Kratzer in der Platte durch 78rpm

W

Winterrat

Mitglied
Dabei seit
29 Apr 2004
Beiträge
7
Reaktionen
0
Ort
-
Hi Leute,

Eine kleine Frage heute habe ich eine neue Platte auf den Teller gelegt und sie mir angehört. Während des Laufens schaltet ich kurz auf 78rpm danach wieder auf 33rpm.

Und plötzlich hatte ich kratzen und rauschen auf der Platte und die Rille in der ich auf 78rpm schaltete erschien mir etwas auffällig?

Was geht da vor?
System: Concorde Pro/Omni 4250

Gruß,
Alex
 
Höhere Geschwindigkeit = Höhere kinetische Energie = Höherer Plattenverschleiß

(Physikexperten mögen mich bei fachlichen Fehlern korrigieren)


Frage: Wozu braucht man bei den heutigen Platten noch 78rpm ?
 
Stimmt soweit..., aber nur nach 4 Umdrehungen schon solch ein heftiger Verschleiß?

Kommt mir doch recht seltsam vor?

Gruß,
Alex
 
78 RPM braucht man um es der angepeilten Zielgruppe von Reloop & Konsorten-Käufern als abgefahrenes Feature verkaufen zu können das man für einen geilen Mix zwingend benötigt :)

Aber das wegen 78rpm nach 4 Umdrehungen schon so ein Verschleiß zu sehen ist kann ich mir auch nicht wirklich vorstellen.
 
Höhere Geschwindigkeit = Höhere kinetische Energie = Höherer Plattenverschleiß


das is faaast richtig. es heißt: höhere geschwindigkeit = mehr reibung

aba vom prinzip wars richtig *g*
 
JA gut Leute...aber wodurch wurde nun die Rille verkratzt?

Gruß,
Alex

@djnosic:
Die Reibung bleibt gleich :) Nur der Verschleiß erhöht sich aufgrund der niedrigeren Standzeit der Platte.....
 
Liegt mit Sicherheit nicht nur an der Geschwindigkeit. System überprüfen, Nadl überprüfen, überprüfen, ob das nicht schon vorher auf der Platte war.

@FT103
An sich richtig, allerdings soll es in den verstaubten Ecken von Omas Wohnzimmer immer noch Schellack-Platten geben, die diese Geschwindigkeit brauchen. Der Effekt bei Reverse diese Geschwindigkeit zu nutzen kann manchmal ganz witzig sein, aber im Grunde nur ein überflüssiges Gimmick zum draufzahlen und Datenblätter aufpumpen.
 
Kann mir auch kaum vorstellen, dass nach kurzzeitigen Umschalten auf 78rpm gleich Kratzer in die Platte kommen, denn wenn ick bspw. nen turbomäßigen Backspin mache, sind das bestimmt mehr als 78rpm :) und da is mir noch keine Platte kaputt gegangen.

(Bei dauerhaftem Abspielen auf 78rpm o.ä. denke ich schon, dass höherer Verschleiß auftritt)

Original geschrieben von Winterrat
Nur der Verschleiß erhöht sich aufgrund der niedrigeren Standzeit der Platte.....

Der Zusammenhang erschließt sich mir noch nich, denn wenn wir hier schon pingelig sind, dann kenn ich "Standzeit" laut Def. nur als "Zeit in der ein Werkzeug zwischen Schleifen und Nachschleifen im Einsatz ist", oder?

Zur höheren kinetischen Energie: Denke auch, dass das richtig ist, denn schließlich treffen ja die einzelnen Flanken der Erhöhungen auf der Platte bei höherer Geschwindigkeit ja mit höherer kinetischer Energie auf die Nadel.
--> Ekin=m/2*v²; Masse unverändert, Geschwindigkeit erhöht (und die fließt sogar quadratisch ein)

Die Gleitreibung, welche hier wohl zutreffend ist verändert sich bei Erhöhung der Umdrehungszahl (--> Geschwindigkeit) jedoch nicht, denn hier gilt: Fr=[mü]*Fn; [mü]=Reibungszahl (verändert sich bei Veränderung der Geschw. nicht, ist abhängig von der Stoffpaarung), Fn=Normalkraft (ist letztendlich abhängig vom Gewicht auf der Platte und verändert sich bspw. bei Verstellen des Gegengewichts, anderer Tonarm, andere Nadel ...)

So, Lehrer Bruczie macht jetzt Feierabend, bedankt sich bei den Lesern und bittet um Widerlegung/Berichtigung. (ja, mir war gerade langweilig)

mfG Bruce
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

DJ AV
Antworten
0
Aufrufe
1K
DJ AV
DJ AV
DJ AV
Antworten
0
Aufrufe
954
DJ AV
DJ AV

Neue Themen


Zurück
Oben