Kennt jemand die Marke

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.128
Vor einigen Wochen lief ich zufällig bei SATURN in München rein. Dort sah ich Plattenspieler der Marke "Project".

Die Dinger kosteten zwischen 250 DM und 3000 DM !!!

Der Verkäufer versuchte mir einzureden, dass seien die besten Turntables, die es gibt. Sehr puristisch! Keinerlei Extras, aber angeblich spitzenklang und sehr robust! Riemenantrieb!
Und richtig schwere Qualität (kaum hochzuheben)!
Mit richtig schwerer Guss-PLatte (ca. 5 cm fett).
Und das ganze auch noch "Made in Tschechien"!

Es sei eine unbekannte Marke der Profis, die in Tonstudios arbeiten, erzählte mir der Verkäufer. Technische Daten oder Prospekte konnte er mir aber nicht geben.

Ich habe von der Marke noch nie in meinem Leben gehört! Wollte mich der Verkäufer verarschen? Wer kann helfen???
 

Missb4

♫ Turntable Artist ♫
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.605
Ort
Köln
Hi !
Ne die Marke sagt mir gar nichts...aber sehr profimäßig können die nicht sein ! In den Studio´s die ich kenne stehen Technics
oder auch vereinzelt schon mal Vestax.
Los die Finger davon lassen...dafür sind selbst 250 DM rausgeschmissen. Und wenn der Verkäufer dir ausser das er Riemenbetrieben ist nichts sagen konnte war das eh kein richtiger Fachmann...Sorry !
LG & CU Miss ;)
 
G

Gast30

Guest
Die "Marke" kenne ich auch nicht!!! Sind das denn vielleich Hifi-Tables ???

RED
 

DJanePeri

Well-known member
Mitglied seit
1 Jan 2001
Beiträge
200
Ort
Fast im hohen Norden :)
Muss da zum Teil widerspechen.

Die Marke Pro-Ject ist mittlerweile  im Audio-High-End-Bereich recht bekannt! Gute Qualität.! Schönes puristisches Design!

Sehr gute Klangabbildung für weniger Geld, aber hohem Designanspruch soll geboten werden, sagt die Firma.
Meiner Meinung nach verspricht sie da nicht zuviel.
Sie sind recht profimässig. Für DJ´s allerdings eher ungeeignet, denn wie ich bereits anmerkte, sind sie eher im High-End-Sektor angesiedelt.
Dort wo Pitching etc. weit nach Klangabbildung gefordert wird.
 

Gigolo

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
199
Richtig. Es gibt ja noch andere Kriterien für einen guten Plattenspieler, neben denen, die der 1210er für sich beansprucht.
So gibt es Plattenspieler die einiges mehr als ein Technics kosten, aber eben "nur" auf ein guten Klang oder gutes Design getrimmt sind.
Allerdings würde ich solche Geräte mit Sicherheit nicht bei Saturn kaufen.


...Gigolo
 

DaZe

Power-Poster
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
3.425
Ort
Linz
Hm is das wieder so ne Diskussion wie damals bei dieser goldenen "Raumstation" ?!?
DaZe
 

Paradoxx

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
146
Ort
Wandlitz-Basdorf (BRB)
hi, ich muß mich djaneperi und gigolo anschließen.
die dinger sind sicherlich nicht für dj(ane)s ausgelegt, aber im hi-end sektor fast unschlagbar. ein bekannter hat so'n teil für knapp 2500 dm zu hause und das ist wirklich nicht zu viel für das was da geboten wird (klang und design).
 

DJanePeri

Well-known member
Mitglied seit
1 Jan 2001
Beiträge
200
Ort
Fast im hohen Norden :)
Ich kenne die Marke  :eek:)

Es gibt Fachleute aus der High-End-Scene, die manches Pro-Ject- Modell mit den Linn Sondek LP12 auf eine Stufe stellten.
Das sind Plattenspieler die, wenn man sie "nett" ausstattet (externes Walhalla-Netzteil einbaut, Lyra-Tonarm etc.) mal eben lockere 6000 DM kosten. :eek:
 

PhoneX

Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.565
Ort
bei Aachen
boah waaaaaaas???

ist das alles derbe übertrieben!! Ich meine, es mag ja das Gleiche in grün sein, wie bei uns das DJing.... nur für 6000 DM bekomm ich mehr als einen Turntable.... und ein Hifi-Junkie braucht ja auch mehr als einen Plattenspieler.
Das sind alles etwas derbe übertriebene Dimensionen in diesem Bereich, meiner Meinung! *pust*
 

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.128
So, wie ich das sehe, hat die Hälfte der Runde von den Dingern nie gehört, während die andere Hälfte dem Saturn-Verkäufer recht geben, dass diese Geräte spitze in Solidität und Klangqualität (vergleichbar mit Bang & O. im Audio/TV-Bereich) sind.

D.h., wenn ich lediglich Platten auflegen und nicht mit ihnen jonglieren will, mit so einer Kiste aus Tschechien (!) keinen Fehler mache, oder?
 

DJanePeri

Well-known member
Mitglied seit
1 Jan 2001
Beiträge
200
Ort
Fast im hohen Norden :)
@DJ vor 10 Jahren
Nein, ist kein Fehler sich die Teile anzuschaffen.


@Spawny
Nein, Spawny, es ist alles ne Sache der Perspektive! :D

Ein High-End´er hat kein (nur evtl. ein finanzielles) Problem, an die 30000 DM für sein Equipment auszugeben.

Ich war einige Jahre mit so einem Menschen zusammen. Und ich kann nur sagen, seine "Bessenheit" ein (nahezu) perfektes Klangbild zu erzeugen ist der Bessenheit die viele DJ´s haben gleich zu setzen. Halt auf´ner anderen Ebene, dennoch vergleichbar.
Rechne ich all meine Ausgaben für Equipment, Platten etc. zusammen....wird mir schlecht, wenn ich überlege, wieviel Kohle da draufgegangen ist. Es ist quasi genausoviel wie in meinem Exempel.
Und ehrlich....ich bereue es doch nicht!-Warum auch?
 

PhoneX

Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.565
Ort
bei Aachen
aber bis ich 30tsd dafür ausgegeben habe, vergeht noch etwas Zeit... genau die Ebene macht den Unterschied aus!! Die Besessenheit ist ja viell die Gleiche, aber dennoch ist das alles finanziell noch etwas höher angesiedelt... und zwar ziemlich derbe.

Wobei ich auch nit verstehe, wie mich ein absolut perfektes Klangbild mehr faszinieren könnte, als das Auflegen, das macht ja noch Spaß!!! ... hmm, naja, muss man aber wohl nicht verstehen *g*
 

Missb4

♫ Turntable Artist ♫
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.605
Ort
Köln
Ich habe auch ca 5 jahre in der hifi branche gearbeitet und bin von namen noch lange nicht begeistert (B & O )...ich habe einige "high end" geräte mal "offen" gesehn und war von deren Verarbeitung nicht überzeugt.
Cu Miss
 
Oben