CDJ 2000 (non NXS) liest Festplatte nicht mehr

D

DeeJay Sharty

Bekanntes Mitglied
Dabei seit
6 Jun 2019
Beiträge
114
Reaktionen
11
Hallo Leute!

Am Silvester Abend hat sich bisher genutzte Festplatte Verabschiedet, war ärgerlich aber sowas kann eben Passieren. Habe mir jetzt eine neue San Disk Extreme SSD geholt und diese erstmal für die Player Nutzung vorbereitet. Also von GPT auf MBR Konvertiert und auf FAT32 Formatiert. Ja was soll ich sagen, am PC kann ich die Platte uneingeschränkt nutzen, nur am Player bekomme ich die Meldung "Format USB". Habe es an allen 4 Playern Playern getestet um einen Player Defekt auszuschließen mit dem selben Ergebnis.
Ich bin jetzt auch schon mit meinem Latein am Ende den die Platte die ich bisher nutzte war auch so Vorbereitet ( FAT32 und MBR) und jetzt Funktioniert das nicht mehr.
Weiß da vielleicht jemand bescheid was da los ist?

Vielen Dank schon mal

LG Sharty
 
Was war die alte für eine Marke / Modell / Größe?
Die Extreme ist die mit 550 oder 1000 er Geschwindigkeit, oder?
Die Extreme Pro wäre 2000.
Ich habe oft das Problem mit USB-Medien wenn diese „zu neu“ sind, dann kommen alte Geräte nicht damit zurecht.
Meine CDJ 400 werden am Rechner auch nur an den „langsamen“ USB-Ports erkannt, an den USB 3 nicht.
 
Wenn dein Gerät eine Formatierungsfuntion anbietet dann lass die doch erst mal laufen. Ansonsten wäre da noch das Format HFS+ ( von Apple-Geräten z.B. unterstützt ) , welches das Gerät auch unterstützt. Offensichtlich hat der - oder die - Player ein Problem mit dem Datenträger ...
Ups ... hab nicht genau gekuckt: non NXS - da könnte ich mir schon vorstellen das "Netwizard" den richtigen Hinweis liefert !

Franz
 
Zuletzt bearbeitet:
Erstmal wäre es interessant zu wissen wie groß (Welche Kapazität?) die Platte hat - auch hier gibt es Einschränkungen.

Leider hatte auch ich Schwierigkeiten ein FAT32-Medium zu erstellen. Ich dachte mir: gehst an den Linux-Rechner, der kann das von Haus aus... Tja reingefallen - ging eben nicht. Nur der Weg über so einen Drittanbieter Partition Manager hat funktioniert... warum auch immer? :unsure:
 
Hallo Leute!

Sorry für die späte Antwort. Die Alte Platte war eine Westen Digital mit 500 GB. Die neue hat eine Lesegeschwindigkeit von 1050 MB/s und eine Kapazität von 1 TB. Laut Pioneer Support ist dies auch das Maximum für die gesamte CDJ Reihe. Aber ich denke ich habe das Problem mittlerweile gelöst.

ACHTUNG das ist für alle die ebenfalls Probleme damit haben.

Wie den meisten bekannt sein dürfte kann Windows nur Laufwerke bis 32 GB Größe in FAT bzw. FAT32 Formatieren. Für alles was größer ist braucht man eine Drittanbieter Software. In meinem Fall ist es die "Mini Tool Partition Wizard" Software. In dieser habe ich das Laufwerk erneut gelöscht und anschließend als Logisches Laufwerk erstellt und in FAT32 Formatiert. Jetzt klappt das ohne Probleme bisher.

Ich habe die SSD an meinen 4 Privaten Playern und den 8 Playern aus meinem Verleih getestet und auch an den CDJ 900 NXS klappt es.

Wichtig nicht Vergessen die Platte oder den USB Stick unbedingt als Logisches Laufwerk erstellen.
 
Die Information war schätzungsweise auch mehr dazu gedacht den genauen Festplattentyp zu definieren.
Von der SanDisk Extreme SSD gibt es zwei Varianten, eine mit 550 und eine mit 1050 (V2?). Die mit 2000 heißt Extreme Pro.
 
Kleiner Hinweis am Rande. Anscheinend gibt es mit den portablen SanDisk Extreme SSDs immer wieder Probleme. Dabei zerschießt sich das Dateisystem und alles ist weg.

Schau, dass immer ein Backup vorhanden ist.
Immer brav sauber auswerfen
 
Zum Glück hatte ich das Problem, dass der TOC weg ist bzw. Stück für Stück verschwindet bisher nur bei einer Intenso Platte (5TB) und nachdem ich massiv an den Dateien und der Ordnerstruktur gearbeitet habe, wegen digitalen aufräumens.
Leider lässt Win 10 und auch 11 auf manchen Rechnern das Auswerfen nicht (richtig) zu.
Selbst im Gerätemanager kann ich den Stick oder die Platte dann nicht entfernen und es bliebe dann nur herunterfahren und im ausgeschalteten Zustand abziehen.
Ich konnte hier noch keine Regel feststellen, bei welchem Rechner / Softwareversion das so ist und wann nicht.
Grund ist laut Pop-Up immer, dass das Laufwerk "verwendet wird", selbst wenn ich die automatische Indexierung abgeschaltet habe.
Manchmal hilft es wenn man alle und wirklich alle Programme und Fenster schließt, aber auch nicht immer.
Das ist aber im Kongressbetrieb, wenn alle Paar Minuten jemand mit seinem Stick kommt nicht drin.
Ich hoffe dann immer, dass derjenige nichts wichtiges drauf hat.
Zwei Mal ist es hier schon vorgekommen, dass Redner mit Sticks bei mir waren, auf denen nichts mehr drauf war.
Die bestätigten mir aber auf Nachfrage, sie würden niemals auswerfen, weil das ja auch nicht (mehr) nötig sei.
 
Leider lässt Win 10 und auch 11 auf manchen Rechnern das Auswerfen nicht (richtig) zu.
In so einem Fall Schließe ich alle offenen Anwendungen und probiere es solange bis das Gerät tatsächlich ausgeworfen wird. Ist etwas Langwierig aber es funktioniert!
Bei WAV 24bit 96kHz werden 0,5MB/s übertragen. Da macht so eine Geschwindigkeit keinen Sinn, zumal USB diese Übertragungsrate am Player gar nicht überträgt.
Das ist mir schon klar das so eine Geschwindigkeit bei DJ Geräten keinen Sinn machen, aber dann wäre sogar eine HDD Overpowered. Diese SSD habe ich auch nur gekauft weil diese, laut div. Pioneer Usern, auf Pioneer CDJ`s am Stabilsten läuft.
Anscheinend gibt es mit den portablen SanDisk Extreme SSDs immer wieder Probleme. Dabei zerschießt sich das Dateisystem und alles ist weg.
Habe ich so jetzt noch nie gehört werde es aber beobachten.
 
Ja, es gibt Berichte, dass irgendwas mit den Platten sein soll, bzw. mit einer bestimmten Charge oder Serie. Irgendwelche Bauteile sollen nicht passen und deswegen könne die kaputtgehen, v. a. bei häufigem Temperaturwechsel. Andere berichten von Softwareproblemen.
Nachzulesen hier und hier um nur zwei von vielen Artikeln zu verlinken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Neue Themen


Zurück
Oben