Frontpage is back!

Daywalker

DJ a.D.
Mitglied seit
10 Nov 2000
Beiträge
1.294
Ort
Weinheim
Hatte heute diese Mail in meinem Fach:

Hallo liebe JLFrontpage Fans,

der Ansturm auf unser Angebot das erste Exemplar der JLFrontpage frei zu versenden hat uns selbst überrascht. Über 4000 Techno Online Fans haben ein Exemplar bei uns geordert. Leider hast Du nicht zu den allerersten gehört, denen wir eins frei verschicken können. Doch damit Dein Mail nicht umsonst war, haben wir die ganze JLFrontpage als PDF zum Download unter www.jlfrontpage.de ins Netz gestellt.  

Nun würden wir uns freuen, eine Reaktion von Euch zu erhalten. JLFrontpage liegt in allen Trendstores aus, wo man mit ein wenig Glück die neueste Ausgabe erhalten kann.
Ich für meinen Teil bin nach Durchsicht des Erstexemplars skeptisch, ob Frontpage wirklich eine Nische besetzt oder einfach nur ein buntes Potpourrie von Themen ist, die ich im restlichen Blätterwald schon gelesen habe: Warum muss denn ein Szenemag, das in seiner Erstausgabe einen Jahresrückblick veröffentlicht, ausgerechnet schwerpunktmäßig auf die Terroranschläge von NYC und Washington eingehen? "Frontpage im Krieg", "Der 11. September und die Folgen"! Und selbst ein Text über die letztjährige Entwicklung der Loveparade wird mit der Frage "Schurkenstaat?" übertitelt - wieder ein Begriff, der im Kontext der Terrorbekämpfung die Runde machte. Ob die Überschrift "Musik für Schläfer" der gleichen Intuition folgte oder einfach unbedacht gewählt wurde?

Ich für meinen Teil hätte mir ein wenig mehr Hintergründiges aus der elektronischen Musikszene gewünscht und keinen x-ten Aufguss der - diesmal mühsam ins Umfeld der Technokultur gezwängten - "Elften-September-Betroffenheit".

Das ist aber nur meine Meinung. Habt ihr Euch das Heft schon online angeschaut oder sogar schon in gedruckter Version vorliegen?
 

Darktrancer

Teh'leth
Mitglied seit
1 Nov 2000
Beiträge
1.008
Ort
MHL (Thüringen)
Also die Frontpage hatte ja schon zur letzten Love Parade ein Comeback als Printmedium versucht. Ich hatte eins der Ausgaben in Berlin mitgenommen. War eigentlich ganz okay. Ich mein, an Jürgen Laarmanns großer Klappe hat sich nix geändert.

Von der Meldung auf techno.de hab ich auch gelesen. Aber ehrlich gesagt, interessiert mich die Frontpage eher weniger. Zumindest nicht so viel, als das ich wie blöde nach einer Printausgabe her sein würde. Bei Gelegenheit werd ich mir aber das PDF-File von der JL-Page saugen und mir das mal genauer ansehen.

greetinx,
Darktrancer
 

Daywalker

DJ a.D.
Mitglied seit
10 Nov 2000
Beiträge
1.294
Ort
Weinheim
Wenn das heft da draußen auf genausoviel Interesse stösst wie hier im Forum, sollten sich die Jungs und Mädels schon einmal nach neuen Jobs umschauen... ;)

Hey, irgendwer muss doch eins der Freiexemplare bekommen haben - ich hab' nämlich keins, obwohl ich mich 5 Minuten nach Eintreffen des newsletters angemeldet hatte!
 

memphis

Well-known member
Mitglied seit
21 Dez 2001
Beiträge
47
Ort
Osnabrück
Hab mir nen Frontpage aus nem platten Laden mitgenommen und die is echt scheiße! Mich über jeden einzelnen Bericht zu äußern dauert zu lang! Aber nen bericht über den 11. September und der loveparade vom letzten jahr wer braucht das ??

MfG
Memphis
 

Mandragor

Psychedelischer Mohikaner
Mitglied seit
13 Nov 2001
Beiträge
661
Ort
Frankfurt/Deutschland
Ich schätze, die Frontpage hat sich dem ungeschriebenen
Gesetz angepasst, das besagt, dass jede Zeitschrift ab einer gewissen Auflage sich der kollektiven 11.September-Trauerwelle anschliessen muss. Das Phänomen habe ich schon bei einigen weitaus unbekannteren Szeneblättchen festgestellt. Denn sein wir doch mal ehrlich: Die Terror -
anschläge waren zwar schrecklich und hatten auf weite Teile
von Gesellschaft und Öffentlichkeit tiefgreifende Auswirkungen,
aber spürt man irgend etwas davon in der Technoszene ?
Ich denke man kann diese Frage getrost verneinen, aber selbst
das kleinste Underground-Magazin kann diese Vorkommnisse nicht ignorieren, weil man sonst irgendwie schräg angeguckt wird. Und die Frontpage als die "Bild" unter den Szene-Mags
kann das natürlich am allerwenigsten.
So nun aber Schluss, bevor das Ganze hier wieder Off-Topic
wird.
CU
 

Daywalker

DJ a.D.
Mitglied seit
10 Nov 2000
Beiträge
1.294
Ort
Weinheim
Re: Frontpage is back - oder schon wieder weg?

Da hat uns unser Eindruck wohl nicht getäuscht: Keiner braucht Frontpage und deshalb haben sich die Macher selbst zu einem Nonperiodika-Werk gemacht. Statt die Maiausgabe zu veröffentlichen, will man jetzt daran so lange rumpfuschen, bis man sie als Juniausgabe für druckbar hält - das kann sich aber selbst bei optimistischer Einstellung sicher noch bis Juli hinziehen...

Und das schreibt www.techno.de:

Magazine: JL Frontpage in der Krise

Schluß mit den Gerüchten, von denen es auch so unschöne gab, hier sind die aktuellen News in Sachen Frontpage.

Trifft es zu, dass man am 2. Mai schlecht ein Maiheft produzieren kann?
Ja.

Trifft es zu, dass man ohne Geld ohnehin schlecht irgendwas produzieren kann, weil man sonst die Glaubwürdigkeit verliert?
Ja.

Trifft es zu, dass Frontpage durch seine täglich neuen Meldungen und seine wechselhafte Geschichte ohnehin ein Glaubwürdigkeitsproblem hat?
Ja.

Trifft es zu, dass es gar nicht so blöde ist, dass Maiheft sausen zu lassen und die verwertbaren Inhalte (100%) erst im Juni zu veröffentlichen.
Ja

Gerüchten zufolge - und hier bewegen wir uns im unbestätigten Newsbereich - soll JL am Wochenende in Berlin vor der amerikanischen Botschaft verhaftet worden sein. Der angebliche Grund: er soll wild spekulierend mit seinen Aussagen "da werden gleich Flugzeuge draufstürzen" für Verwirrung gesorgt haben.

Das neue Juni-Heft soll dann erscheinen, wenn es schön genug ist - das ist das neue Kriterium. Bisher erschienen 2 Ausgaben: eine im Dezember 2001, die zweite im März 2002.
Nachtrag von DeejayForum.de:

Trifft es zu, dass man Frontpage endlich endgültig zu Grabe tragen und in Frieden ruhen lassen sollte...?
 
 
Oben