Wer die Wahl hat hat die Qual... 🙈

Sid

Sid

Vincent Sonore
Mitglied seit
16 Dez 2008
BeitrÀge
2.361
Reaktionen
6
Ort
Dortmund
Lies bitte deine Ursprungsaussage nochmals. Du schreibst das der 450er viel spĂ€ter als die anderen (im Eingangspost behandelten Mixer) und ein "DJM900NXS2 fĂŒr Arme" wĂ€re.
Faktisch ist es so, dass der im Eingangspost genannte 750er MK2 faktisch auch eine niedrigere Modellnummer hat als der 800er aber sogar noch nen halbes Jahr jĂŒnger ist als der von dir genannte DJM 450.

Wo der DJM 750 MK2 jetzt kein DJM 900NXS2 fĂŒr arme sondern grundlegend aus der Reihe abweicht ist mir nicht klar.
Man könnte auch den DJM 750 MK2 als abgespeckten 900er NXS2 oder eben als aufgebohrten 450er MK2 betrachten.

Nach meinem Höhrempfinden habe ich zwischen DJM 450 und DJM 750MK2 keinen signifikanten Unterschied wahrgenommen. (gleicher Raum, gleiche Abhöre (Adam A8X), allerdings zeitlich deutlich versetzt), daher kein A/B Vergleich).
 
R

RAC

Well-known member
Mitglied seit
10 Dez 2011
BeitrÀge
453
Reaktionen
48
Lies bitte deine Ursprungsaussage nochmals. Du schreibst das der 450er viel spĂ€ter als die anderen (im Eingangspost behandelten Mixer) und ein "DJM900NXS2 fĂŒr Arme" wĂ€re.
Faktisch ist es so, dass der im Eingangspost genannte 750er MK2 faktisch auch eine niedrigere Modellnummer hat als der 800er aber sogar noch nen halbes Jahr jĂŒnger ist als der von dir genannte DJM 450.
du ĂŒbersiehst das "UND". hier nochmal in fett:
da er viel spĂ€ter kam als die anderen mit niedrigerer modellnummer UND als "900nxs2 fĂŒr arme" konzipiert und vermarktet wurde.
es geht also um die kombination von 2 faktoren. nĂ€mlich, daß er viel spĂ€ter kam als die anderen mit niedrigerer modellnummer UND als "900nxs2 fĂŒr arme" konzipiert und vermarktet wurde. beides zusammen trifft auf den 750 mk2 nicht zu.

Wo der DJM 750 MK2 jetzt kein DJM 900NXS2 fĂŒr arme sondern grundlegend aus der Reihe abweicht ist mir nicht klar.
Man könnte auch den DJM 750 MK2 als abgespeckten 900er NXS2 oder eben als aufgebohrten 450er MK2 betrachten.
natĂŒrlich könnte man etliche vorgĂ€nger so bezeichnen, aber der 450 war/ist speziell darauf ausgelegt. der 750 mk2 nicht, weil:
eine mk2 version ist in erster linie logischerweise eine aufgebohrte variante des vorgÀngers mit gleicher nummer.
 
DJGoody

DJGoody

Sample-Dompteuer
Mitglied seit
30 Nov 2007
BeitrÀge
1.769
Reaktionen
34
Ort
Bayern
Intern sind die angesprochenen Mixer (450, 750, 750 mk2, 800, 900 nxs und 900 nxs 2) grob grundsĂ€tzlich gleich aufgebaut. Das Eingangsignal wird digitalisiert und von einem DSP zusammen mit der Stellung der Schalter, Fader und Potis sowie eines evtl. via USB zugespielten Datenstroms zu einem Ausgangssignal verarbeitet. Nur stehen die digitalen AnschlĂŒsse extern nicht bei jedem Mixer zur VerfĂŒgung, der 800 hat zudem kein USB und ist der Ă€lteste. Er wird vom DSP her eine viel Ă€ltere Generation sein als die anderen.

Sicherlich gibt es von Modell zu Modell Verbesserungen & Optimierungen und teurere Modelle werden auch bessere Wandler haben, aber ich bezweifle daß Pioneer jedes Modell von Grund auf neu entwickelt hat und eine eigenstĂ€ndige Firmware (macht viel aus und da steckt viel Know How dahinter) dafĂŒr erstellt hat. Somit dĂŒrften sich die Unterschiede in gewissen Grenzen halten.

Ich wĂŒrde immer den 750 MK2 nehmen, ist einfach das mit Abstand neueste Modell mit den meisten Möglichkeiten und es steht somit auch mit Ersatzteilversorgung und Wiederverkaufswert am Besten da. :cool:
 
R

RAC

Well-known member
Mitglied seit
10 Dez 2011
BeitrÀge
453
Reaktionen
48
grob grundsÀtzlich gleich aufgebaut. Das Eingangsignal wird digitalisiert und von einem DSP zusammen mit der Stellung der Schalter, Fader und Potis sowie eines evtl. via USB zugespielten Datenstroms zu einem Ausgangssignal verarbeitet.
hehe gut, so allgemein formuliert trifft das auf alle digitalen pulte zu. das ist in etwa als wenn man sagt, daß ein auto 4 rĂ€der hat und sich in die richtung bewegt, in die man das lenkrad dreht :p
nicht falsch, aber halt auch nicht nĂŒtzlich.

der 800 hat zudem kein USB und ist der Àlteste. Er wird vom DSP her eine viel Àltere Generation sein als die anderen.
naheliegend. und trotzdem klingt er deutlich besser als das 750 mk2 und hat bessere analogausgÀnge als 850 und 900 nexus 1. automatisch alter mit qualitÀt verbinden ist selten ein guter ratgeber.
das trifft bei anderen herstellern im ĂŒbrigen auch zu.

Ich wĂŒrde immer den 750 MK2 nehmen, ist einfach das mit Abstand neueste Modell
siehe vorherigen absatz.

mit den meisten Möglichkeiten
die, wie schon gesagt, nichtig sind, wenns mit dem klang nicht stimmt.

und es steht somit auch mit Ersatzteilversorgung
nicht unbedingt. ein modell das sehr populĂ€r aber Ă€lter ist, kann trotzdem lĂ€nger unterstĂŒtzt werden, als ein neueres, von dem aber viel weniger stĂŒckzahlen im umlauf sind. einfach auf grund der nachfrage.

und Wiederverkaufswert
klar, der anschaffungspreis ist auch viel höher :p
 
C

Chris Le Bear

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
17 Apr 2017
BeitrÀge
388
Reaktionen
84
Jammern auf hohem Niveau
Ich denke das trifft es auf den Punkt.

Kauf das, was dir von den Funktionen am meisten zusagt und deine BedĂŒrfnisse abdeckt. Das ein NXS2 bessere Wandler drin hat und eine höhere Samplingrate nutzt - ja ist sicherlich so. Wirst du das im Alltag bei dir zuhause hören? Ich bezweifle es. Und selbst wenn, ist der marginale Unterschied den enormen Aufpreis wert?
 
R

RAC

Well-known member
Mitglied seit
10 Dez 2011
BeitrÀge
453
Reaktionen
48
Das ein NXS2 bessere Wandler drin hat und eine höhere Samplingrate nutzt - ja ist sicherlich so. Wirst du das im Alltag bei dir zuhause hören?
wird er wahrscheinlich nicht. spielt auch keine rolle, weil diese beiden faktoren nicht die sind, die fĂŒr den anderen klang verantwortlich sind.

Und selbst wenn, ist der marginale Unterschied den enormen Aufpreis wert?
irrelevant, da das nxs2 gar nicht zur diskussion steht:
Zur Auswahl stehen von Pioneer der Djm 750, 800 oder den 750Mk2.... Wobei mir der Mk2 ein bisschen zu teuer ist
heißt also die beiden hauptkandidaten sind das 750 und das 800. davon ist das 800 die bessere wahl in jeder hinsicht. und was den klang angeht schneidet das 800 auch besser ab als das 750 mk2, obwohl es erheblich billiger ist. und das wars dann auch schon.
damit kann sich DeRail entscheiden, welche schwerpunkte er setzt und das entsprechende modell fĂŒr sich aussuchen.
 
 
Oben