CD-Cover drucken

Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Ich muss 60-80 CD-Cover drucken... Das beinhaltet vor allem Vorderseite und Rückseite sowie wenn möglich "innen" von der Vorderseite.
Nun stell cih mir die Frage wie das am besten zu bewerkstelligen ist. Normales CD-Cover drucken ist zu teuer bzw lohnt sich erst ab... 200 Stück oder so.
Kennt jemand irgendwelche Alternativen? Evtl. Flyerdrucker die sowas anbieten?
Alle Vorschläge sind willkommen. Hatte auch an Fotos gedacht, aber ne Karton/Papierlösung wäre am elegantesten.
Farblaser ist viiiel zu teuer imho.

Hat jemand ne Idee?
Danke.
 
Zoolicious

Zoolicious

Hochsitzcolatrinker
Mitglied seit
Aug 2006
Beiträge
314
Reaktionen
22
Ort
München
Alle Flyerdrucker die ich kenne drucken erst so ab 500 Stück...
Das wird sich wohl weniger lohnen, Einzelauflagen sind schweineteuer.
Selber drucken wird dich wohl doch am günstigsten kommen, oder frag doch mal beim Copyshop um die Ecke, die haben nem Kumpel von mir damals 40 Stück für kleines Geld gedruckt...
 
Tyke

Tyke

bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
5.525
Reaktionen
199
Ort
Selm
Also ich würde auch den Copyshop vorschlagen. Wird wohl am billigsten sein, wenn du keine großen Mengen hast. Ich hab damals für einen Bekannten Vinylcover einscannen und ausrucken lassen über so nen Copyshop. War wesentlich billiger, als wenn ich es zuhause ausgedruckt hätte - mal ganz abgesehen von der wesentlich besseren Qualität :)
 
NiceOne1

NiceOne1

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
499
Reaktionen
20
billig tintenpatronen kaufen(sind genauso gut sogar besser als die originalen wesentlich preiswerter! Hab ich auch von ebay)
und selber drucken.
 
dj.pi

dj.pi

für mehr Clubkultur
Mitglied seit
Mai 2006
Beiträge
219
Reaktionen
2
NiceOne1 schrieb:
billig tintenpatronen kaufen(sind genauso gut sogar besser als die originalen wesentlich preiswerter! Hab ich auch von ebay)
und selber drucken.
Aber vorsicht beschädigen evt. den Druckkopf...
...Der Verband zum Kauf von Originaldruckerpatronon (VzKvO) :D ;)

gruß Fabian
 
NiceOne1

NiceOne1

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
499
Reaktionen
20
Hab ich noch nie gehabt... koooomisch :D
Ausser bei meinem letzten und da waren Originale drin :p


Für mich Lohnt es sich, weil ich nen Drucker hab bei dem jede Farbe eine Patrone hat. Kann ich nur empfehlen! Spart ne menge Geld.
Ich hab meinen alten direkt aufn Müll gewofen und mir den neuen gekauft.
2 Patronen (Schwarz und bunt) hat fast soviel gekostet wien neuer drucker... Krank.
Jetz bezahl ich 2-3€ pro Patrone
 
Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Müsste also nen Drucker, gescheites Papier und vermutlich einige Patronen kaufen und am Ende ist das ganze relativ empfindlich...
 
NiceOne1

NiceOne1

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
499
Reaktionen
20
Habe auch schon viele gedruckt. Einige sind Teilst sogar paar Jahre alt und sehen immernoch ganz gut aus.
Es kommt auf das papier an. Nimmste etwas dickeres als normales dann passt dat.
Bezahlst im Copyshop sicher mehr für die Drucke
 
DJ Clark

DJ Clark

Einsatzgebiet: Köln
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
134
Reaktionen
2
Ort
Köln
NiceOne1 schrieb:
Habe auch schon viele gedruckt. Einige sind Teilst sogar paar Jahre alt und sehen immernoch ganz gut aus.
Es kommt auf das papier an. Nimmste etwas dickeres als normales dann passt dat.
Bezahlst im Copyshop sicher mehr für die Drucke
Kommt natürlich immer drauf an. Ich habe damals 30 Cover drucken lassen und das ganze war wesentlich billiger als wenn ich mir Epson Patronen gekauft hätte und das ganze selber gemacht hätte.

Flyer werden meist erst ab 100 oder 150 gedruckt, da sich der Aufwand meist nicht lohnt. Sollte doch ein Flyer hersteller dir anbieten deine geringe Stückzahl zu drucken, wird es schweineteuer. Lass dir also erst einen Kostenvoranschlag geben.

Alles schon erlebt...
 
LorenzoDiNapoli

LorenzoDiNapoli

John Wayne
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
1.089
Reaktionen
50
Ort
Nordbaden
NiceOne1 schrieb:
billig tintenpatronen kaufen(sind genauso gut sogar besser als die originalen wesentlich preiswerter! Hab ich auch von ebay)
und selber drucken.
Das ist Quatsch! :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
Auch wenn die Originalpatronen sehr teuer sind, sind sie trotz allem ihr Geld wert. Auf meiner Arbeit hat ein HP-Plotter die Arbeit nach einiger Zeit verweigert, weil immer wieder billige Tintenpatronen verwendet wurden. Auch sind die Billigdinger empfindlicher an der Düse in Bezug auf verkleben wie die Originale.
Ich geb daher lieber ein paar € mehr aus für die Qualität!
 
oldgroover

oldgroover

dr.feelgood
Mitglied seit
Mrz 2004
Beiträge
123
Reaktionen
2
Eine Alternative wäre evtl. Digital Foto Print via Online Shop.

Gute Quali,schnell und Preiswert.

gruss oldgroover
 
NiceOne1

NiceOne1

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
499
Reaktionen
20
Ich geb daher lieber ein paar € mehr aus für die Qualität!
(bezieh deine Technics käufe nicht auf andere Dinge des lebens :D
Denn nich alles was mehr kostet is auch besser)

Ich geb für 12 Patronen 15€ aus... für Originale 4 Stück würde ich über 30€ zahlen... !!
Und was die Qualität angeht, sind die billigeren

1. vergleichbar mit den originalen
2. mehr farbe wurde abgefüllt!
3. der Preis

Also ich kenne nur Leute die sich die billigeren kaufen und die hatten noch nie Probleme.

Ausserdem in Firmen ist das was anderes. Die dürfen das bei solchen Druckern nich. Ausser vielleicht so kleine normale da ist das egal.
 
Zuletzt bearbeitet:
Pauli

Pauli

Loves Vinyls
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
340
Reaktionen
79
Ort
Dresden | Neubrandenburg
Hey,

also ich würde Dir wenn Du's nicht zuhause machen möchtest auch den Copyshop um die Ecke empfehlen. Zum einen haben die (meist :D ) bessere Technik da zu stehen und der Druck insgesamt wird qualitativ hochwertiger und geht schneller als Zuhause.

Die andere Alternative sind sogenannte "Online Visitenkartenshops". Schau dich einfach mal auf Internetseiten von denen um, denn sie drucken inzwischen längst nicht mehr nur Visitenkarten, sondern auch Flyer, Grußkarten etc. und es gibt sicherlich auch einige die Cover drucken lassen. Da lädst du dann einfach deine Vorlage hoch und bekommst deine fertigen "Kärtchen" per Post zugesandt. Wäre in jedemfalle billiger als die Copyshopvariante ;)

Hab auf den ersten Blick mal ein paar Shops rausgesucht:
- http://www.rohling-produktion.de/
- http://www.laser-line.de


Jups und die dritte Variante ist eben das zuhause Drucken. Jedoch solltest du beachten das du zuhause, technisch einiger Maßen dazu in der Lage sein solltest diese zu drucken. Denn mit nem 0-8-15 Drucker kommst du hier nicht sehr weit. Denn gerade bei höheren Stückzahlen kommt es zuhause oft zu Qualittätsänderungen während des Druckes (Farbe wird blasser, da Tinte weniger wird etc.).

NiceOne1 schrieb:
(bezieh deine Technics käufe nicht auf andere Dinge des lebens :D Denn nich alles was mehr kostet is auch besser)

1. vergleichbar mit den originalen
2. mehr farbe wurde abgefüllt!
3. der Preis
Da hat er definitiv recht und sowas von! Problem ist oft jedoch das Druckermodell. Das Beste ist wie von NiceOne1 beschrieben einen "Single Ink-Technologie" Drucker (separte Patronen für jede Farbe: schwarz, cyan, magenta, gelb) zu kaufen damit du überhaupt erstmal sparst, nämlich Tinte. Denn bei anderen Druckern und den "bunt Patronen" schmeißt du nämlich immer einen Teil deiner Farbe weg, nur weil eine andere bereits alle ist.

Außerdem sind Markenhersteller wie "Pelikan", bereits durch ihren Namen für gute Qualtität (in der Schreibwarenbranche) bekannt, auch wenn sie "Billigpatronen" herstellen.

playbob schrieb:
Aber vorsicht beschädigen evt. den Druckkopf...
...Der Verband zum Kauf von Originaldruckerpatronon (VzKvO) :D ;)
Das ist ebenfalls nicht richtig, dein Druckkopf geht auch mit teuren Patronen nach 5-8 Jahren kaputt, da sind nunmal sogenannte von der Industrie "eingebaute Fehler" sowie normale Abnutzungserscheinugen dran schuld und nur in den seltensten Fällen deine Patronen. Meist liegt das eher am Kunden der den Druckkopf durch falsches Handling beim Wechseln beschädigt!

LorenzoDiNapoli schrieb:
[...]Auf meiner Arbeit hat ein HP-Plotter die Arbeit nach einiger Zeit verweigert, weil immer wieder billige Tintenpatronen verwendet wurden. [...]
Ich denke genau hier müssen wir Differenzieren?! Aber es geht hier immernoch um das Zuhause Drucken mit "gewöhnlichen" Druckern, ich glaube kaum, dass sich die Mehrheit zuhause einen Plotter finanziert ... ;) :rolleyes:

Aber wodrauf ich eigentlich hinauswollte, du hast ja nicht ganz unrecht, denn dieses "HP" im Satzs macht es recht interessant. HP Drucker sind ja seit je her für billige Drucker und teure Patronen (zumindest für den Hausgebrauch) bekannt, da es nunmal ganz einfach eine Marktstrategie ist, Kunden so zu locken und sich das Geld durch Nebenkosten 3fach zurückzuholen. Zudem ist nicht die Farbe bei "teuren" Patronen so teuer, weil sie qualtitativ ellenweit von Billigpatronen abweicht, sondern auch die Austattung! Mit z.B. Computerchips am Patronenkopf zur Füllstandsmessung (vorwiegend bei HP), der allgemeine Druckkopfaufbau und die verschieden Gehäuse und Adaptermodelle der Patronen. Aber der entschiedenste Kostenfaktor bleibt immernoch der geplante Gewinnanteil der Konzerne! :cool: :rolleyes:

Fazit: Geh die 3 von mir oben genannten Möglichkeiten einfach mal durch und such dir die für dich passenste Möglichkeit heraus oder kauf dir schnellstmöglich nen Canondrucker für zuhause ... :D

Viel Glück mit deinem Vorhaben.
Liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Chris R

Chris R

electronic dance music
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
2.050
Reaktionen
105
Ort
near stuttgart
also ich hab ne freudin, die arbeit im rechenzentrum einer uni. die kann so was auch machen. Ist nur die frage, ob du so jemand evtl auch kennst?!. vielleicht auch jemand der in einer entsprechenden firma arbeitet?
 
Tyke

Tyke

bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
5.525
Reaktionen
199
Ort
Selm
DJPauli schrieb:
Hey,

also ich würde Dir wenn Du's nicht zuhause machen möchtest auch den Copyshop um die Ecke empfehlen. Zum einen haben die (meist :D ) bessere Technik da zu stehen und der Druck insgesamt wird qualitativ hochwertiger und geht schneller als Zuhause.

Die andere Alternative sind sogenannte "Online Visitenkartenshops". Schau dich einfach mal auf Internetseiten von denen um, denn sie drucken inzwischen längst nicht mehr nur Visitenkarten, sondern auch Flyer, Grußkarten etc. und es gibt sicherlich auch einige die Cover drucken lassen. Da lädst du dann einfach deine Vorlage hoch und bekommst deine fertigen "Kärtchen" per Post zugesandt. Wäre in jedemfalle billiger als die Copyshopvariante ;)

Hab auf den ersten Blick mal ein paar Shops rausgesucht:
- http://www.rohling-produktion.de/
- http://www.laser-line.de


Jups und die dritte Variante ist eben das zuhause Drucken. Jedoch solltest du beachten das du zuhause, technisch einiger Maßen dazu in der Lage sein solltest diese zu drucken. Denn mit nem 0-8-15 Drucker kommst du hier nicht sehr weit. Denn gerade bei höheren Stückzahlen kommt es zuhause oft zu Qualittätsänderungen während des Druckes (Farbe wird blasser, da Tinte weniger wird etc.).



Da hat er definitiv recht und sowas von! Problem ist oft jedoch das Druckermodell. Das Beste ist wie von NiceOne1 beschrieben einen "Single Ink-Technologie" Drucker (separte Patronen für jede Farbe: schwarz, cyan, magenta, gelb) zu kaufen damit du überhaupt erstmal sparst, nämlich Tinte. Denn bei anderen Druckern und den "bunt Patronen" schmeißt du nämlich immer einen Teil deiner Farbe weg, nur weil eine andere bereits alle ist.

Außerdem sind bereits Markenhersteller wie "Pelikan", bereits durch ihren Namen für gute Qualtität (in der Schreibwarenbranche) bekannt, auch wenn sie "Billigpatronen" herstellen.



Das ist ebenfalls nicht richtig, dein Druckkopf geht auch mit teuren Patronen nach 5-8 Jahren kaputt, da sind nunmal sogenannte von der Industrie "eingebaute Fehler" sowie normale Abnutzungserscheinugen dran schuld und nur in den seltensten Fällen deine Patronen. Meist liegt das eher am Kunden der den Druckkopf durch falsches Handling beim Wechseln beschädigt!



Ich denke genau hier müssen wir Differenzieren?! Aber es geht hier immernoch um das Zuhause Drucken mit "gewöhnlichen" Druckern, ich glaube kaum, dass sich die Mehrheit zuhause einen Plotter finanziert ... ;) :rolleyes:

Aber wodrauf ich eigentlich hinauswollte, du hast ja nicht ganz unrecht, denn dieses "HP" im Satzs macht es recht interessant. HP Drucker sind ja seit je her für billige Drucker und teure Patronen (zumindest für den Hausgebrauch) bekannt, da es nunmal ganz einfach eine Marktstrategie ist, Kunden so zu locken und sich das Geld durch Nebenkosten 3fach zurückzuholen. Zudem ist nicht die Farbe bei "teuren" Patronen so teuer, weil sie qualtitativ ellenweit von Billigpatronen abweicht, sondern auch die Austattung! Mit z.B. Computerchips am Patronenkopf zur Füllstandsmessung (vorwiegend bei HP), der allgemeine Druckkopfaufbau und die verschieden Gehäuse und Adaptermodelle der Patronen. Aber der entschiedenste Kostenfaktor bleibt immernoch der geplante Gewinnanteil der Konzerne! :cool: :rolleyes:

Fazit: Geh die 3 von mir oben genannten Möglichkeiten einfach mal durch und such dir die für dich passenste Möglichkeit heraus oder kauf dir schnellstmöglich nen Canondrucker für zuhause ... :D

Viel Glück mit deinem Vorhaben.
Liebe Grüße

Ich kann mich dem Ganzen eigentlich nur Anschließen! Wobei ich, wie schon gesagt, die Copyshop-Methode bevorzugen würde. Da fährst man nach meinen Erfahrungen immer noch am Güstigsten (bei kleineren Mengen!!)

@Overhead:

Poste dann mal bitte, für was du dich entschieden hast. Wenns geht auch noch mit Preisangaben, damit solche Themen nicht in 2 Wochen wieder angesprochen werden :D ;)
 
NiceOne1

NiceOne1

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
499
Reaktionen
20
WOOOORD! :)

Also ich hab den Epson Stylus DX 3850.
Sehr Benutzerfreundlich, mit Scanner, Kopierfunktion auch bei ausgeschaltenem Zustand. Qualität der Fotodrucke is hammer!
Hab ich in der MediMax Werbung für 69€ gesehen. Hatte 90€ bezahlt vorm halben Jahr.


Gruß
 
 
Oben