Gibt es noch einen Umbausatz für den Technics 1210 auf Faderstart? Mit Vorstellung meiner Person


time.for.vinyl
time.for.vinyl
New member
Mitglied seit
14 Apr 2021
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo in die Gemeinde,
mein Name ist Philipp und ich hab, bei einem Bürgerradio in Berlin, eine kleine Radiosendung. Ich suche nach Plattenspielern mit Faderstart, ich würde einen Denon DP 101 nehmen oder eben auch einen Technics auf Faderstart umbauen. In Holland gab es mal dazu einen Umbausatz zu kaufen, leider ist der derzeit vergriffen. Vielleicht habt Ihr da ja ein paar Ideen oder Jemand hat sogar noch was im Keller?

Ich reise mit den Plattenspielern nicht und ich scratche nicht.

Zu meiner Person schreibe ich auch noch was. Ich bin eigentlich Uhrmachermeister und die Sendung gibt es, weil einige Hörer mal für eine tolle Radiosendung auf Radio Eins in Berlin gekämpft haben. Durch diese vielen Aktivitäten daraus und meiner großen Plattensammlung lief es dann auf dieses Herzensprojekt hinaus.

Viele Grüße sendet Philipp

K800_Time For Vinyl Frontbild.JPG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Technoid-Freak
Technoid-Freak
So mixte man damals
Mitglied seit
8 Jul 2005
Beiträge
2.035
Reaktionen
115
Ort
suburbs of Kiel
Erinnere mich aus den 90ern an so welche Boxen im Radiobereich - Die hatten dort auch einen Schalter der den Faderstart wieder umgeht - Sonst hätte das mit den Übergangen / Mixing nicht funktioniert :ROFLMAO:. Es ist richtig, das es in Holland mal in kleinserien von Anbietern selber hergestellte Platinen gab.
Hast Du dies hier mal gelesen? Dort ist der Schaltplant erwähnt und eventuell hatt jemand doch noch die Platinen.
Das ist die Schaltung
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.655
Reaktionen
348
Erstmal muss ich gestehen, dass ich Fader-Start bei CDs früher gerne genutzt habe, mir aber noch nie ernsthafte Gedanken darüber gemacht habe das für den Plattenspieler nutzen zu wollen. Üblicherweise läuft der Teller im Club den Abend über durch.
Jetzt habe ich mir die Schaltung angesehen und ich frage mich ob das nicht irgendwie einfacher geht?
Wir hatten in der Schule Kinoabende veranstaltet und für den Rollenwechsel bzw. Umschalten zwischen Projektor A & B eine kleine Platte gebaut.
Dort waren zwei "An" Schalter und ein Umschalter vorgesetzt. Man schaltete einfach beide "An" und durch den Umschalter konnte man entweder den einen oder anderen Projektor anwerfen. (Klar am Anfang und Ende des Gesamtfilms braucht man noch die einzelnen "An/Aus" Schalter.)
Trotzdem ohne Elektronik.

Ich habe mir immer eingebildet, dass der Fader-Start über einen einfachen Schließer bzw. Öffnerkontakt realisiert wird.
Der "Startknopf" am TT ist auch ein solcher Taster.
Kann man nicht einfach den Kontakt vom Faderstart parallel zum normalen "Start" schalten?
(Miniklinkenbuchse 2,5mm Mono in den Teller einbauen und innen die beiden Kontakte an den beiden Kontaktpunkten am Start-Knopf befestigen.)

Im Prinzip wäre das dann so als würde man in dem Moment indem man den Fader öffnet auf "Start" drücken.
Ok, man würde dann elektrisch gesehen den Knopf dauerhaft gedrückt halten.

Ist das ein Problem?

Um den Teller anzuhalten müsste man dann den Fader erst zu machen, dann wieder auf, dann hält er an und dann nochmal zu.
Oder man muss den Knopf am Teller drücken.

Einziger Nachteil: Man muss immer erst den Fader zumachen wenn man am Teller selber schalten will.
Wäre aber auch ein Sicherheitsfeature, dass man nicht aus versehen einen Titel reinspielen oder den laufenden Track aus Versehen stoppen kann:p
 
 

Neue Themen


Oben