Licht syncen mit DJM

Chris Le Bear

Well-known member
Mitglied seit
17 Apr 2017
Beiträge
243
Hallo Leute,

ich baue schon seit einiger Zeit meine eigenen visuals für unsere Partys. Alles sehr simpel und DIY aber bisher immer ganz gut angekommen. Leider nicht steuerbar bisher. E
Da ich das ganze etwas professioneller machen möchte und ein Freund auch selbstgebaute LEDs gebastelt hat kam ich auf die Idee, ob man die lichtsteuerung nicht über den beatcounter meines DJM zu den Tracks syncen könnte. Ich besitze nur den 450er, der keinen eigenen midi out hat. Wäre es aber möglich den beat über usb per recordbox oder so auszulesen und die bpm von dort in ein VJ Programm einzubinden?
Hat da jemand Erfahrung? Ich bin Computertechnisch absolut planlos
 

Netwizard

Well-known member
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
1.695
Mit MIDI bist Du schon auf der richtigen Spur. Ob recordbox das kann weiß ich nicht. Bei Traktor habe ich das Tempo von der "Master Clock", welches ich senden kann.
Vielleicht gibt es was ähnliches. An sonsten gibt es da ein Gerät, was hier im Forum schon mal diskutiert wurde, welches aus einem Audiosignal einen "Beat Tick" erzeugt.
Red Sound Soundbite Micro müsste das gewesen sein.
Oder halt einen anderen Mixer / Software, der /die das senden kann.

Die anderen Zeitformate werden euch nichts bringen.
Klar kann ich eine Timecode show programmieren, aber die funktioniert halt nur für diesen Track.
Ähnlich ist es auch mit den "DJ to light"-Boxen, die aktuell vertrieben werden. Für Pioneer wäre das die DJ RB-DMX1.
Hier könnte man dann zu den Tracks ein DMX-Signal basteln, was entweder das Licht direkt, oder seinerseits wieder DMX-Steuerungen triggern kann.

Alternativ gibt es noch Programme die direkt auch Video unterstützen.
Serato Video oder Ultramixer. Oder halt über die Pioneer Hardwarelösung (DVJ-X1), aber das ist zu teuer, wobei gebraucht gibts die mittlerweile zu oken Preisen.
 
Zuletzt bearbeitet:

deejaydarkside

Well-known member
Mitglied seit
20 Jul 2010
Beiträge
1.227
Ort
Luzern (CH)
Wie wärs denn, das Problem anders anzugehen? Diverse Lichtsteuerungen haben einen Audioeingang oder auch die Möglichkeit, per "Tap" den Beat einzugeben. Ausserdem kann man oft das Licht auch so programmieren, dass man mit "Flash" Tasten beatsynchrone Lichtshows machen kann.

Ich arbeite z.B. mit Daslight4 GoldZM. Daslight hat zum einen einen eigenen Beatcounter, der quasi selbständig etwas rumfummelt. Dann kann man per MIDI oder Tap den Beat steuern. Ausserdem kann man die Szenen in der Geschwindigkeit auch manuell anpassen. Und eben auch das mit den Flash Tasten ist eine tolle Möglichkeit.

Als Beispiel (schon klar, dass du ein anderes Setup hast):

Ich programmiere mit den Movingheads verschiedene Fahrten (Kreise, Hin/Her, Auf/Ab, ...). Diese Fahrten lege ich als eine Szenengruppe ab.
Dann programmiere ich verschiedene Farben als Szenen.
Schliesslich vielleicht noch Specials (Position auf Spiegelkugel, Gobos, Prisma, ...)
Auf einer Szenengruppe habe ich noch Stroboeffekte (von langsam bis schnell) und auch "Shutter Open" als Flash-Szene.

Die Szenen triggere ich über ein Midigerät. So wähle ich einen Kreis, rot und kann mit dem "Shutter Open" jeweils zum Beat genau die Movingheads blinken lassen. Die Geschwindigkeit der Fahrt kann ich über einen Midi-Fader steuern und so auch gut auf die Dynamik des Tracks eingehen. In der Praxis laufen dann immer mehrere Szenen gleichzeitig, die dann beliebig kombiniert werden können. Daraus wird eine Lichtshow, die extrem viele Variablen aufweist, die man live steuern kann.

Wenn dann z.B. auch noch ein paar LED-Pars im Setup sind, werden die nach dem gleichen Prinzp programmiert (Farben, Fades, Strobo, Lauflichter, ...)

Man könnte das noch beliebig weiter spinnen.
 

Chris Le Bear

Well-known member
Mitglied seit
17 Apr 2017
Beiträge
243
Hui, ok. Danke erstmal für die Antworten! Werde mich mal in die vorgeschlagenen Programme einlesen und schauen ob da was passendes dabei ist für meine Ideen. Wie gesagt, bisher lief das alles sehr rudimentär ab, was die Steuerung anging - defacto gar keine Steuerung ausser evtl die integrierte Soudn to Light Funktion bei gekauften Strahlern 😁

Selbst habe ich dann noch immer eigens kreierte Loop-Videos abgespielt (mit diversen Apps gebastelt). Da wäre es eben cool, wenn man den Loop auf den Beat triggern könnte, damit der Loop immer im Takt bzw. auf die 1 neu startet und somit rhythmisch "blinkt"
 

djtwok

Manicjay
Mitglied seit
6 Jul 2005
Beiträge
156
Um deine Videos rhythmisch abzuspielen wirf mal einen Blick auf Resolume. Ich nutze das seit Jahren.
 

Chris Le Bear

Well-known member
Mitglied seit
17 Apr 2017
Beiträge
243
Um deine Videos rhythmisch abzuspielen wirf mal einen Blick auf Resolume. Ich nutze das seit Jahren.
Resolume hatte ich mir vor einiger Zeit schon mal angeschaut.
Modul8 habe ich die Demo ausprobiert und ich glaube auch VDMX... Das sind schon alles ziemlich komplexe Programme.

Muss mir da mal die Zeit nehmen und mich da reinfuchsen.
 
Oben