Hobby zum Beruf ?


K
Katzinium
New member
Mitglied seit
8 Feb 2004
Beiträge
3
Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Moin Moin

wohl mein erster post hier wa? :)
hoffe der thread war richtig :)

ich beschäftige mich schon seit einigerzeit mit der frage, ob es irgendeine möglichkeit gibt mein hobby zum beruf zu machen.
mein hobby befasst sich, wie leicht zu erraten ist :), mit der electronischen musik.
nach mittlerweile paar jahren djing in den eigenen 4 wänden und auch schon längerem probieren im kreativen bereich mit diverser software (music->music maker->fruity loops->reason1->reason2.5) und chronischer langeweile im studium würd ich gern mehr praktisch mit der musik bzw der technik drum rum machen und damit auch geld verdienen.
dazu nur kurz, ich hab keine musikalische erziehung genossen :( daher schied das tontechniker studium aus, als ein klassischer klavier stück vorgetragen werden sollte :)
technisch bin ich schon eher bewandert, studiere elektrotechnik.
ich würd von euch gern mal erfahrungen oder informationen haben, falls ihr euch damit auch mal beschäftigt habt.
meine interessen liegen in der studio arbeit mit ton und auch in der technik drum herum.
informiert hab ich mich über bild und tontechniker, mediengestalter bild und ton, tonmeister und auch ne interessante variante, die mich sehr reizen würde ist ein zertifikat der SAE "Electronic Music Producer" bei dem in schulischer form die fertigkeiten und techniken der studios beigebracht werden sollen. aber was mach ich mit dem zertifikat und wer stellt mich ein und bezahlt mich?
gibt das überhaupt bezahlte jobs die ausbildungsmäßig in diesem bereich ablaufen?
ziel ist bei mir ganz klar die produktion von eigenen liedgut :)

würd mich über einige hinweise und erfahrungen freuen.

thx & mfg
 
K
Katzinium
New member
Mitglied seit
8 Feb 2004
Beiträge
3
Reaktionen
0
Ort
Hamburg
das große problem ist ja auch immer, ob man dann wirklich das machen kann, worauf man lust hat und ob man auch ne stelle bekommt. was nützt mir nachher n zertifikat oder so, wenn ich keine anstellung bekomme.
ich hab kein geld und keine möglichkeit mir ein studio aufzubauen um darin zu produzieren. wäre sicherlich die beste lösung, wenn man dann auch noch tracks hinbekommt und die dann auch noch an n label angebracht kriegt. aber das läuft ja dann auch nur mit parraleler beschöftigung. oder man ist so gut, dass.... :) mal nicht zu doll träumen :D
 
Flynn
Flynn
Audiomogul
Mitglied seit
29 Mrz 2003
Beiträge
1.119
Reaktionen
34
Ort
Borken / NRW
@ topic ;

man sollte niemals sein hobby zum beruf machen - denn dann ist es eben kein hobby mehr, sondern arbeit...
 
Dennis Coffee
Dennis Coffee
the essence of music is..
Mitglied seit
16 Feb 2004
Beiträge
690
Reaktionen
13
Ort
Hamburg
Original geschrieben von Alex Flynn
@ topic ;

man sollte niemals sein hobby zum beruf machen - denn dann ist es eben kein hobby mehr, sondern arbeit...

Recht haste!!!
 
 

Neue Themen


Oben