Napster hofft auf neuen Bertelsmann-Chef

Daywalker

Daywalker

DJ a.D.
Mitglied seit
Nov 2000
Beiträge
1.293
Reaktionen
3
Ort
Weinheim
Nach dem Ende der Middelhoff-Ära bei den Bertelsmännern setzt Napster jetzt auf den Nachfolger Gunter Thielen - der soll endlich Einigkeit mit den großen Musikverlagen schaffen, damit Napster auch Titel anderer Labels zum kostenpflichtigen Download bieten und endlich starten kann. Nach dem Einstieg Bertelsmanns liegt der Musikdownload-Pionier ja auf Eis - und je länger das dauert, desto mehr gerät der kleine Teufel in Vergessenheit. Mit Morpheus, Kazaa und Co. sind ja auch schon bessere, weiterhin kostenlose Alternativen in die Bresche gesprungen.

Bin mal gespannt, ob wir noch jemals den Relaunch von Napster erleben werden oder ob Gütersloh die zig bereits investierten Millionen abschreiben muss...

http://www.welt.de/daten/2002/08/06/0806wa348880.htx
 
Daywalker

Daywalker

DJ a.D.
Mitglied seit
Nov 2000
Beiträge
1.293
Reaktionen
3
Ort
Weinheim
R.I.P. Napster

Tja, damit dürfte die Frage wohl beantwortet sein:

Der letzte Tango für Napster
hat begonnen: Ein US-Konkursrichter hat den Kauf der Musiktauschbörse durch Bertelsmann abgelehnt. Das bedeutet nach seiner Einschätzung das Aus für Napster. Die überraschende Entscheidung scheint Bertelsmann nicht wirklich zu stören - nach dem Abgang von Thomas Middelhoff hat der Medienkonzern das Interesse offenbar ohnehin verloren. "Wir akzeptieren die Entscheidung des Gerichts, dem Verkauf der Vermögenswerte an Bertelsmann nicht zuzustimmen", sagte ein Sprecher der Bertelsmann DirectGroup. Bertelsmann war bei der Versteigerung der Napster-Vermögenswerte der einzige Bieter. Der Richter begründete seine Entscheidung mit dem Verhalten des Napster-Vorstands und Ex-Bertelsmann-Mitarbeiters Konrad Hilbers. Es habe ein Interessenkonflikt bestanden. Hilbers hat laut "New York Times" seinen Rücktritt erklärt.
Damit dürfte der kleine Teufel wohl endgültig dem Vergessen anheim fallen.
 
M

mandreeze

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
84
Reaktionen
0
Ort
Braunschweig
Ich stell mich zwar hiermit gegen die meisten Besucher und Moderatoren dieses Forums, aber ich kann euch in der Beziehung wirklich nicht verstehen!

Für DJs gibt es doch keine bessere möglichkeit, neue Platten probe zu hören, als über Musiktauschbörsen.
Ihr müsst ja nicht mit mixen, und mal ehrlich, die Qualität der meisten MP3s ist dort sowas von beschissen, das das auch schwer möglich ist, ohne das Publikum zu vergraulen.
 
Daywalker

Daywalker

DJ a.D.
Mitglied seit
Nov 2000
Beiträge
1.293
Reaktionen
3
Ort
Weinheim
Wo glaubst Du herausgelesen zu haben, dass hier jemand etwas gegen Tauschbörsen hat?
 
M

mandreeze

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
84
Reaktionen
0
Ort
Braunschweig
Sorry, hab das mit dem kleinen Teufel wohl falsch gedeutet, ...ups...
 
SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
@ Mandreeze

Tauschbörsen sind scheiße zum Probehören der Lieder, wenn du Techno auflegst!!!! Ich kenn keinen Anbieter, bei dem du Technoplatten als Mp3 findest!! Und das ist auch gut so!!!!!!!


MfG Brill
 
PhoneX

PhoneX

Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
Feb 2001
Beiträge
2.562
Reaktionen
22
Ort
bei Aachen
@SuperBrill: da hättest Du mal audiogalaxy nutzen sollen!! Das war der burner gerade in solchen Sachen!

Hab nur von glenn wilson zB 24 tracks mit nur einer suche willkürlich gezogen, um sie mir anzuhören.

Ich hab alle, und damit meine ich wirklich alle Platten, die ich bei music-head gekauft habe, immerhin auch keine mainstream labels wie bedrock, pitchback fluid etc (alles proggresive), bei audiogalaxy gefunden, als sie erst auf Pladde erschienen sind (alles UK Importe, also auch meistens die ersten releases der tracks).

Also um napster trauer ich gar nicht! Kazaa kann auch nicht mehr, leider.
aber audiogalaxy.... leude leude, wer das nicht kannte, hat echt was verpasst
 
M

mandreeze

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
84
Reaktionen
0
Ort
Braunschweig
Audiogalaxy ist wirklich trauer Wert...
Seit die zugemacht haben ist es grade für Drum&Bass-Aufleger schwieriger geworden Songs per MP3 probezuhören.

EDonkey ist für MP3s beschissen, Kazaa und iMesh haben meistens nur Chart-Musik, WinMX saugt miserabel und alle anderen die ich so kenne sind nichtmal erwähnenswert.

Aber trotz allem denke ich das alle Versuche der Musikindustrie, MP3s aus dem WWW zu verbannen nix bringen. Solange es 12jährige Bravo-Leser mit 50Euro Taschengeld im Monat gibt, werden die sowieso Umsatz genug machen...
 
D

Darktrancer

Teh'leth
Mitglied seit
Nov 2000
Beiträge
1.008
Reaktionen
1
Ort
MHL (Thüringen)
@SuperBrill:

Dem kann ich nur widersprechen! Im Netz findet man ALLES - man muß nur richtig danach suchen bzw. die richtigen Tools einsetzen.

Um Napster brauch man wirklich nicht nachzutrauern. Um AG vielleicht. Aber mit WinMX (+die richtigen Server) und Kazaa (Lite) find ich alles, was ich auch mit AG gefunden hab.

greetinx,
Darktrancer
 
M

mandreeze

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
84
Reaktionen
0
Ort
Braunschweig
@Darktrancer:

Mag schon sein das du alles findest, aber du musst erstmal den Titel kennen.
Bei AG hast du einfach nach Musikrichtung und Datum sortiert und das neuste downloadbereit aufgelistet gekriegt...
 
D

Darktrancer

Teh'leth
Mitglied seit
Nov 2000
Beiträge
1.008
Reaktionen
1
Ort
MHL (Thüringen)
Na, bevor man sucht, sollte man ja auch zumindest schon mal wissen WAS man sucht. Ansonsten kann es schon passieren, dass man nix findet - das ist ja wohl klar. Hat ja keinen Sinn, ohne Plan was suchen zu wollen.

greetinx,
Darktrancer
 
Daywalker

Daywalker

DJ a.D.
Mitglied seit
Nov 2000
Beiträge
1.293
Reaktionen
3
Ort
Weinheim
Sexfilm-Anbieter will Marke Napster kaufen

Erotikfilm-Anbieter will die Marke Napster kaufen
Katalanische Firma bietet 2,4 Mio. Dollar

Barcelona (pte, 13. Sep 2002 09:53) - Private Media Group, eine katalanische Firma für Erotikfilme, http://www.prvt.com/ hat 2,4 Mio. Dollar in Aktien für die Internet-Adresse und die Marke Napster http://www.napster.com geboten. Wie das Unternehmen gestern, Donnerstag, in Barcelona bekannt gab, will man einen File-Sharing Service für Erotikfilme aufbauen. Auch einen Bereich für den Verkauf von Sex-Filmen soll es geben. http://www.prvt.com/pressrep.asp?id=111

Die ehemalige Musiktauschbörse Napster hatte am 3. September einem Großteil ihres Personals gekündigt. Zuvor hatte ein US-Gericht die Übernahme durch den Gütersloher Medienkonzern Bertelsmann untersagt, weil der Medienkonzern Bertelsmann nicht aus ehrlichen Motiven für das Unternehmen handeln würde. Napster-Chef Konrad Hilbers, der von der Bertelsmann-Firma BMG herübergewechselt war, soll stets im Interesse der deutschen Konzernzentrale gehandelt haben. pte berichtete: http://www.pte.at/pte.mc?pte=020904006

Rick Chance, Generaldirektor der Investmentbank Trenwith Securities Group http://www.trenwith.com/ , der die Unternehmensreste im Interesse der Gläubiger verwaltet, sagte dem "Wall Street Journal", dass man ein Mindestangebot von sechs Mio. Dollar erwarte.
 
Themen-Starter Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Jan.S Bits and Bytes 20
DJCrossfader Bits and Bytes 11
wirthadelic Bits and Bytes 29
Daywalker Bits and Bytes 4
 
Oben