kleiner einfacher DMX Controller gesucht evtl Raspi + midipad?


Daniel Ventura
Daniel Ventura
Mainstreamnutte
Mitglied seit
16 Dez 2004
Beiträge
1.345
Reaktionen
8
Ort
Karlsruhe - Mittendrin -
Hy,

ich bin dmx-seitig absoluter Neuling und suche ne einfache/kompakte Lösung um ein paar Programme abzufahren. ich brauch nix grosses ich hab 2 cameo moonflower (im master/slave mode) die ich gern darüber anfahren würde. mehr als 5 modes/Programme brauch ich nicht.
das ganze soll möglichst kompakt und einfach gehalten werden.
ich dachte da evtl an nen raspi an dem dann ein usb midi pad hängt gibts dafür gute lösungen?
wichtig wäre mir noch dass ich Sound to light bräuchte also zb mikro dran sein sollte.

vielen Dank schonmal für euer Feedback!
 
Jan.S
Jan.S
formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
4.942
Reaktionen
1
Ort
Ostalbkreis
Da hänge ich mich mal direkt mit dran, habe da ebenfalls ein Interesse daran.
Denke bei Dir geht es, wie bei mir auch, um Hochzeiten, Geburtstage, Privat- und Firmenfeiern um einfach ein kleineres Setup anzusteuern. Mir würde es eben darum gehen, dass nicht einfach immer das selbe läuft. Eine Sound-To-Light Option würde ich auch gut finden.

Generell ist mir Daslight ein geläufiger Begriff, was das genau kann, weiß ich aber nicht.
Bin auch über das SUNLITE Sushi-DS USB / DMX Interface 128 Kanäle gestolper, da bekommt man wohl schon für nen schmalen Taler ein Interface und Software.

Edit: Im Idealfall lässt sich die Software nebenher zur DJ-Software betreiben (Rechnerleistung sollte kein Thema bei mir sein).
 
DJ Hannes Rocks
DJ Hannes Rocks
Member
Mitglied seit
17 Dez 2016
Beiträge
7
Reaktionen
0
Ort
Erfurtshausen
Ich denke Ihr solltet dabei auf Bastelein mit einem Raspberry PI verzichten.
Es wäre für euren Einsatzzweck sich sinvoller einen kleinen DMX-Controler zu Nutzen. Evtl kommt ein Eurolite DMX Control 240 oder ein DMX Move Control 512 in frage.
Damit solltet ihr günstiger und ausfallsicherer hinkommen.
 
Daniel Ventura
Daniel Ventura
Mainstreamnutte
Mitglied seit
16 Dez 2004
Beiträge
1.345
Reaktionen
8
Ort
Karlsruhe - Mittendrin -
jop genau geht darum auf hochzeiten/firmenfeiern paar Modi abfahren können passend zur Stimmung/zeit und eben auch die Sachen wie strobe etc von den moonflowern nutzen zu können.
das ganze soll NICHT auf dem Laptop laufen es soll ne standalonelösung sein die mega kompakt ist (daher evtl raspi + midipad) im Optimalfall einmal programmiert wird und einfach läuft.
das eurolite zeugs kenn ich ist viel zu gross für meinen einsatzzweck. trotzdem danke für den tipp schonmal!

das hier ist ganz interessant:

https://www.daslight.com/de/hardware.htm#anchor

wenn man dazu noch irgendwie ein midipad anschliessen könnte wärs perfekt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Daniel Ventura
Daniel Ventura
Mainstreamnutte
Mitglied seit
16 Dez 2004
Beiträge
1.345
Reaktionen
8
Ort
Karlsruhe - Mittendrin -
nach etwas recherche bin ich zum schluss gekommen dass ein raspi wohl das beste sein muss dafür bzw eigentlich alles onboard hat das man braucht:
nativ kann das ding dmx über den gpio port, es hat Audio in (für Sound to light) und eben usb ports für diverse midi Controller. jetzt bräucht man grad noch ne Software dafür :)
 
DJGoody
DJGoody
Sample-Dompteuer
Mitglied seit
30 Nov 2007
Beiträge
1.881
Reaktionen
64
Ort
Bayern
QLC ist eine Lightning-Software, die u.a. auch unter Linux läuft. Ich hatte das vor ca. 2 Jahren auf dem RasPi compiliert und mit ersten Experimenten begonnen als der Kunde signalsiert hat doch Geld für ein Hardware-Pult ausgeben zu wollen...

Hab's dann nicht mehr weiterverfolgt, aber inzwischen gibt es davon auch eine offizielle RasPi-Version...
 
Jan.S
Jan.S
formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
4.942
Reaktionen
1
Ort
Ostalbkreis
Nachdem auch mein Licht-Setup fertig ist wird das Thema kleiner DMX Controller wieder akut.
Hab mich von einem Bekannten etwas einweisen lassen, wir haben 8x LED Flat Pars und je 2x zwei verschiedene Effekte.
Zum ausprobieren haben wir an seinem DMX ein paar Sachen ausprobiert, die Pars auf 2x vier Kanäle und die Effekte jeweils auf zwei eigene, damit kann man schon ganz schön viel zaubern. Hat direkt Spaß gemacht. Ein DMX Pult mit speicherbaren Szenen ist mir für den zweck schon zu teuer, da gehts ab + 100 € los.

Habe mich nun nach einigem einlesen für das Sushi DS entschieden. Es sind ein paar ältere DMX Software für Win als Freeware verfügbar, zwei davon unterstützen auch MIDI. Bei Bedarf kann man Daslight DVC2 für 9 € im Jahr mieten. Einen Midi Controller habe ich noch hier.
Für unsere Zwecke dürfte das mehr als ausreichend sein, werde mal berichten wie ich damit zurecht komme.
 

Ähnliche Themen

 

Neue Themen


Oben