Kennt sich jemand mit dem Gemini SDJ-4000 und V-CASE aus?

daemon153
daemon153
Member
Mitglied seit
21 Apr 2021
BeitrÀge
11
Reaktionen
0
Ort
Luckenwalde
Hmmm... đŸ€”

Ich hab mir vor kurzem den Gemini SDJ-4000 zugelegt. Das ist aber nicht mein Problem. Eher das Gegenteil - bin super zufrieden!
Nur gibt es kein detailliertes Manual, weder zum GerÀt selbst, noch zu V-CASE.
Wo bekomme ich sowas her? Hab schon ĂŒberall gesucht. YouTube Tutorials existieren scheinbar auch nicht, schon gar nicht auf deutsch. Wer kennt sich aus und wĂ€re bereit, mir meine Fragen zu beantworten? Es sind einige. Hier erstmal die erste...
Was ist dieses DECK LOCK in den Settings?

Danke schon mal! 😉
 
daemon153
daemon153
Member
Mitglied seit
21 Apr 2021
BeitrÀge
11
Reaktionen
0
Ort
Luckenwalde
...muss dazu sagen, dass ich noch nicht lange mp3s mixe. Daher meine Unkenntnis beim digitalen Mixen.
Hab bis vor kurzem nur Vinyl gedreht.
 
daemon153
daemon153
Member
Mitglied seit
21 Apr 2021
BeitrÀge
11
Reaktionen
0
Ort
Luckenwalde
Noch ne Frage wÀre...
Was ist dieses FOCUS 1/2? Wozu muss ich Decks fokussieren?
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
BeitrÀge
2.595
Reaktionen
319
GerÀtebezeichnung + "Manual" bei google eingegeben, Anleitung gefunden. Deutsch ab Seite 20.
Ich habe noch nie von dem Hardwaremodell oder der genannten Software gehört.
"Deck Lock" könnte bedeuten, dass du hinterher entweder die Eigenschaften nicht mehr Àndern kannst oder dass du den Titel nicht "auswerfen" kannst solange er lÀuft.
"Deck Focus" ist ĂŒblicherweise fĂŒr Steuerelemente die nur einmal vorhanden sind interessant.
Sie verÀndern dann immer die Eigenschaften des fokussierten (angewÀhlten) Decks.
Kann mich aber auch tÀuschen, hab von den Sachen wie gesagt noch nie gehört.
Bei der Anleitung kann ich empfehlen lieber die englische Variante zu lesen, der Text macht mehr Sinn so.

Wie bist du zu der Kaufentscheidung gekommen?
Ist ja nicht ganz billig das Teil.
Wenn es nicht die "Stand alone" FunktionalitĂ€t ist gibt es fĂŒr den Preis auch verbreitetere Modelle fĂŒr bekanntere Softwarelösungen.

Kennst du den Roland DJ-808? Da kannst du mit einem Upgrade mit DVS spielen. (Software: Serato)
Was ist mit dem Pioneer DJ DDJ-1000? Da kannst du mit einem Upgrade mit DVS spielen. (Software: Rekordbox)
Der VollstÀndigkeit halber: Native Instruments S4 MK3 und Native Instruments S8. Beide können auch so schon DVS. (Software: Traktor)
Der S4 hat als Besonderheit "Haptic Drive", das bedeutet, du bekommst ein spĂŒrbares Feedback am Jogwheel wenn du ĂŒber einen Cuepunkt scratched.

Das sind die drei MarktfĂŒhrer bei der Software. Die Controller sind alle 4 Kanal und haben Phono-Inputs fĂŒr TTs, wenn du magst.

Wenn du nicht auf das gewisse Vinyl-Feeling verzichten möchtest und auch mit zwei KanÀlen zufrieden bist könntest du dir den Rane One anschauen,
der hat drehende Plattenteller. Der Preispunkt ist halt nochmal eine Stufe höher.
Da kannst du auch mit einem Upgrade mit DVS spielen. (Was hier aber nicht nötig sein sollte.) (Software: Serato)
 
Zuletzt bearbeitet:
daemon153
daemon153
Member
Mitglied seit
21 Apr 2021
BeitrÀge
11
Reaktionen
0
Ort
Luckenwalde
Danke @Netwizard

Es ist genau die standalone Funktion, die nach einiger Recherche mich hat von meinem 280€ Rookie GerĂ€t, mit dem ich eingestiegen bin, auf 3 Ligen höher upgraden lassen.
Vermutungen, was meine Fragen angeht, hab ich auch, unter anderem deine, aber glauben ist, wie du sicher weißt, nicht wissen und sch*** ist nicht p***.
Die Suche nach einem Manual, das fĂŒr ein derart komplexes GerĂ€t mehr als 6 A4 Seiten umfasst, hab ich genau auf die von dir vorgeschlagene Weise begonnen. Ich war schon ... Ach ... Also mindestens achtzehn Mal wegen unterschiedlicher Sachen im Internet... 😂 Ich kenne mind die basics einer websuche. Trotzdem danke!
Aber es ist total verzwickt... Ich finde nichts tiefgreifender es, oder aber ich tÀusche mich in meiner EinschÀtzung meiner websuche-Kompetenz.
Und gleich die nÀchste Frage nach Vermutungen...
Wieso kann man die Drehregler am FX Bereich auch drĂŒcken?

Nochmals vielen Dank
 
daemon153
daemon153
Member
Mitglied seit
21 Apr 2021
BeitrÀge
11
Reaktionen
0
Ort
Luckenwalde
PS zu meinem ersten Absatz
Ich will keinen Controller weil ich nicht erst n lÀppi anknippern will
 
daemon153
daemon153
Member
Mitglied seit
21 Apr 2021
BeitrÀge
11
Reaktionen
0
Ort
Luckenwalde
Ach und...
Das Manual, das du gefunden hast, ist genau das, welches auch dem package beiliegt. Das habe ich. Es erklĂ€rt das GerĂ€t aber wie gesagt nur rudimentĂ€r. Dieses gefĂ€hrliche Halbwissen fĂŒhrt nach dem drĂŒcken diverser Knöpfe zu Testzwecken in eine Sinnkrise und dem Wunsch nach einem anderen GerĂ€t und der daraus resultierenden Beendigung der Beziehung mit meiner Freundin... Ihrerseits! 😋
 
daemon153
daemon153
Member
Mitglied seit
21 Apr 2021
BeitrÀge
11
Reaktionen
0
Ort
Luckenwalde
...man kann wohl nicht innerhalb von zwei Monaten ein noch viel teureres GerÀt wollen, nur weil man ein lediglich erhofftes detailliertes Handbuch will... meint sie!

HĂ€h! Weiber, oder? 😂
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
BeitrÀge
2.595
Reaktionen
319
Ich habe mir noch nie darĂŒber Gedanken gemacht, wie man die ganzen Funktionen direkt "lernen" kann. Das kam alles so nach und nach ĂŒber Jahre.
Schon bevor ich zum Vinyl gefunden habe ich 10 Jahre mit CDs aufgelegt und parallel schon in den 90ern mit Software (BPM Studio) und Auflegen per Computer experimentiert. War eine riesige 19" Kiste gefĂŒhlt mehr als einen halben Meter tief.
2007 habe ich dann mit Vinyl auflegen gelernt und mit Traktor DVS angefangen.
Da gibt es die "Traktor Bible", auch online kann man Inhalte finden. Dort werden die Funktionen fĂŒr Traktor erklĂ€rt.
Das sollte sich auch auf andere Softwares ĂŒbertragen lassen, die Sachen heißen vielleicht mal etwas anders, aber im Prinzip wĂ€re es das Gleiche.
Auf Youtube gibt es zu fast allem Tutorials, aber halt hauptsĂ€chlich fĂŒr Rekordbox, Serato, Traktor und Virtual DJ.
Wie gesagt sollte sich ĂŒbertragen lassen auf andere Softwares.

Stand alone ist mMn noch nicht so das Gelbe vom Ei. Es gibt gute AnsÀtze (Denon Prime), aber die Lösung mit Medien Playern und einem "echten" Mixer sind wohl am ehesten zuverlÀssig. Ein Set aus 2x XDJ 1000 MKII (oder XDJ 700) mit einem Mixer dazwischen funktioniert gut, aber du musst die Titel im Computer analysieren und dann auf einen USB-Stick exportieren.
FĂŒr mich ist es aktuell noch zu frĂŒh um den Computer zu Hause zu lassen. Da man die Titel sowieso vorher auf einem Computer sucht und kauft, die Titelinformationen editiert und alles verwaltet um dann pro Gig eine Auswahl auf einen Stick zu ziehen spare ich mir den Aufwand mit dem USB-Stick.
Beim Denon Prime kann man eine Festplatte einbauen, da kann dann die gesamte Library drauf, aber irgendwie mĂŒssen die Titel trotzdem da hinkommen.
 
R
RAC
Well-known member
Mitglied seit
10 Dez 2011
BeitrÀge
475
Reaktionen
54
um dann pro Gig eine Auswahl auf einen Stick zu ziehen spare ich mir den Aufwand mit dem USB-Stick.
macht man nicht mehr. die sticks sind mittlerweile so groß, da geht alles drauf. jedenfalls mehr als eine halbwegs realistische kollektion braucht.

Beim Denon Prime kann man eine Festplatte einbauen, da kann dann die gesamte Library drauf, aber irgendwie mĂŒssen die Titel trotzdem da hinkommen.
und mit engine prime muß man sie vorher trotzdem analysieren. die denons können das zwar selbst, aber das ist sinnlos, weil man am gerĂ€t weder die bpm gut sehen (maximal 1 stelle nach komma) noch Ă€ndern kann :p
das ganze entspricht also einer externen usb platte, die man an fast jedes andere gerÀt auch hÀngen kann.
 
Frank Forest
Frank Forest
Well-known member
Mitglied seit
9 Mrz 2010
BeitrÀge
702
Reaktionen
87
Ort
Hamburg
...man kann wohl nicht innerhalb von zwei Monaten ein noch viel teureres GerÀt wollen, nur weil man ein lediglich erhofftes detailliertes Handbuch will... meint sie!

HĂ€h! Weiber, oder? 😂
Du hast bei dem GerÀt nicht die folgenden Probleme?

https://www.amazona.de/test-gemini-sdj-4000-standalone-dj-system/

FĂŒr den Preis hĂ€tte ich dir diese Stand Alone GerĂ€te empfohlen, bzw. wĂŒrde den Gemini dagegen tauschen, weil die GerĂ€te machen Mixtechnisch schon viel mehr Spaß.

1. Denon DJ - Prime GO https://www.elevator.de/denon-dj-prime-go.html
2. Pioneer DJ - XDJ RR https://www.elevator.de/pioneer-xdj-rr.html

Wobei ich die Stand Alone GerĂ€te super finde und mit meinem XDJ-RX2 keine Probleme hatte und der XDJ-XZ wird mittlerweile schon von vielen Großen DJs fĂŒrs Home Studio / You Tube Videos verwendet.
Somit glaube ich eher, dass die GerĂ€te, vorallem wenn der XDJ-XZ als Update das 3000 Display bekommt die Zukunft fĂŒr mobile DJs und Zuhause werden könnte.
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
BeitrÀge
2.595
Reaktionen
319
macht man nicht mehr. die sticks sind mittlerweile so groß, da geht alles drauf. jedenfalls mehr als eine halbwegs realistische kollektion braucht.
Das kommt darauf an in welchem Bereich du auflegst und in welchem Format du deine Titel gespeichert hast.
Im Mobilbereich hast du eine sehr große Auswahl an Titeln dabei um WĂŒnsche erfĂŒllen zu können, klar bauchst du nicht immer alle Titel, aber halt auch immer andere.
Auch wenn du bemustert wirst und diese Titel als "Service" auch mitnimmst, einfach weil du sie hast (könnte ja doch mal jemand danach fragen), kommt da schnell einiges zusammen.

Prinzipiell sollte man das mit den USB-Sticks mit wechselndem Inhalt aber schon wegen der GEMA nicht machen, weil man je nachdem wie man den Stick erstellt jedesmal kostenpflichtige Kopien anfertigt (VR-Ö).

An sich gebe ich dir aber Recht, wenn man keine "KundenwĂŒnsche" berĂŒcksichtigt kommt man dauerhaft mit 1000 - 2000 gĂ€ngigen Titeln aus.

Im Livemusikbereich wo es um Unterhaltungs- / Stimmungsmusik geht spielen eh alle Gruppen immer die gleichen 50-100 Lieder ergÀnzt um 10-20% aktuelle Charts.
 
daemon153
daemon153
Member
Mitglied seit
21 Apr 2021
BeitrÀge
11
Reaktionen
0
Ort
Luckenwalde
Vielen Dank fĂŒr eure Zeit und Hilfe und speziell @Netwizard ...
den Gedanken hatte ich letzte Nacht nach unserem bis dahin alleinigen Chat auch noch... Bei serato oder Àhnlichem nachsehen und die Erkenntnisse adaptieren. Der Tip ist gut. Ich setze viel Hoffnung in ihn.
jetzt tritt bei mir immer hÀufiger ein gravierendes anderes Problem auf, was eigentlich in den ersten Wochen problemlos funktionierte, jetzt aber bringt es mich um den Verstand, weil ich nix anderes mache und die Ursache des fails nicht begreifen.
Beim mixen mit dem sync, wofĂŒr man mich gern beurteilen kann, wie man will, springt das laufende Deck manchmal, nicht immer, auf seine Ursprungsgeschwindigkeit zurĂŒck, sobald ich den ausgefadeten Track stoppe. Das weiterlaufende Deck sollte von sync auf master switchen. Das tut es auch, aber Ă€ndert den Pitch dabei auf ±0%. Das nervt in nem Set!
was issn da los??????
 
daemon153
daemon153
Member
Mitglied seit
21 Apr 2021
BeitrÀge
11
Reaktionen
0
Ort
Luckenwalde
@Frank Forest ... Danke, jetzt ist mir ganz schlecht... đŸ€ą
Ich wĂŒrde ja auch ein anderes GerĂ€t nehmen, aber ich brauche 4 Channels, weil meine Vinyls (keine Gemini 😬) auch noch laufen sollen. Aber ich kann nicht einfach ⅔ des Preises nochmal drauflegen.
Klar ist ein Argument, dass man nur dann ein funktionierendes GerÀt hat und darunter nicht...

Ich hatte vorher lange recherchiert, aber nix gravierend negatives von dem GerĂ€t gelesen. Daher muss ich mich, so mies ich mich auch grade fĂŒhle, auch noch bei @Netwizard entschuldigen, weil ich wohl tatsĂ€chlich weniger Ahnung von Netzrecherche habe, als ich dachte.
 
daemon153
daemon153
Member
Mitglied seit
21 Apr 2021
BeitrÀge
11
Reaktionen
0
Ort
Luckenwalde
Achso ... nutzen tue ich das GerÀt nur privat zu Hause und spiele nur Tekk, Techno und manchmal House.
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
BeitrÀge
2.595
Reaktionen
319
Also prinzipiell habe ich nix gegen Gemini.
TatsÀchlich waren das Mitte der 90er meine EinstiegsgerÀte.
Teilweise hab ich die sogar noch.
Als reiner Controller spricht noch weniger dagegen, weil da ja nur MIDI-Commands gesendet und empfangen werden.
Leider ist die Variante mit Computer nicht so interessant fĂŒr dich, was ich gut verstehen kann.
Aber mal theoretisch:
Man könnte sich ein Traktor besorgen (ggf. ein gebrauchtes DVS Set mit Soundkarte zum gleichen Preis wie die reine Software neu) und dann den Gemini als reinen Controller nutzen (wenn das GerĂ€t das kann?) und intern mixen (Interner Modus bedeutet im Computer mischen und nur das fertige Mastersignal ausgeben. FĂŒr den Kopfhörer braucht man dann einen zusĂ€tzlichen Stereo-Out.) Den Mix dann ĂŒber eine ggf. vorhandene hochwertige Soundkarte ausspielen.

Das wĂ€re fĂŒr mich der beste Kompromiss aus vorhandenem Equipment und geringer (ca. 100€) Zusatzinvestition mit dem Ergebnis, dass ich eine der drei Profilösungen nutzen kann und mögliche QualitĂ€tsdefizite der Hardware umgehen.

Irgendwie wĂŒrde es mich schon interessieren, wie gut das GerĂ€t standalone und allgemein funktioniert mit der mitgelieferten Software...

Übrigens benötigt man fĂŒr den DVS-Betrieb immer einen Computer.
Zumindest ist mir nichts gegenteiliges bekannt.
 
Zuletzt bearbeitet:
daemon153
daemon153
Member
Mitglied seit
21 Apr 2021
BeitrÀge
11
Reaktionen
0
Ort
Luckenwalde
Als ich den Testbericht vorhin las, wurde mir ganz ĂŒbel. Dann hab ich gesehen, um welche Firmware Version (en) es sich da handelte. Dann bin ich wieder an das GerĂ€t und hab gemixt. Bis auf das Pitch Debakel und - ja ok - lĂ€stiges knacken, hab ICH bisher keine der beschriebenen Nutzbarkeitskiller festgestellt. Mein GerĂ€t hat ne Firmware irgendwas ĂŒber 1.5. Die Sticks werden anstandslos gelesen, recording funzt, das browsing könnte optimiert werden, aber wenn man vorher ein einzeiliges Display zum scrollen durch 400+ Dateien hatte, ist es dennoch ne wesentliche Verbesserung.
Entweder, Gemini kriegt's langsam in den Griff, oder die Krankheiten treten scheibchenweise auf und lassen irgendwann mein zukunfts-ich vom Balkon springen, oder entsprechend gegensteuern.
Zumindest hast du @Netwizard erreicht, dass ich zumindest ĂŒber die Controller Alternative nachdenke. Und ich bin keinesfalls undankbar dafĂŒr. Im Gegenteil. Danke, dass du dich unbekannterweise meiner Probleme annimmst.
Ich biete dir (und den anderen hier) als Zeichen meiner aufrichtigen WertschÀtzung folgendes an...
Wenn ihr jemals fĂŒr jemanden, der euch wichtig ist, oder fĂŒr euch selbst, ein besonderes Geschenk benötigt, in Form eines gemalten Bildes, einer Zeichnung, eines gravierten Glases oder Ă€hnliches mit selbstgewĂ€hltem Motiv, könnt ihr euch an mich wenden und wir sehen, wie ich mich erkenntlich zeigen kann... Auf meiner Facebook Seite könnt ihr euch ansehen, was so alles möglich wĂ€re. Den Link zum entsprechenden Album schicke ich gleich...
(Ich möchte betonen, dass es bei Interesse zwar nicht ganz umsonst, aber auch nicht unbezahlbar teuer sein wird.) Falls ihr nur so reinkucken wollt, viel Spaß!...
 
 

Neue Themen


Oben