UBS: MultiTouch-Technologie hat bei Apple große Zukunft

G

Gast15453

Guest
Zusammen mit dem iPhone stellte Apple auch die Technologie "Multi-Touch" vor, eine berührungsempfindliche Oberfläche, die aber weiter entwickelt als viele andere Lösungen dieser Art ist. Einem Bericht von UBS Investment Research zufolge, wird Multi-Touch noch eine große Zukunft bei Apple haben und den Weg in zahlreiche andere Produkte finden. Apple habe sich in die gleiche Position gebracht, wie mit der Einführung des revolutionären Click-Wheels beim iPod. Anfangs habe man noch mehr auf andere Dinge geachtet, dann wurde aber das Potenzial deutlich.
Bereits für das nächste Jahr erwartet UBS erste Touchscreen-Macs sowie Tablet-ähnliche Notebooks. Zudem seien Touchscreen-iPods sehr wahrscheinlich. Die Einführung von Multi-Touch werde Apple wieder hohe Wachstumsraten einbringen, was dann im Folgeschluss für noch höhere Umsätze sorgen wird.

Quelle: Mactechnews


Das wäre ein Traum, ein Touchscreen worüber ich Rane SSL steuern könnte, besser efektiver gehts nimmer, grade weil ich selber auch nicht so der Freund von Tastaturblabla bin, da mach ich mich immer schwer drinne.

Bin gespannt und werde das sehr aufmerksam weiterverfolgen.
 
M

Mr. Hahn

Well-known member
Mitglied seit
Jan 2007
Beiträge
403
Reaktionen
14
Das wäre ein Traum, ein Touchscreen worüber ich Rane SSL steuern könnte, besser efektiver gehts nimmer, grade weil ich selber auch nicht so der Freund von Tastaturblabla bin, da mach ich mich immer schwer drinne.
ja immer schön mit fettigen händen:D ; ich frag mich auch wie sich der iphone screen verhält wenns regnet....naja insgesamt ist die Technologie aber sicher sinnvoll und zukunftsfähig;
 
M

Mr. Hahn

Well-known member
Mitglied seit
Jan 2007
Beiträge
403
Reaktionen
14
ja schon.......abgesehen davon das der neue screen ja 2 berührungen gleichzeitig regestrieren/verarbeiten kann:p
 
Tetraden

Tetraden

I can Breathe
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
366
Reaktionen
59
Ort
Magdeburg
Öhm... also in dem MacBook Pro mit dem ich arbeiten darf muss schon ein Multitouch interface sein. Da kann man mit 2 Fingern auf dem Mauspad scrollen.
Hab mich da schon übel an die Funktion gewöhnt und wenn ich dann hier sitz versuch ichs immer zu nutzen.

Ansonsten gibts ja schon diesen komischen 5 Punkte Controller für den Rechner, da ist auch ein Display drunter also kann man das bestimmt auch zweckentfremden. Das ding is aber arschteuer, vielleicht is die Technik von Apple billiger.

EDIT: Dieser komische 5 Punkte Controller kann 20 Punkte und heißt Lemur. ^^ Siehe unten.
 
Zuletzt bearbeitet:
marvis

marvis

Musikschwein
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
2.131
Reaktionen
135
Ort
Köln
Also wenn es nicht unbedingt mobil sein muss, dann kann man einen Multitouch-Tisch sogar selber bauen. Ein ehemaliger Kollege von mir hat das mal gemacht, da gibts auch schon Literatur zu.

Man braucht eigentlich nur einen handelsüblichen Beamer, eine Webcam, eine Plexiglasplatte und einige (möglichst leistungsstarke) Infrarot-LEDs. Die LEDs baut man dann in nicht zu großen Abstand seitlich an die Platte dran (besser: kleine Löcher bohren) und gibt ihnen Saft. Mit dem Beamer projiziert man dann von unten ein Bild dagegen (am besten irgendeine milchige Folie drunter kleben) und die Webcam (am besten mit Infrarotfilter davor) kann sehen, wenn man die Platte an einer Stelle berührt. Dann wird nämlich das Licht durch den Fingerkontakt abgelenkt und geht nach unten weg.

Ist zwar nichts, was man an einem Nachmittag baut, und die Software muss man sich bisher auch noch selber stricken, aber im Forschungsbereich gibt es schon einige Leute, die mit diesem Prinzip experimentieren. Ist ziemlich cool, hab das Ding auch schon einige Male selber benutzt. Das kann z.B. so aussehen (das ist allerdings nicht der Typ, den ich meinte):

http://www.youtube.com/watch?v=LByAFrcOwJk
 
Nicholas Vegas

Nicholas Vegas

Play to Win
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
1.257
Reaktionen
101
Ort
InDaHousE
Naja , das mit den Multi Touch Screen ist aber auch nicht auf
Apples mist gewachsen, der neue
Jazzmutant LEMUR Controller kann das schon. :rolleyes:



Apple wirds es vermutlich wieder am besten vermarkten
können ( nicht nur dank einer Jünger ;) )
 
Apfelmann

Apfelmann

Minimalist
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
350
Reaktionen
24
Hehe, das Video ist echt cool! :) - Trotzdem bin ich eher skeptisch, was so Multitouch-Zeugs angeht: Statt auf einer Tastatur auf einem Display schreiben? Wie einen Drehregler bedienen? Fettige Finger? Stress in der Disko und dann auch noch an die richtigen Stellen tippen? 8 Stunden mit den Händen am Bildschirm rumfuchteln, wenn man am Computer arbeitet?

Irgendwie kann ich mir das alles nicht so richtig vorstellen. Wirklich cool ist einzig und allein ein Zeichenpad, um im Illustrator was zu zeichnen. Aber dieses Bildschirmrumgefummel überzeugt mich nicht, wenn es um die Praxis geht. Mein PowerBook und iPod ist so schon genug verschmiert...

ciao,
Stefan
 
Nicholas Vegas

Nicholas Vegas

Play to Win
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
1.257
Reaktionen
101
Ort
InDaHousE
Das zeichenpad für Illustrator & co
gibts aber auch schon länger von Wacom ;) ist halt nur schweineteuer ( leider ) aber saugeil.



Wacom - Cintiq
 
Apfelmann

Apfelmann

Minimalist
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
350
Reaktionen
24
Also dass es schon lange Zeichenpads gibt und es für die Entwicklung kein iPhone gebraucht hat, ist mir schon klar. ;) - War halt so gemeint, dass Zeichenpads (hätte den Namen nehmen sollen) die imho einzige wirklich sinnvolle Möglichkeit sind sowas wie einen Touchscreen zu verwenden.

ciao,
Stefan
 
Nicholas Vegas

Nicholas Vegas

Play to Win
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
1.257
Reaktionen
101
Ort
InDaHousE
Da gebe ich dir absolut recht.
Die finger-schmiererei auf den ( Tablet ) Pcs
will ich mir erst gar nicht vorstellen.
 
Apfelmann

Apfelmann

Minimalist
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
350
Reaktionen
24
Jetzt schauen wir halt mal. Letztendlich wird es, wenn diese Touchscreens mal nicht mehr so teuer sind und dementsprechend häufig verbaut werden, sicherlich auch einige Anwendungsbereiche geben, die sinnvoll sein können. Aber bis jetzt kann ich mir da nix vorstellen, was über Spielerei hinaus geht...

ciao,
Stefan
 
bassline8

bassline8

DJ Rentner
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
2.612
Reaktionen
131
generell gibts das schon ewig, grade im grafiksektor.
ich hab selber ein kleines grafiktablet...schon min. 8jahre und das war da schon aaalt :)
Jau, aber der Witz ist doch das integrierte Display in diesem Falle. Solche Lösungen gibt es noch nicht soooo lange.:)
 
Nicholas Vegas

Nicholas Vegas

Play to Win
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
1.257
Reaktionen
101
Ort
InDaHousE
Also mit direkt auf dem Display malen / zeichnen
gibts "erst" seit 3/4 Jahren.
Was in Computer zeitrechnung allerdings
20 jahren entspricht.

Ich weis nicht genau, glaube aber das es sogar
die von Wacom sind die das erfunden haben,
zumindest haben die das mit dem Cintiq
kommerzialisiert.
 
marvis

marvis

Musikschwein
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
2.131
Reaktionen
135
Ort
Köln
Ich glaube, es würde niemand behaupten, dass ein Multi-Touch-Display so die Allzweckwaffe ist. Aber für einige Anwendungen sind sie sehr praktisch, z.B. bei der Interaktion mit großen Karten. Manchmal sind Regler doch besser, manchmal sind Maus&Tastatur ok, aber manchmal möchte man eben doch was anderes haben.

Zeichnen ist da sicher eine Anwendung, das Wacom Cintiq (das übrigens wirklich extrem geil ist) ist da sicher ein gutes Beispiel.

Man sollte die Multi-Touch-Technologie sicher nicht überbewerten, aber für einige Anwendungen ist es sicher super, diese Technologie zur Verfügung zu haben.
 
Themen-Starter Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Raffy98 Bits and Bytes 35
eno Bits and Bytes 29
 
Oben