PC in Case einbauen - wer hat Erfahrungen?

T

TheKnut

Member
Mitglied seit
Jun 2013
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo liebe Leute,

ich habe vor mein Equipment etwas zusammenzufassen und einen PC + Monitor in ein Case einzubauen.

Habe es schonmal bei einem Kollegen gesehen, aber mir seinen Namen nicht gemerkt.

Kurze Beschreibung: Habe ein 19 Zoll WinkelRack 10 HE mit einem Mischpult+ Bedienteil Denonplayer oben und Player + Kabelbuchsen vorn.
Hinten sind ca. 10 cm Platz und unten ebenfalls 10 cm, vielleicht wenn man alles anders zusammenrückt, dann ca. 20cm.

Ich hätte am liebsten irgeneinen Leistungsstarken Rechner drin und an der Seite eine Aussparung für ein CD Laufwerk und hinten eine Schiene für einen Monitor den ich gerade rausfahren kann....

Kann mir jemand eine Firma, Tipps oder Bilder geben?

Ich habe gehört einige verwenden dafür keine normalen PCs sondern irgendwie IBM Server-Geschichten, aber damit kenne ich mich leider nicht aus.

Vielleicht noch der Verwendungszweck: ich bin normaler mobilder DJ, Hochzeiten, Firmenfeste, etc. Möchte lediglich damit Abspielen, nichts aufnehmen oder produzieren, also BPM, Traktor, etc....

Kann mir bitte jmd helfen?

Danke und LG TheKnut
 
Pumu

Pumu

OldSkool
Mitglied seit
Nov 2007
Beiträge
610
Reaktionen
0
Ort
Speyer
Ich würde einen Laptop nehmen
 
T

TheKnut

Member
Mitglied seit
Jun 2013
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo Pumu,

danke für deinen sehr informationsarmen Beitrag!

Nichts desto Trotz die Frage: UND WARUM???

Davon abgesehen, möchte ich ja einen PC einbauen und habe nichts von Laptop gesagt...

LG TheKnut
 
missoctober

missoctober

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2010
Beiträge
164
Reaktionen
0
Die frage ist, wieso willst du einen rechner verbauen, wenn du einfach ein laptop verwenden kannst?
 
D

dj-diverse

Well-known member
Mitglied seit
Aug 2009
Beiträge
235
Reaktionen
0
Ort
Lünen
Erstaunlicherweise höre ich nicht das erste mal das ein mobiler Dj. Zurück zum tower will.
Oft sind es Eigenschaften die der Laptop nicht bieten kann. Mehrere Festplatten erweiterte Anschluss Möglichkeiten. Mehr Leistung.
Der Mobile Dj kommt eh mir ein größeren Fahrzeug zur va. Die Nachteile stören nicht.

Wichtig beim verbauen eines Desktop PCs ist das genügend Luft durch strömen kann. Es gibt aber auch ganz normale 19' Gehäuse. Die passen perfekt im case.
IBM Server Geschichte würde ich sein lassen. Sehr teuer.
 
Jan.S

Jan.S

formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
Jan 2009
Beiträge
4.942
Reaktionen
0
Ort
Ostalbkreis
Es ist schon ein paar Jahre her als ich die selbe Idee hatte. Grund war damals für meine Überlegungen ganz einfach ein knappes Budget.
Mal abgesehen davon, dass ich zum Schluss doch ein Notebook kaufte und nicht mein Geld in ein "Bastelprojekt" steckte waren ein paar Punkte:

  • Monitor zusätzlich vernünftig transportieren
  • Kosten für ein möglicherweise viel zu personalisiertes Case (Beschläge, Holz etc..) welches später kaum mehr wieder zu verkaufen ist, weitere Probleme wenn eine der Hardware z.B. der Monitor defekt ist und man einen anderen einbauen möchte.
Letztendlich habe ich mir eine Holzkiste für meinen damaligen 19" Controller ( Numark DMC2 ) gebaut, ohne Beschläge und Schnickschnack, schwarz gestrichen und gut. Ein Notebook dazu, was ich noch benötigte konnte in der Kiste Platz finden.
Ich sehe schon du hast da ein besseres Case mit 10 HE.

Schau dich einfach mal auf der Seite Geizhals.at/deutschland um. Mann kann hier sehr gut filtern um ein passendes Case zu finden. Die Bastelei mit Mainboard, Laufwerken usw. ist ja beim PC das kleinste Problem.

http://geizhals.de/?cat=geh19

Ach ja auf der Musikmesse hatten wir uns mit einem Casebauer aus Polen unterhalten muss mal schauen ob ich nochmal die Nummer und den Katalog finde - evtl erst heute Abend. Der kann dir für so ein Case bestimmt ein Angebot machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

ticket

Member
Mitglied seit
Apr 2013
Beiträge
19
Reaktionen
0
Wenn überhaupt würde ich einen Mini-PC der passiv gekühlt ist und so ca. 1 kg wiegt nehmen.

Den könntest du selbst mit primitivsten Mitteln wie Gaffatape im Case befestigen und du bräuchtest kein ausgefeiltes Konzept für die Platzierung von Kühlern, Lüftungsschlitzen, usw.

Reicht das von der Performance? Ich denke schon, wenn du ein Ivy Bridge oder das gerade erschienene Haswell System nimmst. Selbst Intel's NUC Plattform mit Haswell, die sich in Gehäusen von nur 10cm x 10cm x 4.5cm verbauen lassen, sollte reichen.
 
GeneralPatton

GeneralPatton

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2009
Beiträge
140
Reaktionen
0
Ort
Bayreuth
Hatte ich mir auch schonmal überlegt, war mir dann aber doch zuviel Bastelarbeit.
Bedenken muss man auf jeden Fall die Abschirmung des Computers. Sonst haste laufend Störgeräusche.
 
T

TheKnut

Member
Mitglied seit
Jun 2013
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo,
danke erstmal für eure Tipps, ich bin schon nah dran an einer Lösung.

Mini-PCs habe ich einige gefunden, einen Tastatureinschub mit Tastatur ohne Nummernblock, so dass man die Maus daneben haben kann, habe ich auch versch. varianten gefunden. Jetzt fehlt nur noch die Monitorgeschichte...

Ich melde mich, wenn ich mehr weiß.

LG TheKnut
 
Pumu

Pumu

OldSkool
Mitglied seit
Nov 2007
Beiträge
610
Reaktionen
0
Ort
Speyer
Hallo Pumu,

danke für deinen sehr informationsarmen Beitrag!

Nichts desto Trotz die Frage: UND WARUM???

Davon abgesehen, möchte ich ja einen PC einbauen und habe nichts von Laptop gesagt...

LG TheKnut
Weil heute jeder Laptop von der Leistung her dicke ausreicht, um bisschen Musik abzuspielen. Traktor + Live gleichzeitig, kein Thema.

Speicher kostet auch nichts mehr. Da hängt man sich ne 3 TB externe HDD dran und gut ist.

Für mich hätte ein PC absolut keine Vorteile, außer dass durch die Bauform beim Transport evtl mehr kaputt gehen könnte (schwere Kühler, Grafikkarten in Slots etc)

Aber zum Topic:
Man kann alles überall reinbauen, hab auch schon PCs in Bierkästen und Koffer gebaut.

Ich empfehle dir das Moddingforum, die machen den ganzen Tag nix anderes
 
A

Amundsen-E

Active member
Mitglied seit
Mai 2013
Beiträge
41
Reaktionen
0
Ein weiteres Problem was ich sehe ist, dass wenn du einen PC in ein Rack baust, und das dann in jenem auch rumfährst, beispielsweise über Kopfsteinpflaster, eventuell das ein oder andere an einem Platz sein könnte, an dem es nicht hingehört. Festplatten sind zb. auch Stoßanfällig. Ich wüsste außerdem nichts, was in PC in einem Rack besser machen würde als ein Laptop, wenn man mal davon absieht, dass es eine Sache ist, die man weniger zumschleppen muss.
 
T

TheKnut

Member
Mitglied seit
Jun 2013
Beiträge
11
Reaktionen
0
Liebe Leute,

ich wollte doch keine Debatte eröffnen ob Laptop oder PC...

Ich habe doch meine Entscheidung schon getroffen und bitte doch nur um Tipps!
Wem die Idee nicht gefällt, muss doch nicht posten!

Über die Pros und Cotras habe ich schon ne weile nachgedacht.
Auch über Stoßempflindlichkeit: Schaumstoff?
Davon abgesehen bin ich vor einigen Jahren eine Weile mit einem normalen Desktop Tower PC rumgefahren und der hat es ja auch ausgehalten...zumal es eine echte alte Mühle war.

Danke trotzdem!

TheKnut
 
GeneralPatton

GeneralPatton

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2009
Beiträge
140
Reaktionen
0
Ort
Bayreuth
Wie schon erwähnt wurde ist der PC im Case stoßanfällig. Allerdings weniger die Festplatte. Da muss man schon ziemlich ruppig mit umgehen, dass die im ausgeschalteten Zustand Schaden nimmt.
Wichtiger sind der CPU-Kühler und evtl. vorhandene Karten (Sound, Grafik,...). Wenn die ungünstig positioniert sind (hängt von der allg. Lage des Mainboards ab), können die Verbindungsstellen am Mainboard brechen.
Die entsprechenden Spezifikationen was die Tragfähigkeit der Schnittstellen und CPU-Kühler-Halterung angeht, müssten direkt beim Hersteller nachschlagbar sein.
 
T

TheKnut

Member
Mitglied seit
Jun 2013
Beiträge
11
Reaktionen
0
@GeneralPatton

Danke für den Hinweis!

@all

bis jetzt habe ich diese Teile:
Mainboard:
http://geizhals.de/msi-fm2-a75ia-e53-dual-pc3-14900u-ddr3-7792-010r-a845964.html

Gehäuse:
http://geizhals.de/cooltek-m2-600045950-a537472.html

CPU:
http://geizhals.de/amd-a4-4000-ad4000okhlbox-a942355.html

RAM:
http://geizhals.de/g-skill-ares-dim...0-9-28-ddr3-1866-f3-1866c9d-8gab-a734615.html
(wobei ich glaube gehört zu haben, dass 8GB bei XP Prof eh zu viel sind, hat jmd eine 4GB Alternative?)

Slim-Laufwerk:
http://geizhals.de/lg-electronics-gt80n-slim-a872058.html

was sagt ihr dazu?

LG TheKnut
 
Jan.S

Jan.S

formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
Jan 2009
Beiträge
4.942
Reaktionen
0
Ort
Ostalbkreis
Bis jetzt fehlt Dir noch ein Kühler für die CPU.
Clever den AMD zu nehmen um eine Grafikkarte einzusparen. Generell wird jedoch die AMD CPU nicht von allen Audioanwendungne offiziell unterstützt was zu Problemen führen kann - nicht muss, hatte selbst auch lange einen Desktop mit AMD CPU und lief eigentlich Problemlos.

bin jedoch etwas verwundert, dass du dich gegen ein 19" rack-mount fähiges Gehäuse entschieden hast.
 
Zuletzt bearbeitet:
Pumu

Pumu

OldSkool
Mitglied seit
Nov 2007
Beiträge
610
Reaktionen
0
Ort
Speyer
Liebe Leute,

ich wollte doch keine Debatte eröffnen ob Laptop oder PC...

Ich habe doch meine Entscheidung schon getroffen und bitte doch nur um Tipps!
Wem die Idee nicht gefällt, muss doch nicht posten!

Über die Pros und Cotras habe ich schon ne weile nachgedacht.
Auch über Stoßempflindlichkeit: Schaumstoff?
Davon abgesehen bin ich vor einigen Jahren eine Weile mit einem normalen Desktop Tower PC rumgefahren und der hat es ja auch ausgehalten...zumal es eine echte alte Mühle war.

Danke trotzdem!

TheKnut
Was sind für dich denn die Pros beim PC und die Contras beim Laptop?
 
GeneralPatton

GeneralPatton

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2009
Beiträge
140
Reaktionen
0
Ort
Bayreuth
@Pumu
Meine Güte, lass es gut sein. Er will keinen Laptop. Ende.
Vorteile?
Höhere Variabilität der einzelnen Komponenten.

@TheKnut
Ich würde dir eher eine Intel CPU empfehlen. Du gehst damit einfach der Gefahr aus dem Weg, dass die Anwendungen möglicherweise Probleme mit einer AMD CPU haben.
Die integrierte GPU bei Intel reicht in allen Fällen aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Pumu

Pumu

OldSkool
Mitglied seit
Nov 2007
Beiträge
610
Reaktionen
0
Ort
Speyer
@Pumu
Meine Güte, lass es gut sein. Er will keinen Laptop. Ende.
Vorteile?
Höhere Variabilität der einzelnen Komponenten.

@TheKnut
Ich würde dir eher eine Intel CPU empfehlen. Du gehst damit einfach der Gefahr aus dem Weg, dass die Anwendungen möglicherweise Probleme mit einer AMD CPU haben.
Die integrierte GPU bei Intel reicht in allen Fällen aus.
Trotzdem interessiert es mich. Eventuell öffnet mir es ja die Augen?
 
GeneralPatton

GeneralPatton

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2009
Beiträge
140
Reaktionen
0
Ort
Bayreuth
Punkt 1, wie schon genannt: Austauschbarkeit der Komponenten. Ist zwar in gewissem Maße bei Laptops auch möglich, wird aber z.B. bei der CPU schnell durch die meist maßgeschneiderte Kühlung begrenzt.
Punkt 2, der Platz: Er hat in seinem Rack noch genug Platz einen PC unterzubringen. D.h. ein Teil weniger zu schleppen.
Punkt 3, Kühlung: Ein PC kann wesentlich effektiver gekühlt werden, was in manchen Situationen durchaus ein gewisses Maß an mehr Sicherheit gibt.
Punkt 4: Kosten-Nutzen Faktor. Man bekommt für weniger Geld mehr Qualität. Um einen qualitativ hochwertigen Laptop zu bekommen, das werden die meisten hier bestätigen, ist man auf Lenovo oder Apple angewiesen. Beide kommen aber, selbst im gebrauchten Zustand, mit dem entsprechenden Preis daher. Ganz einfach, da beide Hersteller warscheinlich zu den letzten Herstellern mit Langzeittests für Einzelkomponenten gehören. Dieses Problem ist bei einem individuell zusammengestellten PC einfacher und billiger zu umgehen.
Das wären jetzt nur die offensichtlichen Punkte.
Nicht zu vernachlässigen ist aber auch der Punkt: Spaß-an-der-Freude und Weil-es-geht!
 
Pumu

Pumu

OldSkool
Mitglied seit
Nov 2007
Beiträge
610
Reaktionen
0
Ort
Speyer
http://www.caseumbau.de/forum/ erste Anlaufstelle wenn du was Custommäßiges bauen willst

Ansonsten: Board möglichst waagrecht zum Boden einbauen, so bleibt die Belastung der Komponenten minimal. Denk an ein gutes Netzteil!
 
 
Oben