Wann ist es legal ein Bootleg öffentlich zu spielen?

G

Gast1490

Guest
Hi-di-ho!

Mich beschäftigt seit längerem die Frage, wann es für mich als DJ legal ist ein Bootleg im Club/Disco etc zu spielen?

Muss ich den gesammten Tonträger erwerben oder reicht es beide gebootlegten Titel zu besitzen wenn nur diese benutzt werden und keine anderen Samples enthalten sind und dann den Bootleg im Internet herunterzuladen?

Weil das würde mich echt mal interessieren wie das so mit der Legalität dabei ist, bei Bootlegs ist das ja immer so ein Ding, wenn einer da Ahnung hat bitte mal hier mitteilen.

Danke schon mak, Mo
 
silver

silver

!!! Astronavigatrice !!!
Mitglied seit
11 Jun 2003
Beiträge
137
Reaktionen
0
Ort
k-pax
also rein technisch gesehen ist n bootleg n bootleg und somit
halt n bootleg - nun ja auch wenn du n bootleg aus 2 songs
hast wie beispielsweise saltshaker einer war, darfst du theoretisch
den mix beider songs nicht spielen wenn du die genehmigung der verlage und komponisten und sogar der producer nicht
hast weil die alle rechte daran haben....vielleicht gefällt es
madonna ja nicht wenn sie mit stardut zusammengemischt wird und könnte ablehnen.
da du diese zustimmungen nie erhalten wirst und es sich auch nicht lohnt ist es ganz klar - ein booteg ist verlags/gema technisch immer ein "verbrechen" nur findet das ganz halt im "grau"-markt statt und niemand wird die je an bein pissen wenn du so n teil spielst - du hast es ja nicht hergestellt und nicht mal dann passiert viel - ausser es wird n hit und dann wird
fleissig geklärt......
 
JohnD

JohnD

trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
848
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
gilt das gleiche auch für Coverversionen, für die man keine Genehmigung hat?

JohnD.
 
silver

silver

!!! Astronavigatrice !!!
Mitglied seit
11 Jun 2003
Beiträge
137
Reaktionen
0
Ort
k-pax
@johnD

na eigentlich schon - wenn du das teil nachspielst, musst du aber
wenigsten die original producers nicht fragen da die kein anderweitig
produziertes materail verwendest.......alles rein technisch gesehen....
im normal fall wird wenig abgeklärt....auf vinyl-basis so gut wie garnix
wer soll da was machen die 4-8 wochen die ein vinyl aktuell ist
reichen nicht mal um ein gerichtsverfahren einzuleiten also
wird das eigentlich immer stillschweigend hingenommen.
nur wenn ne groose company komt und ne cd machen will muss man es klären......
aber - wer ungeklärte coverversionen pressen lässt und keine
gema gebühren zahlt macht sich schuldig genauso
wie der der sie spielt und keine abgaben macht.......ist aber
alles lächerlich und interessiert im club echt niemanden.....
 
G

Gast1490

Guest
Äh, ich meinte das jetzt nicht aufs Produzieren gedacht. sondern ich hab ein geniales Bootleg bei einem Filesharing-Tool gefunden wo 2 verschiedene Platten gemischt wurden, aber leider ist dieses partout nirgendwo mehr erhältlich.
Ich frage jetzt ob es legal wäre wenn ich die beiden Platten, die im Bootleg gemischt wurden, kaufe und mir dann das Bootleg aus dem Netz ziehe und brenne, weil ich hab ja alle darin vorkommenden Teile praktisch schon erworben ...
 
JohnD

JohnD

trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
848
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
wenn das Bootleg nicht von den urpsrünglichen Urhebern genehmigt ist, ist es prinzipiell illegal. Ansonsten müsstest du dich an den Urheber des Bootlegs wenden.

Da Bootlegs i. A. aber illegal sind, hast du keinen, an den du dich wenden kannst... Wenn ich auf einer Party wäre, würde ich es aber trotzdem einfach spielen. Es interessiert keinen, ob es legal oder illegal ist...

Das du aber beide Teile des Liedes hast, zählt auf jedenfall nciht - es sei denn, du könntest die genauso mischen wie das Bootleg (live mischen)...

JohnD.
 
M

Marc_Blend

Member
Mitglied seit
22 Jan 2005
Beiträge
6
Reaktionen
0
@ RubyDub!!

der ist gut "lol" das spielen geht auf jedenfall.
Nur den Track selber nachproduzieren definitv nicht.

@JohnD

Es sollte dem Tanzvolk aber mal klargemacht werden das illegal downloaden nicht gut für uns alle ist ;-)
Die Dj's sollten auch mal mehr einkaufen in Recordstores.
In der Filmindustrie ist das nicht so schlimm. Wenn man sieht was Do./Fr./ Sa und So so im Kino los ist.
Früher hat man auch für Musik Geld bezahlt. Jetzt kommt man sogar noch günstiger weg wenn man sich ein Album downloadet.

Gruß Marc
 
marvis

marvis

Musikschwein
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
19 Sep 2003
Beiträge
2.132
Reaktionen
135
Ort
Köln
Soweit ich weiss ist das Spielen eher unkritisch. Sogar L1ve hat ja mal ein Bastard Pop-Special gemacht. Das Anbieten ist eher das Problem.
Als reiner DJ würde ich mir da aber keinen Kopf drum machen und einfach spielen.
 
G

Gast401

Guest
Tut mir Leid das ich das Thema nochmal rauswühle.

Es gab bzw. es gibt ein Bootleg Pack von DJs from Mars.
Das haben die einfach so online gestellt mit einem Youtube Video von ihnen zusammen. Darf man das dann öffentlich spielen oder muss man sie dann noch anschreiben? :s
 
kblsalat

kblsalat

dänzen!
Mitglied seit
17 Aug 2011
Beiträge
232
Reaktionen
0
Ort
Technische Fakultät :\
Tut mir Leid das ich das Thema nochmal rauswühle.

Es gab bzw. es gibt ein Bootleg Pack von DJs from Mars.
Das haben die einfach so online gestellt mit einem Youtube Video von ihnen zusammen. Darf man das dann öffentlich spielen oder muss man sie dann noch anschreiben? :s

das kommt darauf an, unter welcher lizenz die das veröffentlicht haben.
 
kblsalat

kblsalat

dänzen!
Mitglied seit
17 Aug 2011
Beiträge
232
Reaktionen
0
Ort
Technische Fakultät :\
Naja, 1. ist die Frage, ob die überhaupt selbst die Rechte an ihren Produktionen haben, das hängt davon ab, ob sie eine Erlaubnis der Rechtsinhaber der Originaltracks haben. Das nächste Ding ist dann, unter welchen Konditionen die das veröffentlicht haben - ausdrücklich lizenzfrei, unter 'ner CC-Lizenz, etc. Wenn da nichts dazu steht, würde ich die einfach mal anschreiben.
 
G

Gast401

Guest
Ja ok. Ich weiß nur das bei Tristan Ganger bei seinen Bootlegpacks ne Wav datei mit bei ist wo gesagt wird das man es nur sehr laut spielen darf. :D Und da ist ne Word datei mit bei wo drauf steht ausdrücklich zu promo zwecken. Also zum spielen aber nicht zum weitergeben. Das ist doch quasi ne art erlaubnis oder? :D
 
P

Patrick La Rogg

Well-known member
Mitglied seit
12 Mai 2011
Beiträge
476
Reaktionen
0
Ort
Schweiz / Bern
Also bei den DJs from Mars steht meistens nichts dabei. Ist eine .zip-Datei, welche irgendwo hochgeladen wurde und steht zum freien Download zur Verfügung... so wie ich es in Erinnerung habe. Ist aber schon eine Zeit lang her...
 
 
Oben