Rane Srato Scratch Live SL 1 vs. SL3 (Mini Test)

smove

smove

Well-known member
Mitglied seit
26 Feb 2006
Beiträge
620
Reaktionen
42
Ort
Hamburg
Hallo,

ich nutze seit ca. 2 1/2 Jahren Serato SL 1 ca. 2-3 mal pro Woche in Clubs und Diskotheken.
Nun habe ich mir die SL3 gekauft und einen kleinen Vergleich gemacht.
Weitere Infos und Erfahrungen werde ich in den nächsten Tagen einstellen.

1. Dynamik

Heute soll es erstmal um den höheren Dynamikumfang/Outputlevel der neuen Box gehen

Die neuen SL3 Box hat folgende Werte

• 24-bit, 44.1/48 kHz Konverter
• mehr Dynamikumfang mit 104 dB im Ausgang

Die bisherige SL1 Box bietet diese Werte

• 16-bit, 44.1 Converter
94 dB Dynamikumfang im Ausgang

Das sind immerhin 10dB Unterschied, nicht gerade wenig.

Um den Unterschied einmal in der Praxis deutlich zu machen habe ich beide Systeme an mein Pioneer DJM 800 angeschlossen, und mittels Gain/Trim auf die gleiche Lautstärke eingepegelt.

Der Unterschied ist in der Praxis nicht so groß wie in der Theorie, aber deutlich hörbar.
Ein Skalenstrich Unterschied insgesamt. Ob das nun wirklich viel oder wenig ist kann ich mit meinen geringen technischen Kenntnissen nicht beurteilen.
Es ist also nicht der Weisheit letzter Schluss ;)

Um das ganze optisch zu verdeutlichen haben ich ein kleines Video gemacht wo man die Gain Einstellung bei gleicher Lautstärke sehen kann.

http://www.youtube.com/watch?v=J6V1r1EIbtk

2 SOUND

Was noch bisher berichtet wurde, ist dass die SL3 etwas mehr Bassdynamik bieten soll.

Dazu habe ich mittels Serato einmal eine kurzen Vergleich mitgeschnitten
Starten tut die Aufnahme mit der SL1, per Crossfader hab ich zwischen den beiden Boxen hin und her geswitcht (auch im obigen Video zu sehen).
Natürlich wurde das gleiche Lied benutzt und auch synchron abgespielt.

Die dazugehörige Audio Datei könnt ihr hier runterladen

sl1 vs. sl3.aif

noch ne Version als WAV, da einige mit der AIF Problem hatten

sl1 vs. sl3.wav

Der Zeitablauf ist folgendermaßen

von 0:00 SL1
ab 0:17 SL3
ab 0:32 SL1
ab 0:47 bis Ende SL3

Es handelt sich dabei um eine mit Serato am Master Ausgang des DJM 800 mit geschnittenen AIF Audio Datei, wie aussagekräftig die nun im Endeffekt ist kann ich selbst nicht beurteilen. Zudem hängt das natürlich auch davon ab mit welchen Boxen / Kopfhörern ihr den Sound vergleicht.

Ich konnte bisher nur meinen Kopfhörer nutzen, und höre dort einen minimal kräftigeren Tiefbass heraus. Es kann durchaus sein das der bass der SL3 auf einer Club PA Anlage sich noch deutlicher abhebt von der SL1.

Das werde ich in den nächsten 1-2 Wochen mal mit einem anderem Forum User in zwei Clubs an verschiedenen PAs testen. Und gebe dann nochmal Rückmeldung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

J
Antworten
0
Aufrufe
1K
jericho85
J
L
Antworten
0
Aufrufe
654
L
Digital Bambule
Antworten
4
Aufrufe
3K
Lux Aeterna
L
J
Antworten
0
Aufrufe
485
jagro
J
 
Oben