Turntables and Drinks dont mix....

R
Ropeymixes
New member
Mitglied seit
21 Sep 2003
Beiträge
1
Reaktionen
0
Ort
Dreieich
Ich spiele ab und zu auf privaten Parties. In den meisten Fällen bringe ich meine Decks und Mixer mit, weil ich am liebsten auf meinem eigenen Equipment spiele. Der Aufbau der Soundanlage beginnt mit dem Abräumen des Küchentisches, der dann in der „dance area“ aufgestellt wird und darauf wird die Anlage aufgebaut. Da der Küchentisch immer tiefer ist als die Turntables, entsteht eine große Fläche hinter den Decks, die von den Tänzern als Ablage für Drinks genutzt wird. Es ist unmöglich dies zu verhindern. Der eine oder andere Aschenbecher findet hier auch seinen Platz. Es kam mir nie in den Sinn, dass diese Situation sehr gefährlich für die Soundanlage sein kann.

Vor einigen Monaten war es mal wieder so weit; Die Party war am beben als ein Gast versuchte, seine Zigarette im Aschenbecher hinter den Decks auszudrücken. Die Zigarette landete nicht im Aschenbecher, sondern auf meiner Lieblingsplatte, die ich als nächstes auflegen wollte. In weniger als einer Millisekunde war diese Platte unbrauchbar.

Gerade als ich mich etwas beruhigt hatte, stolperte jemand gegen den Tisch und dabei kippten vier oder fünf fast volle Bierdosen um. Zwei davon kippten direkt auf den linken Plattenteller und eines ergoss sich über den Mixer. Dadurch gab es einen Kurzschluss und die Soundanlage war hinüber. Es dauerte etwa eine Stunde, bis wir eine Alternative aufgebaut hatten, aber bis dahin waren die meisten Partygäste gegangen. An diesem Abend beschloss ich, entweder nicht mehr mit meiner Anlage auf Parties zu spielen oder eine Lösung für dieses Problem zu finden. Ich habe das Internet und verschiedene Läden nach so einer Lösung
durchsucht, jedoch ohne Erfolg
Kann mir jemand einen Tip geben..... :) :) :)
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
Als Redface und ich in Dachau gelegt haben, war es ähnlich. Also es ist zum Glück nichts passiert aber es war auch eine große Fläche, also vor dem Dj Set...

Auch dort haben die Leute ihre Getränke abgelegt. Auch wenn es nicht mein Equipment war (Set war vom redi) hatte ich schon ein bissele "Angst"

Da es schnell passiert, dass jemand mit der Hand ein Bier oder ähnliches umstoßt...Wie gesagt zum Glück ist nichts passiert.

Aber da ich bei solchen Sachen nicht immer hoffen will sondern auf Nummer sicher gehen will, würde ich an deiner Stelle in den Baumarkt gehen und bissele Holz kaufen...

Dann einfach was basteln, ich würde in Richtung Kasten gehen...

Oder so...

http://www.soundlabor.de/photos/vipcode/pages/IMG_0011.htm

War ein Event, dass von meinem Bruder (mit noch einem Kollegen) veranstaltet worden ist... (www.soundlabor.de)

Das ist eine gute Lösung finde ich... Die Weiße Wand kannst du natürlich noch höher machen, aber nicht zuuu hoch... *g*


Es gibt sicher noch viele andere Möglichkeiten, aber ich finde diese (siehe link) reicht aus...

Cu Slex
 
IloveTechno
IloveTechno
Gimme a funky groove
Mitglied seit
29 Okt 2002
Beiträge
1.173
Reaktionen
5
Ort
Darmstadt
Gerade als ich mich etwas beruhigt hatte, stolperte jemand gegen den Tisch und dabei kippten vier oder fünf fast volle Bierdosen um. Zwei davon kippten direkt auf den linken Plattenteller und eines ergoss sich über den Mixer. Dadurch gab es einen Kurzschluss und die Soundanlage war hinüber.

:-C

Mein Herzlichstes Beiled erstmal wegen der Platte und dem restlichen Equipment ;-)

Das ist so ziemlich das schlimmste was einer Party und vor allem dem DJ passieren kann.

Worst case auf jeden Fall. Aber man kann nur daraus lernen und das haste :/

Danke für den nett geschriebenen Bericht, werde mir in Zukunft genau überlegen wo ich mein Equipment aufbaue. O-)

Und am besten das Pult mit einem
mit spannung geladenem Maschendrahtzaun abgrenzen

;)
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
[quote author=stocky link=board=13;threadid=8535;start=0#85939 date=1064160289]
Sowas wie der Slex da vorschlägt ist auch nicht schlecht.

Wenn dir das alles zu sperrig ist, kannst den Mixer auch gut in ein Winkelrack schrauben. So "schwebt" er über der Bierpfütze.

http://www.dj-laden.com/shop/bilder/mittel/590010.jpg
[/quote]

Ja das ist auch sehr gut...

Und die Idee vom Dennis mit dem Maschendrahtzaun ist auch net schlecht... :)
 
S
SilverStream
Well-known member
Mitglied seit
26 Jan 2003
Beiträge
112
Reaktionen
2
Ort
Hagen
schild ?

"do not place drinks here?" :D

kann doch nit so schwer sein :eek:
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
Naja ob die Partyleutz das Schild dann auch wirklich beachten?

Ich würde auf Nummer sicher gehen und mir so einen Kasten basteln...

Cucu
 
IloveTechno
IloveTechno
Gimme a funky groove
Mitglied seit
29 Okt 2002
Beiträge
1.173
Reaktionen
5
Ort
Darmstadt
[quote author=SilverStream link=board=13;threadid=8535;start=0#86035 date=1064231527]
schild ?

"do not place drinks here?" :D

kann doch nit so schwer sein :eek:
[/quote]

Ich seh Dich dann schon schreiben...

"nachdem die Ablage doch voll mit Drinks war, stiess irgend so ein dösbaddel an mein Schild "dont place drinks here" welches sich dummerweise vornahm genau auf meinem Tonarm zu landen. Dies hatte zu Folge das meine Lieblingsplatte einen Kratzer abbekam und ich einen solchen Schrecken, das ich rückwärts in die PA fiel was einen Stromausfall im ganzen Haus auslöste..."

;)
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
Ja so in etwa wird dann die nächste Story...

Aber hören wir auf, nicht das wirklich nochmal so eine Kacke passiert...

Ich würde mich echt derbe scheiße fühlen, also bei so ner Sache (sorry für die umgangsform, aber es ist wirklich ne scheiß sache)

Also Baumarkt..... BRETTER und los gehts mit der Bastelstunde
 
M
mctobi
Well-known member
Mitglied seit
18 Sep 2003
Beiträge
118
Reaktionen
0
Ort
LUK
mal sone frage, wer haftet dafür wenn einem sowas passiert?
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Entweder man findet jemanden (am besten den Schuldigen), der das seiner Haftpflichtversicherung meldet, oder man ist selber der Dumme und muss neu kaufen.

Bei Personenschaden (Stromschlag, Brand durch Kurzschluss, etc.) kann das ganz schön teuer werden. Schlimmstenfalls muss man sogar mit einer Anzeige/ Anklage wegen fahrlässiger Körperverletzung (mit/ ohne Todesfolge) rechnen, wenn man nicht dafür sorgt, dass die Anlage entsprechend gesichert ist. Nicht umsonst gelten bei öffentlichen VAs strenge Sicherheitsauflagen, die der TÜV kontrolliert.
 
D
DJ-F.M.G.
Active member
Mitglied seit
4 Sep 2003
Beiträge
30
Reaktionen
0
Ort
Freiburg
Hallo!
Ja über diesn Aspekt hatte ich noch gar nicht nachgedacht... Aber da kommt auch von meiner Seite die Frage auf, ob in dieem Fall nicht auch die Versicherung des Geschädigten zahlt!? und kann man eventuell mit einer Musikinstrumente-Versicherung, wie es Musiker haben sein Equipment versichern? Geht ja in die gleiche Richtung.
Würde mich einfach so mal interessieren...

Grüße
F.M.G.
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Versicherungen für Plattensammlungen gibt es soweit ich weiß, da diese ja DAS Kapital schlecht hin eines DJs sind. Für Equipment gibt es sowas für PA-Verleiher o.ä. auf jeden Fall. Ob sich das für unser einen lohnt weiß ich nicht.
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
[quote author=stocky link=board=13;threadid=8535;start=0#86732 date=1064694962]
Versicherungen für Plattensammlungen gibt es soweit ich weiß, da diese ja DAS Kapital schlecht hin eines DJs sind.[/quote]

Jo gibt es...
eins will aber die Versicherung auf jeden Fall-- > BELEGE!

Über die normale Haftpflichtversicherung geht aber in den meisten Fällen schon sehr viel... also bei Equipment auf jeden Fall, klar den schuldigen sollte man schon finden...
 
 

Neue Themen


Oben