Meinung Beratung Controller / HW / Software

D

dazzle_rcs

Member
Mitglied seit
9 Sep 2020
Beiträge
8
Reaktionen
2
Hallo liebe Leuts,

ich weiß, wahrscheinlich bin ich hier falsch (sorry :) ) aber wusste nicht wo das Thema am besten behandelt wird. Ich bin hier komplett neu und auch in der Thrmatik DJ möchtze ich mich ran tasten.
Nun habe ich eigentlich als HW bereits einen DJM350 + 2x CDJ350 heraus gesucht. Dann sind mir aber bei diversen Forenbeiträgen mehrere Fragen entstanden.
Kann ich mit den CDJ350 die free-Version von VDJ steuern? kann ich die free Version von rekord box steuern? ich habe gelesen dass bei den cdj350 eine rekordbox lizenz dabei wäre? was für eine? wollte die player gebraucht kaufen... wie sieht es mit traktor aus?
wird ein interface benötigt?
Oder wäre ein DJ controller zb ddj 400 besser für mich? der ddj400 kann dann aber nur rekordbox steuern oder? was für eine lizenz ist denn beim ddj400 dabei?
Ihr seht frage nüber fragen...habe bereits ein djm 350 gekauft und dann den weg über den controller entdeckt - cdj350 waren in der planung.

vielen dank euch
 
RyanFinley

RyanFinley

DJ | Producer | Remixer
Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
96
Reaktionen
14
Ort
Bochum
Ich bin hier komplett neu und auch in der Thrmatik DJ möchtze ich mich ran tasten.
Nun habe ich eigentlich als HW bereits einen DJM350 + 2x CDJ350 heraus gesucht. Dann sind mir aber bei diversen Forenbeiträgen mehrere Fragen entstanden.
Kann ich mit den CDJ350 die free-Version von VDJ steuern?

Steht dazu nichts auf der VDJ Homepage ?
Die haben doch irgendwo ne Liste welche Hardware funkt.

kann ich die free Version von rekord box steuern?
ich habe gelesen dass bei den cdj350 eine rekordbox lizenz dabei wäre? was für eine?


wie sieht es mit traktor aus?



Wenn das zuviel gefrickel ist, für dich als Einsteiger, dann biste mit nem DDJ-400 besser bediehnt.
Da ist ist alles dabei inlk. Rekordbox im Performance mode.
 
D

dazzle_rcs

Member
Mitglied seit
9 Sep 2020
Beiträge
8
Reaktionen
2
erstmal vielen dank @RyanFinley

zu rekordbox:
was genau beinhaltet dj control? d.h. ich kann mit der free lizenz keine musik über rekordbox an die cdj 350 jagen'? und rekordbox auch nicht über die cdj350 steuern -> korrekt?
d.h. ich kann mit rekordbox free nur playlists usw auf usb exportieren und auf den cdj 350 per usb einlesen -> korrekt?

sorry für die anfänferfragen ich weiß :cool:
 
RyanFinley

RyanFinley

DJ | Producer | Remixer
Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
96
Reaktionen
14
Ort
Bochum
Nein mit den CDJ350 kannste nichts fernsteuern, das muste dann extra im Abo-Plan kaufen.
Du kannst die Musikfiles in Rekordbox analysieren, playlisten erstellen und auf den USB-Stick exportieren, das haste richtig erkannt.

Die frage ist ob du damit spass hättest mit den CDJ350, mir wäre das Display ein graus..:eek:
Außer du brauchst unbedingt ein CD-Laufwerk.

Dann lieber den DDJ-400 und Laptop, hat man mehr
 
D

dazzle_rcs

Member
Mitglied seit
9 Sep 2020
Beiträge
8
Reaktionen
2
ok dann steige ich so langsam durch - d.h. mein ursprünglicher plan bzw gedanke geht so gar nicht....wollte ursprünglich die HW wiefolgt aufbauen: djm 350 + 2x cdj350 und das ganze mit dem laptop verbinden und diue musik so zur verfügung stellen mit dem backup der cd laufwerke an den cdj350ern falls man sie braucht + dort die jog wheels und loops usw nutzen.

ggfls könnte ich das aber genau so mit traktor 3 pro erreichen oder?

das wäre ja dann mehr oder wneiger alles mit dem ddj400 ebenfalls gegeben -> korrekt oder?
 
RyanFinley

RyanFinley

DJ | Producer | Remixer
Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
96
Reaktionen
14
Ort
Bochum
Ich hab noch nie Traktor mit einem CDJ ferngesteuert.
Ich nutze dafür den S4 Mk3 Controller + Timecode.

Um loops zu steuern brauchste aber paar mehr Bediehn optionen, die du beim CDJ350 garnicht hast.
Da sind PAD's die bessere wahl, die du dann beim DDJ-400 wieder hast.

Dazu lies mal die genaue Produktbeschreibung vom DDJ-400, ich kenne nicht alle auswendig.
 
D

dazzle_rcs

Member
Mitglied seit
9 Sep 2020
Beiträge
8
Reaktionen
2
ok das müsste ich dann noch heraus finden ob man die cdj350er mit traktor 3 pro steuern kann bzw traktor 3 pro über die cdj350er

wegen dem controller - welchen könntest du dann eher empfehlen den ddj400 mit rekordbox (der kann ja nur rekordbox oder?)
oder den traktor control s2 zum beispiel oder einen ganz anderen?
 
RyanFinley

RyanFinley

DJ | Producer | Remixer
Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
96
Reaktionen
14
Ort
Bochum
Der Traktor S2 Mk3 ist auch gut für Einsteiger, da ist dann auch Traktor Pro 3 dabei.
DDJ-400 macht nur Rekordbox.

Man muss sich halt irgendwann entscheiden, was man möchte.
Fürn Anfang würde auch ein DDJ-SB3 auch reichen, zum heran tasten...

Wenn du merkst das ist nix für dich, kriegste das immern noch gut verkauft.

VDJ z.B. kann auch viele Controller muste aber extra kaufen + den Controller dann.

Die meisten Controller haben ja irgendein DJ Tool dabei.
Es gibt noch einige andere, aber da muste dich einfach mal Online bei Musicstore, Recordcase oder Elevator z.B. informieren durch wuseln.

Oder bei den Herstellern direkt auf der Seite...

Haste keinen im Freundeskreis wo du mal gucken kannst, oder mal selbst austesten kannst ?
 
D

dazzle_rcs

Member
Mitglied seit
9 Sep 2020
Beiträge
8
Reaktionen
2
ich schwanke zw dem Pioneer DDJ400 oder dem Traktor S2 MK3 - in den Tests schließne sie beide ähnlich ab....was ist denn die bessere SOftware? glaube fast Traktor 3 Pro ist besser einsetzbar oder? Die Controller sind ja von der Qualität ähnlich oder hat der eine dem anderen irgend ein deutlichen Vorteil?
 
N

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.230
Reaktionen
201
Das mit den CDJ 350 als Traktor Soundkarte könnte ein Problem werden aufgrund fehlenden Treibersupports.
Ich nutze seit Jahren die CDJ 400 in dieser Konfiguration (auch mit dem DJM 400).
Damit das funktioniert wird ein "Aggregator Treiber" benötigt, der Traktor vorgaukelt die beiden Player seien eine Mehrkanal-Soundkarte.
(Man kann immer nur genau eine Soundkarte gleichzeitig aktiv haben.)

Leider unterstützt noch nicht einmal Traktor 2 in seinen neueren Versionen diese Hardware.
Ab dem Moment ab dem du Traktor nicht mehr als 32bit Version starten kannst geht es nicht mehr.

Eine reine MIDI-Steuerung und Soundausgabe über eine andere Soundkarte ist übrigens davon nicht betroffen, das geht in Traktor immer.
Die CDJ 400 sollten sogar im "HID-Modus" laufen, was besser auflöst.
Ich hatte aber glaube ich auch irgendwann mal eine .tsi Datei dafür benötigt, das z.B. die Restzeit im Player angezeigt wird usw.???

Übrigens sind die 350er Sachen, die ja eigentlich "Nachfolger", der 400er Serie, also neuer sind für mich eine Totgeburt gewesen.
Die ganze Haptik ist schlechter und die Funktionen sind viel weniger. Das DJM 350 hat z.B. keine "richtige" Effekteinheit!
Wenn du also wirklich ein solches Setup kaufen willst, dann nimm möglichst die 400er Serie!

Wenn du ein "echtes" Mischpult haben willst könnte ein gebrauchtes DJM 850 interessant sein.
Das würde dank seiner zertifizierten Traktor-Soundkarte auch mit den CDJ 350/400 zusammenspielen, der Sound aus Traktor käme dann halt direkt in den Mixer.
So könnte man die Verkabelung wie folgt auflösen: CDJ links an Kanal 1 für CD und USB Stick Wiedergabe / Kanal 2 & 3 sind Traktor Deck A & B die über die CDJ ferngesteuert werden (dazu die CDJ jeweils mit USB an den Rechner, eigentlich kein Treiber nötig) / Kanal 4 rechter CDJ.

Der Gedanke mit dem "Backup" ist eigentlich ein guter und richtiger!
Ich habe einen "Mikro-USB-Stick" in jedem meiner 400er stecken für diesen Fall.
CDs spiele ich nur noch wenn mir diese von Künstlern (Sänger oder Tänzer oder selten Feuerwerker) für deren "Gastauftritt" übergeben werden.
Da ist es manchmal hilfreich noch ein Laufwerk zu haben. Wird aber auch immer weniger. Die meisten haben einen USB-Stick oder ein "Handy" welches man dann über dessen Kopfhöreranschluss verbinden soll, oder man hat noch einen Bluetooth-Reciever dabei.

Insgesamt muss man aber sagen ist es so wie RyanFinley schon geschrieben hat:
Brauchst du wirklich die Hardwarelaufwerke?

Für einen Neueinstieg ist, so schmerzlich diese Aussage für mich auch erscheint ein "All-In-One" Controller mit eingebauter Soundkarte die bessere Wahl.

Schau dir doch mal diesen Thread hier an, da werden genau die beiden gerade genannten Controller besprochen.
Ähhh, ach so ist ja deiner, aber falls jemand anderes mal das hier liest...
 
Zuletzt bearbeitet:
D

dazzle_rcs

Member
Mitglied seit
9 Sep 2020
Beiträge
8
Reaktionen
2
vielen dank für eure hilfe.....jetzt habe ich ja bereits ein djm 350 geschossen (🙈) bevor ich mich hier angemeldet habe....aufgrund eurer beratungen habe ich mich für ein ddj400 entschieden zum einstieg und theoretisch könnt ich den ddj400 ja ein eionen kanal vom djm 350 hängen und auf den anderen irgend ein cdj oder laptop mit cd lw oder bluetooth empfänger als backup und erstmal mit dem ddj400 etwas spielen. hoffe das der singalverlauf vom ddj 400 durchgeschelift durch den djm 350 nit z u schwach wird. beim ddj400 ist ja dann die rekordbox lizenz dabei :cool:
 
N

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.230
Reaktionen
201
hoffe das der singalverlauf vom ddj 400 durchgeschelift durch den djm 350 nit z u schwach wird.
Definitiv nicht. Wenn das Outputsignal zu leise ist liegt es an deinen Einstellungen am Controller. Zusätzlich hast du am Line-Input des DJM 350 noch einen weiteren Gain um das Signal auf 0 zu bringen. Das Outputsignal vom DJM ist dann wieder abhängig von dessen Master. Der Output vom Controller ist im Prinzip genauso zu behandeln wie der von einem CD-Player (ja, auch da gabs welche mit regelbarem Ausgang).
 
K

k.k.supporter

Well-known member
Mitglied seit
10 Aug 2009
Beiträge
72
Reaktionen
4
Du hast eine gute Wahl getroffen. Mit den ganzen Software Freischaltungen ist das auch rel. undurchsichtig. Bei Traktor kenne ich mich nicht so gut aus, hab das Programm seit über 10 Jahren nicht mehr benutzt und gefühlt ist es für mich auch die SW, wo sich am wenigsten tut, auch wenn sie noch so stabil wie eh und je zu sein scheint. Die derzeit am weitesten verbreiteten Programme sind Rekordbox, Serato und Virtual DJ (im Mobilsektor). Ob man Rekordbox oder Serato mag, ist aus meiner Sicht reine Geschmackssache. Beide sind gut ausgereift und stabil, wobei ich bei Rekordbox 6 das Gefühl hab, dass die Gridanalyse eher schlechter wie besser geworden ist. Kaufst du einen Pioneer Controller für Rekordbox, schaltet dieser die Software 6.0 frei. Es gibt ein paar Features, wie Cloud Sync, Vocal Erkennung und ein paar (unwichtige) Effekte, die das Abo benötigen, aber ansonsten stehen dir alle Features zur Verfügung. Bei Controllern für Serato bekommst du Serato lite dazu und musst noch Geld für die Vollversion in die Hand nehmen um den vollen Funktionsumfang zu nutzen. Daher würde ich als Anfänger vermutlich auf Rekordbox gehen, weil in Summe günstiger. Alternativ zum SB2/3 gäbe es hier den RB als günstige Alternative zum 400er. Virtual DJ funktioniert in der Freeversion ich glaube nur 20 min mit einem Controller (egal welcher). Die Software ist auch gut und hat zudem mittlerweile ein richtiges Alleinstellungsmerkmal durch die Stem-Filterung im EQ, aber wenn du nur einen bestimmten Controller freischalten willst kostet das glaube ich 129€ (nur für nicht kommerzielle Nutzung) oder die Vollversion mit Lifetime Account für alle Controller 299€.

Wie gesagt, ich kenne alle 3 Programme und kann alle empfehlen, wobei ich mittlerweile die Einstiegshürde bei VDJ mit 300€ schon recht hoch finde. Ich denke Serato und Rekordbox werden die Stem-Analyse auch zeitnah nachziehen, dann sehe ich persönlich außer der Controllerfreiheit bei VDJ keinen signifikanten Vorteil. Midi-Mapping bieten die anderen auch an und bei Playlistensortierung, etc. gefällt mir Rekordbox am Besten. Auch das aktuelle Layout macht auf mich den aufgeräumtesten Eindruck. Pioneer ist zwar extrem langsam, wenn es darum geht Kundenwünsche einzubauen, aber sie haben ansonsten, durch ihre Vorherrschaft als Clubstandard, schon einige Eisen im Feuer.
Cloudsync finde ich super interessant, Streamingdienste werden auch mehr und mehr integriert, die Vocalanalyse ist auch ein nettes Feature und bei der Lichtsteuerung sehe ich enormes Potential, wenn Pioneer da mal ein wenig mehr Resourcen reinstecken würde.
 
DJGoody

DJGoody

Sample-Dompteuer
Mitglied seit
30 Nov 2007
Beiträge
1.745
Reaktionen
25
Ort
Bayern
Das mit den CDJ 350 als Traktor Soundkarte könnte ein Problem werden aufgrund fehlenden Treibersupports.
Ich nutze seit Jahren die CDJ 400 in dieser Konfiguration (auch mit dem DJM 400).
Damit das funktioniert wird ein "Aggregator Treiber" benötigt, der Traktor vorgaukelt die beiden Player seien eine Mehrkanal-Soundkarte.
(Man kann immer nur genau eine Soundkarte gleichzeitig aktiv haben.)
Nein, im Gegenteil - das ist gar kein Problem. Unter Windows greift sich der aktuelle Pioneer-Treiber (die neueste Version von dieser Woche auch schon inkl. CDJ-3000) alle CDJs die er finden kann und baut daraus automatisch ein Rack... und das funktioniert sogar mit verschiedenen CDJ/XDJ-Modellen gemischt. :D
 
RyanFinley

RyanFinley

DJ | Producer | Remixer
Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
96
Reaktionen
14
Ort
Bochum
Ja gut konnte ja keiner vorher riechen, das Pioneer die Treiber updatet für die player.
Bis zu diesem zeitpunkt.
 
N

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.230
Reaktionen
201
Dann muss ich das mal probieren, wie gesagt mit Traktor hat das nur funktioniert solange ich es als 32bit Version starten konnte.
Der Aggregator Treiber funktioniert, das ist nicht das Problem.
Ich kann nur nicht aus eigener Erfahrung für andere DJ-Software sprechen.
Bei Serato ist de CDJ 850 als zertifizierte Hardware gelistet, VDJ ist ja sowieso ziemlich kompatibel und wenn es mit Rekordbox nicht geht wär das ja fast peinlich.
 
 
Oben