Spotify, Napster, Simfy & Co

Nutzt du Streamingdienste?

  • Nein

    Stimmen: 36 52,9%
  • Ja - als Free User

    Stimmen: 19 27,9%
  • Ja - als "Premium User" mit offline Downloads

    Stimmen: 3 4,4%
  • Ja - als "Premium User" mit offline Downloads und mobile App fürs Handy

    Stimmen: 10 14,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    68

Jan.S

formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
Jan 2009
Beiträge
4.942
Reaktionen
0
Ort
Ostalbkreis
Hallo Zusammen,

ich wollte mal nachfragen ob jemand von Euch einen dieser Dienste nutzt und dafür evtl auch bezahlt?
Ich selbst nutze Napster, dieser wird jetzt aber Ende März von Rhapsody übernommen und es wird Änderungen geben.

Ich nutzte Napster immer als Qulle für neue Musik um mir dieser vor dem Kauf bei iTunes erst mal an zu hören und auch fürs Handy war es einfach geschickt sich dort die neuesten Alben anzuhören.

Bislang war Napster nicht schlecht, da sie vor allem auch Vorreiter in der Streaming-Sache waren. So Langsam nervt mich aber die langsame Software und die Navigation. Bin auf die Änderungen diese Woche gespannt und werd mir dann überlegen zu wechseln.

Welche Streaming-Dienste gibt es noch in diese Richtung?

P.S. Die Nutzung der Musik der Dienste fürs DJing ist natürlich ausgeschlossen.
 

waidler

Vinyl>Midi
Mitglied seit
Apr 2009
Beiträge
845
Reaktionen
0
Ich benutze seit neuestem Spotify, finde das Ding super und werde wohl auch nach Ablauf der 48 Stunden Testdauer auf Premium wechseln. Mich fasziniert die möglichkiet die Musik meiner Kumpels hören zu können und immer wieder was neues zu finden. :)
 

Abel

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2008
Beiträge
356
Reaktionen
2
Ort
Karlsruhe
Wenn man es so will benutze ich auch ein Streaming-Dienst. Ich streame meine eigene Musik.
Und zwar wird meine iTunes-Bibliothek online synchronisiert und ich kann mir dann über einen Player auf der Website oder eine App meine eigene Musik streamen/anhören.
Das ganze ist von mSpot und funktioniert kostenlos und bis jetzt sehr gut.

Mir ist klar, dass du darauf vll. nicht hinauswillst, aber es hat auch mit Streaming zu tun und ist sicher für einige interessant.

Momentan überlege ich mir, ob ich mir auch etwas richtung Spotify zulege, aber dafür fehlt mir noch die richtige HiFi-Anlage.
 

Jan.S

formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
Jan 2009
Beiträge
4.942
Reaktionen
0
Ort
Ostalbkreis
Ja auf den Stream von Appel wollte ich nicht hinaus. Auch diesen hab ich mir schon zu gemüte geführt. Jedoch ist dieser für mich nicht von Interesse, da meine Musiksammlung da eh nicht rein passt.

Wenn Spotify eine Funktion hat die Musik der Freunde zu durchsuchen, nähert sich das Ding wohl dem bösen "Ur-Napster" an. Ich werd es bei Gelegenheit mal antesten. Bin noch gespannt was mit jetzigen Napster passiert, ab dem 28. gibts dann die neue Anwendung wie Rhapsody von welchen Napster übernommen wurde.
 

waidler

Vinyl>Midi
Mitglied seit
Apr 2009
Beiträge
845
Reaktionen
0
Man kann halt die Playlisten der Facebook-Freunde durchsuchen und anhören. So ganz steig ich da auch noch nicht durch wie das jetzt mit der "Offline-verfügbar" Funktion läuft und ob es da auch ne Radio-funktion bei der Mobile-app gibt, aber ich teste es ja auch noch :)
 

TCMuc

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2009
Beiträge
1.554
Reaktionen
0
Hab mich neulich als kostenloser Nutzer bei simfy angemeldet.

Hauptsächlich um ab und zu Titel, über die ich irgendwo stoße (häufig nicht elektronische Sachen) gewissermaßen "nachzuschlagen" (youtube hilft da aufgrund der Streitereien mit der Gema ja häufig nicht weiter...).

Die Werbespots zwischendurch nevern aber schon, genauso wie die ständigen Emails von "Anna von simfy" (wie der Spambot bei denen heißt). Neulich haben Sie mit sogar direkt ca. 1 Monat nach meiner Anmeldung mit der Begründung "du nutzt simfy schon seit einiger Zeit" ihren wahnsinnig tollen "exklusiven Treuebonus" angeboten... :rolleyes:

@ Abel:

Momentan überlege ich mir, ob ich mir auch etwas richtung Spotify zulege, aber dafür fehlt mir noch die richtige HiFi-Anlage.
Dafür brauchst Du keine richtige HiFi-Anlage, da reichen auch ein paar bessere Brüllwürfel.
Gestreamt werden in 99% aller Fälle mp3s mit 128 kbps, wenn da die Anlage zu gut ist merkst Du nur, wie schlecht die Qualität des Mediums ist ;)
 

Abel

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2008
Beiträge
356
Reaktionen
2
Ort
Karlsruhe
@ Abel:



Dafür brauchst Du keine richtige HiFi-Anlage, da reichen auch ein paar bessere Brüllwürfel.
Gestreamt werden in 99% aller Fälle mp3s mit 128 kbps, wenn da die Anlage zu gut ist merkst Du nur, wie schlecht die Qualität des Mediums ist ;)
Momentan hab ich nur die Moniture meiner DJ-Anlage.
D.h. das Ganze würde eher über die MacBook-Boxen laufen. >> Suboptimal

Überleg mir aber die Ganze ne HiFi-Anlage in Verbindung mit nem 5.1-System zuzulegen, nur fehlt mir noch das nötige Kleingeld..
 

TCMuc

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2009
Beiträge
1.554
Reaktionen
0
Gegene eine HiFi Anlage hab ich ja gar nichts. Ich würde sie nur mit anderem Material füttern als mit gestreamten mp3s in niedriger Bitrate ;)

Fürs Streaming sollten einfach Aktivboxen vollkommen reichen
 

Jan.S

formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
Jan 2009
Beiträge
4.942
Reaktionen
0
Ort
Ostalbkreis
Nachdem ich heute Napster in neuem Gewand alias Rhapsody getestet habe bin ich doch sehr am überlegen ob ich nicht zu einem anderen Dienst wechsele. Das neue Layout gefällt mir überhaupt nicht. Zwar scheint es nun etwas flotter zu gehen aber das reißts jetzt auch nicht raus.
Spotify würde mir äußerlich gut gefallen, jedoch sind die Auflistung der Suchergebnisse ein Krampf. Da kann man nichtmal nach Release Jahr Filtern.
Bei Simfy wird es zwar angezeigt, jedoch die Alben-Namen nicht komplett...

Zudem fiel mir auf dass man bei keinem der Streaming Dienste den Speicherort für die "offline" Daten wählen konnte - oder täusche ich mich hier?
 

guetta123

New member
Mitglied seit
Apr 2012
Beiträge
1
Reaktionen
0
Begrenzung bei Premium Account bei Spotify?

Spotify scheint ziemlich gut angelaufen zu sein. Derzeit nutzen sehr viele User den angebotenen Premium Account dort. Ich frage mich selber, ob sich dieser wirklich lohnt. Ich selber habe einen kostenlosen Account. Die laufenden Werbespots dort, stören mich allerdings nicht wirklich. Trotzdem frage ich mich, ob ich mir einen Premium Account machen soll. Ich habe aber gehört, dass mein kostenlosen Account mit einer 10 Stunden Begrenzung versehen ist, stimmt das wirklich?
 

Jan.S

formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
Jan 2009
Beiträge
4.942
Reaktionen
0
Ort
Ostalbkreis
Probiere es doch einfach aus. Musst halt Kosten / Nutzen abwägen. Das Ding ist doch monatlich kündbar dachte ich.
 

TCMuc

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2009
Beiträge
1.554
Reaktionen
0
Probiere es doch einfach aus. Musst halt Kosten / Nutzen abwägen. Das Ding ist doch monatlich kündbar dachte ich.
Ich würde fas darauf tippen, dass er das schon ganz genau weiß...


Sorry, aber neu angemeldete Nutzer, die mit einer harmlosen Frage daherkommen, dazu einen mehr oder weniger zusammenhanglosen Link, der (indirekt) zum entsprechenden Angebot führt, einbinden stehen bei mir unter erheblichem Spamverdacht...


Zumal es deutlich naheliendere Orte gibt, um diese Frage zu stellen...


In diesem Sinne: chleudert den Purschen zu Poden! Hinaus mit dem Spammer :d
 

Paul Axthelm

Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
Jan 2010
Beiträge
1.001
Reaktionen
2
Ort
Raum Alzey
Moin Gemeinde ...

ich häng mich ma hier dran. Hab die Forensuche schon ma etwas durchforstet. Teilweise Uraltfreds gefunden.

Da ich mitlerweile doch immer wieder grössere Mengen Musik bei Amazon lade,geht da ein nicht unerheblicher Betrag drauf. Nun sind wir heute in nem Zeitalter in dem Flatrates zu Tagesordnung gehören.

So such ich in die Richtung Napste Simfy oder Usenext usw.

Usenext ist mir jetzt schon von 2 Leuten empfohlen worden. Läd jemand von euch da ? Wie ist da die Bitrate ?

Hab mich ma bei Napster durchgelesen. Gibt's auch ne Flat. Nur wenn man nicht mehr Monatlich zahlt,laufen alle geladenen Titel nicht mehr.
Also wenn ich Titel die ich jetzt lade,in 10 Jahren noch spielen möchte,muss ich auch 10 Jahre lang jeden Monat zahlen. Das gibt aber ne arg teure Flat. Also das is natürlich völliger Bullsh...

Wer hat wo ne Flat gebucht und kann sein Statement abgeben. Intr. wäre natürlich wie die jenige Plattform sortiert ist,und wie die Bitrate beim downloaden ist. Bis 10 Euro geb. ich gern aus im Monat.

Tendiere eigentlich dazu mir den Testacount bei Usenext zu buchen. Würd aber gern erst ma paar Meinungen einholen.

Vielen Dank im Voraus. Gruss Mr.Kleen
 

LoneStar

Robotroll
Mitglied seit
Jul 2010
Beiträge
1.036
Reaktionen
0
Vergiss mal ganz schnell Usenext, da zahlst du für den Account und das Datenvolumen, aber die eigentlichen Uploads sind illegal ;) da hat dir wohl einer Mist erzählt.
 

Paul Axthelm

Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
Jan 2010
Beiträge
1.001
Reaktionen
2
Ort
Raum Alzey
Moin LoneStar ... so viel Mist hat oder haben die jenigen garnicht ma erzählt.Also zumindest nicht behauptet das UN legal ist. Denn genau das war nämlich die Diskussion dabei. Weil die 2 sagten wie geil ja Usenext is. Und ich meinte ... ok glaub ich ja gern. Aber wenn Du z.B. den 30GB Account hast,zahlst Du dafür das Du dir 30GB was weis ich runter laden darfst. Also praktisch nur für den Zugriff auf die Plattform,aber nich wie z.B.bei Djshop für den einzelnen Titel.

Daher war ich auch der Meinung das die Plattform illegal ist. Und das nützt mir halt nix. Irgendwann steht ma die der Halsabschneiderverein Gema auf ner Veranstaltung,und ich steh da mit massenweise illegal geladener Musik. Danke kein Bedarf !!!

Also UseNext fällt weg. Was käme alternativ in Frage ? Simfy ?

Hab ich auch schon ma gegooglet. Bei älteren Sachen,lange Wartezeiten,und immer wieder ma kommt es vor das Mod's reinquatschen bzw.Intro/Qutro fehlt.

Wer hat hat ne ordentliche Alternative ? Preismässig häng ich mich auch nu nicht an den 10Euros auf. Wenns 20 im Monat kost,soll mir auch Recht sein. So lang es eben legal ist.
 

TCMuc

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2009
Beiträge
1.554
Reaktionen
0
Nur der Vollständigkeit halber, obwohl hier schon millionenfach drauf hingewiesen wurde: die Gema interessiert es einen Schei*dr*ck, ob die Musik legal oder illegal geladen wurde. Die Gema kontrolliert, ob die Aufführungsrechte ordnungsgemäß bezahlt wurden.


Ansonsten: Die von Dir genannten Dienste sind nicht für's DJing gedacht! Es werden für den privaten Konsum Titel zum Streaming angeboten, mit entsprechendem Premium Account auch zur Offline-Wiedergabe (deswegen laufen die Titel auch nicht mehr nach Beendigung des Abos.. Du erwirbst mit dem Abo quasi nur das Recht, den Titel anzuhören, nicht aber das Recht, die Datei zu besitzen, die Downloads sind sozusagen nur geliehen).

Wenn derartige Flatrates für DJs gedacht wären, wären ja alle anderen, die pro Titel bei Beatport und Co. ordentlich Kohle lassen ja ziemlich bescheuert...

Die Alternative für Dich wären DJ/Record Pools. Da kommst du aber mit 10-20 € pro Monat nicht hin...

Flatrates gehören vielleicht im Konsumentenbereich zur Tagesordnung, aber nicht zwingend im professionellen Bereich...
 

Amp-UT

Well-known member
Mitglied seit
Nov 2012
Beiträge
79
Reaktionen
0
Ort
Hannover
Spotify ist der Knaller. Gefällt mir richtig gut. 3333 Sounds auf der Platte oder dem iPhone. Top :d
 

roseblumentopf

New member
Mitglied seit
Nov 2012
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo liebe Forumsnutzerinnen und -nutzer,

im Rahmen meiner Bachelorarbeit am Institut für Wirtschaftsinformatik an der Technischen Universität Braunschweig untersuche ich ein situationsabhängiges Nutzerverhalten und die Einbettung von Web 2.0-Elementen bei Musik-Streaming-Diensten. Hierfür führe ich eine Online-Umfrage durch, zu der ich Euch gerne einladen möchte.

Unter folgendem Link ist die Umfrage zu erreichen: http://survey.wi2-tubs.de/index.php?sid=25864&lang=de

Die Beantwortung dauert etwa 5 Minuten. Alle Daten werden selbstverständlich anonym behandelt und ausschließlich zu wissenschaftlichen Zwecken verwendet und jeder kann an ihr teilnehmen.

Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe und Unterstützung. Solltet ihr Fragen oder Anmerkungen so könnt ihr mich gerne kontaktieren.

Schöne Grüße,

Fabian
 

Jan.S

formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
Jan 2009
Beiträge
4.942
Reaktionen
0
Ort
Ostalbkreis
@ roselumentopf:

habe an deiner Umfrage Teil genommen.

Ich finde jedoch die Auswahl der zu klickenden Streaming Dienste bzw deine Auswahl etwas unpräzise für eine Bachelorarbeit.

Da vermischst du einfach mal die Streamingdienste, welche auch solche in diesem Sinne sind, mit Plattformen für Musiker wie Soundcloud und Mypace, wo die Musik, welche teilweise illegal ist, von den Nutzern hochgeladen wird um den sog. Content bieten zu können.

Meiner Ansicht nach gibt es sowieso noch viel mehr Streamingdienste, auch aus dem Ausland, die hier überhaupt nicht aufgeführt sind.

Naja, wenn sich dein Prof damit aber auch nicht auskennt, kannst das ganze ja so lassen.

Ich würde dir Empfehlen für deine Umfrage einen extra Thread auf zu machen. Vielleicht kannst dich auch mit einem mod kurzschließen wegen den 15-Beiträge-Regel. Solche Umfragen für Abschluss- und Studienarbeiten gab es hier schon ein paar.
 

roseblumentopf

New member
Mitglied seit
Nov 2012
Beiträge
2
Reaktionen
0
@ roselumentopf:

habe an deiner Umfrage Teil genommen.

Ich finde jedoch die Auswahl der zu klickenden Streaming Dienste bzw deine Auswahl etwas unpräzise für eine Bachelorarbeit.

Da vermischst du einfach mal die Streamingdienste, welche auch solche in diesem Sinne sind, mit Plattformen für Musiker wie Soundcloud und Mypace, wo die Musik, welche teilweise illegal ist, von den Nutzern hochgeladen wird um den sog. Content bieten zu können.

Meiner Ansicht nach gibt es sowieso noch viel mehr Streamingdienste, auch aus dem Ausland, die hier überhaupt nicht aufgeführt sind.

Naja, wenn sich dein Prof damit aber auch nicht auskennt, kannst das ganze ja so lassen.

Ich würde dir Empfehlen für deine Umfrage einen extra Thread auf zu machen. Vielleicht kannst dich auch mit einem mod kurzschließen wegen den 15-Beiträge-Regel. Solche Umfragen für Abschluss- und Studienarbeiten gab es hier schon ein paar.
Erstmal danke das du teilgenommen hast und für deine konstruktive Kritik.

Es ist natürlich klar, dass die einzelnen Streaming-Dienste nicht alle gleich sind. So ist natürlich Soundcloud nicht mit Spotify zu vergleichen, allerdings im weitesten Sinne sind sie aber alle Dienste bei denen die Musik gestreamt wird und darum geht es erstmal nur, in der Umfrage zumindest. Genauso ist ja auch bei LastFM, was ja eher ein Radio ist. Ich denke aber, wenn man das alles in der Umfrage berücksichtigen möchte, wird es zu komplex und verwirrend. In der schriftlichen Ausarbeitung wird natürlich im Rahmen der Marktanalyse genauer und differenzierter darauf eingegangen. Aber wie gesagt, bei der Umfrage geht es "nur" darum herauszufinden welche und in welchem Umfang (also kostenlos oder kostenpflichtig) sie genutzt werden.

Zum zweiten Punkt: Natürlich gibt es auch noch mehr Dienste, die ausgewählten sind aber die mit den größten Musikbibliotheken. Desweiteren sind für mich auch nur Dienste relevant, die auch in Deutschland verfügbar sind. Pandora ist zum Beispiel in den USA ganz groß, gibt es aber bei uns (noch) nicht. Ich denke es würden dann auch zu viel werden und daher macht es Sinn sich auf die "größten" zu konzentrieren.

Viele Grüße,

Fabian
 
 
Oben