Problem mit Esi U46Se/ Ortofon Elektro und Numark Virtual DJ 5.2

S

Steve Lanahr

technoGEIL
Dabei seit
3 Feb 2008
Beiträge
79
Reaktionen
0
Ort
Celle / Buchholz
Hallo,

mein Problem bestaeht darin dass ich mit Virtual Vinyl arbeite.

Nur der Sound klingt total übersteuert als wenn man den Bass voll aufgedreht hätte. Und es "stottert/stockt"
wisst ihr woran es liegen könnte. Krieg damit auch keine vernünftige Sinuskurve hin. Nur ab und zu. Aber normale Platten werden in super Qualität abgespielt.

Nadel ?
Latenz ?? soll ich mal Ultra low Latenzy aktivieren ? (wird nich wirklich besser)
Samplerate ??
Asio treiber ?

Zu erst ging die Linke seite mit der Audio Technica OM Nadel aber die Ortofon Eletro SMB nicht.

Edit // hier das Video

Danke für Antworten
 

Anhänge

  • VirtuaLdjTC-2.jpg
    VirtuaLdjTC-2.jpg
    78,6 KB · Aufrufe: 273
Zuletzt bearbeitet:
Hallo,
ich habe ein ähnliches Problem.
Ich habe Numark Virtual Vinyl und ein Numark Interface. Bei der Timecodekonfiguration bin ich sehr weit entfernt es sind nur irgendwelche Kreise. Wo liegt da das Problem?
 
Ok, dass mit den Kreisen hat sich geklärt, das ist einfach eine andere Ansichtoption.
Es sind jetzt auch Sinuskurven, welche sehr instabil sind.
Aber mein Hauptproblem ist, dass die Musik ruckt und starke Gleichlaufschwankungen hat. Hab schon viele Einstellungsmöglichkeiten probiert, aber es verändert sich nichts.
Hat da jemand eine Idee an was es liegen kann?
 
Hat da jemand eine Idee an was es liegen kann?
Noch mal: "Was für Equipment benutzt du und von wo nach wo ist das wie und womit angeschlossen!?"

...Das hier einige echt denken man könnte Hellsehen, da macht das helfen doch echt keinen Spaß mehr.
 
OK, sorry.
Also zwei Turntables (Reloop 4000) mit Timecodevinyls, diese gehen an das numark interface, dann über usb an Notebook. Und von Interface gehen die Ausgandsignale zum Mischpult. Hoffe ich hab nix vergessen...:) software ist numark virtual vinyl 5.2.1
Notebook (Siemens/AMD Turion64X2/2GB RAM/256MB Grafik/ Vista)
 
Zuletzt bearbeitet:
1. Bei mir war einer der Fehler, dass der Tonarm nicht fest genug angeschraubt wurde.
2. Staub auf der Nadel ändert einiges
3. Versuch erstma ohne Software RIAA preamp zum syncronisieren dann aktivierst du es und regelst die Stero Lautstärke etwas höher nach.
4. Nach jeder einstellung einen Neustart bzw ESI an und aus. Bewirkt wunder.
5. Alles auf 0-Stellung und dann syncronisieren.


Wenn alles nichts hilft, schreib es.
 
Also ich hab noch bissel was ausprobiert und habe festgestellt, dass die gleichlaufschwankungen auch ohne den timecodemodus, also wenn man es ganz normal abspielt noch vorhanden sind, kann man dagegen überhaupt was machen?
 
Soll heißen wenn du die Musik einfach über den Rechner abspielst hast trotzdem Gleichlaufschwankungen!?
Dann sind die mp3s bereits so aufgenommen...
 
Und wo liegt da die Ursache und wie könnte man das weg bekommen?
 
Wenn du dir die MP3s selber aufgenommen hast und deine Turntables Gleichlaufschwankungen hatten, dann kannst du da nicht wirklich was ändern.
 
Nö die mp3s sind von verschieden downloadportalen. und sie klingen in anderen Playern ganz normal. man sieht beim abspielen mit virtual vinyl auch immer ein kleines rucken.
 
Installier mal neu.
Wenn das nichts hilft wend dich im Virtual DJ Forum an den Support...
 
Also ich hab es noch mal neu installiert und zwar mit der neueren version, die es bei numark.com gibt und ich denke das es stabiler läuft, aber noch lange nicht 100 %.
Aber jetzt ist das problem noch größer, wenn ich zu beispiel einen neuen track auf das deck lade oder zwei gleichzeitig laufen, manchmal auch ohne das ich was mache, dann dreht das Programm völlig durch, egal ob ich mit timecode oder nur mit notebook arbeite. das klingt so als wenn eine Plattenspielernadel quer über eine Platte rutsch, langsam nervt die technik...
 

Neue Themen


Zurück
Oben