Pioneer XDJ-XZ, HFS+ 5 Terrabyte Ext. Festplatte wird nicht erkannt


B
berni94
New member
Mitglied seit
14 Mrz 2021
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

habe eine Western Digital 5 TB externe Festplatte, welche ich als HFS+ formatiert habe. Am PC und mit dem Programm Rekordbox wird sie erkannt und funktioniert soweit ganz gut. (genau so gut wie ein FAT32-Stick)
Steck ich sie an meinem XDJ-XZ an, wird sie nicht erkannt. Alle USB wurden probiert und die neusten Updates/Biosversionen sind installiert.
Fehlermeldung.: "rekordbox Database not found! For optimum performance, use rekordbox. Free download: www.pioneerdj.com Rekordbox Datenbank nicht gefunden".
Mus ich bei HFS+ eventuell etwas spezielles zusätzlich berücksichtigen dann im Programm rekordbox.
Leider kann mir bis heutigem Datum keiner sagen, an was dies liegt.

Schönen Sonntag

Bernhard T.
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
3.089
Reaktionen
448
Ich würde einfach mal vermuten, dass der XDJ-XZ entweder nicht mit der Größe des Datenträgers zurechtkommt oder mit HFS+ nichts anfangen kann.
Außerdem könnte es noch sein, dass der USB-Steckplatz nicht genug Strom liefert.
Diese Punkte kann ich mir vorstellen.
Laut Anleitung (S.6) wird HFS+ vom XDJ-XZ unterstützt.
Die USB-Anzeige soll laut S.7 blinken, wenn der Strombedarf der HDD zu groß wäre.
Zu Punkt drei äußert sich die Anleitung nicht genau, außer dass die Anzahl der Ordner und Dateien theoretisch unbegrenzt sein soll, solange es weniger als 8 Ebenen sind.
Da die Daten aber üblicherweise aus RB exportiert werden sichtet sich RB den Speicher schon so ein wie es das braucht.
Die Dateien sind doch über Rekordbox auf die HDD exportiert worden?
Außerdem sollte sich idealerweise nichts anderes auf der HDD befinden als die von RB exportierten Dateien.
Also formatieren -> Rekordbox die Daten exportieren lassen und dann an den XDJ hängen.
Das würde ich versuchen. Alternativ dann noch mit einer anderen Formatierung um zu sehen ob es damit klappen würde.
 
B
berni94
New member
Mitglied seit
14 Mrz 2021
Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke für deine rasche Antwort. Am Strom liegt es nicht. Sie funktioniert mit 2tb als FAT32 schade das HFS+ nicht funktioniert. Steht auch nirgends ob HFS+ bis 3tb gehen würde etc.
 
metroplex2005
metroplex2005
alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
799
Reaktionen
159
Ort
hinter dir
HFS+ ist ein 100% reines Apple Dateisystem, der Rest an (Unix basierten) Betriebssystemen kann (ohne spezielle “Treiber” oder Hilfsprogramme) nichts damit anfangen.
Das ist das Gleiche wie mit Windows und NTFS...
Als Allrounder bieten sich FAT32 und exFAT an, beide können von Unix basierten Betriebssystemen (MacOS, Windows, Linux) gelesen und auch beschrieben werden.
Und in 99% aller standalone Geräte arbeitet ein Unix Derivat.
 
R
RAC
Well-known member
Mitglied seit
10 Dez 2011
Beiträge
676
Reaktionen
109
HFS+ ist ein 100% reines Apple Dateisystem, der Rest an (Unix basierten) Betriebssystemen kann (ohne spezielle “Treiber” oder Hilfsprogramme) nichts damit anfangen.
stimmt, spielt in diesem fall aber keine rolle, da pioneer hfs explizit unterstützt.
 
B
berni94
New member
Mitglied seit
14 Mrz 2021
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo, ja das dürfte nicht das Problem sein, da ich ein MacBook besitze.
 
 

Neue Themen


Oben