Suche Helfer

G

Gast27

Guest
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und hoffe hier die richtige Plattform gefunden zu haben. Eigentlich habe nicht so viel mit dem Produzieren, Mixen oder Bearbeiten von Musik zu tun. Ich bin nämlich Aerobic Trainerin. Aber ich suche Leute, die das können.

Ich arbeite am Schluß meiner Stunde mit einem "Finale". D.h. ich nehme ganz "normale" Lieder, meist House / Techno, die auch in den Charts sind (z.B. Because the Night, Hard to say I'm sorry usw.) und dazu wird "abgetanzt". Leider sind da manchmal viel zu viele Breaks drin.

Ich suche also Leute, die mir hier und da mal 4 oder 8 Takte aus dem Lied rausschneiden, so daß man es nicht hört , ans Ende ein "Feuerwerk" / Abschlußknall setzen oder das ganze einfach mal langsamer pitchen.

Ich bin auch bereit etwas dafür zu bezahlen, bin aber nicht Bill Gates  ;) ! Es wäre hilfreich, wenn meine "Helfer" aus dem Raum Bochum komme würden zwecks treffen, anhören und erklären.

Wäre echt toll, wenn sich jemand finden würde.  :D

Grüße,
dance2heaven
 

Bruce

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.606
Ort
vom Dorf
endless hilft dir zwar schon, aber nur so als Tip:
Es gibt auch Techno-Stücke, bei denen nicht so viele bis keine Breaks drin sind.
MfG Bruce
 

DJHT

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
550
Ort
Schranzbach
Tut mir leid aber weder Because The Night noch Hard To Say I´m Sorry hat was mit Techno geschweige denn House zu tun!
Das ist Pop bzw Dance !!
Techno in den Charts gibts eh nur sehr selten, mir fällt spontan nur Elektrochmie LK und The Horrorist ein.
 

JohnD

trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
848
Ort
Hamburg
was solls - ich habe meinen Deutschlehrer auch gehasst!
Aber ich glaube, dass man das schon gar nicht vernünftig lösen kann. Die Lieder leben ja eigentlich von ihrem Break. Dann könnte man auch gleich einen langen Track produzieren, der direkt auf deine Anforderungen zugeschnitten ist.
Aber ohne Breaks geht das nicht, würde ich mal so sagen.

ciao, JohnD.
 

Daywalker

DJ a.D.
Mitglied seit
10 Nov 2000
Beiträge
1.294
Ort
Weinheim
Ich glaube, dance2heaven geht's nur darum, ein bisschen flotten Beat am Stück für ihre Kurse zu bekommen... Die Leute zahlen da halt die Kursgebühr, damit sie ins Schwitzen kommen und nicht, damit sie in der Ecke stehen und den tollen Flächen lauschen... Ist halt kein Club, sondern ein Aerobic-Kurs. ;)
 

PhoneX

Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.565
Ort
bei Aachen
...naja, in diesem thread muss mans nicht wirklich auch noch anfangen (wenn ich das schon sag, will das was heißen ;) )
 

JohnD

trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
848
Ort
Hamburg
so hatte ich das ja auch verstanden, nur denke ich, dass sich das nicht unbedingt gut anhört, wenn man nur die Rhythmus Parts der Tracks zusammenmixt.
Wieso macht man dann nicht eben einen Track, der dann nur Rhythmus und Bass enthält? Naja...

JohnD.
 
G

Gast27

Guest
Hallo,

'tschuldigung, daß ich die Lieder in die falsche Sparte geschoben habe. Ich habe - wie bereits erwähnt - nicht die Mordsahnung. Bitte nicht gleich schießen!  :gun:

Daß die Musik von den Breaks lebt, ist schon richtig. Manchmal sind für meine Zwecke aber zuviele Breaks drin. Da ich mit festen Choreographien (Schrittfolgen) arbeite, muß ich die Leute an den entsprechenden Stellen immer "einfangen" bevor es weiter geht. Kann wenn's zuviel ist, echt stören.

Grüße,
dance2heaven   ;)
 

Bruce

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.606
Ort
vom Dorf
Nich, dass ich hier nachher noch als Mitauslöser der Diskussion gelte:
Mein Posting war nicht so gemeint.
Wollte nur n Tip geben.

@dance2heaven:
Falls du mal Techno-Tracks ohne Breaks kennenlernen willst, check mal was von ...
Jeff Mills, Ben Sims, Marco Carola, Richie Hawtin
(um nur mal vier der Bekanntesten zu nennen). Wunderschön treibende, perkussive Musik.

Du hast dein Posting nicht in die falsche Sparte gemacht. Sonst hätten die Moderatoren es schon verschoben.
 
Oben