Bei Nicht-elektronischer Musik: Turntable-Qualität "unwichtiger"?

G

Greeen

New member
Mitglied seit
24 Jan 2006
Beiträge
2
Reaktionen
0
Also erstmal ist das keine Musikdiskussion oder anprangerung gg irgendeine Richtung :D sondern einfach mal die Frage:

Ist es eigentlich weniger wichtig, wie gut die Turnis sind beim Auflegen von Hip-Hop/reggae/ragga...!?
Kann man denn da auch noch Riemenantriebsplattenspieler problemlos einsetzen??


denn ich und en freund haben drüber diskutiert wie dort eigentlich gemixt wird und da kommts doch dann eh nicht wirklich auf die optimale laufgeschwindigkeit an, oder!?? =)

also an alle hip-hop/reggae-heads hier im forum, bitte belehrt mich/uns mal :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
BenJourno

BenJourno

Well-known member
Mitglied seit
4 Apr 2005
Beiträge
759
Reaktionen
44
Ort
Darmstadt
AW: Bei Nicht-elektronischer Musik: Turntable-Qualität "unwichtiger" !!???

Also ich bin zwar kein HipHopper, aber mal soviel wie ich mitbekommen hab:
Beim HipHop ist es vielleicht nicht so wichtig, dass die Gleichlaufschwankungen nahezu null sind, aber umso wichtiger, dass der Motor stark ist.
Gibt nix schlimmeres, als dass der Teller unter den Pfoten stehenbleibt und hin und herwabbelt. Probier mal mit ausgeschaltetem Teller zu scratchen :)

MfG
 
potz!

potz!

alternativo
Mitglied seit
19 Mrz 2005
Beiträge
425
Reaktionen
17
Ort
Wuppertal
AW: Bei Nicht-elektronischer Musik: Turntable-Qualität "unwichtiger" !!???

es geht, ist aber ätzend. nebenbei ist das musikstil unabhängig. du kannst auch mit 2 riementts electro mixen, nur wird das ergebnis nicht zufriedenstellend und du bastelst dir n arm ab, bis du da überhaupt mal was zustande bringst. auf meinem riemenreloop dreh ich auch nur noch 7" vinyls, weil die leichter sind und so der teller nicht stehenbleibt, wenn ich die platte mit dem finger anhalte. aber wie gesagt, wenn du spass haben willst, lass es lieber bleiben. kauf dir was anständiges. mein reloop hatte ich mir ursprünglich nur zum plattenhören gekauft.
 
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
6 Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
AW: Bei Nicht-elektronischer Musik: Turntable-Qualität "unwichtiger" !!???

ich unterscheide da imm allg. nicht, schließlich geht man ja keine kompromisse ein, oder begnügt sich mit weniger, nur weil man kein hihop o.ä. legt.
 
G

Greeen

New member
Mitglied seit
24 Jan 2006
Beiträge
2
Reaktionen
0
AW: Bei Nicht-elektronischer Musik: Turntable-Qualität "unwichtiger" !!???

DDD schrieb:
...
Riemen Player - Gut für Hochzeits DJ's, Rock DJ's, Schlager DJ's.
...


:p
geillllll *g*... genau das war dann noch die frage: wieso stellt man überhaupt noch riemenplayer her!?
.. und damit wäre das ja erledigt ;)


also fazit:

Auch bei HipHop/Reggae/... ist ein Direktlaufplattenspieler einfach unverzichtbar, denn hier kommt es gerade beim "scratchen, etc..." auf den gescheiten Zug hinterm teller an... und ausserdem leiert ein riemenspieler einfach iwann aus!


danke an alle :D
 
G

Gast8856

Guest
AW: Bei Nicht-elektronischer Musik: Turntable-Qualität "unwichtiger" !!???

Ich werde nie wieder am Riemenplayer stehen, das habe ich mir geschworen...

Ein einziges mal stand ich an einem Numark 1610 (glaube ist so richtig)
und nicht nur das der Teller stehenblieb, nein er hat beim (versuch) zu Cutten
geschaukelt wie ein Schiff im Sturm... das war alles andere als Feierlich...

Beim Hip Hop sind durch die kurzen Übergänge die gleichlaufschwankungen nicht das wichtigste Kaufkriterium, allerdings wird hier auch oft zu Sehr Hochwertigen Produkten gegriffen (Technics, Numark 500, Vestax & co)
Weil die Qualität des Tonarms (Nadelspringen), die Motorstärke und ein robustes Gehäuse mindestens genauso wichtig sind wie geringe Gleichlaufschwankungen.

Fazit: finger weg von Riemenplayern... egal welche Musikrichtung du legst

Als Hifi Player, ist das Jacke ob Riemen oder Direktantrieb, die Platte wird ja nicht manipuliert...

ciaosn,
maCe
 
potz!

potz!

alternativo
Mitglied seit
19 Mrz 2005
Beiträge
425
Reaktionen
17
Ort
Wuppertal
AW: Bei Nicht-elektronischer Musik: Turntable-Qualität "unwichtiger" !!???

DDD schrieb:
Riemen Player - Gut für Hochzeits DJ's, Rock DJ's, Schlager DJ's.
Also für alle wo es von Genre her nicht extrem auf Gleichlauf oder auf mechanische Stabilität ankommt.

ne ddd auch für mich als gitarren dj taugt ein riemen spieler nix. du kannst halt wie gesagt das auflegen mit 12" scheiben bald vergessen. es ist schon nervig, wenn du immer den teller von hand anschieben musst, damit er sich dreht, wenn du die platte festhältst, damit du sie im richtigen moment für den übergang loslassen kannst. und die komentare mit vernünftigem tonarm und co ziehen hier auch. das kann schon nerven, wenn einem beim cuen die nadel durch die gegend springt. nun gut, das problem hatte ich auch schon im club am technics, weil die ortofon scratch dort noch um einiges weicher war als meine eigentlich viel weichere dj-s. egal, jedenfalls eignen die dinger sich eigentlich nur zum plattenhören. was anderes ist daran einfach nur stressig und teilweise echt ernüchternt bis agressiv machend.
 
potz!

potz!

alternativo
Mitglied seit
19 Mrz 2005
Beiträge
425
Reaktionen
17
Ort
Wuppertal
AW: Bei Nicht-elektronischer Musik: Turntable-Qualität "unwichtiger" !!???

also die gitarren djs die ich kenne würde nicht um traum auf die idee kommen mit was anderem als nem technics aufzulegen. ich mein wenn du die teilweise extrem knappen übergänge sauger hinkriegen willst, brauchst du schon ein bischen dampf im antrieb. außerdem mixt einer von denne die ich kenne auch gut. ich bewege mich selber auch in die richtung, dass ich beatmatching und mixing lerne. das ist einfach interessant sein programm derart zu erweitern. das hebt ab von der masse. gibt da genug remixe oder electro tracks, die gut ins programm passen. und dafür sind dann gute plattenspieler wohl wieder zweifelsfrei zu empfehlen, oder? ;)
naja ich sollte mal aufhören zu viel ot zu sülzen
 

Ähnliche Themen

BenJourno
Antworten
4
Aufrufe
22K
BenJourno
BenJourno
 
Oben