wien
schöne rezension. da steht alles drinnen was man braucht.

und ja, das buch ist der hammer. auch wenn ichs immer noch nicht ganz durch hab weil ich es genießen wollte und gleichzeitig mehr als geschichtsbuch denn als zeitvertreibslektüre sehe.
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
1
Aufrufe
2K
Mando
Mando
 

Neue Themen


Oben